2 Lauten gekauft - wichtige Fragen an euch!

V
Vetkin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.06.14
Registriert
02.06.14
Beiträge
2
Kekse
0
Hallöchen liebes Musiker-Board,

habe ein paar wichtige Fragen an euch!
Doch zuerst kurz zu mir: Mein Name ist Fabi, 19 Jahre alt, leidenschaftlicher Virtuose für das Mittelalter, dessen Instrumente und die Skandinavische Saga.
Heute habe ich mir bei eBay ein Angebot zu Gemüte geführt und direkt zugeschlagen. Ich versuche hier einmal 2 Bilder der beiden Lauten einzufügen.

57f4e9f82b20c1a882f666b41e8d2ffef.jpg

2014496a7f50403cf8ac56e97bcf50dd0.jpg

Ich spiele nun seit 12 Jahren Gitarre und das Bouzouki-Spiel habe ich mir auch beigebracht. Da denke ich doch, dass Laute auch drinnen ist!

Meine Fragen wären nun:

-Welche "Arten" von Lauten haben wir hier? Renaissance definitiv nicht, so glaube ich, jedoch auch kein Barock (?)
-Wie stimme ich diese Lauten? Sie haben ja 6 Saiten und ich habe auch irgendwo gelesen, dass sie wie die normale Gitarre gestimmt werden (EADGHE). Doch die andere Saite :)rofl:) des Internets meinte, dass hier eine ganz andere Stimmung zum Einsatz kommt.

-Welche Saiten benutze ich am besten? Habe gehört, dass "Low-Tension" Saiten aus Nylon das beste wären und auf keinen Fall Stahl (da das Instrument ja auch relativ alt, ~80-100 Jahre?); Was haltet ihr hiervon? https://www.thomann.de/de/pyramid_lauten_saiten_deutsche_laute.htm ; Hierbei steht jedoch wieder eine verwirrende Stimmung unter der "Stärke" der Saiten. EDIT: Wenn man diese "Stärke" rückwärts liest, dann macht das irgendwo doch Sinn.... :)

-Bei der zweiten Saite fehlen zwei Stegknöpfe / Bridge Pins. Bin mir zwar sicher, doch Nachfragen kostet ja nicht: Es ist schon möglich, normale, sagen wir Rosenholzpins, einzusetzen? Zum Beispiel von Westerngitarren. Lochgröße dürfte ja nicht so differenzieren.

-Gibt es sonst noch etwas zu beachten bei der Pflege der Laute(n)? Ich würde, nach Erhalt der schönen Ware, das "Standard"-Prozedere durchführen (nach dem Restaurieren): Lemon Oil aufs Griffbrett, Politur, Saitenreinigung, Wachsen.

Das wär's auch schon!
Ich hoffe wirklich, dass ihr mir weiterhelfen könnt!

Beste Grüße aus dem schönen Bayern,

Fabi
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
TheByte
TheByte
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.22
Registriert
18.01.09
Beiträge
1.245
Kekse
10.939
Hi,

Willkommen erstmal im Forum ;) Und dann auch gleich ein Mittelalter-Fan :great:
Die "Lauten", die du da hast, sind keine "echten" Lauten, sondern "Wandervogel-", "Bastard-" oder "Gitarrenlauten".
Gestimmt werden die wie eine Gitarre, abweichende Stimmungen sind natürlich auch möglich.
Die Stegpins kannst du auch mit modernen Teilen ersetzen, muss halt reinpassen :D
Saiten solltest du, korrekt, keine aus Stahl nehmen (es gibt welche mit niedriger Spannung, aber ich finde die grausig),
einfache low- bis mid-tension Klassikgitarren-Saiten gehen gut, die von Pyramid sind natürlich perfekt.

Zur Pflege: da diese Instrumente doch etwas robuster gebaut sind, als die echten Lauten, dürfte ihnen ein
"Standard-Gitarren-Kurwochenende" gut angedeihen. Sprich: Griffbrett ölen, Decke vom groben Schmutz befreien, etc.
Wachsen ist nicht nötig, da du Schellack draufhast, den müsste man eher etwas "reparieren".
Wenn du den allerdings entfernst (z.B. bei wirklich starken Gebrauchsspuren), dann kannst du wachsen, das mache ich zumindest
bei meinen "echten" Lauten. Einfacher, schneller und angenehmer als Lack.
Aber Achtung: Vorsicht mit Wasser und anderen Lösungsmitteln, wenn man die schöne, intakte, hochglänzende Oberfläche (z.B. der Muschel)
kaputtgemacht hat, dann bekommt man das nur mit Aufwand wieder unsichtbar :p

Viel Spaß!

MfG
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
V
Vetkin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.06.14
Registriert
02.06.14
Beiträge
2
Kekse
0
Vielen liebe Dank für deine ausführliche und präzise Antwort!
Bin jetzt restlos glücklich und danke dir vielmals! :)

Liebe Grüße, Fabi
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben