Wo Noten (einzelne Songs, keine Tabs) kaufen?

  • Ersteller auflauf
  • Erstellt am

A
auflauf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.07.22
Registriert
08.04.21
Beiträge
95
Kekse
900
Moin!
Ich bin jetzt soweit, daß ich mir Noten einzelstückweise kaufe(n möchte). Mich nervt an Tabs, daß ich als rhythmisch unbegabter nicht unbedingt sehe, wie es gemeint ist und das Stück dazu hören muß. Außerdem sind die Tabs oft nur mehr oder weniger gut abgehört (immer noch besser, als ich das könnte). KOstenlose Noten sind oft auch schlicht nicht gut. Meinetwegen zahle ich auch 5€50 pro Stück. Ja, bei ultimate tabs bin ich Mitglied.
Meine Frage: bisher habe ich nur musicnotes.com gefunden und sheetmusicdirect.com. Gibt es noch etwas empfehlenswertes?

Aktuell suche ich Smokestack Lightning in einer (möglichst alten) Howlin Wulf-Version und Everybody needs somebody to love, Version egal.

Danke!
 
Zuletzt bearbeitet:
Bruce_911
Bruce_911
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.08.22
Registriert
28.04.16
Beiträge
1.494
Kekse
13.846
Hast du die 'Guitar Pro' Software?
Da ist bei allen Tabs auch die Notenschrift dabei.

Notationen, ob gekauft oder free sind meist nicht korrekt. Auch vermittelt die Notenschrift ja nicht, wo und wie das auf der Gitarre gespielt wird. So ein Bluesstück wie 'Smokestack' folgt ja in seiner Spielweise typischen Blueslick-Mustern. Wenn du dir da alleine anhand von Noten die vermutlichen Töne auf dem Griffbrett zusammensuchst, kann das ziemlich unbequem ausarten. Du brauchst also auch einen optischen Eindruck von Griffbilder und Skalen.

Manchmal hilft ein Youtube-Video, wenn man sich darin mit der Spielweise des Original-Künstlers beschäftigt hat. Es gibt eben eine Menge an Spieltechniken, die weder Noten noch Tabs widergeben können, zb, Dave Mustaines Spiderchord-Läufe.

Bei Ultimate Tabs gibt es ja auch Dateien für 'Guitar Pro'. Manche sind wirklich aufwändig und authentisch, sprich originalgetreu.

PS: " Everybody needs somebody to love" Da wird doch immer dieselbe Chordprogression durchgeschrammelt. dafür gibt es -zig Clips auf Youtube.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
A
auflauf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.07.22
Registriert
08.04.21
Beiträge
95
Kekse
900
Danke! Guitar pro habe ich gerade heruntergeladen, hm, mal sehen. Deine Hinweise wg Position auf Griffbrett und Spielweise sind wertvoll - dafür habe ich aber ja Tabs und anhören tue ich mir die Stücke eh.

Ich meinte eher: gibt es zuverlässige Anbieter von Kaufnoten mit großer Auswahl und guter Qualität außer den beiden, die ich gegoogelt hatte?

Nebenbei habe ich gerade gesehen, daß IRealPro, das ich mir mal zugelegt hatte, Smokestack lightning als backing track hat. Auch schön.
 
Lararon
Lararon
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.07.22
Registriert
25.05.22
Beiträge
14
Kekse
164
Ort
Köln
Hey! Ich kann Bruce hier nur Recht geben. Notationen haben immer Ihre "Tücken", aber vermitteln zumindest einen groben Überblick über das Geschehen. So sehe ich es jedenfalls. Wenn mir irgendwas unklar ist, greife ich auch auf YouTube und Co zurück, ist oft verständlicher als es in den Sheets der Fall ist (Ich spiele aber auch erst seit 2 Jahren, deshalb ist mein Wort nicht in Stein gemeißelt) Von meinem Gitarrenlehrer habe ich gelernt, das es auch viel darauf ankommt wie man selbst den Song interpretiert und weniger darum jede einzelne Note (zB. im Falle von Solos..) nachzuspielen.
Sheetmusicdirect.com ist für mich ne gute Adresse, ich beiße mich aber auch dort nicht auf Teufel komm raus darauf fest.

Grüße,
Lara
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
DerZauberer
DerZauberer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.08.22
Registriert
03.04.07
Beiträge
4.930
Kekse
73.874
Ort
München
PS: " Everybody needs somebody to love" Da wird doch immer dieselbe Chordprogression durchgeschrammelt.
...das ist bei "Smokestack Lighthin'" ja eigentlich auch so, Kollege Hubert Sumlin spielt da sehr effizient.

Ansonsten ist das halt eine Sache von Angebot und Nachfrage - es gab früher mal zu vielen Bands recht brauchbare Gitarren-Bücher, in der vor-Internet-Zeit, wo man eben nicht zu jedem Song irgendwie eine Tab kostenlos/illegal finden konnte. Da waren auch Fehler drin, aber die waren halt die "offiziellen" Versionen. Aber das halt meist Bücher, wie z.B. https://www.amazon.de/Eric-Clapton-...f=sr_1_2?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&crid=10FX8ALPC526Q

Howlin' Wolf habe ich auch als Buch, das hier ist als Orientierung ganz gut: https://www.amazon.de/Howlin-Wolf-Featuring-Recorded-Versions/dp/0793528151/
Für irgendwelche alten Blues-Nummern interessiert sich halt kaum einer, warum sollte also jemand versuchen die sauber aufzuschreiben? Kostet mehr Geld/Aufwand/Zeit als jemals damit zu verdienen ist. Wenn, dann findest du das eher für die Freaks als Buch zu einem spezifischen Künstler oder Musik-Stil.

Und in Richtung "rhythmisch unbegabt"... üben, üben, üben. Rhythmuspyramide, klatschen, hören (immer wieder), und "reingrooven"... und "Metronom".
Gut investierte 20 Minuten:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
A
auflauf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.07.22
Registriert
08.04.21
Beiträge
95
Kekse
900

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben