Zoll – Import einer Gitarre aus den USA

von Bierschinken, 19.03.07.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    28.10.20
    Beiträge:
    12.190
    Ort:
    Köln
    Kekse:
    37.552
    Erstellt: 19.03.07   #1
    Ich bin drauf und dran ne Klampfe aus den USA zu importieren.

    Bisweilen konnte ich allerdings nicht rausfinden wie hoch der Zollsatz für elektrische Gitarren ist bzw. die TARIC-Nr..
    Weiss da jemand etwas zu?

    Beim Stöbern auf der Zoll-HP las ich dann dass Waren über einem Wert von 1000€ anmeldepflichtig sind!? Stimmt das oder habe ich mich da verlesen?

    Wie habt ihr das bisweilen mit euren Importstücken gehandhabt?

    Generell; bei wem ist die Gitarre in den Zoll gegangen und bei wem kam sie ohne durch?
     
  2. Bierschinken

    Bierschinken Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    28.10.20
    Beiträge:
    12.190
    Ort:
    Köln
    Kekse:
    37.552
    Erstellt: 19.03.07   #2
    Ich bin drauf und dran ne Klampfe aus den USA zu importieren.

    Bisweilen konnte ich allerdings nicht rausfinden wie hoch der Zollsatz für elektrische Gitarren ist bzw. die TARIC-Nr..
    Weiss da jemand etwas zu?

    Beim Stöbern auf der Zoll-HP las ich dann dass Waren über einem Wert von 1000€ anmeldepflichtig sind!? Stimmt das oder habe ich mich da verlesen?

    Wie habt ihr das bisweilen mit euren Importstücken gehandhabt?

    Generell; bei wem ist die Gitarre in den Zoll gegangen und bei wem kam sie ohne durch?
     
  3. Sargash

    Sargash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.03
    Zuletzt hier:
    18.06.07
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Tübingen
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.03.07   #3
    kann dir zwar bei deinen Fragen nicht weiterhelfen, aber es würde mich interessieren, was für ein Schätzchen zu dir importieren willst :)
     
  4. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    28.10.20
    Beiträge:
    19.271
    Kekse:
    93.041
    Erstellt: 19.03.07   #4
    3.7% Zoll
    19% Einfuhrumsatzssteuer

    (diese Beträge sind auf den gesamten Wert der Ware bestehend aus Kaufpreis+Versand zu entrichten)

    Steht aber alles in diversen FAQs
     
  5. Bierschinken

    Bierschinken Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    28.10.20
    Beiträge:
    12.190
    Ort:
    Köln
    Kekse:
    37.552
    Erstellt: 19.03.07   #5
    Das war mir eh klar, es ging ja lediglich um den Zollsatz. Ich wusste nicht dass dieser 3,7% beträgt, da ich auf der HP des Zolls keine Zollklasse für Musikinstrumente o.ä. fand.

    @sargash: Eine MusicMan Petrucci soll es werden.

    Weiss denn jemand wie das mit der Anmeldepflicht ist?
     
  6. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    28.10.20
    Beiträge:
    19.271
    Kekse:
    93.041
    Erstellt: 20.03.07   #6
    Das macht der Paketdienst für Dich. D.h. Du bekommst von denen die Zollrechnung weitergeleitet, bzw. sie heben den Betrag bei Übergabe von Dir ein.

    Es geht in der Tat "automatisch". Der Zoll ist nicht dämlich und sie wissen sehr schnell, was eine Ware tatsächlich wert ist. Nochdazu wo bei einer versicherten Sendung (bei einer teuren Gitarre ist Versicherung ja wohl selbstverständlich) der Wert in den Begleitpapieren steht.
     
  7. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.512
    Kekse:
    56.344
    Erstellt: 20.03.07   #7
  8. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    28.10.20
    Beiträge:
    19.271
    Kekse:
    93.041
    Erstellt: 20.03.07   #8
    Bei kleinen Paketen, die als Geschenk angeschrieben sind, geht das schon mal am Zoll vorbei (z.B. bei Pickups, die ich in USA bestellt habe), aber Gitarren, Amps...keine Chance.
     
  9. Threep

    Threep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    14.08.19
    Beiträge:
    611
    Ort:
    Freiburg
    Kekse:
    597
    Erstellt: 20.03.07   #9
    Darauf hoffe ich stark, werde in 2-3 Wochen Bericht erstatten, wie es gelaufen ist.:)

    Ist wohl wie im Glücksspiel..manchmal gewinnt man und manchmal verliert man...


    @hans:

    die 175$ gelten nur für die direkte Einreise aus USA, sprich, wenn er sie direkt dort kaufen würde und mitbringt.


    Für viele Gitarreneinzelteile kommt zu den 19% Mwst noch ca. 2,5% und bei Gitarren, wie Hosse schon sagte, ca. 3,7%.

    Paypalrechnung (oder Ebayauktions-ausdruck) wird auch verlangt, um den genauen Wert festzustellen (da manche Verkäufer auch so schlau sind und bei einer Fender 20$ anzugeben:D)

    Bitte auf der Zollabrechnung genau schauen, dass die netten Herrn vom Zoll die Prozente auch vom umgerechneten Eurowert nehmen, und nicht vom Dollarwert! (Das kommt auch öfter mal vor:rolleyes:)

    Das Geld bekommt man aber erstattet, wenn man dort anruft.


    Viel Erfolg mit der Petrucci Bierschinken!
     
  10. Sargash

    Sargash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.03
    Zuletzt hier:
    18.06.07
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Tübingen
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.03.07   #10
    Ui, feines Teil. Viel Spaß damit :great:
     
  11. Newsted

    Newsted Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.04
    Zuletzt hier:
    19.10.20
    Beiträge:
    1.696
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    12.981
    Erstellt: 21.03.07   #11
    meine (beide per usps) musste ich jeweils vom zoll abholen und zahlen. ups regelt das manchmal für einen, die rufen aber vorher an und schicken dir dann eine rechnung. verzollt wird aber natürlich jede gitarre die rüberkommt. steuersatz soweit ich mich erinnere 4,2%.
     
  12. Bierschinken

    Bierschinken Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    28.10.20
    Beiträge:
    12.190
    Ort:
    Köln
    Kekse:
    37.552
    Erstellt: 22.03.07   #12
    hi und danke.

    Ich weiss mittlerweile dass der Zollsatz 3,7% beträgt.

    Kannst du noch ein bisschen zu der Abwicklung bei dir erzählen?
    Wie war der Ablauf?

    Kannst du nochwas dazu sagen wie du gezahlt hast?
     
  13. Bierschinken

    Bierschinken Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    28.10.20
    Beiträge:
    12.190
    Ort:
    Köln
    Kekse:
    37.552
    Erstellt: 22.03.07   #13
    Ja danke.
    Okay, danke auch den anderen für die Hilfe.

    Hat schonal jemand ne Klampfe importieren und kann etwas über den Ablauf berichten?

    Wie habt ihr euren Import gezahlt? Wie lief das ab? (Probleme?)
     
  14. Newsted

    Newsted Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.04
    Zuletzt hier:
    19.10.20
    Beiträge:
    1.696
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    12.981
    Erstellt: 22.03.07   #14
    jo 3,7 oder 4,2 hängt glaub ich von akustisch oder elektrisch ab.

    der ablauf ist bei usps so, dass die gitarre zum zollamt kommt und die dir eine benachrichtigung schicken. dann darfst du dort fröhlich antanzen und wirst gefragt was in dem paket drin ist und wieviel du bezahlt hast. das gleichen die dann mit den angaben auf dem paket ab. in den meisten fällen kommt dann die frage, ob du nachweisen kannst wieviel du bezahlt hast, sprich über kontoauszug, ebay-auktionsausdruck, rechnungsausdruck, etc. wenn dann der zoll zufrieden ist (und das ist er erst wenn er steuerbetrug 100% ausschließen kann) darfst du gnädigerweise die kosten (mwst+zoll) dort bezahlen. hab ich immer bar gemacht, war am einfachsten. erst dann darfst du freudestrahlend dein paket mitnehmen.

    insgesamt ist es immer wieder schön beim zoll unter den generalverdacht der steuerhinterziehung zu kommen, obwohl ich keinerlei anstalten mache, den zoll zu betrügen. irgendwie denken die jeder, der sich musikinstrumente schicken lässt, will sie veräppeln.
     
  15. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    28.10.20
    Beiträge:
    19.271
    Kekse:
    93.041
    Erstellt: 22.03.07   #15
    Ja, siehe mein Post oben.

    Einmal kam die Zollrechnung nach, mit der Post. Einmal wollte sie der UPS Mensch gleich direkt an der Türe kassieren.

    Jedesmal korrekt abgerechnet: Zoll+EUST auf Summe von Warenwert+Transportkosten
     
  16. Don Rollo

    Don Rollo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    26.10.20
    Beiträge:
    2.537
    Kekse:
    35.132
    Erstellt: 22.03.07   #16
    Gibt es da irgendeine Regel für? Ich hab auch schon öfter was aus den Staaten importiert und es scheint völlig willkürlich zu sein, ob man eine Rechnung bekommt oder gleich beim Boten den Zoll bezahlen muss. Es ist auch kein Muster zu erkennen, egal ob UPS, DHL, FedEx, hoher Betrag, kleiner Betrag, Dienstag oder Freitag - mal gibt es eine Rechnung vom Zoll, mal Nachname.
     
  17. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    2.465
    Ort:
    München
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 23.03.07   #17

    ich muss sagen, hier in münchen waren die sehr freundlich, der ebay ausdruck hat denen vollkommen gereicht, die wollten keinen kontoauszug oder eine kreditkartenrechnung sehen.
    der einizige nachteil ist, dass das hauptzollamt in münchen am arsch der welt liegt und man ohne auto nicht hinkommt.

    ich habe auch nur zoll und Mehrwertsteuer auf die gitarre bezahlt, nicht auf den versand.
     
  18. void

    void Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    28.05.16
    Beiträge:
    5.871
    Kekse:
    19.675
    Erstellt: 23.03.07   #18
    ich hab meine gitarre und meinen amp beide male selbst mitgenommen aus den usa. gab nie probleme beim zoll, sind auch immer ohne durchgekommen...
     
  19. gillem

    gillem Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.07
    Zuletzt hier:
    5.01.19
    Beiträge:
    603
    Kekse:
    3.576
    Erstellt: 24.03.07   #19
    ....nichts leichter als das........:

    Musikinstrumente; Teile und Zubehör für diese Instrumente
    - Andere Seitenistrumente (z.b. Gitarren, Geigen und Harfen):
    -- andere:
    --- Gitarren 9202 90 30 Mengenangaben in Stk.

    .... hier sind sie immer über den Zoll gegangen wie es sich gehört...:great:
     
  20. Threep

    Threep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    14.08.19
    Beiträge:
    611
    Ort:
    Freiburg
    Kekse:
    597
    Erstellt: 25.03.07   #20
    Diese Nummer gehört zu Akustikgitarren (ob das wichtig ist, ob bei dir 3 mal die Null fehlt weiss ich nicht).

    Die Nummer für E-Gitarren sollte 9207 9010 000 lauten.:)