Yamaha CLP 220

von noema, 05.10.07.

  1. noema

    noema Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.07
    Zuletzt hier:
    23.04.09
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.10.07   #1
    hi!

    bin ein neuling in sachen digitalpianos und hab in den letzten tagen einige musikgeschäfter in meiner umgebung abgeklappert und bin heute auf dieses modell von yamaha gestoßen. es hatt mir sowohl von der klaviatur, als auch vom klang auf anhieb gefallen (außerdem liegt es noch im rahmen dessen, was ich mir preislich leisten kann).

    ich wollt nun nur wissen, warum der preisunterschied zwischen dem schwarz glänzenden modell dieser serie und den anderen drei verfügbaren (rosenholz, kirsch, mahagoni), um die 250€ beträgt. ist dies lediglich der verbau, oder gibt es noch andere unterschiede??

    weiters würd mich interessieren ob jemand von euch mit diesem modell schon erfahrung hat und diese hier kurz posten könnte.

    lg
     
  2. Flo1992

    Flo1992 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.07
    Zuletzt hier:
    18.10.13
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.10.07   #2
    Hallo !!!

    die 250,00 € Preisunterschied sind nur, weil das schwarze hochglanzpoliert ist. (Mehr Produktionskosten) Technisch sind die 4 Modelle alle identisch. Zum Yamaha CLP 220 kann ich nur aus einen etwa 1 stündigen Test berichten. Ich fand die Tastatur wirklich sehr gut, jedoch finde ich den Funktionsumfang bei den Digitalpiano etwas eingeschränkt. (nur 10 Sounds (die befriedigend sind), Rhytmen, Aufnahmefunktion (nur 1-spurig), wenig Effekte (nur Standard) ... ) kommt natürlich drauf an was du möchtest. Wenn du mehr funktionen haben möchtest kann ich das Yamha CVP 301 nur entpfehlen kostet 1499,00 € (UVP war 2499,00 €) hat an die 1000 Klangfarben, selbstdefinierbare Effekte, Rhytmen, sehr gute Anschlüsse, gute Aufnahme, ... ) Ich hab mir das Gerät selbst gekauft und bin absolut zufrieden !!! Tastatur --> suuuuuper Sound ---> suuuuper. Ansonsten kann ich noch das Roland FP 4 bzw. FP 7 entpfehlen ... (FP 4 1049,00 € , FP 7 1399,00 €)
     
  3. noema

    noema Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.07
    Zuletzt hier:
    23.04.09
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.10.07   #3
    ja, danke erstmal.

    aber ehrlich gesagt, denke ich nicht, dass ich so eine große auswahl an funktionen benötige. Möchte vorrangig mal das spielen lernen, und dabei eher mehr klassische sachen üben.

    bin nur grad am überlegen, ob ich vielleicht doch das 230er CLP nehmen soll (werd morgen beide nochmals testen gehen).
    Falls jemand über erfahrung mit dem 230er berichten kann, wäre ich auch sehr dankbar
     
  4. K-I-W-I

    K-I-W-I Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    9.10.07
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 09.10.07   #4
    also ich stand vor nicht mal so langer Zeit vor dem genau gleichen Piano und hatte auch eine Wahl zu treffen.

    Da ich vom Klassischen Klavier/Flügel komme, hatte ich eine bestimmte Vorstellung von der Tastatur und der Sound sollte auch nicht zu schlecht sein...

    Das CLP220 hatte mich im großen und ganzen sehr überzeugt, vor allem, weil es mir auch NUR um reinen Klaviersound ging...
    Die GH-Tastatur find ich spielt sich sehr realistisch und der Sound ist auch sehr schön :-D
    also ich hätte mir das CLP220 def. geholt, wenn ich nicht glücklicherweise ein kaum gebrauchtes CLP115 (Vorgängermodel) bekommen hab...

    Habe den Kauf nie bereut, ist ein super Teil...
    Das zu meiner Meinug, hoffe es bringt dir was ;-)

    P.S.: meins ist in Rosenholz, sieht genauso gut aus ;-) und Matt gefällt mir eh besser ;-) vor allem, weil es mir 250€ net wert gewesen wäre ;-)
     
  5. Dana.

    Dana. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.07
    Zuletzt hier:
    18.12.09
    Beiträge:
    599
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.585
    Erstellt: 10.10.07   #5
    Auf mich hat das CLP220 auch einen soliden Eindruck gemacht, sowohl was Tastatur als auch Klang angeht. Innerhalb einer Serie (auch bei Flügeln) kommen die größten Preisunterschiede (mal von der Auslese einzelner besonders gut klingender Instrumente abgesehen) meist von der optischen Gestaltung. Die Elektronik und Tastatur werden meist gleich in den unterschiedlichsten Instrumenten verbaut, ansonsten wäre das wenig wirtschaftlich.

    Liebe Grüße

    Dana
     
Die Seite wird geladen...

mapping