Zupftechnik bei Triolen

von HellToPay, 05.01.05.

  1. HellToPay

    HellToPay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.04
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    1.211
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    593
    Erstellt: 05.01.05   #1
    Tach! Eigentlich bin ich ja Gitarrist, aber ich hab mich jetzt entschlossen, auch ein wenig Bass zu lernen. Nun hab ich eine Frage zur Triolenzupftechnik. Ich hab heute The Trooper von Iron Maiden (herrlicher Triolenlauf) mitgespielt, was auch erstaunlich gut klappte. Aber ich bin mir nicht sicher, ob ich eine falsche Technik benutze. Ich spiele die Triolen nämlich mit drei Fingern und Zupfe von rechts nach links. D.h. Ring-, Mittel- und Zeigefinger abwechselns. Ist das ein Problem? Beim "normalen" Zupfen benutze ich natürlich den Zeigefinger als erstes. Würde mich über ein paar fachmännische Tips freuen. Danke.
     
  2. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 05.01.05   #2
    Ich würde mir keine separaten Techniken angewöhnen. Was sollte ich denn dann bei Septolen machen? :eek: Aber egal ob 2- oder 3-Finger, man sollte jedes Teilstück mit jedem Finger anfangen und dann konsequent weiterspielen können. Nicht bei jeder einzelnen Phrase von vorne anfangen.
     
  3. heiligerbimbam

    heiligerbimbam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.04
    Zuletzt hier:
    4.07.16
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Hömel
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.705
    Erstellt: 06.01.05   #3
    Ich weiss im Moment nicht so ganz was du meinst :confused: .
    Das man nicht von der 3- zur 2- Fingertechnik wechseln soll?
    Das machen aber die meisten Bassisten der einfachheithalber (z.B ich).
    Läufe spiele ich grundsätzlich mit 2 Fingern, aber da dein Vorposter Iron Maiden als Beispiel genannt hat, bietet sich die 3- Fingertechnik geradezu an!
    16-tel spiele ich, wenn sie zu schnell sind, nur mit dem Ring- und dem Zeigefinger, da sie für mich so einfacher und sauberer kommen, du siehst also, ich wechsel meine Technik wie es mir gerade in den Kram passt!
    Ich habe manchmal den Eindruck, als hätten hier einige Leute zu viele Amtliche Lehrbücher gelesen, anstatt autodidaktischer zu sein :( .
    Vielleicht hab ich dich auch nur falsch verstanden.

    P.S: Hast du ne Hörprobe von dir, würde gerne mal was hören.
     
  4. Aqua

    Aqua Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    28.07.06
    Beiträge:
    3.333
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    861
    Erstellt: 06.01.05   #4
    Ich glaube, ich kann es deuten:
    Heike meinte es so, dass man nicht RMZ RMZ RMZ RMZ spielen, sondern flüssig ineinanderfließend ZMZ MZM ZMZ MZM.

    Wobei Z-eigefinger, M-ittelfinger und R-ingfinger ist und jeweils ein Dreierpaar eine Achteltriolen bildet; bei einen 4/4 Takt, daher auch die vier Achteltriolen.

    Die Fingerabfolge der Spielhand wird also nicht wiederholt pro jeder Triole, sondern es wird mit einen rhytmisch verzogenden Wechselschlag gespielt.
     
  5. heiligerbimbam

    heiligerbimbam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.04
    Zuletzt hier:
    4.07.16
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Hömel
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.705
    Erstellt: 06.01.05   #5
    Ich bin manchmal so ein Trottel!
    Ich kenn The Trooper nicht, aber kann es sein, daß du (Aqua´s Vorposter) genau wie ich das galoppartige (Reiterrhytmus, gerade 16tel wo immer der 4te Ton fehlt) Spiel des Steve Harris fälschlischerweise als Triolen bezeichnet hast?
    @ Heike: Ich habe ein Missverständniss ja schon vor dem Erstellen meines Beitrages vermutet, da hätte ich besser mal meine Schnauze gehalten, sorry!
    Gruss
     
  6. HellToPay

    HellToPay Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.04
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    1.211
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    593
    Erstellt: 07.01.05   #6
    Irgedwie befriedigt mich die Antwort nicht! Ist also das Spielen von RMZ RMZ RMZ usw.(bei Triolen) eine "seperate Technik", also falsch, oder sollte ich mir ZMR ZMR ZMR usw. angewöhnen. Bei "normalen" Läufen spiele ich ZMZMZM usw.
     
  7. Aqua

    Aqua Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    28.07.06
    Beiträge:
    3.333
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    861
    Erstellt: 07.01.05   #7
    Vielleicht hilft dir das hier von Meister DiGiorgio weiter.
     
  8. heiligerbimbam

    heiligerbimbam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.04
    Zuletzt hier:
    4.07.16
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Hömel
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.705
    Erstellt: 07.01.05   #8
    Wie du möchtest, meiner Meinung nach muss jeder selbst herausfinden mit welcher Technik er am besten klar kommt,
    gruss
     
  9. franticfanatic

    franticfanatic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.04
    Zuletzt hier:
    9.02.15
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.01.05   #9
    Anders natürlich wenn man grundsätzlich mit drei Fingern spielt...dann liegen triolen ja sowieso sehr leicht in der hand...
     
Die Seite wird geladen...

mapping