2-Kanal-Amp ... mit welcher Zerre mach ich nen 3-Kanaler draus?

von wogawi, 04.04.06.

  1. wogawi

    wogawi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    624
    Erstellt: 04.04.06   #1
    also...die sache ist folgendermaßen:
    ich plane mir demnächst ein Röhrentopteil (Marshall oder Orange, Modell noch nicht geklärt ;-) wird ne schwierige Entscheidung) zu kaufen... allerdings sind die meisten aus der engeren auswahl 2 kanaler, manche sogar einkanalig...

    Also Clean und Lead ... mit welchem Pedal könnt ich nen 3. Kanal (Crunch) bekommen?
    bzw. welche Pedale passen gut zusammen um aus einem einkanaler 3 schöne grundsounds rauszukitzeln?

    Stilistisch möchte ich damit in die Alternative-Rock/Indie Richtung gehen...teilweise auch ein bisschen Funkrock...und klassische Rocksounds sollten natürlich auch drin sein...

    Könnte ich jetzt z.B. einen Tubefactor oder auch Tubescreamer verwenden um den Cleankanal zu boosten und somit einen Crunchkanal zu bekommen?

    Bin für alle Ratschläge dankbar...

    Achja, ich hab hier noch einen DS-2 rumliegen! aber ich glaub fast, dass der für nen reinen Crunchkanal zu hart is...und ein bisschen zu "synthetisch" klingt... ;-)
    Was meint ihr dazu? Für meine Zwecke geeignet?
     
  2. kamykaze

    kamykaze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    6.07.10
    Beiträge:
    649
    Ort:
    Cuxland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    625
    Erstellt: 04.04.06   #2
    das mit dem booster ist ne sehr gute idee, da musste aber n bischen experimentieren.

    ansonsten für 1 kanaler is sicherlich das vox cooltron bulldog distortion vll was für dich.
     
  3. explorer76

    explorer76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.209
    Ort:
    RUHRGEBIET
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    1.201
    Erstellt: 04.04.06   #3
    Was hälst du davon mit deinem Volumenregler zu arbeiten? Im Leadkanal einfach etwas runterdrehen und schon hast du nen schönen Crunchsound.
    Bin eigentlich kein Freund von Tretzerrern, ist imho immer irgendwie eine Kompromisslösung.
    Aber wenn schon, dann ist natürlich ein Tubescreamer oder Boss SD-1 als Boost prädestiniert. Geheimtipp ist da der TS-7 aus der Tone-Lok Serie, der ist sehr günstig und laut www.dietside.de ist er genausogut wie ein TS-9.
     
  4. jimi?

    jimi? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.05
    Zuletzt hier:
    16.11.14
    Beiträge:
    1.155
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    148
    Erstellt: 04.04.06   #4
    Ist ja hier der Effektbereich aber welcher Marshall steht denn da zur Auswahl? Weil da wäre ja der TSL als Dreikanäler vorhanden:D
     
  5. wogawi

    wogawi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    624
    Erstellt: 04.04.06   #5
    jaja, wenns um verzerrer geht, dann gehört sowas doch in den effektbereich ;)

    tja, die auswahl...das is im moment noch so ein problem...ich find nämlich alle geil :D . aber ich schätze mal es wird ein DSL oder ein JCM800 oder 900.

    Den TSL find ich persönlich schon fast zu "modern" ... hab ihn einmal kurz selber angespielt und schon ein paar mal live bei anderen bands gehört... da würde ich dann wahrscheinlicher eher zum 6100er tendieren...dann bräucht ich auch kein zusätzlichen booster oder zerrer mehr...

    die sache mit dem volumepoti is auch so ne sache...dreht man den zurück, dann verändert sich auch automatisch der gesamtsound (die ganzen höhen gehen mir da immer verloren...es klingt alles nur noch so verwaschen...). Drum arbeite ich eher ungern mit dieser Methode.
     
  6. Volrath

    Volrath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Herten
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    247
    Erstellt: 05.04.06   #6
    hi,
    fürn crunch kanal kannste gut nen marshall guv´nor benutzen....damit solltest du die besten ergebnisse haben. vor allem wenn du dir nen marshall amp holst und den dadrüber spielst.
    gruß Philipp
     
  7. Fiebertraum

    Fiebertraum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    12.06.14
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.04.06   #7
    Hm, da ich zu der Gitaristenfraktion gehöre die selten mal crunchen sondern immer nur braten oder gleich clean spielen, kann ich dir zu den Sachen mit den Effekten nicht viel sagen, aaaaaber: Ich hab mal 'ne zeitlang als mein Fußschalter kaputt war einfach mit dem Steg-PU gezerrt und dann den Volume-Poti vom Hals-PU runtergedreht und immmer wenn ich clean brauchte einfach die PU-Schalter benutzt.
    Weiß nicht wie's bei dir ist, ich mag den Humbucker-Sound am Hals eh am liebsten, daher war's für mich 'ne gute Alternative.
     
  8. stylemaztaz

    stylemaztaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Pappkarton unter der Isar
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    780
    Erstellt: 06.04.06   #8
    also, für einen guten tubescreamer-crunchsound:
    nobels odr-1, toller overdrive, nicht zu krass versteht sich, und mit dem sprectum-poti kann du entweder wenig mitten und höhen, rau und trocken(eher vintage rhythmus-sound, vgl rhythmusgit in maximo park- apply some pressure) oder anhebung der frequenzen, cremiger sound(solo oder einfach alles ein bissel einfetten:cool: )
    kannst damit auch boosten! also für crunch einfach nur geil(natürlich eher vintage versteht sich...)

    greetings

    stylemaztaz
     
  9. Dawni

    Dawni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.05
    Zuletzt hier:
    1.08.08
    Beiträge:
    547
    Ort:
    Bessungen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 06.04.06   #9
    Ich denke es ist keine besonders gute Lösung den Crunch Kanal mit einem Treter zu betreiben. Für was holt man sich denn einen tollen Amp um ihn dann mit einem Synthetischen Treter zu betreiben?

    1. Brauchst du wirklich für den Leadkanal und Crunch Kanal zwei verschiedene Sounds? Also aufs Lead kommt bei mir ein Reverb, und vielleicht ein kleiner Lautstärkenboost, aber mehr auch nicht. Ok, manchmal doch, aber das sind spielereien.

    2. Es ist wesentlich besser den Crunch für den Leadsound zu boosten, als nur den Leadkanal alleine für den Lead zu nutzen. Leadkanal heisst ja nicht, das der Kanal nur fürs Lead zu gebrauchen ist.

    Du hast ein DS-2, also ich kenn nur das DS-1, aber das kann man auch einigermaßen sanft einstellen, naja nur einigermaßen. Du kannst ja mal probieren den Leadsound damit zu boosten. Ausprobieren kann nicht schaden. Wenn nicht kannste dir immernoch einen Tubescreamer zum boosten holen.

    Und naja, Volumenpoti gleich ausschließen würde ich auch nicht....
     
  10. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 08.04.06   #10
    Der Loop-Booster von Abe Whitecreeker, bei www.tone-toys zu finden. Klappt bei Amps, die nicht so einen modernen Sound haben etwas besser, so hab ich es jedenfalls noch gut in Erinnerung, als ich den Loop-Booster mit dem Slash Marshall und dem Überschall getestet hab.
    Du kannst den eben verschieden einstellen. Entweder mehr Gain oder mehr Lautstärke oder beides zusammen. Außerdem hat er eine coole Klangregelung mit nur 2 Potis. Sehr geil!
    Du hast also 4 "Kanäle". Stelle einfach deinen Cleansound wirklich Clean ein und den Distortion würde ich einfach das Gain ungefähr auf 12-14 Uhr stellen, somit hast du n ordentliches Brett. Crunch und Soloboost kommt dann eben beim boosten noch dazu.
    Was will man mehr?

    Vielleicht finde ich noch Zeit mal was Anständiges aufzunehmen.
     
  11. desperado

    desperado Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 08.04.06   #11
    Ich würde einen Tubefactor davor hängen, Vorteil ist, dass Du zwei Kanäle gewinnen würdest. Factor 1 würde ich crunchy einstellen, und Factor 2 kann Dir noch einen weiteren Brettsound geben. Ich habe einen weiteren Tubefactor von OKKO modifizieren lassen (www.stompbox.de), zum gibt es einen Plus-Schalter für Factor 1 für noch mehr Gain und zum zweiten einen eigenen Volumenregler für Factor 2, so hättest Du zum Beispiel einen eigenen Solo-Kanal.
     
  12. Joachim1603

    Joachim1603 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.151
    Ort:
    Mainhatten
    Zustimmungen:
    535
    Kekse:
    6.082
    Erstellt: 09.04.06   #12
    Absolut korrekt, sonst kannst Du Dir statt eines Volumenpodis ja gleichen einen On-/Off-Schalter einbauen. Abgesehen davon wird es auch nur so funktionieren, dass Du am Amp Clean und Crunch einstellst und mit nem Bodentreter zusätzlich Gain für den Lead holst.
     
  13. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 09.04.06   #13
    Also so hört sichs mit LoopBooster an.

    Einmal eben kurz alle Positionen durchgespielt und dann mit Boost, Gain voll auf!
    Dann einmal mit Gain auf 12 mit der Stellung Bridge und dann Middle.
    Und das letzte ist mit Bridgepu im Distortionkanal auf 12 Uhr und dann mit Boost voll auf.
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...

mapping