1 Taste schnell hintereinander anschlagen

von tobe666, 04.11.04.

  1. tobe666

    tobe666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    5.08.06
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.11.04   #1
    Ich wollte mal nachfragen wie man eine einzige Taste sehr schnell hintereinander anschlagen kann. Kann man da nur mit 1 finger so dick druffhauen wie es nur geht oder gibt es da techniken mit mehreren fingern?

    ca 8tel triolen auf 240 bpms
     
  2. Paranoid

    Paranoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.04
    Zuletzt hier:
    8.12.10
    Beiträge:
    908
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.322
    Erstellt: 04.11.04   #2
    In klassischen Stücken schlägt man sowas mit zwei Fingern an, auch weil das dann einen besseren Klang ergibt.

    Ist auf jeden Fall ermüdungsfreier, darum würde ich das an deiner Stelle zumindest mal trainieren.
     
  3. tobe666

    tobe666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    5.08.06
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.11.04   #3
    wie geht das dann? mit welchen fingern? wohin soll ich den anderen dann wegziehen ;)
     
  4. Paranoid

    Paranoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.04
    Zuletzt hier:
    8.12.10
    Beiträge:
    908
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.322
    Erstellt: 04.11.04   #4
    Mit Ring- und Mittelfinger (also 2 und 3).

    Ich drehe dabei meine Hand immer leicht, das geht am schnellsten.

    Natürlich nur leicht, nicht übertrieben.
     
  5. tobe666

    tobe666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    5.08.06
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.11.04   #5
    ok danke
     
  6. DerDrache

    DerDrache Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.04
    Zuletzt hier:
    19.04.09
    Beiträge:
    462
    Ort:
    Allgäu
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 04.11.04   #6
    ich machs am liebsten mit 2 u 3. die finger gehen rauf und runter das handgelenk nach rechts und links
     
  7. inveteracy

    inveteracy Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.03
    Zuletzt hier:
    23.12.04
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    12
    Erstellt: 04.11.04   #7
    Ring und Mittelfinger sind in meinen Augen aber 3. und 4.
     
  8. Armin

    Armin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.04
    Zuletzt hier:
    8.05.16
    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    30
    Erstellt: 05.11.04   #8
    das wär dämlich, nimm 2 und 3
    doch beim handdrehen verhuddel ich mich immer, probier einfach mal rum.

    Oft nimmt man auch 3,2,1,3,2,1 - speziell bei Triolen
    Probier einfach, was für dich am Angenehmsten ist
     
  9. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 05.11.04   #9
    Ich nehme immer Daumen und Zeigefinger, dann hat man den Rest der Hand frei um noch ein paar andere Töne dazwischen zu klemmen...so eine Walking-Geschichte...macht Laune!
    Gut für Hammond!!!
     
  10. SwordMaster

    SwordMaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.04
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Bayreuth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 05.11.04   #10
    also für triolen etc. empfehl ich dir auch 3,2,1,3,2,1...
    für alles andere würd ich aber sogar 4,3,2,1,4,3,2,1... nehmen, geht einfach lockerer, mit nur 2 fingern haste da schon mehr arbeit
     
  11. dnalor

    dnalor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    15.03.10
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 05.11.04   #11
    also bei Triolen 3 - 2 - 1
    bei Achteln oder Sechzehnteln nehm ich 3 - 1
    wenn's ganz heftig wird und mehr Kraft gebraucht wird - es gibt da so ein Stück von Chatschaturjan - nimmt man abwechselnd von jeder hand den 3. Finger (Mittelfinger :D )
     
  12. Paranoid

    Paranoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.04
    Zuletzt hier:
    8.12.10
    Beiträge:
    908
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.322
    Erstellt: 05.11.04   #12
    Äh ja meinte auch Zeige- und Mittelfinger, also 2 und 3 :o
     
  13. SwordMaster

    SwordMaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.04
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Bayreuth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 05.11.04   #13
    meinst du zufällig die toccatta?
     
