[Zubehör] SOMO-PEDALS - Patchbox 4 90° versetzte isolierte Buchsen

von unixbook, 12.03.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. unixbook

    unixbook Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.15
    Zuletzt hier:
    5.06.20
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    849
    Kekse:
    20.012
    Erstellt: 12.03.20   #1
    SOMO-PEDALS Patchbox 4 90° versetzte isolierte Buchsen

    IMG_0645.jpg

    Preis: 29,80 € + 6,90 € Versandkosten

    Unschön finde ich, dass hier 6,90 € Versandkosten aufgerufen werden. Ein versichertes Paket via DHL (so wurde auch versendet) kostet derzeit 5,49 €. Für einen gebrauchten Pappkarton und etwas Zeitungsmüll als Füllmaterial habe ich also 1,41 € bezahlt. Da wäre es wohl besser den Artikel mit 31,50 € auszupreisen und dann auch wirklich nur die tatsächlichen Versandkosten in Rechnung zu stellen. Vielleicht stelle ich mich hier an, aber ich finde sowas einfach doof.

    Hersteller

    Bei SOMO-PEDALS handelt es sich um die kleine Pedalschmiede von Sönke Möller. Zu seinem Angebot gehören u.a. diverse True-Bypass-Looper, Switches, Signal-Splitter, Tap-Tempo-Schalter, ABY- und ABC(D)-Boxen, Volume Boxen, Patch-Boxen, Nachbauten des Fulltone Bass-Drive Mosfets, Reverb-Pedale, Phaser-Pedale, Batterie-Packs und auch ein 9V-Tiny-Amp. Auf seiner Internetseite sind in den Rubriken „Meine Werke“ und „Sonderanfertigungen“ einige seiner Standartprodukte, Prototypen und Kundenwunschaufträge zu finden.

    Garantie

    Sönke Möller gibt auf seine Patchbox 5 Jahre Garantie.

    Maße

    111mm x 65mm x 41mm

    Verpackung

    Die Patchbox kam mit etwas altem Zeitungspapier ohne jegliche weitere Umverpackung im Versandkarton. Das ist im Sinne der Müllvermeidung absolute Spitzenklasse!

    IMG_0646.jpg

    IMG_0647.jpg

    Aufbau und Verarbeitung

    Der Aufbau ist simpel: Vier isolierte 6,3mm TS-Klinkenbuchsen führen auf vier 90 Grad versetzte und ebenfalls isolierte 6,3mm Klinkenbuchsen. Die Schirmen der ersten Buchse ist mit dem Gehäuse verbunden.

    Schaltplan.jpeg

    Sönke verwendet hier richtig gutes Material. Bei dem Gehäuse handelt es sich um ein Hammond-Gehäuse (Alu-Diecast). Die isolierten Buchsen sind von Neutrik. Die Verarbeitung ist gut. Alle Lötarbeiten sind vernünftig ausgeführt. Ich bin sicher, dass diese Patchbox auch harten Touralltag aushält.

    IMG_0649.jpg

    IMG_0650.jpg

    Optisch sehen Sönke Möllers Werke in der Standartausführung sehr rustikal aus. Gebürstetes Metall eben. Mir persönlich gefällt das sogar gut und eine aufwendigere Optik fügt ja keine weitere Funktionalität hinzu. Wem das zu wenig her macht, der kann gegen Aufpreis aber auch pulverbeschichtete Gehäuse bekommen. Wirklich billig wirkt der oben auf der Box aufgebrachte Aufkleber mit dem Logo von SOMO-PEDALS. Hier könnte Sönke Möller mal dran arbeiten.

    Klang

    Eine Patchbox soll keinerlei Einfluss auf den Klang nehmen. Sie soll das Signal lediglich durchleiten. Somit ist es ein gutes Urteil, dass die Patchbox von SOMO-PEDALS keinen Einfluss auf den Klang nimmt.

    Fazit

    Sicher könnte man für den aufgerufenen Preis auch eine DIY-Lösung herstellen. Allzu viel würde man dabei aber nicht sparen, und mit der hier vorgestellten Lösung von SOMO-PEDALS erhält man eine gut verarbeitete Lösung aus qualitativ hochwertigen Bauteilen inklusive fünf Jahre Garantie.

    Webseite des Herstellers: https://www.somo-pedals.de

    Sönke Möller auf Facebook: www.facebook.com/somo.pedals.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  2. happyist

    happyist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.10
    Zuletzt hier:
    6.06.20
    Beiträge:
    356
    Ort:
    Leonberg
    Zustimmungen:
    244
    Kekse:
    1.130
    Erstellt: 23.03.20   #2
    habe mir das Teil bestellt - macht einen robusten Eindruck, ist echt nicht tuer und erfüllt seinen Zweck :great:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping