1210 mkII cinch kabel wechsel (zweiachsig)

  • Ersteller re-fuse
  • Erstellt am
R
re-fuse
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.11.15
Registriert
21.11.15
Beiträge
4
Kekse
0
hallo liebes forum,

ich hab bei einem meiner 1210 einen kabelbruch beim cinch-stecker und möchte dies selbst reparieren.
hab mir dafür ein koaxiales kabel von cordial besorgt.
>> https://www.thomann.de/de/cordial_cfu_15_cc.htm

leider werden in allen anleitungen, die ich im internet finden konnte, einachsige kabel verwendet, sprich pro kanal (L,R) 1 innenleiter + masse, wie zB hier

in dem von mir gekauften kabel sind jedoch 2 innenleiter pro kanal.
werden nun beide innenleiter an L+ bzw R+ auf der platine gelötet oder nur ein innenleiter oder ... ?

hoffe, ihr könnt mir weiter helfen.
danke!


Zuletzt modifiziert von re-fuse am 21.11.2015 - 13:13:50
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
eBill
eBill
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.05.23
Registriert
11.07.09
Beiträge
413
Kekse
3.803
Heißt das, daß das Kabel pro Kanal etwa so aussieht?

Das bestellte Cinchkabel laut Herstellerseite sollte dieses, sein. Dort gibt es einen Link auf den Belegungsplan (mit einer Ader). Wenn tatsächlich symmetrisches Kabel pro Kanal verwendet wurde, so entspricht dies nicht der Spezifikation. Ich persönlich würde dies nicht akzeptieren und es (schon aus Prinzip) reklamieren. Es hat auf jeden Fall den Nachteil, daß es weniger flexibel und eventuell dicker ist.

Vermutlich weiß Cordial nichts davon, daß in China "Bastellösungen" (aus welchen Gründen auch immer) realisiert wurden.

Wenn Du nicht reklamieren willst, mußt Du jeweils beide Adern verlöten - es bleibt aber dann eine (in meinen Augen) unschöne Bastellösung. Wenn eine Ader "in der Luft hängt", hat dies vermutlich klanglich Nachteile.

Ich kenne die Technics 1210er nicht im Detail ... gibt es denn keine Lösung mit Einbau-Cinchbuchsen am Plattenspielergehäuse? So eine Lösung würde ich 100 Mal fest anhängenden Kabeln bevorzugen! Dies würde auch zukünftigen Kabelbrüchen vorbeugen.


eBill
 
R
re-fuse
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.11.15
Registriert
21.11.15
Beiträge
4
Kekse
0
jupp, das kabel sieht exakt so aus.
leider habe ich bereits die adern freigelegt, reklamation ist also ausgeschlossen.
ärgerlich, dass es laut der spezifikation nicht so sein sollte.

ich werd mal versuchen beide adern zu verlöten.
falls dies scheitert, werde ich wie in den meisten beiträgen empfohlen auf das sommer onyx 2025 kabel zurück greifen.
tja ... hinterher ist man immer schlauer :D

danke auf jeden fall für die hilfe, eBill! :great:
 
Megamixer
Megamixer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.09.22
Registriert
04.05.11
Beiträge
1.124
Kekse
1.210
Du lötest einen Leiter an + und einen an -. Die Abschirmung wird auf der Tonarmplatine nicht angeschlossen. Diese wird im Cinchstecker zusammen mit dem Minusleiter angelötet.
 
R
re-fuse
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.11.15
Registriert
21.11.15
Beiträge
4
Kekse
0
Du lötest einen Leiter an + und einen an -. Die Abschirmung wird auf der Tonarmplatine nicht angeschlossen. Diese wird im Cinchstecker zusammen mit dem Minusleiter angelötet.

Kannst du das bitte nochmal genauer erklären anhand dieses Bildes?
>> http://www.4-dj.de/shop/images/721_0.jpg

Ich hatte das basierend auf eBill's Post so verstanden:
Beide Kanäle (L, R) haben jeweils 2 Leiter (rot, blau).
Die beiden roten Leiter kommen an L+, die beiden blauen an R+.
Die Abschirmungen/Masse kommen jeweils an an L- bzw R-.

Falsch oder Richtig?
 
Megamixer
Megamixer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.09.22
Registriert
04.05.11
Beiträge
1.124
Kekse
1.210
Das ist auch richtig, nur dass bei meiner Variante die Masse den Gleichen Querschnitt hat, wie das Signal. Die Abschirmung wird hier nur im Stecker angeschlossen. Allerdings stellt sich mir gerade die Frage, wie die Kabel überhaupt im Stecker angeschlossen sind.
 
R
re-fuse
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.11.15
Registriert
21.11.15
Beiträge
4
Kekse
0
Ich hab mal n Foto von dem Kabel gemacht.
Die Masse würd ich erst mit Lötzinn bearbeiten und dann auf der Platine verlöten. Macht das Sinn?
 

Anhänge

  • IMG_20151123_154510.jpg
    IMG_20151123_154510.jpg
    142,2 KB · Aufrufe: 290
Grund: Überflüssiges Vollzitat des Vorgängerbeitrags entfernt
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben