2 Fliegen mit einer Klappe - Instrumentsimulation + Effektpedal?

von Mr. Gitaroo, 13.01.07.

  1. Mr. Gitaroo

    Mr. Gitaroo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.03
    Zuletzt hier:
    14.03.13
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.07   #1
    Hi!
    Ich bin (Solo-)Gitarrist beschäftige mich jetzt etwas länger mit dem Aufnehmen meiner Stücke. Dabei bin ich auf diverse Softwarejuwelen gestoßen, mit denen man u.a. per VST Instrumente simulieren kann.
    Um meine Stücke ein wenig aufzupeppen, wären z.B. Streicher, ein paar Drums oder eben andere Instrumente wie ein futuristischer Synthesizersound manchmal nicht schlecht.
    Sofern ich mich jetzt richtig informiert habe, brauche ich dazu ein Masterkeyboard, das über die MIDI-Buchse an meine Soundkarte angeschlossen wird.
    Bevor ich zu meinen eigentlichen Fragen komme, wollte ich noch wissen, ob man solch ein MIDI-Keyboard auch als eine Art Footswitch für die Gitarre benutzen kann, um u.a. mit Guitar Rig verschiedene Effekte zu bedienen. Ich hätte nämlich die Möglichkeit günstig an Guitar Rig zu kommen, möchte aber nicht nochmal 150€ für die Rig Kontrol bezahlen.

    Und hier der Übersichtlichkeit halber ein paar Fragen dazu:

    1. Welches Masterkeyboard wäre für meine Zwecke geeignet? Es sollte nicht allzu teuer sein (Vielleicht 100-150€). Ich habe mit bereits die M-Audio Keystation angeschaut, die praktisch perfekt in mein Preissegment passt. Ich würde das Keyboard für folgende Zwecke benutzen:

    -Einspielen anderer Instrumente/Effekte über VST-Software
    -Etwas Keyboardspielen an sich lernen, um auch mal kleine Passagen damit zu spielen
    -Notentheorie vertiefen, um selbst komponieren zu können und schneller die Ideen in den PC zu hämmern
    -Evtl. "Missbrauch" als Footswitch für die Gitarre am PC


    2. Ich weiss, dass sich die Masterkeyboards natürlich dem Preis entsprechend in Verarbeitung (vor allem die Tasten) und der Anzahl (falls überhaupt vorhanden) der Drehregler, Pads usw. unterscheiden. Gibt es sonst noch signifikante Unterschiede oder gar Unterschiede im Sound, der am ende erzeugt wird? Bei MIDI werden doch nur die entsprechenden Informationssignale (Tonhöhe, -Länge und evtl. Anschlagsstärke) an den Computer gesendet und die sind doch überall gleich(?).


    Ich hoffe, dass ich damit alles nötige Erfragt habe und würde mich über ein paar nette Antworten freuen. Falls es noch etwas gibt, dass ich wissen sollte, teilt mir dies bitte mit. :)

    MFG
    Mr. Gitaroo
     
  2. Mr. Gitaroo

    Mr. Gitaroo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.03
    Zuletzt hier:
    14.03.13
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.01.07   #2
    Sind meine Fragen so speziell? :D Würde mich auch schon über eine einfache Beratung abseits der Footswitch-Frage freuen. Die anderen Fragen sind doch bestimmt total einfach für euch! :)
     
  3. lenin01

    lenin01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.06
    Zuletzt hier:
    1.10.09
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Solingen, NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    164
    Erstellt: 15.01.07   #3
    Hi,

    Ich kann dir zumindest bestätigen, dass das Midi-Signal immer gleich ist, egal wie billig oder wie teuer das Masterkeyboard ist, was du benutzt.
    Ansonsten sind alle deine Planung zu realisieren und auch nicht teuer (mal abgesehen von den VSTs :p).
    Ein Keyboard als Footswitch zu missbrauchen müsste auch gehen, allerdings nicht, indem du mit den Füßen auf Tasten rumtrampelst (das wäre auch etwas sehr schwer).
    Von daher wäre für dich ein Masterkeyboard, dass zusätzlich/anstatt der Drehregler einige frei programmierbare Knöpfe/Pads hat interessant.

