Korg PA800 oder Yamaha PSR-S900

von nanotone, 18.07.07.

  1. nanotone

    nanotone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Rödermark
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.07.07   #1
    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    ___ bis 2500 €
    [ ] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [X] ja: Korg M3____________________
    [ ] nein.

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [ ] Anfänger
    [X] Fortgeschrittener
    [ ] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
    nur zuhause________________________________________

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
    Alleinunterhalter-Board_______________________________

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    __________________________________________________

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    __________________________________________________

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [ ] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
    [X] Gute Sounds
    [ ] Nur das Allerbeste!
    [ ] Besonders wichtige Aspekte: ___________________

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    [X] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur
    [ ] Hardware-Klangerzeuger ohne Tastatur (Rack)
    [ ] MIDI-Masterkeyboard
    [ ] Software-Klangerzeuger

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [X] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
    [ ] Synthese / Soundbearbeitung
    [ ] Sampling
    [ ] Sequencing
    [X] Begleitautomatik
    [ ] Masterkeyboardeigenschaften
    [ ] Orgeldrawbars
    [ ] Lesliesimulation
    [ ] Eingebaute Lautsprecher
    [ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
    [ ] sonstiges: ________________________________________

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [X] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [ ] 73/76
    [ ] 88 (Standardgröße Klavier)

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    [ ] ungewichtet
    [X] (leicht-)gewichtet
    [X] Waterfall
    [ ] Hammermechanik (eher schwer oder leicht gewichtet? ___________)

    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)
    wohnzimmertauglich_________________________________

    (14) Sonst noch was? Extrawünsche?
    __________________________________________________


    Hallo Leute,

    ich möchte mir zu meinem Korg M3 nun noch ein Arranger Keyboard zulegen.
    Die engere Wahl ist auf das Korg PA800 und das Yamaha PSR-S900 gefallen.

    Von der Anzahl der Styles (409 -> 305) und den Klängen (970 -> 891) liegt der Korg PA800 vorne.

    Für das Korg PA800 sprechen vor allem die hochwertigere Tastatur, der Touch-Screen (bin ich vom M3 auch gewöhnt), die bessere Verarbeitung, sowie das Design. Die Sounds sind spitze, aber auch sehr ähnlich mit meinem M3. Die Möglichkeit der weitgehenden Soundbearbeitung ist mir nicht so wichtig.

    Bei dem Yamaha PSR-S900 finde ich die XG-Voices sehr beindruckend, die Begleitautomatik scheint mir überlegen zu sein und die Notendarstellung ist auch eine feine Sache.

    Was meint ihr zu den beiden Keyboards. Zu was würdet ihr mir raten?

    Grüsse
    Frank
     
  2. bigstrolch

    bigstrolch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.06
    Zuletzt hier:
    10.08.16
    Beiträge:
    114
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.07.07   #2
    Das ist wohl auch eine Bauchentscheidung.
    Ich habe seit letztem Jahr das Pa800 und würde es sofort und ungesehen wiederkaufen. Ich muss allerdings auch sagen, dass ich das Yamaha nicht kenne (hatte aber auch mal das PSR-8000). Aber die Features des Korg und das, was demnächst mit der neuen Version noch kommen soll (z.B. Zugriegel über das Touchscreen bedienbar) sowie das optionale MP3-Board sind schon zusätzliche Überlegungen wert.
    Gruß
    Klaus
     
  3. frankmusik

    frankmusik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.06
    Zuletzt hier:
    12.07.16
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    141
    Erstellt: 20.07.07   #3
    Hallo Frank,

    ist nätürlich echt Geschmacksache.

    Das Korg ist sicher das "rockigere". von der Bedienung und im Tanzbereich liegt sicher das 900er vorne auch der Audio-Recorder ist geil (habe 2 Tage Seminar hinter mir)

    KORG verfolgt das Ziel Styles kostenlos zu geben, Yamaha baut Sie gleich ein, dafür gibt es Kaufstyles.

    UNBEDINGT intensiver Probespielen .. und dann wie Klaus schrieb " den BAUCH" sprechen lassen!!!

    Gruß und gute Wahl!
    frank

    www.Musikerflohmarkt.de am Sa 21.7. in Pforzheim
     
  4. nanotone

    nanotone Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Rödermark
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.07.07   #4
    Danke für euere Antworten!

    Auch ich habe den Eindruck, das die Styles vom PA800 "moderner und rockiger" sind.

    Das Killer-Feature vom PSR-S900 ist halt der "AI-Fingered"-Modus, mit dem man z.B. den Bass-Lauf steuern kann.
    Yamaha scheint sowiso die am weitesten entwickelten Begleitautomatiken zu haben und deswegen kauft man sich doch einen Arranger - oder?

    Grüsse
    Frank
     
  5. bigstrolch

    bigstrolch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.06
    Zuletzt hier:
    10.08.16
    Beiträge:
    114
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.07.07   #5
    Ich kenn jetzt diesen "AI-Fingered-Modus" bei Yamaha nicht, aber mein PA800 hat auch einen Fingered Modus sowie einen Modus, bei dem er immer den tiefsten Ton im Akkord der linken Hand als Hauptton für den Basslauf verwendet.
     
  6. nanotone

    nanotone Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Rödermark
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.07.07   #6
    Also inzwischen tendiere ich immer mehr zu dem Yamaha PSR-S900 - da ich bekennender Korg Fan bin, ein schwerer Schritt!
    Aber Fakt ist, dass das Korg PA800 viele Features hat, z.B. das Sampling die mein M3 auch oder sogar besser abdeckt.
    Auch vom Sound sind beide viel zu nahe beienander. Mit der PSR-S900 hätte ich einfach eine bessere Ergänzung zum M3.

    Aktuell läuft in der Keyboard ein Workshop, der sich mit den Möglichkeiten der Yamaha Begleitautomatik beschäftigt.
    Alles im Allem denke ich das der PA800 einfach zu nahe an meinem M3 dran ist, natürlich abgeshen von der Begleitautomatik.

    Grüsse
    Frank
     
Die Seite wird geladen...

mapping