Ground control + G major/Gforce + tretminen! Erklährung gesucht

von Mesaman, 13.05.06.

  1. Mesaman

    Mesaman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.05
    Zuletzt hier:
    23.04.09
    Beiträge:
    52
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.05.06   #1
    Hi ich hab mal ne frage

    Ich hab ein billiges ground control über ebay bekommen!#
    Besitze noch einen Rectefier und mein Bodenpedal schaut so aus:
    [​IMG]
    Statt dem Turbo destortion ist eingentlich ein tubescreamer droben und die verkabelung der pedale ist auch schwachsinn(Zerrer vor den Wah Wahs, hatte nur ein Problem mit zu kurzen kabeln:-))

    Hab jetzt ne frage an dich! Kann ich mit dem Gmajor bzw dem G force die Kanäle meines amps schalten. die kanäle jeweiligen positionen auf dem Ground control zuordnen und kann ich dann zum beispiel solche sachen machen wie

    Bank eins:
    clean kanal mit bisschen Chorus auf eins
    Verzerrt ohne alles auf 2
    Und solo mit delay und reverb auf der 3 und bei dem die Lautstärke noch anheben?

    Wie müsste ich dann das g major mit dem Ground control und dem Boogie verkabeln?

    Die zweite frage wäre, wie ich bodeneffekte wie overdrive oder tubescreamer mit dem Ground control abrufen kann! Brauch ich da noch nen Audi switcher von Voodoo lab? Die Bodeneffekte würden halt dann mit dem G mjor bzw g force ins Rack kommen!

    Ich stell mir das so vor z.B.
    kanal drei aufm Midiboard:
    Kanal 2 vom Amp+tubescreamer+delay und reverb vom G major?
    cleankanal + overdrive nur durch betätigen des 1 kanals des midiboards

    Verkabelung der Bodeneffekte des g mjors oder g force des Ground controls und des rectefiers interessieren mich auch sehr!

    hoffe ihr könnt mir helfen und ich hoffe ich habs einigermaßen erklährt!
     
  2. andichrist

    andichrist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.05
    Zuletzt hier:
    13.09.10
    Beiträge:
    310
    Ort:
    st.andrä/österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.05.06   #2
    also ich glaub zumindest dass ich recht habe...

    zu 1. du hast auf dem g-major relais switches... vom g-major kannst du also deinen rectifier schalten... das midiboard verbindest du per midi (wie sollte es auch anders sein) mit dem g-major dann müsste das funktionieren...
    natürlich kannst du dann auch effekte + kanäle per bank schalten..
    musst dich halt einlesen wie du das programmierst :)

    zu 2. nein des geht leider nicht.. da brauchst du einen looper
     
  3. Mesaman

    Mesaman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.05
    Zuletzt hier:
    23.04.09
    Beiträge:
    52
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.05.06   #3
    Erstmal schon mal danke!
    Dann bin ich glücklich dass alles so klappt wie ichs mir vorgestellt habe!

    Haste ein beispiel für einen Looper?
    Wäre doch zum Beispielt ein gxc audio switcher von voodoo lab oder??

    Na ja des wird dann insgesamt ganz schön teuer... mal schaun vielleicht muss ich ein bisschen effektboard tanz dann doch in kauf nehmen...:-)
     
  4. Mesaman

    Mesaman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.05
    Zuletzt hier:
    23.04.09
    Beiträge:
    52
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.05.06   #4
    Da haben es dann g system User wie du deutlich einfacher und kommen wenn sie alles original kaufen auch billiger weg habe aber eben des midi board billig bekommen dann musste ich einfach zuschlagen!
     
  5. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 13.05.06   #5
    Werf dochmal einen Blick in die MIDI- und in die Rack-FAQ, da ist ein Abschnitt ueber Looper/ROuter System drin.

    Empfehlen kann ich auf alle Faelle das Rocktron Patchmate, das du derzeot nur noch gebraucht fuer ca. 300 bis 450 Taler bekommst, neue System kosten je nach komfort zwischen 300 und bis 1500 Taler.
     
  6. andichrist

    andichrist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.05
    Zuletzt hier:
    13.09.10
    Beiträge:
    310
    Ort:
    st.andrä/österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.05.06   #6
    da hast du recht, looper gibts evtl aber auch net zu sooo nem hohem preis.. aber im g-system is das kompakt zusammen , stimmt :)
     
  7. Humming bird

    Humming bird Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.05
    Zuletzt hier:
    7.07.06
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Basel/Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.05.06   #7
    hey mesaman!

    ich benutze das ground control pro mit dem gcx audio switch!
    Super sache!!Kann es dir wirklich empfehlen...du wirst keinen Stepptanz mehr ausführen müssen. Du benötigst nur zeit um die presets zu programmieren und dann kannst du dich voll und ganz aufs spielen konzentrieren.

    cheers

    ruben
     
  8. Mesaman

    Mesaman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.05
    Zuletzt hier:
    23.04.09
    Beiträge:
    52
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.05.06   #8
    ok klingt cool!
    Spielst du dann auch 2 Amps an einer gitarre?
    Mache ich bissher, aber mit midiboard und g major spiele ich inzwischen nur noch den mesa. der warp ist eh a dreck...
    aber so ne combi aus 2 geilen amps könnte schon gut klingen
     
  9. Humming bird

    Humming bird Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.05
    Zuletzt hier:
    7.07.06
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Basel/Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.05.06   #9
    ja ich spiele mit dem Orange Overdrive und dem Orange OTR 80. Der Marshall wird einer Generalrevision unterzogen. Du kannst Stereo spielen und/oder du brauchst die Loops um die Verstärker einzel anzusteuern.

    Da kannst du z.B. die Verzerrung vom Amp benützen (die meistens eh geiler als eine Trettmine klingt) , anstatt eine Trettmine davor zu hängen. Die Modulationseffekte kannst du dann über denn Effektloop am Amp einschlaufen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping