[Spieltechnik] "Iron Maiden - Blood Brothers"

von Harlequin, 19.10.05.

  1. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 19.10.05   #1
    Workshop | "Iron Maiden – Blood Brothers"

    [​IMG]

    Workshop | "Iron Maiden – Blood Brothers (Rythm & Lead Guitar, vorläufig ohne Soli)"

    Inspiriert durch die beiden Workshops von Decadox dachte ich mir, dass ich mich auch mal ranhänge und einen Workshop zusammenbastle. Dann ist mal wieder ein wenig Abwechslung in den Foren und Anfänger und vielleicht Fortgeschrittene Ausgesucht habe ich mir gerade diesen Song, da bei mir „Iron Maiden – Rock in Rio“ hoch und runter läuft und ich den Song doch ziemlich geil finde.
    In diesem Workshop möchte ich euch also den Song „Blood Brothers“ vorstellen und so darstellen, dass auch Anfänger was damit anfangen können und vielleicht Fehler vermeiden können (Wenn ich irgendwo Stuß erzhle sagt mir bescheid).

    Einleitung

    Das Album „Brave New World“ wurde im Jahre 2000 von Iron Maiden veröffentlicht, nachdem 1999 eine Reunion verkündet wurde. Es waren nun also wieder der Ende 1989 ausgetretene Gitarrist Adrian Smith und der 1992 ausgetretene Sänger Bruce Dickinson wieder an Bord und starteten ein großartiges Comeback, was in dem großen „Rock in Rio“ Open Air vor 250.000 Menschen gipfelte, woraus dann auch die DVD „Iron Maiden Rock in Rio“ entstand.

    [​IMG]

    Der Song "Blood Brothers" ist in meinen Augen sehr interessant, was natürlich zum einen durch die drei beteiligten Gitarristen (Dave Murray/Adrian Smith/Jannick Gers) resultiert, die eine ausgezeichnete Zusammenarbeit abliefern. Zum anderen die häufigen Tempowechsel, die den Song komplexer und vielseitiger erscheinen lassen.

    Sound :
    Zum Sound kann ich nicht so viel sagen, halte mich da also mal an Decadox Einstellungen aus dem anderen Thread mit kleineren Modifikationen
    Spieltechniken
    So, fangen wir mal an. Der Song besteht aus mehreren Riffs und Figuren, die ich nach und nach erläutere.
    Wichtig ist : Erstmal LANGSAM üben und in einem feststehenden Tempo. Konzentriert euch erstmal auf die Rhytmischen Figuren und die Fingersätze. Sitzt das, könnt ihr euch im Tempo weitersteigern und das Tempo auch an den entsprechenden Stellen Wechseln.

    Intro (ersten 8 Takte) CLEAN 155bpm

    [​IMG]

    Das Intro wird clean gespielt mit etwas Reverb und Chorus. Als Fingersatz würde ich die 2. Lage bevorzugen, d.h. : Zeigefinger im 2. Bund, Mittelfinger im 3. Bund, Ringfinger im 4. Bund und kleiner Finger im 5. Bund

    Die Anschlagtechnik ist hier recht simpel. Alle Noten werden mit Downstrokes (Abschlägen) gespielt, abgesehen von den 2 Achtelnoten. Die erste wird mit einem Downstroke gespielt, die zweite mit einem Upstroke (Aufschlag). Für die letzten drei Noten im letzten Takt wird in die 4. Lage gerückt, also den Ringfinger im 5. Bund und den kleinen Finger im 7. Bund. Man könnte auch in die 5. Lage gehen und somit mit Zeige- und Ringfinger spielen, doch ich habe es mir so angewöhnt da man so den kleinen Finger mittrainiert und der Greifweg von der 2. – 4. Lage kürzer ist

    Diese Figur wird 3mal wiederholt.

    Riff 1 (Takte 9 – 16) CLEAN 155bpm

    [​IMG]

    Wir springen hier nun in die 7. Lage, spielen mit dem Zeigefinger also im 7. Bund, dem Mittelfinger im 8. , dem Ringfinger im 9. und dem kleinen Finger im 10. Bund. Rhythmisch auch sehr einfach, da nur achtel, viertel und halbe Noten gespielt werden. Die viertel und halben Noten spielt ihr immer mit Downstrokes, die 2 Achtelfigur kennt ihr ja schon von dem Intro. Also hier Downstroke-Upstroke. Diese Figur wird 2mal gespielt.

    Riff 2 (Takte 17 – 24) CLEAN 160 bpm

    [​IMG]

    Auch hier sind die Figuren recht simpel, nun werden jedoch auch Powerchords in höheren Lagen gespielt.
    Der erste Takt wird in der 9. Lage gespielt (Zeigefinger 9. , kleiner Finger 12. ). Die halben Noten werden auch hier mit Downstrokes gespielt, die Powerchords im gewohnten Down-/Up-

    Der zweite Takt wird da etwas komplizierter, da auch hier ein Lagenwechsel geschieht. Wir gehen erst in die 10. Lage und spielen mit dem Zeigefinger im 10. Bund und dem Ringfinger im 12. Bund und springen für die letzten 3 Viertel Noten in die 7. Lage, also kleiner Finger im 10. Bund, Ringfinger im 9. Bund und Zeigefinger im 7. Bund Die Figur wird 4mal gespielt. Wichtig ist, dass ihr auch wirklich nur die 2 bzw. 3 Saiten spielt, die dort angegeben sind. NICHT alle Saiten spielen. Das erfordert am Anfang einiges an Übung, aber das Problem hatte jeder am Anfang.

    Riff 3 (Takte 25 – 31) VERZERRT (Live zumindest, klingt besser) 175 bpm
    [​IMG]

    Hier kommen erweiterte Powerchords, die wie normale Powerchords den Grundton und die dazugehörige Quinte besitzen, doch in diesem Falle 2 Quiten beinhalten. Gegriffen werden können sie entweder mit 3 Fingern (Zeigefinger und im übernächsten Bund Ring-/kleiner Finger) oder mit 2 (Barre mit dem Ringfinger). Nehmt am Anfang lieber die3-Finger Methode.

    Die Schlagrichtungen sind hierbei eingezeichnet. Ihr spielt die ersten zwei Töne also mit Downstroke/Upstroke und habt dann eine achtel Pause. Ihr könnt die Töne also auf 2 Arten „dämpfen“. Entweder nehmt ihr die Finger der Greifhand ganz leicht hoch, sodass die Saiten nicht mehr schwingen (eine vorzügliche Technik, geht auch recht schnell mit ein wenig Übung) oder ihr Dämpf die Saiten an der Bridge mit dem Handballen, was wie ich jedoch finde unsauberer klingt und bei schnellem Tempo nicht so gut wirkt.

    Wichtig : Nach der Pause spielt ihr mit einem Aufschlag weiter, da der Schlag nicht „auf dem Beat“ kommt. Also keinen Downstroke, das bringt euch ansonsten aus dem Konzept.

    Die Schlagweise wäre also in diesen Takten :

    Ab-auf PAUSE auf-ab-auf-ab-auf ab ab

    In den Tankten 32 – 37 spielt die Gitarre nichts, es geht also in den Takten 38/39 weiter mit der vorigen Figur, doch nur die erstne beiden Takte dieser Figur. (Also die Powerchords mit den Grundtönen auf der 7,10,3, 5, Saite)

    Die Figur wird auch 4mal gespielt

    Refrain (40 – 47): VERZERRT 175 bpm

    [​IMG]

    Der Refrain ist wohl das einfachste an dem Song, da er nur aus einfachen Powechords besteht. Zum Fingersatz und zu der Schlagrichtung muss nicht gesagt werden. Alles wird mit Abschlägen gespielt und die Punktieren Noten gehen über 3 Beats.

    Riff 3 (Takte 48 – 55) CLEAN175 bpm

    [​IMG]

    Riff 3 wird wiederholt, Erklärung steht oben

    Refrain : (Takte 56 – 63) :VERZERRT 150 bpm

    [​IMG]

    Refrain wurde auch weiter oben besprochen.
     
  2. Harlequin

    Harlequin Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 19.10.05   #2
    Riff 1 (64 – 71) VERZERRT 175 bpm

    [​IMG]

    Riff 1, wie wir es schon kennen. Es wird 2mal gespielt.

    Riff 4 (72 – 87) CLEAN

    [​IMG]

    Riff 4 spielt sich genauso wie Riff 3, mit einer Änderung. Der vierte Takt dieser Figur wurde geändert, ist jedoch selbstklärend. Der Rhythmus wurde leicht geändert, in dem die achtel Pause ausgespart wurde durch eine achtel und eine viertel Note anstelle zweier achtel Noten + Pause. Ebenso wurde eine achtelnoten Synkope herausgenommen, sodass am Ende des Taktes 3 anstelle von 2 viertel Noten gespielt werden.

    Dieser Figur wird 4mal gespielt.

    Refrain : (Takte 88 – 95) VERZERRT 180 bpm

    [​IMG]

    Nichts neues

    Riff 1 : (96 – 103) VERZERRT 180 bpm

    [​IMG]

    Riff 1 wird zweimal wiederholt.
    Danach folgt das Solo (bis Takt 111), welches ich jedoch für heute auslasse und bei Bedarf reisnetze.

    Riff 5 (112 – 127) VERZERRT 180 bpm

    [​IMG]

    Das Riff ist eigentlich auch nicht schwer, das einzig problematische wird wohl das Saitenspringen sein..
    Wir spielen in der 4. Lage (Zeigefinger 4, Ringfinger 6 und kleiner Finger 7) Bei dem ersten Takt wird die letzte Note mit einem Haltebogen verlängert. Also wird aus der punktierten halben Note ( eine halbe Note hat 2 Beats, durch die Punktierung wird der halbe Notenwert hinzuaddiert, macht also 3 Beats. Durch den Haltebogen, der über eine halbe Note geht (2 Beats) wird diese Note also ingesamgt 5 Beats lang. Lasst die Note auch so lange klingen und haltet die Note auch wirklich so lange. Nicht, dass euch nach 4 Beats langweilig wird und ihr so früh einsetzt ;) )
    Der 2. Takt geht also mit 2 Downstrokes weiter. Da die darauffolgende Note jedoch wieder nicht auf dem Beat liegt wird sie mit einem Upstroke gespielt, die letzte Note wieder ein Downstroke.

    Diese Figur wird 4mal gespielt und nachdem ihr diese Figur 4mal gespielt habt setzt ihr noch einen weiteren takt drauf, in dem ihr eine ganze Note spielt (4 Beats) mit dem Zeigefinger auf der 2. Saite (A-Saite) und danach abdämpft und diesen Takt mit einer halben Note (2 Beats) ausklingen lässt. Hiernach folgt wieder eine Pause über die Takte 129 bis 140

    Riff 6 (141 – 195) CLEAN (?)180 bpm

    [​IMG]

    Eigentlich der langweiligste Part, da es immer die monotone Figur ist, die sich über einen langen Zeitraum hinzieht (Hier darf sich Jannick Gers Live austoben ;) ). Eigentlich muss die Figur nicht geklärt werden, da ihr ja wisst, wie ihr die Powerchords spielt und die Schlagrichtungen ja danebenstehen habt. Wenn ich mich nicht verzählt habe wird dieser Figur 27mal gespielt, also schön mitzählen ;) Am Ende dieser zalhreichen Wiederholung endet ihr das Riff mit einem Powerchord (Zeigefinger im 7. Bund auf der A-Saite, Ringfinger im 9. Bund auf der D-Saite), der über zwei Takte geht (=12 Beats)

    Refrain : (198 – 213): (VERZERRT) 180 bpm

    [​IMG]

    Zum Abschluss wird nochmal der Refrain gespielt, 2mal)

    Ausklingen tut der Song mit einer zweimaligen Wiederholung von Riff 1, wobei ihr bei den letzten Tönen (so die letzten 4,5 Töne) das Tempo nach Gefühl immer weiter runtersetzen könnt, sodass das Stück von Note zu Note langsamer ausklingt. (CLEAN) , so 180 auf 150 runter
    Ich hoffe, dass ich die Tempoanzeigen und die Kanäle (Clean/Verzerrt) richtig aus dem Gedächtnis gesetzt habe.

    So, das war ein langer Song und streckenweise vielleicht ein wenig langweilig. Dies liegt aber einfach dadran, dass 3 Gitarren beteiligt sind, die allte unterschiedliche Parts spielen und ich versucht habe, leichte Figuren aneinanderzubauen von den verschiedensten Gitarristen, sodass man einen halbwegs kompletten Song hat. Wenn Bedarf besteht fülle ich noch die 2 kleinen Lücken im Song aus und kann für das letzte lange Riff eine andere Gitarrenspur einbauen, die ist vielseitiger und beinhaltet ein leichteres Solo. Wie gesagt, ersmtal sehen, inwiefern der Song anklang findet und was noch hinzukommt. Wenn ihr das alles am Stück spielt habt einen Song mit der beachtlichen Länge von mehr als 7 Minuten,

    Ich hoffe, dass die Mühe (knapp 2 Stunden) Anklang findet und die Arbeit in Decadox‘ Sinne von mir weitergeführt wurde und vielleicht machen ja

    Edit : Auf Wunsch das benutzte GuitarPro File
     
  3. Andreas Gerhard

    Andreas Gerhard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.05
    Zuletzt hier:
    8.07.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Goldbach
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    621
    Erstellt: 19.10.05   #3
    auch von dir nen Klasse Workshop, dürfte einigen Leuten helfen, weiter so! :)
     
  4. tuzz

    tuzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.05
    Zuletzt hier:
    22.02.11
    Beiträge:
    778
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    273
    Erstellt: 19.10.05   #4
    Jo hast du klasse gemacht. Wie gesagt, Soundbeispiele sind ja immer gern gesehen. :)
     
  5. HypnoseHamster

    HypnoseHamster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    2.03.08
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    98
    Erstellt: 19.10.05   #5
    Schöner Worshop. :)

    Vielleicht wäre es cool, statt Soundsamples einfach dein benutztes Tab als gp4 zu verlinken, sonst läd man sich noch ne falsche Version oder so.
     
  6. Deffi

    Deffi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.04
    Zuletzt hier:
    12.10.11
    Beiträge:
    425
    Ort:
    bei stuttgart
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.10.05   #6
    cool ^^
    vielen dank für die mühe
    Maiden is immer gut :O
    werd mir das ganze morgen vielleicht mal genauer zu gemüte ziehen und schauen wie gut dus gemacht hast ;P
     
  7. Harlequin

    Harlequin Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 13.02.06   #7
    Fällt mir gerade mal ein : "Push" und könnte nen Mod den Artikel vielleicht zu den Workshops rüberpacken ?
    Danke :D
     
  8. abt

    abt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.08
    Zuletzt hier:
    7.08.09
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.07.08   #8
    Ich wollte mal Fragen welche Tabs du benutzt hast, da alle tabs die ich gefunden habe nicht mit deinen Angaben ab Takt 17 übereinstimmen.
    mfg abt
     
Die Seite wird geladen...

mapping