XLR Signal auf mehrere Endstufen verteilen

von tonfreak, 18.04.06.

  1. tonfreak

    tonfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 18.04.06   #1
    Hallo,
    ich muss mal eine Frage stellen, die mich schon seit einigen Wochen beschäftigt: Wenn man ein Mischpult mit XLR Ausgängen (insgesamt 2 Stück -->für rechts und links) hat und dieses Mischpult mit 6 Endstufen verbinden möchte, muss man dann das Mischpultsignal immer wieder splitten um alle Endstufen zu versorgen oder gibt es da ein Gerät, was z.B. zwei XLR Eingänge und 12 XLR Ausgänge (für 6 Endstufen) hat?

    MfG

    Tonfreak
     
  2. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 18.04.06   #2
    Gute Endstufen bieten in der REgel eine Möglichkeit an das Signal zur nächsten weiterzugeben.
     
  3. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 18.04.06   #3
    Splitten (2 passende Kabel) ist einfacher oder noch einfacher:
    Viele Endstufen haben einen Klinken- und einen XLR Stecker, die intern einfach parallel geschaltet sind. Also mit XLR rein, und vom (stereo!) Klinkenstecker auf den XLR der nächsten Endstufe...
     
  4. tonfreak

    tonfreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 18.04.06   #4
    Und wenn das nicht geht? Gibt es noch eine andere Möglichkeit außer splitten, da beim splitten das Signal ja ein bisschen schlechter wird?

    Und wenn die Endstufe nur XLR Eingänge hat?

    Sorry, wenn ich euch mit meinen theoretischen Fragen nerve, aber mich interessiert das sehr.

    MfG

    Tonfreak
     
  5. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 18.04.06   #5
    Bei guten Splittern wird das Signal nicht schlechter.
     
  6. tonfreak

    tonfreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 18.04.06   #6
    Und was wäre ein guter Splitter?

    MfG

    Tonfreak
     
  7. Everest2002

    Everest2002 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 18.04.06   #7
    wie schon gesagt splitten oder:


    wenn du unterschidliche frequenzen bereiche haben willst z.b nur für den sub oder für hi/mid oder nur für hi

    dann nimm man eine frequenzweiche oder noch geile ein speakermanagment system z.B von dbx..
     
  8. tonfreak

    tonfreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 18.04.06   #8
    @Everest2002

    danke für deine Antwort! :great:

    Würde mich trotzdem freuen, wenn mir jemand einen guten Splitter nennen könnte.

    MfG

    Tonfreak
     
  9. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    8.567
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.544
    Kekse:
    45.383
  10. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 19.04.06   #10
    :confused:

    Also um 3 Endstufen, die vermutlich eh im selben Rack sitzen, zusammenzuschalten, braucht man ein Y-Kabel und sonst garnix. Klar geht das mit o.g. Spielereien noch mal besser, aber das würde ich erst anfangen, wenn es eine professionelle Sache ist oder bei >5 Endstufen. Oder bei >20m Kabel, Endstufen auf zig verschiedenen Drehstromkreisen etc.
     
  11. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    8.567
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.544
    Kekse:
    45.383
    Erstellt: 19.04.06   #11
    @Carl

    Da kann ich nur zustimmen!:great: Aber er wollte ja unbedingt die professionelle Variante erfahren!

    Wolle
     
  12. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 19.04.06   #12
    die richtigen antworten wurden ja schon gegeben nur imho die unpassenden links gesetzt....

    also ich habe es so verstanden das das signal einfach nur zum nächsten amp weitergegeben werden soll, so wie es ist. also sind frequenzweichen, kontorller und vor allem mastering tools eher fehl am platz.

    -normalerweise wird das signal einfach per sym link out von amp zu amp gebrückt..

    - wenn der nicht vorhanden ist kann man auch einfach y kabel nehmen..

    - wenn nicht mit y sondern mit trafo gesplittet werden soll (z.B. bei den von carl genannten fällen) nimmt man einen line splitter wie z.b.
    http://www.musik-service.de/palmer-prm-ls-line-splitter-prx395752356de.aspx

    und gut ist. natürlich kann man auch mit contorllern splitten, ist aber wohl etwas oversized..
     
  13. tonfreak

    tonfreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 19.04.06   #13
    Hallo,
    vielen DanK für Eure Antworten :great: und die daraus gewonne Erkenntnis, dass es sich erst bei vielen Endstufen lohnt, eine aufwenige Lösung zu installieren.

    MfG

    Tonfreak
     
  14. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.925
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 19.04.06   #14
    Wird es nicht. Es geht noch nicht mal der Pegel nennenswert runter, denn wir reden ja auf der "Vorderseite" der Endstufe von hochohmiger, leistungsloser Signalübertragung - da macht ein Y-Split genau nichts... ;)

    ...das wird in der Regel so sein, und das ist auch genau das Ziel: Wenn die Endstufe zwei oder mehr Eingänge (pro Kanal) hat - egal ob XLR oder Klinke oder(...) - dann sind die intern in aller Regel schlicht parallel geschaltet. d.H. du hast dann auch wieder ein "Y-Kabel" in der Endstufe eingebaut.
    M.a.W.: Das Signal, was in den einen Eingang reingeht, liegt am anderen Eingang genauso an und kann dort natürlich abgegriffen werden.

    Man muss lediglich beachten, dass man sich nicht die Verbindung Mischer -> Enstufe dadurch unsymmetrisch macht, dass man z.B. von einem zweiten symmetrischen Klinkeneingang (der hier dann als Split dient) mit einem unsymmetrischen Kabel zur nächsten Endstufe weiterleitet...

    Jens
     
  15. Everest2002

    Everest2002 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 20.04.06   #15
    gute splitter boxen bekommst du bei thomann.de oder amptown.de

    von Palmer oder wie die konsorten heißen...

    nunja eine frequenz weiche sehe ich oft sogar bei 2 endstufen..man brauch nicht gleich 30 oder meher
     
  16. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.925
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 20.04.06   #16
    Was will man denn (im Normalfall) bei zwei endstufen mit einem Trafosplit? Das ist doch mit Kanonen auf Spatzen...

    Klar gibt's das auch bei weniger Boxen/Endstufen. Aber auch hier gilt: wenn man nur Signal verteilen will und gar nicht mehrere Wege fährt, ist eine Weiche total überflüssig...

    Jens
     
  17. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 20.04.06   #17
    Stell' dir vor, die bekommt man sogar bei music-servie.de

    Und danach war hier garnicht gefragt.
     
  18. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 20.04.06   #18
    Ich gehe sehr oft mit dem Linesignal auf bis zu 4 Endstufen - keine Probleme.
    Habe im Patchfeld dafür einfach 5 XLR-Buchsen parallel verdrahtet, das ist sehr einfach.
     
  19. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 20.04.06   #19
    oha hier wird ja immer noch geschrieben,
    imho sind eigentlich alle richtigen antworten schon gefallen, nur mit ein bissel ot dazwischen, ich versuche nochmal für den theradsteller zusammenzufassen:

    splitten kannst du:

    - indem du wenn vorhanden einen link out nutzt und zur nächsten endstufe brückst. alternativ kannst du z.b. auch einen 2ten IN dafür nutzen, wenn dieser mit einer KLinkenbuchse bestückt ist musst du nur darauf achten, das diese Symmetrisch ist, dann gibts da keine Probleme (eine trs klinkenbuchse, im volksmund auch stereoklinke genannt ist ein sehr gutes zeichen dafür, normalerweise ist das aber an der buchse angeschrieben)

    - wenn das alles nciht geht kannst du nen ganz normalen Y- Split nehmen. das ist einfach ein Y kabel mit einer xlr buchse und 2 steckern. das main signal kommt in die buchse, und schon hast du 2 männchen die du auf 2 amps stecken kannst, und das ganze kannst du (natürlich auch wie schon erwähnt über ein Patchfeld) einige male erweitern so das du problemlos mehrere Endstufen anfahren kannst

    - du kannst einen trafosplit benutzen. hier sitzt im signalweg ein kleiner trafo, das signal wird galvanisch getrennt. diese dinger gibts in vielen verschiedenen ausführung, von 1x2 bis zu 1x40 (aus dem Rundfunk bereich -> Pressesplitter) sind da Poblemlos zu bekommen.

    erwähnt wurde ja schon das ein einfacher Y Split keine klanglichen Nachteile bietet, da das ganze auf der sehr hochohmigen Eingangsseite der Amps passiert. man mekrt das einfach nicht.

    Trafosplits sind die professionellere Lösung, aber auch im Pro Bereich werden die nur benutzt wenn man sie wirklich braucht, denn die Dinger kosten ja auch geld. auch hier werden immer wieder y-kabel eingesetzt weils einfach oft ausreicht. trafos bieten einige vorteile durch die schon erwähnte galvanische trennung. carl hatte es ja schon angesproichen, sinn macht sowas zum beispiel bei unschönen Stromsituationen, bei sehr langen Kabelwegen.

    EDIT: HIER HAB ICH BEIM SCHREIBEN IM EIFER DIE HÄFTE VERGESSEN; ES MACHTE SO KEINEN SINN; DA ABER JETZT JA ALLES KLAR IST MUSS ICH DAS JA NICHT NOCHMAL NEU BERICHTIGEN: DANKE FÜRS AUFPASSEN CARL!!!


    mit frequenzweichen und controllern hat das ganze ncihts zu tun, die gibts natürlich, auch über diese kann man einen split erstellen aber die haben in einem reinen splitweg nichts zu suchen, das ist einfach ein ganz anderer aufgabenbereich.

    was du genau splitten willst wissen wir ja noch nicht, aber ich bin mir sehr sicher das du das problemlos über Y oder ein verlötetes Patchfeld machen kannst. das kostet dich nciht viel und funktioniert aber problemlos.


    Gute Splitter bekommt man ÜBERALL, in jedem PA Artikel führenden store, z.b. auch beim Boardbetreiber den man wenigstens mal erwähnen könnte wenn man schon keine lust hat ein passendes gerät zu verlinken.

    den palmer oder wie der heisst hatte ich schon verlink, übrigends aus dem store des board betreibers....

    wie schon erwähnt hat das hier nix mit frequenzweichen zu tun, das hilft höchstens den threadstartet zu verwirren... das ist ein ganz anderes anwendungsgebiet und einfach seht weit OT. und frequenzweichen haben natürlich nix mit der zahl der amps zu tun.. natürlich braucht man die schonmal bei "nur" 2 amps, genauso gibts aber auch Ampcitys mit den 30 amps die keine einzige brauchen (es gibt heutzutage systemamps oder digi amps mit integriertem controller...)


    eigentlich müssten alle fragen des threadstartes beantwortet sein, wenn dir nuoch was unklar ist frag ruhig nach und lass uns vllt auch mal wissen was du spitten möchtest, aber wie gesagt, ich bin sicher dir wird zum Y geraten werden--
     
  20. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 20.04.06   #20
    Sach mal, wer fährt denn ein halbes Festival in Mono:confused:
     
Die Seite wird geladen...

mapping