Zwei Videos zusammenfügen und schneiden - Welche Editor Software kann das?

von MrKnister, 07.04.16.

  1. MrKnister

    MrKnister Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.12
    Zuletzt hier:
    9.08.18
    Beiträge:
    3.130
    Ort:
    HB
    Zustimmungen:
    889
    Kekse:
    7.568
    Erstellt: 07.04.16   #1
    Hallo liebes Forum,

    ich möchte gern meine Band filmen und hab mir dafür mehrere Kameras geliehen.

    Leider weiß ich nicht welche Software ich nun benötige um alle drei Spuren zusammenzufügen.
    Ich habe eine Video-Datei auf dem der Blick 60 Minuten auf Drummer und Basser gerichtet ist, eine weitere Video-Datei auf dem Sänger und eine dritte auf dem die beiden Gitarristen zu sehen sind.
    Alles Standbilder sozusagen.

    Nun würde ich gern immer im Wechsel 5 Sekunden Sänger, 5 Sekunden Drummer, 5 Sekunden Gitarristen sehen wollen - auf der einen fertigen Spur, die hinterher rauskommen soll.

    Hat jemand schon einmal so etwas gemacht und kann mir dafür eine Software empfehlen?

    Ich wäre für jegliche Tipps dankbar!

    Bin auch noch nicht ganz durch mit dem Projekt. Also wenn es zum Scheitern verurteilt ist, weil z.B. die Anschaffung einer Profi-Software 300 Euro kosten würde, dann mich bitte so früh wie möglich informieren, damit ich nicht noch unnötig viel Arbeit in das Projekt reinstecke!

    Ich danke euch!:-)
     
  2. Murxel

    Murxel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.16
    Zuletzt hier:
    20.05.18
    Beiträge:
    249
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    211
    Kekse:
    4.046
    Erstellt: 07.04.16   #2
    Hallo MrKnister,

    ich meine dass du das im iMovie machen kannst (Mac-Software, gratis dabei...dazu brauchts natürlich n Mac;)) - ich hab aber ewig keine Videobasteleien mehr gemacht. Für den Win-Pc sollte es aber auch irgenwelche billig-Software geben die das kann.
    Viel Erfolg und Spass beim Schneiden wünscht
    m.
     
  3. Vinterland

    Vinterland Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.12
    Beiträge:
    4.577
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.145
    Kekse:
    17.001
    Erstellt: 07.04.16   #3
    Hallo MrKnister
    Nein, denke ich mal nicht.

    Ja, hab ich schon oft gemacht.
    Ich selber arbeite da mit "Magix Video Deluxe Premium".
    Wenn du allerdings nur mal was schneiden willst, reicht da auch etwas weniger umfangreiches.
    Folgedessen, könnte ich dir dafür den "AVS Video Editor" empfehlen. Kannste zum ausprobieren bei Chip mal runterladen und kostet glaube ich
    zwischen 50 und 60 €. Ist aber ein gutes Programm, mit dem sich auch schon einiges machen lässt. Also nicht nur schneiden, sondern auch Effekte, Übergänge,
    Videotitel u.s.w. lassen sich damit realisieren.
     
  4. Bassyst

    Bassyst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.09
    Zuletzt hier:
    27.07.18
    Beiträge:
    649
    Ort:
    Nirvana
    Zustimmungen:
    338
    Kekse:
    1.317
    Erstellt: 07.04.16   #4
    Wenn du Windows hast und kein Geld ausgeben willst, versuch es mal mit dem Windows Movie Maker. Den gibts seit einiger Zeit kostenlos und er funktioniert :-). (chip.de hats bestimmt).

    Schneiden und Zusammenfügen ist so grundlegend, dass kann eigentlich jedes Videoprogramm. Ich selber nutz Premiere von Adobe, aber das kostet ein Heidengeld.

    Grüße
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. drumbaer

    drumbaer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.09
    Zuletzt hier:
    18.08.18
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2.900
    Erstellt: 07.04.16   #5
    Bei PowerDirector von Cyberlink heißt diese Funktion z.B. MultiCam-Designer. Synchronisation der verschiedenen Kameras erfolgt über die Audiospuren. Neben PowerDirector (habe ich selbst) kann das mindestens auch die Videosoftware von Magix (hat ein Freund von mir).

    drumbaer
     
  6. MrKnister

    MrKnister Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.12
    Zuletzt hier:
    9.08.18
    Beiträge:
    3.130
    Ort:
    HB
    Zustimmungen:
    889
    Kekse:
    7.568
    Erstellt: 07.04.16   #6
    Vielen Dank an euch alle!

    Am Ehesten kann ich mir die Version von @drumbaer vorstellen. Ich möchte ja nicht ein 60-minütiges Video vollkommen zerschnippeln und mit zwei anderen 60-minütigen Videos Stück für Stück zusammensetzen.
    Das kenne ich vom Windows Movie Maker bereits.

    Mir geht es darum drei Spuren gleichzeitig "laufen zu lassen" und dass diese sich dann abwechseln.
    Anbei nochmal ein Bild um meine Vorstellungen zu verdeutlichen. Auf dem Bild sieht man vier Audiospuren je 2:20 Minuten. Wichtig dabei ist mehrere Spuren zu haben und mit einem Cut gleich alle zu schneiden.
    Nur mit lediglich einer Spur - wie es im Windows Movie Maker meines Wissens geht - wäre das ja viel zu kompliziert und aufwendig.

    Hab die Setup.exe vom PowerDirector schon heruntergeladen, aber da es nur eine 14 Tage Testversion, sollten meine drei großen Videos dann schon vorhanden sein.
    Ich würde ungern jetzt testen, und dann, wenn in 3 Wochen meine Videos aufgenommen sind, die ich bearbeiten will, das Programm nicht mehr läuft.
     

    Anhänge:

    • scxd.JPG
      scxd.JPG
      Dateigröße:
      61,1 KB
      Aufrufe:
      73
  7. Brettgitarre

    Brettgitarre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.14
    Zuletzt hier:
    31.07.18
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    487
    Erstellt: 07.04.16   #7
    Was auch eine gute Videoschnittsoftware ist, die es als opensource Version gibt, ist lightworks, wenn du da mal mehr machen wilst ist das eine tolle Software.

    http://www.lwks.com/

    Gruß

    Rainer
     
  8. MrKnister

    MrKnister Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.12
    Zuletzt hier:
    9.08.18
    Beiträge:
    3.130
    Ort:
    HB
    Zustimmungen:
    889
    Kekse:
    7.568
    Erstellt: 07.04.16   #8
    Gucke ich mir morgen gern mal auf dem PC an! :) danke!

    ~vom mobile phone gesendet~
     
  9. supertramp

    supertramp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.09
    Beiträge:
    1.335
    Ort:
    Muc/Bolzano
    Zustimmungen:
    6.720
    Kekse:
    83.391
    Erstellt: 07.04.16   #9
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. MrKnister

    MrKnister Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.12
    Zuletzt hier:
    9.08.18
    Beiträge:
    3.130
    Ort:
    HB
    Zustimmungen:
    889
    Kekse:
    7.568
    Erstellt: 07.04.16   #10
    Wow! :-) solch eine große Beteiligung! Vielen Dank, Leute!

    Das hatte nicht erwartet, so viel "Video Erfahrungen" hier :-) Toll!!!

    Ich werde gern was posten, wenn ich das Projekt erfolgreich umsetzen konnte und meine Erfahrungen mit den Software Lösungen beschreiben kann. ;-)
     
  11. MrKnister

    MrKnister Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.12
    Zuletzt hier:
    9.08.18
    Beiträge:
    3.130
    Ort:
    HB
    Zustimmungen:
    889
    Kekse:
    7.568
    Erstellt: 08.04.16   #11
    Die ersten Gehversuche mit Lightworks:



    **falls das Video irgendwann nicht mehr da sein sollte, ist auch noch am Ende des Posts ein Bild beigefügt, das Resultat der Arbeit auch gut zeigt!**


    Genau wie ich das wollte....wildes Mixen von Audio- und Videospuren je nach Belieben. Und das Ganze mit wenigen Klicks über alle vier, oder drei oder nur eine Spur!

    Grandios! :great:

    Die Zeit der Einarbeitung war mit einen Tutorial vom User "editshare" auf Youtube innerhalb von ca. 60-90 Minuten erledigt. Innerhalb dieser Zeit hab ich das Video, was ich oben gepostet hab bereits fertiggestellt!

    Das andere vielversprechende Programm DaVinci steht aber auch schon in den Startlöchern! Das will ich auch gern nochmal testen...
    --- Beiträge zusammengefasst, 08.04.16 ---
    So, DaVinci Resolve installiert. Erster Eindruck: Positiv
    Bevor es richtig losgeht wird man gefragt welche Shortcut-Vorerfahrungen aus anderen Programmen man hat um die Bedienung daran anzupassen. Man wählt gleich einen Speicherort für fertige Videos aus. Alles sehr nett und irgendwie "zuvorkommend". So als würde man sich in ein Restaurant begeben und nicht wie üblich 20 Minuten warten bis der Kellner kommt, sonder hier bei DaVinci steht der Kellner schon parat während man noch dabei ist sich hinzusetzen!!! :D

    Allerdings war der zweite Eindruck dann umso ärgerlicher:
    "Please quit Resolve and install a CUDA accelerated GPU card or update your CUDA software driver to the latest version before continuing to use Resolve."
    ....hieß es bei mir...deshalb werde ich wohl erstmal pausieren und mein Glück mit LWKS versuchen, da ich damit ja nun schon eingearbeitet bin.

    Trotzdem :heartbeat:-lichen Dank nochmal an alle:prost:
     

    Anhänge:

  12. Vinterland

    Vinterland Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.12
    Beiträge:
    4.577
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.145
    Kekse:
    17.001
    Erstellt: 08.04.16   #12
    Lightworks scheint ja gut zu funktionieren und auch die Arbeitsoberfläche sieht sehr umfangreich aus.
    Allerdings habe ich aber gerade auf der Chip-Seite folgendes gelesen.....ZITAT :
    "Geniale Editing-Software zum Nulltarif - zugreifen! Leider gibt es nach der Trial-Phase deutliche Einschränkungen in der Free-Version".
    In wie weit sich diese Einschränkungen nun bemerkbar machen, solltest du mal beobachten.
     
  13. MrKnister

    MrKnister Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.12
    Zuletzt hier:
    9.08.18
    Beiträge:
    3.130
    Ort:
    HB
    Zustimmungen:
    889
    Kekse:
    7.568
    Erstellt: 08.04.16   #13
    Mache ich! Zeigt sich vermutlich dann in 30 Tagen...
     
  14. Kevin1991

    Kevin1991 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.08
    Zuletzt hier:
    12.08.18
    Beiträge:
    268
    Ort:
    Haselünne
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    260
    Erstellt: 25.07.16   #14
    Und?
    Hat sich was gezeigt?

    Bin aktuell ebenfalls auf der Suche nach einer passenden Software und bin bisher bei meinen Recherchen auch auf Resolve und Lightworks gestoßen.
     
  15. Mogadischu

    Mogadischu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Beiträge:
    1.472
    Ort:
    D:\Sachsen\Leipzig
    Zustimmungen:
    342
    Kekse:
    4.392
    Erstellt: 25.07.16   #15
    Ich habe meine ersten Video-Gehversuche mit Shotcut gemacht und bin dabei auch geblieben. Reicht für meine Zwecke total aus. Open Source. Multiplattform. Kann sehr viele Formate und ist leicht bedienbar.
     
  16. MrKnister

    MrKnister Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.12
    Zuletzt hier:
    9.08.18
    Beiträge:
    3.130
    Ort:
    HB
    Zustimmungen:
    889
    Kekse:
    7.568
    Erstellt: 28.07.16   #16
    Ja, klaro! :D

    Bin bei lightworks geblieben, weil ich einmal eingearbeitet war. Für mein Projekt haben die 30 Tage gereicht. Danach lief's auch nicht mehr richtig. Kann es nicht genau beschreiben, hab einfach aufgegeben, weil es nicht mehr normal gestartet wurde. Vielleicht hätte ich auch nur ein Username + Passwort festlegen müssen, aber da ich durch war damit, hatte es sich nicht mehr gelohnt weiterzugucken.

    Also für kurzzeitige Projekte wohl zu empfehlen. Ist nur schade, wenn man sich dann eingearbeitet hat, und dann die Freeware Zeit abläuft.
    Mich hat es soweit nicht gestört, weil ich sowas echt nur maximal einmal im Jahr brauche.
     
  17. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 28.07.16   #17
    Freeware könnte ich noch FlashIntegro's "VSDC Free" empfehlen! :)


    Hier ein kurzes, zufällig herausgepicktes YT-Tutorial:





    :hat:
     
Die Seite wird geladen...

mapping