Wo Massepunk and Poti setzen?

von cashew137, 09.11.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. cashew137

    cashew137 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.08
    Zuletzt hier:
    30.03.11
    Beiträge:
    13
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.11.08   #1
    Hallo alle zusammen,

    ich bin dabei meine Gitarre erstmalig zu modifiziert. Ich bin aber ein Elektronik-Neuling... daher hakt es bei mir gewaltig, wenn nicht alles so läuft wie in der Anleitung beschrieben.

    Für mein Projekt brauchte ich (Dual-)Potis. Da aber die Musikläden mich nicht damit ausstatten konnte, habe ich diese bei Conrad besorgt.

    Jene hier:
    http://www1.conrad.de/fas6/fh.php?fh_host=http://www1.conrad.de&fh_session=/scripts/wgate/zcop_b2c/~flN0YXRlPTMzNTYyNDIxMzU=?&fh_pic_url=&layout=b2c&finder=&fh_params=fh_search%3Dpoti%2B220k%26fh_secondid%3Db2c445827%26fh_lister_pos%3D0%26fh_location%3D%252f%252fb2cconrad_de_b2c%252fde_DE%252f%2524s%253dpoti%255cu0020220k%26fh_eds%3D%25c3%259f%26fh_refview%3Dsearch
    http://www1.conrad.de/fas6/fh.php?fh_host=http://www1.conrad.de&fh_session=/scripts/wgate/zcop_b2c/~flN0YXRlPTMzNTYyNDIxMzU=?&fh_pic_url=&layout=b2c&finder=&fh_params=fh_search%3Dpoti%2B220k%2Bstereo%26fh_secondid%3Db2c446084%26fh_lister_pos%3D1%26fh_location%3D%252f%252fb2cconrad_de_b2c%252fde_DE%252f%2524s%253dpoti%255cu0020220k%255cu0020stereo%26fh_eds%3D%25c3%259f%26fh_refview%3Dsearch

    Jetzt sind die aber nicht rund, sondern eckig, und aus Kunststoff mit Metallplatte anstatt komplett aus Metall.

    Das Problem: der Lötzinn hält nicht auf der Rückseite, wo man ja normalerweise meinem bescheinden Verständnisses nach all Portis miteinander zur Masse hin verbindet.

    Sind diese Potis vielleicht von grundauf anders? Kann ich diese gar nicht auf diese Weise mit der Masse verbinden? Was kann ich tun?

    Vielen Dank schon mal für konstruktive Hilfe!
     
  2. Uwe.s.

    Uwe.s. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.07
    Zuletzt hier:
    26.09.20
    Beiträge:
    729
    Ort:
    Detmold
    Kekse:
    2.909
    Erstellt: 09.11.08   #2
    Hallo Cashew,
    es wäre gut. zu wissen, was Du bauen willst. Die Potis, die Du gekauft hast, würde ich zum Gitarrenbauen eher nicht nehmen ( Plastik ist tendenziell nicht so stabil). Aber jetzt hast Du sie und wenn Du sie benutzen willst, rate ich Dir:
    Da Du den Massepunkt nicht auf dem Poti setzen kannst, hol Dir die "Masse" von der "Masse" des Klinkensteckers ("Ring", nicht "Spitze"). Löte dort ein Kabel an,das bis zu Deinem Poti reicht und denkt Dir: "Dass ist jetzt mein Massepunkt, wenn ich schon keine Metallpotis habe".
    Das sollte dann funktionieren.

    Gutes Gelingen
    uwe.s.
     
  3. cashew137

    cashew137 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.08
    Zuletzt hier:
    30.03.11
    Beiträge:
    13
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.11.08   #3
    Danke für die Antwort, aber müssen die Potis selbt nicht auch noch verbunden werden? Auf Schlatplänen sehe ich wie die Rückseiten der Potis mit Draht miteinander verbunden werden, und dann an den Klinkenstecker (Ring) gehen. Wie kann ich das denn mit diesen Potis bewerkstelligen?
     