    Da du "etwas Keyboardspielen an sich lernen" willst, wäre es für dich vielleicht schon interessant auch in ein bischen höhere Preisstufen zu gehen. Im Prinzip reicht so ein M-Audio-Teil komplett, aber wenn du irgendwann richtig Spaß am Keyboardspielen hast (das kann ja auch bei Gitarrenmenschen mal vorkommen :O), dann wirst du dich ärgern ein Teil gekauft zu haben, dass vergleichsweise "schlechte" Tasten hat.

    Da liegt es bei dir, ob du dir zutraust das Teil oft zu benutzen und etwa Klavierstücke darauf zu spielen... dann besorg dir ein besseres (und teureres) Teil mit Hammermechanik oder zumindest halbgewichteter Tastatur.
     
  4. Mr. Gitaroo

    Mr. Gitaroo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.03
    Zuletzt hier:
    14.03.13
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.01.07   #4
    Jaa, eine Antwort. :D *umarm* ;)

    Das klingt doch schonmal gut. Wie weit ich mich jetzt in das Keyboardspiel hineinsteiger, muss ich noch entscheiden. Ich möchte nicht unbedingt zu sehr aus meinem Preissegment ausbrechen, da meine Gitarre natürlich mein Hauptinstrument bleibt. Sollte ich doch etwas mehr Gefallen am Tastenklimpern finden, kann ich ja mein "altes" Masterkeyboard verkaufen und etwas besseres anschaffen.


    Hättest du eine Empfehlung für ein paar Keyboards, wie du sie gerade beschrieben hast (Pads o.ä.)?
    Mein Wissenshorizont bezüglich Masterkeyboards mit Drehreglern und anderem Kram beschränkt sich auf das M-Audio Oxygen. Aber da fehlen ja die Pads und solch eine geringe Anzahl an Tasten ist mir als Nichtiwssender natürlich suspekt. :D
     
  5. lenin01

    lenin01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.06
    Zuletzt hier:
    1.10.09
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Solingen, NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    164
    Erstellt: 18.01.07   #5
    Hi, leider kenne ich mich mit den billigen Masterkeys nicht besonders aus. Schau dir einfach mal die Prospekte diverser großer Musikinstrumentverdandhäuser durch... z.B. Musicstore. Wenn du ein Modell gefunden hast, kannst du es im Internet oder in andere Läden noch etwas billiger kaufen (oder sogar gebraucht).
     
  6. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 20.01.07   #6
    Das Oxygen gibts in verschiedenen Größen bis hin zu 61 Tasten, was bei Keyboards eine übliche Anzahl ist. ;) Und die Anzahl der Fader, Regler und Knöpfe sollte bis auf weiteres auch ausreichen:

    M-Audio Oxygen-61

    Immer bedenken, mehr und besser wird teuerer. :p
     
  7. Mr. Gitaroo

    Mr. Gitaroo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.03
    Zuletzt hier:
    14.03.13
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.01.07   #7
    Mittlerweile tendiere ich zum Oxygen mit 49 Tasten. Das wäre das perfekte Mittelding für mich und würde auch nicht den Preisrahmen allzu stark sprengen. Und meine (wenn auch kleinen) Knöpfe für den Footswitch-Ersatz hätte ich dann auch.

    Eine Frage noch. Wird ein MIDI-Kabel beigeliefert oder nur das USB-Kabel? Und macht es einen Unterschied (vor allem auf die Reaktionszeit bezogen) einen Unterschied, wo ich das Gerät einstöpsel?
     
  8. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 21.01.07   #8
    Na, das sind aber zwei Fragen. ;) Ob das MIDI-Kabel mitgeliefert wird, weiß ich nicht, ist beides möglich. Einen Unterschied in der Übertragung macht es zumindest von der Geschwindigkeit her nicht. Bei der geringen Datenmenge gibts keine wahrnehmbare Latenz.
     
  9. Mr. Gitaroo

    Mr. Gitaroo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.03
    Zuletzt hier:
    14.03.13
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.01.07   #9
    Da will man nur eine Frage stellen und schon übernimmt zu solch später Stunde mein Körper die Kontrolle über mich und trickst unauffällig eine zweite dahin (und macht auch noch Fehler rein)! :D

    Vielen Dank für die Beantwortung der Frage(n)! :) Dann werde ich wohl die Tage mein erstes Masterkeyboard bestellen, per USB anstöpseln und ein wenig rumexperimentieren.
     
Die Seite wird geladen...

mapping