Yamaha EMX-312 SC und welche Boxen?

P

pina

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.07.19
Registriert
10.11.04
Beiträge
31
Kekse
0
Hallo!

Ich will mir für den Proberaum das Yamaha EMX-312 SC zulegen. Dazu dann halt noch ein paar anständige Boxen, nicht zu überdimensioniert, aber halt auch keinen Schrott.

Dazu hätte ich aber noch zwei bis drei Fragen:

1. Wenn ich einen Powermixer habe, reicht es doch wenn die Boxen passiv sind oder?

2. Da war doch mal was mit irgendwelchen Leistungswerten, die dazu passen müssen. Wie war denn das noch? Und was passiert eigentlich, wenn die Boxen "zu viel" oder "zu wenig" Leistung haben. Kann ich damit das Equipment beschädigen?

3. In Proberaum hängen halt noch zwei Boxen, aber ich weiß nicht welche Leistung die bringen. Kann ich einfach, solange bis ich andere Boxen hab, das Yamaha EMX-Mischpult daran anschließen, ohne das mir die Anlage um die Ohren fliegt?

Liebe Grüße aus dem Sauerland ;)
 
B

Broadwoaschd

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.01.21
Registriert
14.12.05
Beiträge
2.394
Kekse
5.753
Warum um Gottes Willen einen Powermixer? Gibt es dafür irgendwelche Gründe?
 
ThomasA1000

ThomasA1000

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.06.10
Registriert
09.06.08
Beiträge
1.522
Kekse
2.204
Ort
Linz/nicht am Rhein sondern Donau
Hallo!

Ich will mir für den Proberaum das Yamaha EMX-312 SC zulegen.
Warum um Gottes Willen einen Powermixer?

1. Wenn ich einen Powermixer habe, reicht es doch wenn die Boxen passiv sind oder?
Ja, aber warum um Gottes Willen einen Powermixer?

2. Da war doch mal was mit irgendwelchen Leistungswerten, die dazu passen müssen. Wie war denn das noch? Und was passiert eigentlich, wenn die Boxen "zu viel" oder "zu wenig" Leistung haben. Kann ich damit das Equipment beschädigen?
In beiden Fällen kannst du dein Equipment schrotten.
Ist Boxenleistung größer als die Endstufe, muss diese am Limit gefahren werden. Dies füurt zum sogenannten Clipping, was du aber erst merkst wenn der Lautsprecher kaputt gegangen ist.

Ist die Leistung der Endstufe größer als der Boxen, gehen die Boxen an die mechanische Grenze was du an einem Bums hörst und eingreifen kannst bevor was kaputt geht.
Daher Endstufenleistung 1/3 größer als die Box kann (bei gleichem Widerstandswert)

3. In Proberaum hängen halt noch zwei Boxen, aber ich weiß nicht welche Leistung die bringen. Kann ich einfach, solange bis ich andere Boxen hab, das Yamaha EMX-Mischpult daran anschließen, ohne das mir die Anlage um die Ohren fliegt?
Da ist dsas Problem zusätzl. zur unbekannten Leistung eher der Widerstand der verbauten LS. Ist dieser kleiner als der minimale Widerstand den die Endstufe kann, raucht das Teil ab.
 
Witchcraft

Witchcraft

R.I.P. exMOD
Ex-Moderator
Zuletzt hier
25.08.17
Registriert
19.08.03
Beiträge
6.721
Kekse
18.140
Ort
NRW
Warum um Gottes Willen einen Powermixer?
Warum denn nicht ? Kann im Proberaum doch durchaus Sinn machen.
Je nach Wahl des PM läßt er sich auch erweitern, komm' mir also nicht
mit diesem Argument. ;)
 
ThomasA1000

ThomasA1000

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.06.10
Registriert
09.06.08
Beiträge
1.522
Kekse
2.204
Ort
Linz/nicht am Rhein sondern Donau
Daher sagte ich auch nicht, dass es Blödsinn sonder FRAGTE nach dem Warum.
In einem Großteill der Anwendung halte ich aber (genau wie du auch:) Mixer+aktive Box für praktischer.
 
P

pina

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.07.19
Registriert
10.11.04
Beiträge
31
Kekse
0
Hallo und Danke für die Antworten!

Aber erstmal zur Frage, warum ein Powermixer...

Es soll eh nur für den Proberaum sein und als Ersatz, für den Mixer, der schon da war, jetzt aber leider kaputt ist. Da soll auch nicht irgendwann Equipment erweitert werden oder sowas. Das Ding hat vorher gereicht - es wird auch weiter reichen. Für "richtige" PA (also für Auftritte) wird sowieso ausgeliehen und wenn ich da mal was eigenes haben will (falls überhaupt) dann wird es sicher so eine Lösung mit Mixer und Endstufe separat.
Die Idee mit dem Mixer und Aktiv-Boxen ist vielleicht auch nicht übel, aber wir haben ja schon Boxen. Wie gesagt, nur der Powermixer ist hin und den wollt ich halt ersetzen :)
Vom Prinzip her ist es mir auch recht egal, hauptsache das, was ich ins Mikro reinbrülle, kommt zu den Boxen laut genug wieder raus ;)

Daher Endstufenleistung 1/3 größer als die Box kann (bei gleichem Widerstandswert)

Vorsicht! Hier kommt ein total blöde Frage! Bitte bereits vor dem Lesen Hilfe holen :rolleyes:

Verändert sich die mögliche Watt Zahl der Boxen, wenn ich 1, 2 oder vier Boxen anschließe? Oder ist diese Faustregel: "Endstufenleistung = 1/3 größer als die Boxenleistung" davon unabhängig?
 
ThomasA1000

ThomasA1000

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.06.10
Registriert
09.06.08
Beiträge
1.522
Kekse
2.204
Ort
Linz/nicht am Rhein sondern Donau
Nein es verändert sich der Widerstand. Meist schließt man Boxen parallel an (2x8Ohm parallel ergibt 4 Ohm....wirklich).
Hast du also eine Endstufe (oder auch Powermixer) zB 300W an 8 Ohm und er verträgt auch 4 Ohm (vorsicht nicht weniger als den minimalen Widerstandswert!) so wird die Endstufe ca 600W an 4 Ohm leisten und du kannst beide Boxen an einem Ausgang betreiben.
Die Regel bleibt davon unberührt.
Verständlich?
 
P

pina

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.07.19
Registriert
10.11.04
Beiträge
31
Kekse
0
Naja, ob ich das jetzt wirklich verstanden hab, lass ich mal offen ;)

Aber immerhin kann ich mich jetzt - dank deiner Info's - auf die Suche nach ein bis zwei Boxen machen. DANKE!
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben