1960AV/1960A/ENGL etc.

  • Ersteller TheMarshallFan
  • Erstellt am
TheMarshallFan
TheMarshallFan
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.05.21
Registriert
20.03.12
Beiträge
240
Kekse
600
Ort
München
Hi, ich werde mir demnächst das JVM410h Topteil zulegen und bin am hadern welche Box is drunterpacken soll. Hab beide Marshalls schon gespielt und finde eigentlich beide geil, jetzt suche ich jemand der mit eventuell mit schon etwas längerer Erfahrung mit den beiden Boxen bzw. auch mit Alternativen hat.

Mein Sound geht nicht unbedingt in die Vintage Richtung á la Hendrix oder Clapton sondern eher ab Guns n Roses bis Alter Bridge, ob man das modernen Sound nennen will sei mal dahingestellt.

Meine Frage ist jetzt: Welche der Boxen ist für diesen Stil eher zu empfehlen bzw. sollte ich doch lieber zu ner ENGL Box o.ä. greifen?

danke schonmal im Vorraus! :)

Thomas
 
Eigenschaft
 
VintageFreak08
VintageFreak08
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.21
Registriert
04.01.08
Beiträge
2.204
Kekse
1.282
Ort
Ochtendung
Die Engl mit den V30 klingt nochmal moderner wie die Marshall mit V30...
Da mein Bandkollege sich demnächst nen JVM410 holen will, hab ich mich informiert.
Die meisten meinen, das die Marshall V30 am besten beim JVM klingt.
Kann ich mir auch gut Vorstellen, da er eh etwas moderner gevoiced wurde...
Bei der Engl ist das so eine Sache, entweder man liebt Sie oder man hasst Sie :D
Ich fand von der Engl Box die Ansprach ziemlich direkt, jedoch nicht so stehend, wie bei der marshall Box...
Such mal den Thread von Lasse Lammert!!! Da wurden zahlreiche Boxen mit V30 getestet ;)

Ich wäre für die Marshall V30... Slash hat sie auch in seinen Marshall Boxen und Mark Tremonti ebenfalls in seinen Mesa bzw Diezel Cabs ;)
 
S
skill collect3r
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.12.15
Registriert
19.06.04
Beiträge
41
Kekse
0
Also ich spiel ne Engl V30 Box mit nem Engl Fireball. Unabhängig vom Top kann man aber wie bereits VintageFreak08 erwähnt hat sagen, das Engl "moderner" klingt. Richtung z.B Alter Bridge, würde es 100% nach meiner Meinung nach passen. In Richtung Guns n Roses wird es wahrscheinlich etwas schwieriger, wobei ich mich ungern so ausdrücke.
Ob es passt oder nicht würde ich nie anhand einer Band ausmachen, sondern nur ob dir der Sound gefällt.
 
sascha_k
sascha_k
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.04.18
Registriert
04.09.08
Beiträge
215
Kekse
1.218
Ort
Tönisvorst
Hi,

also eines mal vorweg: Eine Marshall Box mit v30´s hat klangmäßig mal gar nichts mit beispielsweise einer Mesa mit v30´s zu tun. Gleiches gilt für ne Engl mit selbigem Speaker.

Nun zum JVM: Ich habe an meinem Topteil eine Marshall 1960AV und eine 1960A. Beide gefielen mir sehr gut. Und ein galaktischer Unterschied war es nun auch wieder nicht. Letzendlich habe ich in beiden Boxen eine Mischbestückung gemacht. Die klang für mich am besten.

Ebenso habe ich eine Mesa Recti 4x12 mit v30. Für mich die beste 4x12er die ich je gespielt habe. Einfach Toll...

Aber kurzum: die 1960AV ist ne ganz sichere Bank mit dem JVM. Definitiv kann man damit eigentlich nix falsch machen - die ist also meine klare Empfehlung.

Noch mehr empfehle ich aber: Geh in den Laden und teste es!

VG Sascha
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
T
tylerhb
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.21
Registriert
28.03.06
Beiträge
2.535
Kekse
4.113
Ich habe auch nen JVM und ich schliesse mich der Meinung an, dass beide Boxen gut klingen an dem Amp. Ich habe mich dann auch für eine Mischbestückung entschieden, so ist man auch immer schön flexibel, was Recording und live Abnahme angeht. Außerdem lässt sich da evtl. ein bisschen was sparen. Einfach ne gebrauchte JCM900 1960 kaufen, die kriegt man im lokalen Kleinanzeigen Markt auch öfter mal für 300€. Dann einfach noch 2 V30 Speaker rein und gut.
 
W
Watt83
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.21
Registriert
20.07.07
Beiträge
1.896
Kekse
2.549
Ort
Raum Koblenz
Ich hab unter meinen jvm410 topteil die 1960a mit den gt75 ich bin hoch zufrieden mit die Box ist sehr vielseitig Spiele von clean bis metal(außer metalcore mag ich nicht so) alles .ich selber würde mir nie diese kratzigen v30 dinger antun.
Lg paddy
 
musikuss
musikuss
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.08.21
Registriert
27.06.07
Beiträge
11.368
Kekse
33.489
Hast du zufällig ein Audio Interface mit Line In ?

Dann könntest du Dir zB. bei Redwirez die betreffenden Impulse Responses besorgen und dann vom Head aus dem Effektloop rausgehen in das Audio Interface und dann in einen Impulsloader mit den IRS der betreffenden Boxen.
Dann kannst du Dir den Amp mit den verschiedenen Boxen (mikrofoniert natürlich) sehr genau anhören und vergleichen !
In so einem redwirez Speaker Pack sind IRs in verschiedenen Sampleraten von 44.100 bis 96.000 Hz und mit verschiedensten Mikrofonen aufgenommen, dann noch in verschiedenen Distanzen vom Speaker unterteilt nach Cap, Cap Edge, Cone und Cone Edge schrittweise von 0 bis 12 inch Distanzen ..

Damit könntest du schon ziemlich gut den Sound beurteilen von verschiedenen Boxen, natürlich klingt eine Box vor einem im Raum nochmal etwas anders als mit nem Mikro abgenommen, dennoch..

http://www.youtube.com/watch?v=nt_X-LGckZw

http://www.redwirez.com/
 
Zuletzt bearbeitet:
Lasse Lammert
Lasse Lammert
HCA Amps und Aufnahmetechnik
HCA
Zuletzt hier
20.09.19
Registriert
30.03.05
Beiträge
4.063
Kekse
35.603
Ort
Lübeck
Die engl ist ne gute Box, klingt aber mMn zu schrill und hart für den jvm.
Die 1960v wäre da schon eine bessere Wahl, noh besser mit einer Mischbestückung aus v30 und t75.
Auch sehr gut harmonieren die übergroßen greenbacks Boxen (tv?) mit dem jvm
 
m~Daniel
m~Daniel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.12.20
Registriert
05.05.04
Beiträge
4.436
Kekse
17.835
Ort
Frankfurt/Main
Gute Idee, aber ob das so praxisnah ist? Allein die Unterschiedlichen Positionen ein und des selben Mics klingen schon so verdammt unterschiedlich...
 
rawuza
rawuza
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.01.20
Registriert
28.05.08
Beiträge
732
Kekse
1.095
Muss es eine 412er sein?
Wenn nicht, kann ich die Marshall 1936V empfehlen. Hab sie mit meinem JVM gekauft.
Für eine 212er ist sie recht groß. Sie gibt den Bass sehr klar wieder und entwickelt verdammt viel Druck.
Hab mich zuerst durch das MDF abschrecken lassen aber in meinen Ohren lässt sie den Amp einfach nur gut klingen.
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben