Zwei-Finger-Griffe, eine Pflichtübung?

von Wladi, 27.04.07.

  1. Wladi

    Wladi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    466
    Erstellt: 27.04.07   #1
    Hallo Mitmusiker!
    Ich habe in der SuFu nix darüber gefunden somit stelle ich die Frage die mich seit kurzem beschäftigt... Ich spiele E-Gitarre. Nun bin in meinem Gitarrenbuch an einer Übung angekommen in der man zwei-Finger-Griffe kennenlernt... Z.B den A-Griff auf der E-Saite habe ich bisher folgendermaßen gegriffen: E-Saite im 5.Bund mit dem Zeigefinger, A-Saite im 7.Bund mit dem Ringfinger und die D-Saite im 7.Bund mit dem kleinen Finger...
    Nun soll ich in der Zwei-Finger-Griffe Übung die A und die D-Saite nur mit dem Ringfinger greifen... Bei der E-Saite bleibt alles wie gehabt... Nun meine Frage: Ist es Pflicht diese Übung zu können? Weil mir fällt das Greifen mit dem Zeige-, Ring- und kleinem Finger viel einfacher... Habe ich später entscheidende Nachteile wenn ich die Zwei-Finger-Griffe Übung auslasse?

    Danke schonmal für die Antworten...:)
     
  2. moe8

    moe8 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.07
    Zuletzt hier:
    8.09.13
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    452
    Erstellt: 27.04.07   #2
    also prinzipiell schadet das nix... es ist halt praktisch wenn du beides kannst...du kannst es ja üben also schaden tut es bestimmt nicht...und dagegen das du es nicht kannst hilft nur eins:
    erstens: Üben
    zweitens:üben
    drittens:üben ;o)
     
  3. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 27.04.07   #3
    Hi!

    Also, den einzigen Vorteil, den ich da erkennen kann, ist, dass Du mit dem kleinen Finger theoretisch dann noch was spielen könntest. Aber mir ist noch nie etwas begegnet, wo ich wegen so was Probleme gehabt habe (ich greife auch mit drei Fingern).
    Ehrlich gesagt, sieht es auch ziemlich eklig aus, wie viele Gitarristen den Ringfinger dabei krumm machen, wenn sie so spielen. Ob das gesund ist???

    Ich jedenfalls komme bestens mit drei Fingern klar.

    MfG
     
  4. Wladi

    Wladi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    466
    Erstellt: 27.04.07   #4
    Ok ich danke euch beiden für die Antworten...:great:
     
  5. BlueChaoz

    BlueChaoz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    22.03.12
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    608
    Erstellt: 28.04.07   #5
    Ich persönlich habe Powerchords immer mit Zeige und Ringfinger gegriffen (Ringfinger in deinem Fall also über A und D Saite) und muss sagen, dass ich mich jetz umgestelle auf die 3 Finger Methode!

    Die Gründe, warum ich mir das jetzt abgewöhne:

    1) Bei den ersten Barree Akkorden braucht man diese Ring - Kleinfinger Kombination, das viel mir sehr schwer weil ich meinen kleinen Finger kaum genutzt habe und immer nur auf die A und D Saite mitm Ringfinger geklatscht habe ;)

    2) Es ist variabler weil du eben mit 3 Fingern arbeitest und so 3 ver. Saiten benutzt.. Mit der 2 Finger variante geht das so nicht (oder nicht so einfach)

    3) Ich find es klingt sauberer, vorallem weil ich den Ringfinger manchmal so aufgelegt hatte, dass er noch die G Saite runterdrückt und das klang beim sliden (rutschen) net schön... Zumal ich manchmal auch etwas nachgedrückt habe, wenn ich im Spiel die Saiten nicht richtig erwischt habe und das ergibt wieder nen anderen Ton.. Deswegen klang manchmal der Powerchord etwas komisch

    4) Ich brauche wengier Kraft, hatte bei der 2 Finger Variaten zwar auch net übermäßig viel Kraft gebraucht aber jetzt brauch ich noch weniger und kann noch entspannter spielen!


    Viele kleine Anfängerfehler die man zum Glück noch gut ausmerzen kann.. Ich üb jetz die 3 Finger Variante! Ergo: Es entsteht dir kein Nachteil dadurch ;)
     
  6. palinski

    palinski Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.04
    Zuletzt hier:
    7.03.11
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 28.04.07   #6
    Wie die anderen schon schreiben, es ist eigentlich sogar besser, 3 Finger zu benutzen. Das kommt dem "echten" barrée-Akkord näher und macht deinen kleinen Finger locker für die Frickeleien, die da noch kommen mögen ;)
     
  7. Wladi

    Wladi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    466
    Erstellt: 28.04.07   #7
    Danke auch euch beiden...:great: Ok dann weiß ich jetzt was ich zu tun habe...:)
     
  8. Thorti

    Thorti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.06
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    637
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    57
    Kekse:
    1.073
    Erstellt: 30.04.07   #8
    Moin!
    Es ist erstmal völlig egal ob du zwei oder drei Finger benutzt, aber: wenn du später die Powerchords ergänzen willst, dann wirst du dazu auch mal den kleinen Finger benötigen. Dein Gitarrenbuch erklärt das schon richtig, die Übung trainiert ja auch deine Muskeln, der Autor hat sich da schon was dabei gedacht.

    Es klingt beides absolut sauber, wenn du sauber spielst ;-)
     
  9. Wladi

    Wladi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    466
    Erstellt: 30.04.07   #9
    Ok...Danke...:great:
     
  10. It's fun to lose

    It's fun to lose Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    15.07.08
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    244
    Erstellt: 30.04.07   #10
    Ich mag diese Patschefingervariante garnicht.

    Ein weiterer Grund neben BlueChaoz' schon aufgeführten ist, dass du keine Pulloffs einzelner Saiten machen kannst. Aber jedem das Seine.
     
  11. geka

    geka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.05
    Zuletzt hier:
    8.11.14
    Beiträge:
    1.180
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    2.642
    Erstellt: 30.04.07   #11
    Hi,
    ich würde Dir raten, auch diese Variante zu üben, neben der klassischen.
    Wahrscheinlich leitet Dein Buch auch dazu über, die Barré-Griffe in der A-Form auch als Doppelbarré zu lernen.
    Du wirst merken, daß sich diese oder jene Grifform im Kontext besser spielt; kommt immer drauf an. Jedenfalls trainiert es den Ringfinger und ich finde, daß es sich einfach schneller greift.
    Das ist nur anfangs ungewohnt; wird schon.

    Angelika
     
  12. Vani1811

    Vani1811 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.08
    Zuletzt hier:
    27.03.08
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.03.08   #12
    kannmir jemand helfen?
    i suche zum ausrducken akkorde und griffe und sowas wisst irh wosowas gibt ohen man etwas runterladen rbraucht
     
  13. acidmonk

    acidmonk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.07
    Zuletzt hier:
    9.03.12
    Beiträge:
    229
    Ort:
    :trO
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    380
    Erstellt: 25.03.08   #13
    :confused:
     
  14. Dark Seven

    Dark Seven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    1.826
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.426
    Erstellt: 25.03.08   #14
    1. Meinst Du notierte Akkorde zum Lernen der Akkorde oder notierte Songs zum Nachspielen?
    2. Es wäre nett, wenn Du Deinen Post vor dem Senden noch einmal kontrolllesen würdest...
     
Die Seite wird geladen...

mapping