Yanagisawa Sopran Saxophon S-981

von TigerTatziKatzi, 19.04.08.

  1. TigerTatziKatzi

    TigerTatziKatzi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.07
    Zuletzt hier:
    9.06.16
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    149
    Erstellt: 19.04.08   #1
    Hi,

    ich schon wieder :D
    Im örtlichen Instrumentenladen gibts zur Zeit oben genanntes Instrument (gebraucht, aber Top Zustand) für 1350,-

    War noch nicht dort zum Anspielen, aber wenn es wirklich in Top Zustand ist, ists ein guter Preis?

    Was ist vom S-981 im Allgemeinen so zu halten...?
    Hab bisher eigentlich nur gutes gelesen im Netz (neu wirds anscheinend für 2400,- verkauft, einer hats gebraucht aber anscheinend frisch eingestellt für 1700,- erstanden,...?)

    Grüße

    Annika
     
  2. wiesenforce

    wiesenforce Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.05.06
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.635
    Erstellt: 19.04.08   #2
    Ist denke ich in Ordnung.. wenns ein Händler ist..
     
  3. Kubi

    Kubi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    22.04.12
    Beiträge:
    569
    Ort:
    Salzgitter
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    473
    Erstellt: 20.04.08   #3
    Ich hab gestern ein 991 gespielt, also wohl der Nachfolger und war seeeehhr angetan...:D Wenn ich die Kohle hätte ;)
    Wenn's dir gefällt würde ich's nehmen ;)
     
  4. kryz

    kryz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    27.03.15
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    112
    Erstellt: 20.04.08   #4
    Laut Yani Page sind 991 und 981 identisch, blos dass das 991 noch ein hoch G hat!

    Viele Grüße

    Chris
     
  5. wiesenforce

    wiesenforce Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.05.06
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.635
    Erstellt: 20.04.08   #5
    dessen nutzen ich für den normalen jazzer bezweifle.. zitat meines lehrers (etwas freier.. kann mich nicht mehr richtig erinnern): "ich hab in der letzten Woche die G-Klappe doppelt sooft benutzt wie in den letzten zwei Jahren.. 4 mal!!!"
     
  6. kryz

    kryz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    27.03.15
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    112
    Erstellt: 20.04.08   #6
    Jo, eben... wobei das F# generell für die TopTones nützlich ist.
    Wenn du eine F# Klappe hast, kommt auf den anderen Hörnern das G''' auch total easy. Ich hatte nie ne F#''' Klappe und greife das F# auch nicht so, aber Schaden kanns wohl kaum :)

    Aber mehr Geld dafür ausgeben? Nie..
     
  7. wiesenforce

    wiesenforce Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.05.06
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.635
    Erstellt: 20.04.08   #7
    vorallem beim sopran brauchst du in den seltesten fällen die toptones.. ^^
     
  8. TigerTatziKatzi

    TigerTatziKatzi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.07
    Zuletzt hier:
    9.06.16
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    149
    Erstellt: 21.04.08   #8
    Hi, danke für die Antworten.
    Wenns der Händler zulässt, dann frag ich, ob ich das Instrument übers kommende Wochenende mal nach hause nehmen und in Ruhe ausprobieren kann.... also mehrere Mundstücke (im Gesamtwert bestimmt an die 500 Euronen gewesen) haben sie mir auch schon mal übers Wochenende mitgegeben und wollten dafür nur meine Adresse:er_what:

    @wiesenforce: das dachte ich mir auch, wer braucht auf sopran schon toptones? also ich zumindest brauch glaub keine... :D
     
  9. wiesenforce

    wiesenforce Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.05.06
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.635
    Erstellt: 21.04.08   #9
    DAnn mal viel Glück. Ich denke, wenn dir das Horn passt, ist es auch eines fürs Leben!
     
  10. petite fleur

    petite fleur Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    06.04.08
    Zuletzt hier:
    10.07.16
    Beiträge:
    446
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.935
    Erstellt: 21.04.08   #10
    Hi!
    Also ich hab das yana sc 991 (gebogene Ausführung), allerdings ohne hoch g. Habe ich aber auch noch nie vermisst! :D Mein Alt und mein Tenor (andere Firma, etwas ältere Modelle schon) haben nichtmal ne hoch fis Klappe, aber dafür gibts ja extra Griffe. Und am Sopran grenzt hoch fis u. Co. sowiso schon fast an Körperverletzung ;)!

    Zurück zum Sopran: Hab damals einige angespielt und mich sofort in dieses verliebt!!! Wollte genau das und kein anderes mehr und ich bin verdammt glücklich damit!!! :D Würde auch kein anderes mehr wollen! So, genug geschwärmt. Ich wünsch dir viel Spaß beim antesten!!! :great:
     
  11. TigerTatziKatzi

    TigerTatziKatzi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.07
    Zuletzt hier:
    9.06.16
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    149
    Erstellt: 25.04.08   #11
    Hallo,
    habe heute das Sax bekommen, nur leider nicht sonderlich viel Zeit gehabt es anzu spielen, da ich zwischen Schule und meinen Musikproben mich auch erst mal hinsetzen musste, bevor ich was tun konnte :D

    Also erst mal: Beide Bögen sind dabei, jedoch fehlt das Originalmundstück. Dafür ist ein Selmermundstück dabei, zu dem jedoch die Schraube fehlte (Verkäuferin hat eine andere Selmer Sopransaxschraube reingepackt + 2 Blätter [das eine Rico Royal, andere Firma kenn ich nicht / kann Schriftzug nicht entziffern])...hm

    Zum Zustand. Sieht sehr gepflegt aus, keine Dellen oder ähnliches, alle Tasten laufen einwandfrei und ohne Klappern, der Kork ist auch noch gut, nur war er knarzend trocken (wohl lange nicht mehr gefettet worden :D )!
    Auch die Polster sahen meines Erachtens top aus.

    Gut alles zusammengebaut, mache das Rico Blatt drauf und tatsächlich, ich bekomme ohne Probleme einen Ton raus, vom tiefsten bis zum höchsten, einzig f, fis und g traf ich nur im legato wirklich sauber, ansonsten sprangen sie eine Oktave höher oder hingen zwischen drin. Ich schätze mal, das liegt aber wohl eher daran, dass ich vorher noch nie ein Sopransax gespielt habe oder? Werde sonst morgen mal nachprüfen ob sie ordentlich schließen, aber wie gesagt, suche den Fehler eher bei mir.

    Klanglich war es mit dem Rico Blatt heller wie mit dem anderen und ich muss sagen, in der oberen Oktave klangs ziemlich geil (so wie ichs mir vorgestellt hab), nur die tiefen klangen iwie doof, aber wie gesagt, ich hab nie sopransax vorher gespielt, kann also sehr gut daran liegen, dass die töne noch weng nanü klingen...

    Hätte mich natürlich gefreut, das Originalmundstück auch dabei gehabt zu haben, aber gut....vielleicht kann man ja nachfragen was mit dem passiert ist. Das Selmer fiel mir jetzt auch nicht negativ auf.

    Was mir extrem aufgefallen ist, ist, dass mir nach wenigen Minuten schon der Daumen der rechten Hand weh tat...das hab ich sonst nur sehr sehr selten mal am Tenor, wenn ichs Instrument zu sehr drauf stütze.
    Liegt das an falscher Haltung oder ist das Gewöhnungssache? Ansich ist das Instrument ja net schwer, aber trotzdem...hm...
    Werde mir wohl noch paar Sopransaxvideos angucken, vielleicht heb ichs zu grade / ...

    Vielleicht kann ich euch morgen paar Aufnahmen und Bilder reinstellen, dann bekommt ihr auch nen besseren Eindruck....

    Grüße

    Annika
     
  12. wiesenforce

    wiesenforce Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.05.06
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.635
    Erstellt: 26.04.08   #12
    also die Geschichte mit dem Daumen hatte ich auch, wo ich imt Sopran angefangen habe. Wenns anfängt weh zu tun am besten gleich aufhören (Sehnenscheidentzündung winkt). (moment.. es ist doch gerade, oder?). Viel tun kannst du dagegen glaube ich eh nicht. Mittlerweile kann ich sehr lange drauf spielen, ohne dass mir der Daumen weh tut.

    Bei deinen restlichen Erläuterungen klang das für mich wie typisch "erstes mal Sopran in der Pfote". Ich denke du solltest es nehmen. Beim Mundstück würde ich mich eh nich ärgern. Bei deiner Fortgeschrittenheit (gibt es das Wort?!?) kann ich dir schon empfehlen gleich mal danach zum Händler zu gehen und ordentlich Mundstücke durchzutesten (mein persönlicher Tip ist immer noch Yanagisawa Metal 7* :D:D:D)..

    viel Spaß
     
  13. Roland Kramer

    Roland Kramer Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    22.01.10
    Beiträge:
    704
    Ort:
    Kohlscheid /Landkreis Aachen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.528
    Erstellt: 26.04.08   #13
    Hallo!

    Jaja, die Geschichte mit dem Daumen ... Sopranspielen ist halt anstrengender als Bari (dazwischen hab' ich nix). Ich spiele immer nur mit Halsgurt und dem gebogenen S-Bogen; so kann der Halsgurt mehr Gewicht tragen und der Daumen wird entlastet.

    Wenn man Fortgeschritten ist, kann ich den Tipp, mal das Yangisawa Metall #7 nur bestätigen. Ich hab' damit über ein jahr gespielt und war mit Klang mehr als zufrieden. Ich hab' s weiterverkauft (der ist hellauf begesitert von dem Ding) und hab' mir das 9er zugelegt ... das ist aber schon ziemlich offen.

    Grüße
    Roland


    EDIT:
    Achja, das 7er Yanagisawa hab' ich im Urlaub bei Musik Bertram gekauft ... tolle Auswahl dort.
     
  14. TigerTatziKatzi

    TigerTatziKatzi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.07
    Zuletzt hier:
    9.06.16
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    149
    Erstellt: 26.04.08   #14
    Hallo Roland
    meinst du Musik Bertram in Freiburg?

    Habe vorhin schon Bilder vom Sax gemacht und werd nachher noch Aufnahmen machen und stelle sie rein.

    Grüße

    Annika
     
  15. Roland Kramer

    Roland Kramer Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    22.01.10
    Beiträge:
    704
    Ort:
    Kohlscheid /Landkreis Aachen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.528
    Erstellt: 26.04.08   #15
    @TigerTatziKatzi
    Jaja, genau die!
    Ich wollte ein neues Sopranmundstück haben, das sereinmässige von meinem Klang mir auf Dauer zu sehr nach "Blockflöte", d.h. zu brav.

    Musikladen in Aachen: "Hammwanich, müssensebestellen, dann müssenses aber auch nehmen." (Hallo!?)

    Bertram in Freiburg: konnte es nicht genau sehen, aber vielleicht so 30 Mundstücke für Sopran, davon hab' ich mir drei genommen, in Ruhe bei denen getestet und das Yani dann mitgenommen. Andere Welt ...

    Grüsse
    Roland
     
  16. TigerTatziKatzi

    TigerTatziKatzi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.07
    Zuletzt hier:
    9.06.16
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    149
    Erstellt: 26.04.08   #16
    das klingt ja nicht schlecht, wenn ich Zeit finde, sollte ich bei denen auch mal vorbei sehen. War schon öfters auf deren Homepage, aber weiter kam ich noch nicht... :)
     
  17. wiesenforce

    wiesenforce Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.05.06
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.635
    Erstellt: 26.04.08   #17
    Wenn ich mein Zivijob habe, werde ich noch das Branford Marsalis Modell von Dave Guardala probieren. Das gibts bei Thomann..
     
  18. Martin WPunkt

    Martin WPunkt Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    24.12.12
    Beiträge:
    949
    Ort:
    Region Stuttgart
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.022
    Erstellt: 26.04.08   #18
    Mein Senf zum Thema:

    Instrument: Das 981 ist ein Spitzeninstrument, habe selbst darauf Sax spielen gelernt, es dann später aufgegeben, was aber definitiv an mir und nicht am Instrument lag. Sehr gute Intonation auch im Vergleich zur Konkurrenz, auch mit meinem damals etwas unterentwickelten Ansatz und beiliegendem Mundstück plus Rovner und Standard-Ricos.

    Daumen: Unbedingt mit Gurt spielen! Ich habe mir fast den Daumen blau gespielt, Gelenkschmerzen inklusive, das hat einfach vorne und hinten nicht mit der Stütze gepasst. Und so ein Sopran ist halt auch einfach verführerisch: Sieht aus wie eine Blockflöte ;), das nimmt man gern mal kurz vom Ständer und spielt drauf los. Doch auf Dauer ist das m.E. nicht zu empfehlen, außer man hat einen rechten Daumen aus Edelstahl.... ;)

    Lieber Gruß an die Saxgemeinde
    Martin
     
  19. TigerTatziKatzi

    TigerTatziKatzi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.07
    Zuletzt hier:
    9.06.16
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    149
    Erstellt: 26.04.08   #19
    Hallo, vielen lieben Dank für die Antworten.
    @wiesenforce: hui, schaut lecker aus, aber ich glaube wenn ich das Saxerl nehme, werd ich erst mal beiliegendes Equipment nehmen, bevor ich noch was dazu kaufe :)

    @Martin: jap, spiele jetzt mit Gurt und mein Daumen tut jetzt auch nach längeren spielen noch nicht arg weh, nur mein rechter Arm (zu wenig muskeln :D).

    Habe euch jetzt mal ne Aufnahme gemacht + Bilder.

    Ist Take Five (lag grad in der Nähe, ich spiels total murksig, tut mir Leid, aber ich hoffe ihr könnt was zum Sound sagen :D) und man hört hier den einen Problemton (das d)

    http://freenet-homepage.de/bad_kitten/take5.mp3

    und das andere ist Mina-Dracula (auch hier sry für das üble spielen :D). Da hört man auch bisschen meine Problemtöne (treff sie net gleich, verstimmt, ...), aber ich glaube das liegt ziemlich alles an mir!

    http://freenet-homepage.de/bad_kitten/minadracula.mp3

    Insgesamt muss ich sagen, gestern dacht ich erst "naja, tenor ist doch eher mein ding", aber das sopran gefällt mir immer mehr :)

    Zu den Aufnahmen wäre noch zusagen, dass mein Mikro bisschen nasal aufnimmt. Klingt also in Reality alles ein bisschen offener.

    Hoffe, ich habe nichts vergessen!

    Grüße

    Annika

    Edit: natürlich hab ich was vergessen, hab mit Rico Royal gespielt. Und kennt jemand die andre Marke? (siehe Foto)
     

    Anhänge:

  20. franziw

    franziw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.07
    Zuletzt hier:
    1.09.09
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.04.08   #20
    des sind hemke blätter...
    ziemlich gut für klassische sachen. für modernes zeug kannst die aber meiner meinung nach kicken...
     
Die Seite wird geladen...

mapping