Workstation oder Arrangerkeyboard

von Tim128, 17.03.08.

  1. Tim128

    Tim128 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.08
    Zuletzt hier:
    9.05.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.03.08   #1
    Hallo

    Ich suche ein leichtes Keyboard (unter 18kg) mit folgenden Eigenschaften:
    - sehr gute Sounds (v.a. Naturinstrumente)
    - integrierter Sequenzer
    - wenn möglich Anschluss für Breathcontroller
    - relativ einfache Bedienung
    - keine Billig-Plastikgeklapper-Tastatur
    - wenn möglich 1 Anschluss für Mikrofon
    - Möglichkeit Song als Midifile oder Wave-File abzuspeichern zB. via USB

    Hab mich mal rumgeschaut und komme auf folgende Geräte:
    Yamaha PSR-S900
    Yamaha Tyros 2
    Yamaha Motif XS6
    Korg PA800
    Korg Pa2XPro

    Verwendungszweck:
    Entwurfmässiges Komponieren von Songs im Popmusik-Stil.
    Endbearbeitung / Feinbearbeitung erfolgt später im Computer.
    Habe festgestellt, dass meine Inspiration durch Computerprobleme immer wieder mal blockiert bzw. gestört wird. Mit anderen Worten befasse ich mich dann wieder mehr mit Computerproblemen als mit Komponieren. Das nervt.
    Deshalb suche ich ein Keyboard, wo ich mich voll aufs Musizieren konzentrieren kann.
    Den gemachten Entwurf könnte ich dann als Midifile oder Wave-File abspeichern und in Ruhe am Computer weiterbearbeiten.

    Grundsätzlich bin ich mir nicht sicher, ob ich dabei ein Arranger-Keyboard oder eine Workstation brauche.
    Ist es nicht so, dass bei einem Arrangerkeyboard mit der Zeit immer alles irgendwie gleich tönt?

    Ich danke dir vielmals für deine Hilfe!

    Gruss, Tim
     
  2. Tim128

    Tim128 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.08
    Zuletzt hier:
    9.05.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.03.08   #2
    Meine Fragen wären:

    1. Ist es nicht so, dass bei einem Arrangerkeyboard mit der Zeit immer alles irgendwie gleich tönt?

    2. Welches der oben genannten Geräte oder allenfalls Alternativen empfiehlst du für meinen Verwendungszweck?

    Vielen Dank für deine Beratung!
    Gruss, Tim
     
  3. Musiker Lanze

    Musiker Lanze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.322
    Ort:
    Rötha
    Zustimmungen:
    224
    Kekse:
    3.667
    Erstellt: 18.03.08   #3
    Hallo Tim

    Aus meiner Sicht würde ich Dir den XS6 empfehlen der eigentlich alles mitbringt was Du von einer gute Workstation erwarten kannst incl sehr guter Bedienung, Sounds, Tastatur etc.
    Klar sind das Pa2XPro oder Pa800 auch sehr gute Keys aber ich denke dass der XS da viele Vorteile bietet die man bei Keyboards vergebens sucht gerade in Sachen Sounds.

    Bei Interesse lies einfach hier meinen Testbericht zum XS Test Yamaha XS incl jede Menge Sound- und Performance Demos.

    last but not least werden sicher andere User Ihre Erfahrungen mit den benannten Keys posten denke ich.
     
  4. Tim128

    Tim128 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.08
    Zuletzt hier:
    9.05.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.03.08   #4
    Hallo Musiker Lanze

    Besten Dank für deine Meinung!
    Habe deinen Testbericht mit grossem Interesse gelesen und auch deine Sound-Demos runtergeladen.
    Der XS klingt wirklich recht druckvoll und klar (v.a. Bass & Drums).
    Die Sounds der Streicher und Holzbläser (Ausnahme Querflöte) finde ich durchschnittlich.
    Beim Tyros/S900 sind z.B. beim Sax noch Atem- und Klappgeräusche dabei. Ist das beim XS auch so?
    Werde den XS nun im Laden näher ausprobieren.

    Gruss und Dank!
    Tim
     
  5. Musiker Lanze

    Musiker Lanze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.322
    Ort:
    Rötha
    Zustimmungen:
    224
    Kekse:
    3.667
    Erstellt: 21.03.08   #5
    Nicht dass ich wüßte.
    Saxophone waren bisher bei Yamaha eh nicht unbedingt "der Bringer" ist aber am XS schon wesentlich besser geworden.
    Auch mit den neuen Soundsets die man bei easysound kaufen kann ist viel Brauchbares dabei.
     
  6. Mr. Blue Sky

    Mr. Blue Sky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    437
    Ort:
    Tief im Westen
    Zustimmungen:
    70
    Kekse:
    624
    Erstellt: 21.03.08   #6
    Wenn man Deine Anforderungen und den Verwendungszweck betrachtet, liegst Du bei Yamaha Motif XS sicherlich richtig. Die Frage ist natürlich auch, was Dir für ein Budget zur Verfügung steht, denn beim XS bewegst Du dich schon in der Oberklasse.

    Einen Motif ES 6 bekommst Du gebraucht für unter 1.000,- EUR -behaupte ich mal-; von den Eigenschaften und der Klangvielfalt und -qualität nach wie vor eine 1A-Synthesizer Workstation und für Deine Zwecke bestens geeignet.
     
  7. Tim128

    Tim128 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.08
    Zuletzt hier:
    9.05.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.03.08   #7
    Bin jetzt noch auf MO6 und MM6 gekommen. Vom Preis her wesentlich günstiger als der XS6.
    Betreffend meinem Verwendungszweck: Mit Popmusik-Stil meine ich nicht der typische, eher harte Pop-Stil, sondern eher Richtung Musical-Stil.
    Ich muss nicht unbedingt an den Sounds rumschrauben können.

    Würden dazu allenfalls die beiden oben genannten Geräte oder das PSR-S900 ausreichen?
    Das Instrument soll inspirierend wirken und zu einem schnellen Ergebnis, zu einem schnellen Liedentwurf führen (wobei natürlich klar ist, dass der Mensch die Maschine steuert :-)
     
  8. Musiker Lanze

    Musiker Lanze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.322
    Ort:
    Rötha
    Zustimmungen:
    224
    Kekse:
    3.667
    Erstellt: 21.03.08   #8
    Wesentlich günstiger stimmt dafür darfst Du aber auch wesentliche Abstriche machen, unter anderem bei der Tastatur.
    Und der MM6 ist nur 32 stimmig...da geht dir schnell die "Luft aus"
    Was noch alles an Abstrichen wäre kannst Du auch an den technischen Daten selbst vergleichen auf der Yamaha Webseite.
    Und das S900 is ja nun auch ncht grade so preiswert. dazu kann ich allerdings nix weiter sagen da ich das Key nicht kenne.

    Zum Mo6 kannst Du auch noch meinen Erfahrungsbericht nachlesen Mo6 Erfahrungsbericht
     
Die Seite wird geladen...

mapping