  4. Uwe.s.

    Uwe.s. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.07
    Zuletzt hier:
    26.09.20
    Beiträge:
    729
    Ort:
    Detmold
    Kekse:
    2.909
    Erstellt: 09.11.08   #4
    Hallo Cashew,
    Du hast Recht, besser wäre es wegen der abschirmenden Wirkung, wenn die Potigehäuse alle miteinander auf Masse lägen; geht aber nicht, weil sie aus Plastik sind. Meine Lösung ist eine Ersatzlösung, die aber auch funktionieren sollte. Um die abschirmende Wirkung zu bekommen, kannst Du ja z. B. das Schlagbrett (Ich weiß immer noch nicht, was Du eigentlich bauen willst) mit abschirmender Kupferfolie bekleben und die auf Masse legen (s.o. "Ring").

    Viel Erfolg

    uwe.s.
     
  5. cashew137

    cashew137 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.08
    Zuletzt hier:
    30.03.11
    Beiträge:
    13
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.11.08   #5
    Hey Uwe,

    hier der Link zum Schaubild.

    http://www.fender.com/support/diagrams/pdf_temp1/stratocaster/0117602B/SD0117602BPg2.pdf

    Die Verbindung der der Potis dient also der Abschirmung? Es ist also für das Funktionieren derselben nicht wichtig?

    Ich sollte noch erwähnen das auf der Rückseite der Potis eine Metallplatte sitzt; auf der hält ja aber der Zötzinn nicht.

    Gern hätte ich auch echte Gitarren-Potis genommen, habe aber bei keinen der 3 Großen (Thomann, M-Produktiv, M-Store) ein Dual-Poti im Angebot entdecken können.
     
  6. Uwe.s.

    Uwe.s. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.07
    Zuletzt hier:
    26.09.20
    Beiträge:
    729
    Ort:
    Detmold
    Kekse:
    2.909
    Erstellt: 10.11.08   #6
    Guten Abend Cashew,

    danke für den Link, jetzt kann ich mir vorstellen, was Du vorhast.

    Du hast das richtig verstanden, für die reine Funktion der Schaltung ist es nicht wichtig, dass die Potigehäuse miteinander verbunden sind, es geht auch mit einem Kabel anstelle der Potigehäuse als Masseleiter. Ich hatte aber schon mehr Ärger mit Plastikpotis als mit Metallpotis wegen der mechanischen Stabilität. An die Metallplatte der Potis würde ich den Lötkolben nicht solange halten, sonst verformen sich die Plastikteile eventuell durch die Hitze.
    Wenn der Link die Schaltung zeigt, die Du konkret aufbauen willst, rate ich Dir, im Forum zu fragen, ob schon mal jemand die Schaltung erfolgreich aufgebaut hat und welche Probleme es dabei gab. Da Du schreibst, dass Du Elektro-Neuling bist, kommen dabei hoffentlich ein paar gute Tipps rein.
    Mir ist z. B. nicht klar, welchen Wert das mittlere Poti haben muss. Ich hoffe, dass Du auch schon im Besitz des Teils mit der Nummer 35 bist (oder weißt was es kostet oder wer es Dir nachbauen kann).
    Da sind für mich noch einige Fragen offen.

    Ich wünsche Dir viele gute Antworten


    uwe.s.
     
  7. rockinghahn

    rockinghahn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.08
    Zuletzt hier:
    7.02.13
    Beiträge:
    187
    Kekse:
    383
    Erstellt: 11.11.08   #7
    Das Schaubild von Fender zeigt die Schaltung der Clapton Strat; Teil 35 ist aktive Elektronik speziell für diese Gitarre einschließlich 9 Volt Stromversorgung. Für Nicht-Eingeweihte ist der Bauplan als Vorlage untauglich.
     
Die Seite wird geladen...

mapping