2 verschiedene sounds am ultra kanal des triplexxx 40 efx?

von Atrowurst, 06.06.05.

  1. Atrowurst

    Atrowurst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    952
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    668
    Erstellt: 06.06.05   #1
    Hi Leute

    Ich haette ein paar Fragen zum Peavey Triple xxx 40 efx. Hoff ihr koennt mir da vielleicht helfen.

    im review thread vom amp heisst es:

    Erste Frage gleich vorweg: wie schaltet man die modes am Footswitch um?

    Dann heisst es switch 2 ist fuer einen der effekte, und switch 3 fuers delay. heisst das ich kann delay + einen andren effekt mit den 2 schaltern kontrollieren, oder ist vielleicht der Hall beim 3. schalter gemeint?

    Also dass ich im 2. mode nicht 2 sounds am selben kanal mit unterschiedlichen eq settings speichern kann wurde mir schon gesagt. Und dadurch dass man entweder clean/ultra oder crunch/ultra switchen kann nehm ich auch nicht an, dass man 1 clean 1 crunch und einen ultra sound speichern kann...

    gleich vorweg: Fuer mich kommt eigentlich nur die clean/ultra option in Frage. Daraus folgt auch mein Problem:
    Ich brauch nen Rhythm Sound, + einen solo sound (und zwar beide am ultra kanal).
    Es ist zwar schoen, dass ich im 2. Modus effekte hin und weg schalten kann, nur ich brauch fuer meinen lead sound komplett unterschiedliche gain und eq settings.

    Welche moeglichkeiten hab ich da?

    Ich haett mir gedacht entweder den clean kanal fuer Soli mit nem booster anheizen. Nur keine Ahnung ob das was fuer mich ist (hab bisher noch nichts mit roehrenamps zu tun gehabt, daher auch noch nie was mit boostern), denn ich brauch an sich schon viel gain fuer soli, aber halt eben nicht so viel wie fuer rhythm. Weiss nicht ob da ein booster genug ist. Ausserdem wuerde das beim rhythm/solo wechsel 2 mal treten bedeuten, was mich ziemlich abschreckt.

    2. Moeglichkeit: Einen Eq besorgen (was ich irgendwann so oder so vorhatte)
    Da haett ich aber einige Fragen dazu:

    Mit dem eq waere zwar das Problem der unterschiedlichen eq Einstellungen bei rhythm/solo geloest, aber noch nicht das Problem, dass der kanal zu viel gain hat. Was kann man da tun? Gibts vielleicht auch nen equalizer mit dem ich den gain regeln kann?
    Bleibt aber trotzdem noch dass Problem, dass ich 1 mal treten muesste um die effekte hinzuzuschalten, und nocheinmal fuer den eq change. Was ist wenn ich den eq in den (parallelen) effectloop reinhau? aendern sich dann auch die eq settings, wenn ich am peavey switch die effekte hinzuschalte?

    Gibts da nicht irgendeine ne Moeglichkeit um zwischen meinen 2 sounds mit einem fusstritt zu switchen?
    Hoff ihr koennt mir helfen.
     
  2. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 06.06.05   #2
    wenn du keinen cleansound brauchst, kannste den crunch für deine soli nehmen. der hat angeblich eh zu viel gain und ist schon (je nach eistellung) nen ziemlich krasser distortion sound...
    nen equalizer kannste auch noch rein packen (aber der xxx hat doch für jeden kanal nen eigenen eq...) und die haben meißtens auch noch nen gain regler. von daher kannste das ding auch im ultrakanal benutzen, den auf deinen solo sound abstimmen und mit dem eq auf deinen rythmsound umstellen.
    da die efekte an dem ding eh nicht besonders toll sein sollen (habe in noch nie gespielt, nur um missverständnisse auszuschalten) kanst du ja auch mal drüber nachdenken, ob du dir nicht noch das gt8 zulegst. damit kannst du auch die kanäle am amp umschalten, effekte und andere eq-settings als presets abspeichern... allerdings ist das ding mit 444€ auch nicht gerade billig...

    MfG
     
  3. Imperial

    Imperial Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.03.12
    Beiträge:
    541
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.065
    Erstellt: 06.06.05   #3
    oh ja........... also der Crunch Kanal is schon bei 3/4 Gain absolut Distortion mäßig. Ich spiele damit immer den Rhytmusteil von Steve Vai´s "Erotic Nightmares".
    So ungefähr die Richtung kann man damit fahren.
     
  4. Atrowurst

    Atrowurst Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    952
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    668
    Erstellt: 06.06.05   #4
    wenn Crunch/Ultra fuer mich eine Option waer, dann haett ich das ganze Problem nicht. Ich brauch die 2 sounds eben zusaetzlich zu meinem clean sound.
    Gt-8 halt ich auch nicht unbedingt fuer eine gute Loesung, denn 450 Euro fuer einen Fussschalter (fuer mehr brauch ichs naehmlich dann eh nicht) auszugeben halt ich fuer uebertrieben.
     
  5. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 06.06.05   #5
    naja dann haste immer noch die möglichkeit das mit dem equaliser im ultrakanal zu machen. also im bypas dein solosound, aktiv mit anderem eq und etwas geboostet der rythm-sound. kannst ja versuchen den so zu stellen, dass du den eq- und den efekttaster gleichzeitig trete kannst.

    MfG
     
  6. Atrowurst

    Atrowurst Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    952
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    668
    Erstellt: 08.06.05   #6
    Equalizer mit gain Einstellungen hab ich leider immer noch keine gefunden.
    aber danke schonmal

    Gibts denn da nicht vielleicht ne andre Moeglichkeit?
    Fuer den Preis eines guten Equalizers kann ich mir vom Finkhaeuser fast schon einen zusaetzlichen lead Kanal und eigener Klangregelung einbauen lassen.

    Dem seine Angebote klingen ueberhaupt verlockend.
     
  7. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 08.06.05   #7
    Boss GE-7: mit dem Levelregler kannst du das ganze signal noch in der intensität steuern. also entweder noch verstärken (boosten) oder etwas verringern. beim MXR 10band EQ ist es genauso. der ist noch etwas besser, kostet aber auch mehr.
    bei amps-aufrüstern kenne ich mich nicht aus. was hat finkhäuser denn fpr angebote?

    MfG
     
  8. Scholty

    Scholty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.05
    Zuletzt hier:
    20.01.07
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 08.06.05   #8
    ich würd net so viel Gain reindrehen.....bei 3/4 klingt der ein bisschen matschig.....dreh lieber mehr volume rein und gain ein wenig zurück....dann ballert er dir die Birne weg ;)
     
  9. Atrowurst

    Atrowurst Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    952
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    668
    Erstellt: 08.06.05   #9
    @Sicksoul

    Die Level Regler warn mir schon bekannt, nur kann man das mit gain vergleichen?
    Ist zwar schoen, dass ich fuers solo die mitten boosten kann, und die andren frequenzen vielleicht ein bisschen absenken, nur der gain bleibt ja gleich?!

    Naja, wenn sonst niemand was weiss, werd ich bei Gelegenheit mal beim finkhäuser anfragen (www.amptechnik.de)
     
  10. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 08.06.05   #10
    ja das level kann man mit dem gain vergleichen. wenn die röhren in der vorstufe überbelastet werden, fangen sie an zu verzerren. wenn ein starkes signal rein kommt sind sie schneller überbelastet, wenn das signal schwächer ist werden sie weniger stark belastet... kannste ungefähr mit dem volumenpoti an der gitarre vergleichen denke ich. aber probier's doch einfach mal aus. fahr mit deiner gitarre in nen laden, der deinen amp da hat und probier die eqs aus. wenn dir das nicht gefällt kannste den amp immernoch modifizieren lassen. ich würd's aber erst mal testen.

    MfG
     
  11. Atrowurst

    Atrowurst Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    952
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    668
    Erstellt: 08.06.05   #11
    Ich dachte level gibt an wie stark die veraenderten Frequenzen eingespeist werden.

    Also das level senkt/hebt die lautstaerke des gesamtengitarrensignals? (muss der eq dann direkt hinter der git haengen, oder geht das auch im loop? Dass beide moeglichkeiten prizipiell moeglich sind ist mir klar)
     
  12. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 08.06.05   #12
    ja soweit ich weiß beeinflusst der levelregler die gesammtintensität des signals. im loop wird dir der eq für gain wenig bringen, außer du willst damit die endstufenzerre beiflussen. wenn du noch nicht a dem punkt bist wirst du damit nur die lautstärke verändern.
    das signal wird in der vorstufe verzerrt, also musst du beeinflussen ob da ein starkes signal rein kommt zum verzerren oder ein schwaches, was dann weniger verzerrt wird, also zwischen amp und gitarre das ding. aber das kannste natürlich auch ausprobieren.

    MfG
     
Die Seite wird geladen...

mapping