Zupfintrumentenbauer - Berufswunsch!

von 5daysWeekend, 30.08.05.

  1. 5daysWeekend

    5daysWeekend Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.05
    Zuletzt hier:
    8.01.16
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    472
    Erstellt: 30.08.05   #1
    Hallo Leute!

    erstmal, ich weiß nicht ob das hier das richtige Forum ist, aber wo sonst?
    Wenn es falsch ist bitte verschieben


    Aaaallssooo.
    Es begab sich gestern zu ähnlicher Uhrzeit, als ich und der zweite Gitarrist/Sänger meiner Band im Mathe Unterricht (Gymnasium -gähn) rumsaßen und darüber nachdachten was uns der Quatsch eigentlich bringt.
    Wir stehen ja jetzt kurz vorm ABI und haben immer noch keine Perspektive.
    Dann fiel uns ein, dass wir doch zusammen einen Musikladen/Musikwerstatt aufmachen könnten in der wir auf ganz Konventionelle Art und Weise Instrumente anbieten/reparieren und Zubehör verkaufen, parallel dazu aber auch eine kleine Werkstatt haben, wo zum einen Repariert zum anderen aber auch auf Kundenwünsche speziell gefertigte Gitarren berarbeitet/hergestellt werden können.

    Nun meine Frage an euch!
    Bin mir doch sicher, dass hier ein paar Leute rumlaufen die auch ihr Hobby zum Beruf gemacht haben!

    Also :

    Welche Vorraussetzungen an ausbildungstechnischen Berufen müssen gegeben sein?
    Glaube der Ausbildungsberuf heißt Zupfinstrumentenbauer?
    Hat jemand mehr Informationen zu der Ausbildung oder wie habt ihr es gemacht?
    Reicht es wenn beide das lernen würden oder muss jmd eine Betriebswirschaftl. Ausbildung gemacht haben?
    Kenne mich leider überhaupt nicht aus wie es aussieht mit selbständig machen, da bis jetzt das Studium Ziel war.

    Allerdings bin ich davonab...

    Wäre geil wenn hier was zusammenkommt zum "traumberuf" Gitarrenbauer / verticker!

    freundlicher gruß
    2/5 der 5daysweekend crew :-)
     
  2. JuanCarlos

    JuanCarlos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    984
    Erstellt: 30.08.05   #2
    Habe dazu das hier gefunden... Hoffe, du kannst was damit anfangen.
     
  3. Lynx

    Lynx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.04
    Zuletzt hier:
    8.03.12
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    22
    Erstellt: 30.08.05   #3
    Wollte ich anfangs auch werden, aber als ich gesehen habe das es gerade mal 3 Ausbildungsstellen in GANZ Deutschland gab, hab ich mir das schnell aus dem Kopf geschlagen. Bei einer war sogar eine abgeschlossene Tischlerlehre Vorraussetzung :eek: Da geh ich doch lieber studieren :cool:
     
  4. Roadkiller

    Roadkiller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.05
    Zuletzt hier:
    28.01.13
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
  5. DarioVon

    DarioVon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.156
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    55
    Erstellt: 30.08.05   #5
    tja wollt ich auch werden, nu steck ich in der musikalienhändler ausbildung und muss sagen "taumjob" kannst aus der ausbildung ne menge machen, dich weiterbilden, bla bla, dann noch dazu veranstaltungstechniker lernen.. naja is schon das was ich machen wollte, und nebenbei läufts mit der muke auch ganz gut, evtl kann ich da bald von leben...
     
  6. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 30.08.05   #6
    Schick am besten einfach mal ein paar emails an verschiedene Gitarrenbauer und frag da nach, wie ihre ausbidung aussah bzw ob sie das überhaupt richtig gelernt haben... die sind meistens richtig nett und helfen dir gerne, auch wenn du fragen zu arbeitsschritten oder zur holzwahl bei eigenen projekten hast.

    wenn einer von euch ahnung von betriebswirtschaft/buchführung oder irgendwas in der richtung hat ist das bestiimmt kein nachteil, aber ich glaube nicht, dass es da staatliche vorgaben gibt, damit du deinen eigenen laden eröffnen darfst. ne menge startkapital braucht ihr natürluich, das ist euch klar, oder?
    außerdem bin ich mir nicht sicher, ob man gut davon leben kann. also wenn man's ordentlich angeht kommt man sicher über die runden, aber reich wirste damit glaube ich nicht (mehr), außer eure werkstatt ist wirklich top!
    Die Idee finde ich jedenfalls super und wenn es euch ernst damit ist, dann zieht das auch durch! :great:

    MfG
     
  7. 5daysWeekend

    5daysWeekend Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.05
    Zuletzt hier:
    8.01.16
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    472
    Erstellt: 30.08.05   #7
    Also ernst ist uns das auf jeden fall, keine Frage.
    Wollten uns halt jetzt erstmal etwas schlau machen.
    Ist auch schon gut was bei rumgekommen!

    @darioV

    Kannste ein wenig mehr beschreiben was du machst?
    Hört sich interessant an!
     
  8. DarioVon

    DarioVon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.156
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    55
    Erstellt: 06.09.05   #8
    da wir auch pa und drums haben (wie die meißten musikläden) mach ich ne menge.. seiens sachen wie "einfaches" verkaufen, organiesieren, durchtesten, reperaturen annehmen, sysdteme zusammenstellen, und da wir auch verleih machen hab ich das ganz große los in meiner ausbildung auchnoch veranstaltungstechnik mitdrin zu haben und auf ne menge konzis zu kommen (dort aber auch ma mit anzupacken)... is sehr interessant, und die schule geht auch klar, das mit dem mathe wissen is quatsch, ich hatte in mathe ne 5 und komm total mit
     
Die Seite wird geladen...

mapping