1-2 Monate Unterricht - wie sinnvoll?

von Broken_Dread, 27.06.08.

  1. Broken_Dread

    Broken_Dread Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.06
    Zuletzt hier:
    1.07.16
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    735
    Erstellt: 27.06.08   #1
    Halli Hallo!

    Ich habe mal eine Frage an einige Gesangserprobte Leute hier:

    Vor ein paar Jahren habe ich angefangen, mir selbst Gitarre beizubringen, weil ich unbedingt Songs schreiben wollte. Ich dachte, dass das Singen mit der ganzen Sache schon irgendwie einher gehen würde. Tjaaa, dem war leider nicht wirklich so. Ich spiele jetzt zwar ganz passabel, aber Singen ist nun einmal leider nichts, was einem einfach so zufliegt, wenn man kein gottgegebenes Talent dazu hat. Kurzum: Ich habe manchmal Hochphasen, in denen ich denke, nicht schlecht zu singen - ich meine sogar, das mal vereinzelt von Leuten gesagt bekommen zu haben. Die größte Zahl der Tage aber singe ich mies - also: richtig sch.... - und bekam das auch, in vereinfachter Form, schon gesagt.

    Ich habe gemerkt, dass es für mich - anders als die Gitarre - auf keinen Fall selber und autodidaktisch in angemessener Zeit oder überhaupt zu meistern ist. Ich weiß garnicht, wo ich anfangen soll - und dass solche Lern-DVDs oder Programme zum singen was bringen sollen, kann ich mir auch nicht vorstellen. Ferner bin ich eigentlich auch der Auffassung, dass man beim Singen ohne natürliches Talent am besten gleich einpacken sollte. Ich kenne niemanden, der erst nicht singen konnte und es dann gelernt hat. AAABER - man hat mich vor 2 Jahren mit meiner Gitarre auch schief angeguckt und gesagt, ich solle mit meinen 20 Jahren am besten gar keinen Versuch starten - und jetzt kann ich über diesen Schwachsinn und die Dummköpfe, die ihn verbreitet haben, nur noch lachen.
    Die Hemmung zu singen ist allerdings nochmal eine riesige Stufe größer, als das mit der Gitarre. Ich weiß aber, dass ich mit der Gitarre nie glücklich sein werde, ohne meine eigenen Songs zu schreiben und zu singen. Einmal hat mir ein Kumpel gesagt, dass ich ja trotzdem Songs schreiben kann, die dann halt wer Anders aus ner Band singt. Da lag mir schon fast auf den Lippen, dass ich eher mit dem Spielen aufhören würde, als jemand anderen meine Songs singen zu lassen, wo ich allein schon so weit gekommen bin. Klar ist das auch ne dumme Einstellung - aber ich weiß einfach, dass das ständig in mir brodeln würde.

    Ich habe jetzt jedenfalls genügend Geld und Zeit, mir ungefähr 1-2 Monate Gesangsunterricht nehmen zu können und nebenher fast permanent zu üben. Denkt ihr, dass das erst einmal reicht, um mir Grundlagen zu vermitteln und um zu sehen, ob ich überhaupt zum Singen geeignet bin, oder nicht? Kann ich damit schonmal anfangen, oder macht es nur Sinn, gleich mehrere Jahre am Stück Unterricht zu nehmen?

    Greetz
     
  2. Bell

    Bell HCA Gesang HCA

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.536
    Zustimmungen:
    1.383
    Kekse:
    23.490
    Erstellt: 27.06.08   #2
    Hallo !
    Meine Antwort ist eindeutig - mach es !
    Ich wünsche Dir, dass Du an einen Gesangslehrer gerätst, mit dem Du gut kannst und der was drauf hat. Dann kannst Du in 1,2 Monaten eine ganze Menge lernen bzw. anschließend darauf aufbauen.
    Ich gebe Unterricht und hab öfters Leute, die schon in einer Band singen und auch nur ein paarmal kommen wollen, um ein bestimmtes Problem zu beheben, ein Einsing-Programm zu erarbeiten oder ihre Atemtechnik zu verbessern. Die meisten haben mir bestätigt, dass ein paar Stunden ihnen schon viel gebracht hätten.
    Und wer weiss - wenn Du erstmal Blut geleckt hast..... ;)
    schöne Grüße
    Bell
     
  3. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 29.06.08   #3
    Ganz klar "Ja" auch von mir. Schon in ein paar Wochen kann man wichtige Grundlagen schaffen und Du kannst herausfinden, was tatsächlich in Deiner Stimme steckt.
    Es gibt nur ganz wenige Menschen, die wirklich nicht singen lernen können weil sie nicht hören lernen, dass sie falsch singen.
    Gerade als Singer-Songwriter ist es ja gar nicht so wichtig, dass Du die grandiose Über-Stimme hast, da nenne ich nur mal Bob Dylan. Da musst Du ja in erster Linie authentisch sein.
     
  4. broetchen

    broetchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.08
    Zuletzt hier:
    8.09.08
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.06.08   #4
    Auch von mir ein eindeutiges Ja!
    Gesangsunterricht ist ja nicht nur der Unterricht an der Stimme, sondern an Deiner ganzen Haltung, Atmung usw.
    Ich habe z.B. vor vier Wochen bei einem Konzert mit einem jungen Mann zusammen gesungen, der vor seiner ersten Gesangsstunde keinen Ton halten konnte. Inzwischen hat sich, durch diszipliniertes Üben und großen Willen, seine Stimme so enorm verbessert, dass er jetzt sogar in der Lage ist, solo zu singen. Der Unterricht hat ihm geholfen, seine Stimme zu stärken und dadurch auf der Bühne selbstsicherer zu sein.
    Da kann ich nur meine Vorposterin zitieren: Die Stimme muss in Deinem Musikbereich nicht perfekt sein, es zählt, dass Du authentisch bist. Mach das also auf jeden Fall.
    Ich wünsche Dir viel Spass!!!! :)
     
  5. Broken_Dread

    Broken_Dread Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.06
    Zuletzt hier:
    1.07.16
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    735
    Erstellt: 30.06.08   #5
    Vielen Dank für eure Postings! Sie stimmen mich sehr optimistisch ;-) Ich werde wohl Mitte des Monats mal anfangen. Wenn ich das Singen auch nur halbwegs packe, wär das echt bombastisch ;)

    greetz!
     
  6. Seshat

    Seshat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.07
    Zuletzt hier:
    19.11.10
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Kernen im Remstal, schwäbische Toskana
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    379
    Erstellt: 04.07.08   #6
    Halte uns auf dem Laufenden, ja? Natürlich packst du das, da bin ich ganz optimistisch. Aber ich muss dich warnen. So was hat Nebenwirkungen: es macht süchtig :D.
     
  7. Broken_Dread

    Broken_Dread Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.06
    Zuletzt hier:
    1.07.16
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    735
    Erstellt: 24.11.09   #7
    Tja, wer hätte gedacht, dass aus diesem Thread noch einmal etwas wird? letztes Jahr ist mir leider (ok - eigentlich überhaupt nicht "leider" :D) etwas dazwischen gekommen, was mich für die Zeit des eventuellen Unterrichts voll und ganz vereinnahmt hat. Und damit bin ich seit über einem Jahr auch sehr glücklich. Allerdings geht es jetzt für sie ein paar Monate ins Ausland und ich habe Narrenfreiheit :D - und diesmal wird sich nicht gedrückt: Morgen um 19.30 ist meine erste Unterrichtsstunde! YEAH! SOOO aufgeregt ^^

    Mittlerweile bin ich auch schon optimistischer, weil ich viel besser mit meinem Gehör umgehen kann, als noch vor einem Jahr. Ich sage mal, wie es gelaufen ist, sobald ich Zeit habe :) Danke nochmal für die vielen aufmunternden Worte!

    edit:

    oooh, noch etwas:

    Wie lange muss/kann ich pro Tag Gesangsübungen machen, die ich unweigerlich bekommen werde? Hbe gehört, man kann nicht mal eben so 4 Stunden Üben, wie auf einer Gitarre - fände ich auch garnicht so schlecht *g* Ich wohne eben mit 8 Leuten zusammen und viele Übungen, die ich bis jetzt schon gesehen habe, sind halt tierisch laut und auch ein wenig peinlich :) Das hält mich natürlich nicht auf, aber ich würde gerne wissen, ob ich mich schonmal auf Nachbarschaftsstreit einstellen kann ^^
     
  8. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.213
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.413
    Kekse:
    91.863
    Erstellt: 24.11.09   #8


    Ne halbe Stunde am Tag ein paar Übungen langt völlig. Zumindest für dich - was deine Mitbewohner angeht musst du es wohl selbst rausfinsden.
     
  9. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    6.848
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    964
    Kekse:
    19.989
    Erstellt: 24.11.09   #9
    Denen vermutlich auch ;) Meine Familie z.B. ist da jedenfalls aeusserst genuegsam... :rolleyes:
     
  10. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 24.11.09   #10
    Du wirst Dich am Anfang kaum länger als eine viertel oder halbe Stunde konzentrieren können. Beim Gesang ist es - gerade bei Übungen - viel wichtiger *wie* Du sie machst, als dass Du lange übst. Ein ganz gutes Programm ist normalerweise, dass man so zehn, fünfzehn Minuten an seinen Übungen arbeitet, und dann lieber noch zwei oder drei Songs singt.
     
  11. Point Loma

    Point Loma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.08
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    700
    Ort:
    Rheingau
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 24.11.09   #11
    Freut mich, dass du es gemacht hast.
    Auch ich hatte "nur" 2 Monate Gesangsunterricht & es hat mir einfach jede Menge gebracht.
     
  12. Bell

    Bell HCA Gesang HCA

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.536
    Zustimmungen:
    1.383
    Kekse:
    23.490
    Erstellt: 24.11.09   #12
    Ich schließe mich meinen Vorrednern an ! Eine Viertel- bis halbe Stunde Üben reicht völlig aus, und das nicht einmal jeden Tag. Denjenigen unter meinen Schülern, die keine gute Atemanbindung, sprich: Stütze haben, die beim Singen leicht aus der Puste kommen und/oder die passive Einatmung nicht beherrschen, empfehle ich allerdings täglich ein paar Minuten Atemübungen. Die sind, wenn man sie richtig macht, auch nicht gerade leise und klingen für Gesangslaien etwas befremdlich, können aber sehr viel bringen ;)
    Ice hat völlig recht: nicht auf das "wie lange", sondern auf das "wie" kommt es an !
     
  13. Broken_Dread

    Broken_Dread Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.06
    Zuletzt hier:
    1.07.16
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    735
    Erstellt: 26.11.09   #13
    Ohje, ich hatte befürchtet, ihr würdet das sagen :) Aber naja - dann mache ich eben mein Ansehen jetzt kaputt und baue es wieder auf, sobald ich dann singen kann ^^

    Der Probeunterricht war übrigens sehr interessant.

    Ich sollte am Anfang was vorsingen, damit sie mal eine kleine Vorstellung bekommt, und hab so ne ruhigere Reggaenummer gewählt. Da meinte sie, meine Stimmfarbe sei sehr schön, aber an sich sei es noch viel zu dünn. So kenne ich es auch eher von mir.


    Überraschend:
    Die Lehrerin hat es tatsächlich geschafft, mich nach einigen Übungen extrem laut "schreien" zu lassen, ohne dass es im Hals auch nur ansatzweise geschmerz hat. Das hat mich extrem verblüfft, weil ich nie gedacht hätte, meine Stimme so laut bekommen zu können - noch dazu ohne irgendein Druckgefühl (halt dieses "pressende" Gefühl, was irgendwann Halsschmerzen macht).

    Sie meinte dann auch zu mir, dass ich von natur aus ein extremes Stimmvolumen hätte - kurioser Weise war mir das nie klar gewesen. Jetzt wär es nur noch klasse, wenn ich es mal kontrollieren könnte ^^ Leider klappt es nämlich bis jetzt nur so in einem von 10 Versuchen - sonst wird halt eher gekrächzt, dass es kratzt *g

    Wollen wir mal sehen, ob man das nicht irgendwie kombiniert bekommt :) Ich bin gespannt und werde immer mal wieder reinschreiben, wie es so läuft.
     
  14. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 26.11.09   #14
    Schön, dass Du so gute Erfahrungen gemacht hast!

    Wir freuen uns auf weitere Arbeitsberichte!
     
  15. Broken_Dread

    Broken_Dread Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.06
    Zuletzt hier:
    1.07.16
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    735
    Erstellt: 11.02.10   #15
    So, jetzt mal Nägel mit Köpfen ... für alle, die sich vielleicht die gleiche Frage stellen, wie ich es am Anfang des Threads getan habe, mal eine kleine Bilanz.
    Für mich kann ich bis jetzt nur sagen: Es war eine Spitzenentscheidung. Zwar bin ich noch immer ein schlechter Sänger, aber ich meine, einen großen Fortschritt zu sehen.
    Hier ein paar Hörproben (mit meinem Headset Mikro :D):

    Die beiden habe ich - nach meiner ersten "richtigen" Stunde - am 20. Januar aufgenommen.

    http://www.file-upload.net/download-2250297/two-coins-21.01.10.wma.html

    http://www.file-upload.net/download-2250299/guaranteed-21.01.10.wma.html

    Das zweite ist in der Stimmlage, in der ich mich am wohlsten fühle.

    So, und das sind die gleichen Songs heute:

    http://www.file-upload.net/download-2250298/two-coins-11.02.10.mp3.html

    http://www.file-upload.net/download-2250301/guaranteed-11.02.10.mp3.html


    Da ich damit aber noch immer sehr unzufrieden war (besonders mit dem ersten), habe ich meine Techniken zur Stütze nochmal wiederholt ... danach habe ich noch einen kleinen Ausschnitt aus einem anderen Song aufgenommen, der eine sehr einfache Gitarrenspur hat, so dass ich mich noch besser aufs singen konzentrieren konnte ... ja, und ich glaube, das war dann noch eine Spur besser als mein anderes Zeug. Stützen und laut singen sehe ich als mein größtes Problem. Besonders wenn mir die Stimmlage - nicht wie hier - unbequem wird.

    http://www.file-upload.net/download-2250302/BALL-AND-CHAIN-11.02.10.mp3.html


    Würde mich freuen, wenn ihr was dazu sagen könntet. Ich weiß, dass ich noch sehr schlecht bin ... aber ich meine echt, einen Fortschritt zu spüren :)

    Darf ich hier überhaupt sowas posten? Ich dachte jedenfalls, es wär vielleicht interessant, sowas mal zu verfolgen.

    Gruß

    P.S. Sorry für leichte Unsauberheiten bei der Gitarre - war mir hier jetzt nicht so wichtig.
     
Die Seite wird geladen...

mapping