Yamaha CLP-220

von Montana, 09.08.06.

  1. Montana

    Montana Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.06
    Zuletzt hier:
    21.08.06
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.06   #1
    Hallo zusammen!

    Nachdem ich schon einige Zeit fleißig hier im Forum mitgelesen habe, leider aber doch nicht die 100%ige Antwort für mein kleines "Problem" gefunden habe, wende ich mich jetzt doch direkt an euch.
    Meine Situation: habe als Kind lange Klavier gespielt, im Teenager-Alter verging dann allerdings die Lust zu üben (wie konnte ich nur :mad:).
    Möchte jetzt aber unbedingt wieder anfangen und mir ein Digitalpiano zulegen. Wie viele andere hier im Forum habe ich allerdings einen ziemlich knapp bemessenen finanziellen Rahmen, der die 1000 Euro nicht überschreiten sollte.
    Nachdem ich doch ziemlich viel positives über das Casio PX-110 gelesen habe (zumindest was Preis-/Leistung betrifft) hatte ich mich fast schon entschieden, wollte es aber doch mal ausprobieren und bin zu einem relativ großen Musikhaus gefahren, hier war es aber dummerweise nicht ausgestellt. Dort ist mir aber das Yamaha CLP 220 aufgefallen, welches mir von den Verkäufern auch wärmstens empfohlen wurde.
    Meine eigentliche Frage bzw. Bedenken ergeben sich jetzt daraus, dass ich hier im Forum nichts darüber gefunden habe.
    Ist es eurer Meinung nach her vom Preis-/Leisungsverhältnis so gut wie das PX-110? Also ist es auch wirklich 500 Euro besser? Oder ist der Preisunterschied nicht gerechtfertigt?
    Gibt es vielleicht noch eine Alternative in dem Preissegment?

    Hoffe ihr könnt mir bei meiner Entscheidung ein bißchen helfen, bin mir doch sehr unsicher.

    Vielen Dank schonmal für eure Tipps und dafür dass ihr immer wieder dieselben Fragen von blutigen Digitalpiano-Anfängern wie mir beantwortet.
     
  2. tastenläufer

    tastenläufer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.06
    Zuletzt hier:
    18.03.10
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    43
    Erstellt: 10.08.06   #2
    Hallo Montana,

    ich kenn das CLP-220 gut und habe das Casio PX-110 vor einigen Wochen mal in
    nem Musikhaus längere Zeit gespielt.
    Mein damaliger Eindruck vom Casio hat mich im Vergleich zum CLP-220 nicht
    besonders überzeugt.
    Die Casio-Klaviatur ist viel weniger exakt zu dosieren und viel lappriger im Spielgefühl
    als die Yamaha-Klaviatur.
    Der Yamaha-Klavierklang ist für diese Preisklasse absolut gut und die Verarbeitung
    und Stabilität des Gehäuses beim Yamaha auch besser und stabiler.
    Natürlich muß man das für den Mehrpreis auch erwarten können.
    Also für mich ist das CLP-220 das klar bessere Instrument.
     
  3. cder

    cder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.04
    Zuletzt hier:
    28.07.07
    Beiträge:
    73
    Ort:
    London
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 10.08.06   #3
    der preis für das CLP ist absolut gerechtfertigt. die einzige alternative mit der man geld spart, aber gleichgute tasten und sound hat, wäre ein p140! das ist ein stagepiano! das ist im wesentlichen deswegen preiswerter, weil man sich den kasten für das hompiano-hloz-imitat spart! ;-)

    allerdings braucht man noch, ein gestell dazu!

    und das clp hat bessere lautsprecher. aber die betonung liegt auf besser und nicht gut. wirklich spass gibt es immer nur mit guten kopfhöhrern.
     
  4. Montana

    Montana Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.06
    Zuletzt hier:
    21.08.06
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.06   #4
    Hm, vielen Dank schonmal. Besser aber nicht gut, das gibt mir dann allerdings schon zu Denken. Ich will ja nicht immer mit Kopfhörern spielen müssen um den Sound ertragen zu können.
    Könnte man dann theoretisch noch Boxen an das CLP-220 anschließen damit es besser klingt? Müßte doch dann so ähnlich klingen wie mit den Kopfhörern, oder nicht?

    Oder falls nicht, sollte ich mich dann doch lieber für ein ganz anderes entscheiden?

    Bin immer noch unsicher...
     
  5. cder

    cder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.04
    Zuletzt hier:
    28.07.07
    Beiträge:
    73
    Ort:
    London
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 10.08.06   #5
    Probiere es im Laden aus, ob dir der Sound reicht. Ich finde den Sound über Lautsprecher oder Boxen grundsätzlich nicht so gut! Am realstem ist es über Kopfhöhrer!

    Aber ich vergleiche hier vielleicht auf einem Niveau (ich habe ja immer auf einem akkustischem Klavier gespielt), das vielleicht für dich nicht von Bedeutung ist! Ich habe mir ja auch ein wesentlich teureres Digitalpiano geholt, aber ich spiele auch seit 27 jahren!
     
  6. Montana

    Montana Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.06
    Zuletzt hier:
    21.08.06
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.06   #6
    Das ist es ja gerade, habe glaub ich auch ziemlich hohe Erwartungen an den Sound, habe zwar nur elf Jahre gespielt aber das auf dem Klavier meiner Eltern, und diesen Klang liebe ich.

    Deswegen weiß ich eben nicht ob ich diesen Kauf bereuen würde...

    Habe es ja schon ausprobiert, war aber so viel los in dem Laden dass ich es nicht 100%ig raushören konnte. Klang halt besser als die anderen die vom Preis her in Frage kamen (z.B. YDP-131).

    Bei welchem Preis fangen denn die an die vom Klang her eine Stufe besser sind?
     
  7. mojoh

    mojoh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    338
    Ort:
    bei Frankfurt
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    275
    Erstellt: 10.08.06   #7
    Habe selber das P140 - und zwar wegen dem (Klavier-)Sound. Und die Tastatur kommt einer reellen Pianotastatur schon recht nah.

    Natürlich gibt es bessere D-Pianos, aber nur zum vielfachen des Preises eines P140.

    Die eingebauten Lautsprecher bringen zwar nicht ganz die Fülle wie in einem CLP220, aber sie sind durchaus in Ordnung. Und ganz wichitg - im Vergleich zu D-Pianos ohne eingebaute Lautsprecher: Die Vibrationen der Lautsprecher sind wie bei einem akustischen Klavier in den fingern zu spüren. Dies erhöht nochmal die Realitätstreue.

    Also mit dem P140 machst Du weder in Sachen Sound noch bei der Klaviatur etwas falsch (es sei denn Du willst paar Tausend Teuros mehr ausgeben) ;)

    mojoh
     
  8. Montana

    Montana Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.06
    Zuletzt hier:
    21.08.06
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.06   #8
    Erstmal vielen Dank für eure Hilfe, werde wohl hinfahren und mir die beiden nochmal anschauen.
    Da aber das CLP-220 fast 100 Euro günstiger ist tendiere ich mehr zu diesem, da es dem P140 ja so wie ich das jetzt verstanden habe in nichts nachsteht, oder doch?
     
  9. cder

    cder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.04
    Zuletzt hier:
    28.07.07
    Beiträge:
    73
    Ort:
    London
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 11.08.06   #9
    Kann ich dir nicht genau sagen, ob sie gleich sind. es gibt ja auch noch das P120. dieses stage-piano ist noch was günstiger.

    vielleicht unterscheiden sie sich in der abbildung der saitenrezonance oder ähnlichem. zumindest weiss ich, dass das clp220 keine abbildet. es ist das kleinste der serie! vergleich doch auch mal mit dem clp230.

    wenn du die geräte genau vergeichen willst von den technischen features, dann lade dir doch mal bitte die gebrauchsanweisungen bei yamaha herunter. da stehen bestimmt alle technischen features aufgelistet und wenn du was nicht verstehst, dann löcherst du halt den händler mit fragen.

    ich hatte mal so ein verkausprojekt der alten clp-100er-serie. da waren alle features der instrumente in einet tabelle zum vergleich aufgelistet und das einfachste piano (clp120 war es glaub ich) hat schon sehr simple piano-samplings. da war das nächst bessere (ein clp130) deutlich besser aber nicht übertrieben teurer.
     
Die Seite wird geladen...

mapping