  14. tobe666

    tobe666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    5.08.06
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.11.04   #14
    also ich habe gemerkt, dass ich auf diese Geschwindigkeit nur hinkomme wenn ich nur 2 finger nehme und zwar zeige und mittelfinger.

    Wenn ich sachen wie 3 2 1 3 2 1 oder 4 3 2 1 4 3 2 1 probiere schaffe ich es nicht halb so schnell ;)
     
  15. SwordMaster

    SwordMaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.04
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Bayreuth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 07.11.04   #15
    kommt halt nur drauf an, wie lange du das durchhalten musst, denn mit nur 2 fingern verkrampft man halt schneller als mit mehr... aber is wahrscheinlich ziemlich selten, dass das halbe stück nur aus einem ton besteht, den man in nem mordstempo runterhämmert ;)

    e:/ Achteltriolen auf 240?
    also auf jeden schlag 3 töne oder lieg isch etz falsch? also des haut wirklich scha ganz schön rein, des macht mein klavier fast net mit, muss ich aufm keyboard spieln... und also is für mich unmöglich mit nur 2 fingern, weil ich dann die betonung immer versau und lauter zweier spiel... :redface:
     
  16. dnalor

    dnalor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    15.03.10
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 08.11.04   #16
    @Schwertmeister: ja, ich denke, das war die Toccata. Klingt gut und sieht gut aus :)

    Der Vorteil bei 3 - 1 ggü. 3 - 2 ist für mich, dass man die Fingerarbeit mit der leichten Handgelenksdrehung unterstützen kann und dadurch nicht so schnell verkrampft.
    Außerdem passen 3 - 2 nicht so gut nebeneinander auf die Taste. Bei 3 - 1 ist der Daumen ja weiter innen, so dass die beiden Fingerchen sich die Taste besser teilen.

    Aber das ist auch ein bißchen Geschmachssache... wer's spielt, hat Recht :D
     
  17. Tastenwolf

    Tastenwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.04.05
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Wien, Sievering ("in ... blüht schon der Flieder")
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.02.05   #17
    darf ich folgende Empfehlung hinzufügen:

    Tonrepetitionen

    als Übung mit einem Finger spielen -locker - nicht mit dem Handgelenk helfen - nur den Finger heben

    Fingerwechsel ist sicher die schnellste Möglichkeit, jeder muß den angenehmsten Fingersatz für sich finden - gibt keinen Standard

    wenns aber lauter werden soll, ist es sinnvoll, die Betonungen mit dem Handgelenk zu machen und nur mit einem Finger zu spielen
    (bei Triolen erste Note-Handgelenk tief, 2.Note HG gerade 3. Note HG hoch)
    aber auch Kombinationen sind möglich z.B Fingersatz 1-2-2 mit Handgelenkunterstützung

    eine weitere Möglichkeit ist es, bei jeder Note die Hand zu heben und auf die taste fallen zu lassen (Finger bleibt passiv) - für Akorde ist das manchmal brauchbar

    lg,
    Wolfgang
     
  18. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 03.02.05   #18
    Welchen Fingersatz koennte man fuer die Schluss Sequenz von diesem Musiktitel (TV Glotze, Nina Hagen) verwenden ?
    http://home.arcor.de/richardon/tv.mp3

    Hier die Sequemz nochmal etwas langsamer:
    http://home.arcor.de/richardon/tvstretch.mp3

    FFF AAA CCC EE FFFF AAA CCC EE

    Ob das ein 11/8 Takt ist oder 4/4 bei dem man ne Triole weglaesst interessiert mich weniger. Nur der Fingersatz.

    FFF AAA CCC EE FFF AAA CC
    321 321 321 32

    Das kommt bei mir irgendwie zu ungenau. Hat jemand noch eine bessere Loesung
     
  19. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 03.02.05   #19
    Ich würde gerne mal Jimmy Smith und Dr. Lonnie Smith fragen...anwesend???
     
Die Seite wird geladen...

mapping