10"-Jensenspeaker in Fender Mustang I für 8"-Fenderspeaker modden

von losch, 21.01.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. losch

    losch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.18
    Zuletzt hier:
    27.02.20
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Isernhagen
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    605
    Erstellt: 21.01.20   #1
    Hallo zusammen, als ich Anfang 2019 nach Hinweisen dafür suchte, wie ich den etwas schwachbrüstigen eingebauten Fender-Lautsprecher durch eine Alternative ersetzen könnte, fand ich relativ viele Hinweise darauf, dass der 10"-Jensen sehr geeignet wäre, den grundsätzlich recht ordentlichen Sound des Fender Mustang I noch etwas aufzupeppen. Was ich leider nicht fand, war eine etwas konkretere Anleitung, wie dabei vorzugehen sei. Da ich eigentlich ein vorsichtiger Mensch bin, ziehe ich es meistens vor, in dieser Hinsicht umfänglich informiert zu sein, bevor ich den Schraubendreher in die Hand nehme. Nun denn, es ging nicht anders, es ging aber auch so. :)

    Vielleicht hilft es ja dem ein oder anderem Kollegen, wenn er seinen Übungskameraden etwas "verstärken" will, deshalb habe ich hier mein Vorgehen ein wenig illustriert.



    Zunächst ein kleiner Vergleich zwischen dem alten 8"- und dem neuen 10"-Speaker, der möglicherweise schon rein optisch zeigt, dass hier einiges Potential vorliegen könnte:
    0Fender Mustang I v.2 Mod IMG_9786.jpg



    Naheliegenderweise begann ich, indem ich die rückwärtigen Schrauben des Mustangs löste und versuchte, danach die Rückwand abzuziehen. Achtung, die Rückwand klebte bei meinem etwas auf der Rückwand und war nur schwer zu lösen. Es gelang schließlich recht gut, indem ich Schraubendreher in Schraubenlöcher steckte und damit abhebelte.
    1Fender Mustang I v.2 Mod IMG_9776.jpg




    Um für das weitere Vorgehen die nötige Bewegungsfreiheit zu bekommen, zog ich die Kabelschuhe des Stromkabels von der Kaltgerätesteckbuchse auf der Rückwand ab.
    2Fender Mustang I v.2 Mod IMG_9779.jpg



    Anschließend löste ich die Kabelschuhe am Fenderlautsprecher und drehte die vier Befestigungsschrauben heraus. Das Massekabel am Lautsprecher wird später am Jensen nicht mehr benötigt. Deshalb habe ich es an der Leiterplatte gelöst. Dann kann der alte Lautsprecher herausgenommen werden und der neue Platz nehmen.
    4Fender Mustang I v.2 Mod IMG_9785.jpg



    Weil der Jensen nicht nur vier sondern acht Befestigungslöcher hat und außerdem durch die andere Größe natürlich auch an völlig anderen Positionen, können die alten Befestigungsschrauben mit ihrem Gewinde nicht mehr verwendet werden. Deshalb habe ich 2-Zentimeter-Holzschrauben als Ersatz gewählt, was sich als durchaus angemessen erwies.
    5Fender Mustang I v.2 Mod IMG_9787.jpg




    Leider passen die Fender-Kabelschuhe für den Lautsprecher nur auf der rechten Seite des Jensen. Also habe ich den Kabelschuh auf der linken Seite einfach angelötet.
    6Fender Mustang I v.2 Mod IMG_9789.jpg



    Nunmehr sind lediglich die Kabelschuhe der Stromnetzverbindung wieder auf die Kaltgerätebuchse aufzustecken, die Rückwand wieder aufzulegen und festzuschrauben, schon ist alles erledigt und der Mustang kann wieder rennen. :great:
    7Fender Mustang I v.2 Mod IMG_9790.jpg


    Also, wer evtl. ebenfalls überlegt hat, seinen Mustang etwas die Sporen zu geben, sieht hier, dass alles sehr einfach und günstig (z.B. https://www.thomann.de/de/jensen_je...MIttzQmLmV5wIVEs53Ch1VkgbiEAQYAyABEgKPefD_BwE) zu machen ist.

    Und tatsächlich, es lohnt sich! :great::great::great:

    Mein Fender Mustang I.2 hört sich in meinen Ohren merklich erwachsener an, auch wenn er natürlich mit meinem Vox AC30 im Keller nicht mithalten kann. :evil:
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  2. Hauself Zwo

    Hauself Zwo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.17
    Zuletzt hier:
    27.02.20
    Beiträge:
    760
    Ort:
    Fichtelgebirge
    Zustimmungen:
    524
    Kekse:
    1.565
    Erstellt: 21.01.20   #2
    Sieht ja recht übersichtlich aus, da könnte man sich glatt mal dranwagen.

    Hab ich's übersehen oder steht's nicht da: Hast Du das Loch in der Frontplatte auch auf 10" vergrößert, oder bläst jetzt der 10"-Jensen durch ein 8"-Loch?

    Bässte Grüße
    Hauself Zwo
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. unixbook

    unixbook Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.15
    Zuletzt hier:
    28.02.20
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    814
    Kekse:
    19.798
    Erstellt: 21.01.20   #3
    Schöner Bericht. Ich mag ja Mods grundsätzlich gerne.

    Der Vergleich ist aber nun auch wirklich fies! Nicht nur weil es zwei vollkommen verschiedene Gerätearten sind, sondern auch weil es vollkommen verschiedene Ideale sind die da angestrebt werden...
     
  4. losch

    losch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.18
    Zuletzt hier:
    27.02.20
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Isernhagen
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    605
    Erstellt: 21.01.20   #4
    Jo, genau.:D
    --- Beiträge zusammengefasst, 21.01.20, Datum Originalbeitrag: 21.01.20 ---
    Darum ja! ;)
     
  5. unixbook

    unixbook Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.15
    Zuletzt hier:
    28.02.20
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    814
    Kekse:
    19.798
    Erstellt: 21.01.20   #5
    Auf eine Entweder-Oder-Frage mit "Ja" antworten ist auch aussagekräftig :-)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. losch

    losch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.18
    Zuletzt hier:
    27.02.20
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Isernhagen
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    605
    Erstellt: 21.01.20   #6
    Also, ich meinte, ja genau wie beschrieben. ;)
     
  7. Bass_Zicke

    Bass_Zicke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.08
    Beiträge:
    5.281
    Zustimmungen:
    4.558
    Kekse:
    28.177
    Erstellt: 21.01.20   #7
    ...... hätte man denn die front ausbauen können , um das loch auf 10" anzupassen ?? ..... von innen sieht man ja leider keine schrauben
     
  8. Avalanche

    Avalanche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    28.02.20
    Beiträge:
    1.121
    Zustimmungen:
    126
    Kekse:
    1.590
    Erstellt: 21.01.20   #8
    Interessant. Ein vorher nachher Audio wäre noch cool gewesen.
     
  9. aspenD28

    aspenD28 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.12
    Beiträge:
    1.667
    Zustimmungen:
    1.323
    Kekse:
    9.031
    Erstellt: 21.01.20   #9
    Tolle Anleitung. :great:
    Genau so habe ich es gemacht damals. Auch ich habe das Loch auf 8" gelassen.
    Wenn man dann noch die Presets durch eigene ersetzt geht das Ding gut ab.
    Zudem habe ich den Amp auf einem Ampstand etwas erhöht.
    Gruß Andreas
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. Mike Stryder

    Mike Stryder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.12
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    schönste Stadt der Welt ;)
    Zustimmungen:
    755
    Kekse:
    6.320
    Erstellt: 22.01.20   #10
    Ich bin da auf dem Thema eher Laie, aber noch mal zu der Frage: Geht am Sound irgendwas "flöten" oder "verändert" sich, da ein Teil des Lautsprechers ja nun gegen das Holz des zu kleinen Loches pustet !?!

    (Ps.: Ich habe den Stock Speaker gegen einen passenden 8er Jensen getauscht und das Massekabel einfach wieder rangelötet. Warum kann es beim Jensen weggelassen werden. Braucht der Speaker überhaupt einen Masseanschluss !?!)
     
  11. Avalanche

    Avalanche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    28.02.20
    Beiträge:
    1.121
    Zustimmungen:
    126
    Kekse:
    1.590
    Erstellt: 22.01.20   #11
    Ist das nicht wie bei deckenlampe, die man eh nie berührt?
    Die haben dann oft keine zusätzliche Erdung.
    Wenn der Speaker nicht berührt werden kann sollte das dann da auch wurscht sein.
     
  12. losch

    losch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.18
    Zuletzt hier:
    27.02.20
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Isernhagen
    Zustimmungen:
    101
    Kekse:
    605
    Erstellt: 22.01.20   #12
    Ich kann mir keinen plausiblen Grund vorstellen, warum ein normaler Lautsprecher für sein Gehäuse eine Erdung benötigen sollte.

    Vielleicht hat der Fender-Entwickler an eine Blitzschutzerde gedacht? :engel:
    --- Beiträge zusammengefasst, 22.01.20, Datum Originalbeitrag: 22.01.20 ---
    Ich denke schon, dass etwas am Sound anders ist, wenn man die Lautsprecheröffnung erweitert. Mir gefiel der Sound allerdings jetzt so wie er ist sehr gut und deshalb werde ich es wohl dabei belassen. Es ist ja doch die Frage, ob die Veränderung dann auch eine Verbesserung ist.

    Auch der Versuch mit dem Jensen hätte ja negativ wirken können, weil der Modeler-Amp vermutlich auf den kleinen Fender-Speaker abgestimmt wurde. Da hätte ich dann schnell und einfach zurücktauschen können, mit einem größeren Ausschnitt wohl eher nicht...
     
  13. aspenD28

    aspenD28 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.12
    Beiträge:
    1.667
    Zustimmungen:
    1.323
    Kekse:
    9.031
    Erstellt: 22.01.20   #13
    Die Öffnung deckt nur etwas mehr den äußeren Bereich der Sicke ab. Ob das klanglich maßgeblich unterschiedlich ist wird bestimmt sehr gern diskutiert:ugly:

    Der Speaker kann sich durch Bewegung oder wasauchimmer ja statisch aufladen. Ich denke man ist da einfach den sicheren Weg gegangen bei Fender was ja nicht schlecht ist.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. Rostl

    Rostl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.11
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    11.672
    Kekse:
    15.774
    Erstellt: 22.01.20   #14
    :bang:
    Lampen aus Metall haben immer ne Erdung
    Lampen aus Kunststoff haben keine Erdung
    Speaker haben/brauchen keine Erdung
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  15. Avalanche

    Avalanche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    28.02.20
    Beiträge:
    1.121
    Zustimmungen:
    126
    Kekse:
    1.590
    Erstellt: 23.01.20   #15
    Immer ist nicht immer korrekt. Aber sicher ist sicher besser. Da muss man doch nicht gleich den Kopf vor die Mauer hauen:rolleyes:
     
  16. Rostl

    Rostl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.11
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    11.672
    Kekse:
    15.774
    Erstellt: 23.01.20   #16
    dann überleg vorher was du schreibst oder halt die Finger still
    Und denkt daran, alles was hier steht kann jeder über Google finden
     
  17. gmc

    gmc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.08
    Zuletzt hier:
    26.02.20
    Beiträge:
    952
    Ort:
    Nähe Heilbronn
    Zustimmungen:
    200
    Kekse:
    732
    Erstellt: 23.01.20   #17
    toller Mod und absolut sinnvoll - ich finde gerade von 8" nach 10" tut sich so richtig etwas im Sound und man darf dann auch von einem erwachsenen Speaker sprechen ;-)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. Avalanche

    Avalanche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    28.02.20
    Beiträge:
    1.121
    Zustimmungen:
    126
    Kekse:
    1.590
    Erstellt: 23.01.20   #18
    Update... Neue Lampen aus metall in der eu haben in der Regel eine zusätzliche Erdung.
     
Die Seite wird geladen...

mapping