[Zubehör] - Tascam Mp3-Basstrainer MP-BT1

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
M

MortWP

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.01.18
Registriert
08.02.05
Beiträge
233
Kekse
460
Ort
Aachen
So,

nachdem ich länger nicht mehr hier war, melde ich mich mal zurück mit einem Erfahrungsbericht über mein kleines Spielzeug.

Und da es jetzt doch was länger geworden ist, schreibe ich direkt mal hier oben die Zusammenfassung:

Pros:
+ Stabil
+ Einfache Bedienung, keine doppelt belegten Knöpfe
+ Loop, BassBoost- und SlowDown-Funktion
+ Stimmgerät und Metronom (mit verschiedenen Taktarten) eingebaut (wusste ich vorher nicht, aber im Nachhinein echt ne tolle Sache!)
+ einfache Erkennung als USB-Festplatte, keine zusätzliche Software nötig
+ Balance (Bass/Mp3), Lautstärke, "Gain", Vor/Zurück und Navigationsrad jeweils auf seperaten, gut drückbaren Tasten
+ hohe Akkulaufzeit
+ Guter Klang bei guter Lautstärke auch mit Ohrhörern

Contras:
- Nur 1GB (für den Preis wenig)
- spielt nur Mp3s mit 44,1k Samplerate ab (ist zwar die Standardrate, aber ab und zu tut es dann unterwegs mal ne Mp3 nicht)
- Abspielgeschwindigkeit nicht stufenlos verstellbar
- Software reagiert manchmal etwas langsam
- kein Ladegerät im Lieferumfang (kann aber über USB geladen werden)
- keine Tasche im Lieferumfang

-> Fazit vom Fazit: Ich bin zufrieden - der Preis ist zwar teuer, aber dafür kann ich jetzt auch beim Warten auf Stadtfest-Gigs, "in der Heimat" sowie nachts in meiner Studentenwohnung Bass üben, und das mit einem Gerät, das in der Basstasche weniger Platz wegnimmt als 2 CD-Doppelalben. Man muss nur über die Samplerate und die Lücke bei der Ordnernavigation Bescheid wissen, sonst steht man wie ich auf Reisen da und ärgert sich, daß man jetzt doch keinen Zugriff hat auf die Lieblingsmp3.


Etwas ausführlicher:
Da ich in einer Mietwohnung wohne, war ich schon länger auf der Suche nach einem Kopfhörerverstärker (mein ME50B hat zwar einen Kopfhörerausgang, aber man merkt klanglich doch, daß es nicht sein Haupteinsatzgebiet ist). Zusätzlich gefiel mir noch die Idee, ein Musikabspielgerät mit den für Musiker nützlichen Funktionen (schneller, langsamer, höher, tiefer) zu haben und sowohl Bass als auch Musik in den selben Kopfhörer laufen zu lassen zum üben. Softwarelösungen für den Laptop kommen für mich nicht in Frage, da ich nicht gerne am Computer Musik mache. Sind für mich zwei verschiedene Paar Schuhe, wenn auch nicht rational zu begründen. Soweit die Ausgangssituation, was folgt, sind die Specifications von der TASCAM-Homepage mit meinem Kommentar dazu:

* 240-song memory capacity (based on average 4-minute MP3 encoded at 128kbps)

Was sie damit sagen wollen: Knapp 1 GB geht drauf, ist in iPod-Dimensionen vielleicht nicht viel, aber durchaus ausreichend für meine sämtlichen Playalongs und alles, was ich akut noch so übe (man kann ja durchaus auch schon mal ne halbe Stunde üben mit einer 30-sec-Mp3 verbringen). Also: Reicht aus, aber bei dem Kaufpreis wäre ein 2 oder 4 GB-Chip wohl auch noch drin gewesen, zumal man den Speicher (wie auch den Akku) weder austauschen noch erweitern kann.

* Variable Speed Audition changes the speed of the MP3 playback without changing the pitch

Das geht auch relativ gut bis zu einer Geschwindigkeit von +/- 16%, danach hört es sich merkwürdig an, geht aber noch zum Üben, ist halt nur kein Hörgenuss. Leider ist die Abspielgeschwindigkeit nicht stufenlos verstellbar, sondern auf 4/8/16/32/50%-Einstellung (jeweils nach oben und nach unten) festgelegt. Oft ist mir da der Sprung zwischen zwei Tempostufen etwas zu groß.

* Pitch control in 1% steps so you don't have to re-tune

Funktioniert. Wobei mir der Sinn nicht ganz einleuchtet, ob ich jetzt den Bass neu nach Gehör stimme oder den Mp3-Player, macht doch auch keinen Unterschied. Da stimme ich lieber den Bass neu und hab noch ne Intonationsübung dabei...

* Seamless looping for practicing tricky passages

Der A/B-Repeat funktioniert und ist sehr sinnvoll, allerdings reagiert die Taste für Anfang / Ende Loop manchmal etwas verzögert, als kleiner Trick: Replay-Geschwindigkeit runtersetzen, dann Loop-Punkte setzen und Replaygeschwindigkeit wieder hochstellen, dann sind die Punkte genauer festgelegt.


* High-impedance 1/4" bass input

* Built-in multi effects for Bass

Nette Spielereien, aber ich habe mich nicht näher damit beschäftigt. Wieso sollte ich mir da Effekte zurechtbasteln, wenn ich den BassTrainer eh nicht als Effektgerät nutzen kann, da er nur einen Kopfhörerausgang hat?

* Bass Canceller on MP3 Playback

Der funktioniert echt gut, man kann quasi den Bassisten einer mp3 ersetzen.

* Bass range Booster & Enhancer on MP3 playback

Zum Raushören: Bestimmte (wählbare) Bassfrequenzen werden angehoben, zusammen mit der SlowDown-Funktion gut zum Raushören von Basslinien. Allerdings ist der Nutzen stark vom jeweiligen Stück abhängig: Bei manchen Aufnahmen wird der Bass echt gut verstärkt, bei manchen eher die Nebengeräusche.

* 1/8" Headphone output
* Built-in rechargeable battery with 9-hour reserve

Die 9 Stunden sind eher noch niedrig gegriffen, ich würde fast 12 sagen (allerdings bisher nur in 4x3h-Etappen ausprobiert und noch nicht in 12 am Stück). Reicht aber, um übers Wochenende kein Ladegerät mitnehmen zu müssen und am Montag der Band trotzdem noch über die PA das neueste Coverstück vorspielen zu können..

* 128x64 graphic LCD display

Nix besonderes, schwarz-weiß, wie Handys vor 10 Jahren. Reicht aber, alles ist übersichtlich.

* USB jack

Wird anstandslos als Wechselfestplatte erkannt, die Software des Geräts kann auch Ordnernavigation, allerdings nur 2 Ebenen, d.h. wenn man die Struktur /ska/interpret/album anlegt, wird einem im Ordner Ska ein Ordner "Interpret" ohne den unterordner "Album" angezeigt, obwohl dieser vorhanden ist. Muß man beachten.

* Auto Power Off and Hold function

* Dimensions (W x H x D): 3.1" x 4.3" x 1" (78 x 110 x 25.5 mm) excluding protrusions

Von der Größe her das Digitalkamera-Segment, also größer als ein Handy oder echter Mp3-Player, aber auf jeden Fall deutlich kleiner als ein Multieffekt mit Kopfhörerausgang plus zusätzlichem MP3-Player ;)

* Weight: 7.8 ounces (220g) including lithium ion battery
 
Holger12

Holger12

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.04.21
Registriert
15.03.08
Beiträge
39
Kekse
66
Ort
Bei Bremen
Moin MortWP

Sehr schönes Review.
Ich nutze Tascam Mp3-Basstrainer MP-BT1 jetzt schon ein halbes Jahr und bin sehr zufrieden :great:
Man kann schnell und einfach überall üben. Hat immer eine Band dabei.
Der Preis ist schon heftig aber ich habe es nicht bereut.

Gruß Holger
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben