2te Gitarre nach der Pac112 (Lefthand)

von redst4r, 07.02.08.

  1. redst4r

    redst4r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.07
    Zuletzt hier:
    7.07.12
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.02.08   #1
    Hallo,

    ich spiele seit ca einem Jahr Gitarre. Damals hab ich mir ne Yamaha Pac112(eigentlich wollte ich ne Ibanez GRG170, aber die hatte ne lieferzeit von 4 Monaten).

    Seit geraumer Zeit bilde ich mir nun ein, ich könnte eine neue Gitarre brauchen (warum weiß ich eigentlich auch nicht so genau...).

    Man muss dazu sagen, dass ich Lefthand spiele, was die Auswahl an gitarren schon sehr einschränkt.

    Was musikrichtung angeht, gehts eigentlich quer beet. alles, von Hendrix über Pink floyd nach Pantera. Drum wärs ganz gut wenn die Gitarre vielseitig wäre.

    Heute war ich in einem Musikladen, und siehe da: Die hatten tatsächlich einige ganz nette Lefties da:

    1. Ibanez GR370 http://www.ibanez.co.jp/products/eg_page2008.php?area_id=3&data_id=1244&color=CL01&year=2008&cat_id=1&series_id=51

    Die genießt meine besondere Aufmerksamkeit, da ich ja schon damals deren kleinen Bruder,die 170 ,haben wollte

    2. Ibanez RG1570 http://www.ibanez.co.jp/products/eg_page2008.php?data_id=1234&color=CL03&area_id=3&year=2008&cat_id=1&series_id=51

    3. Irgendeine Jackson, weiß leider auch nicht genau was für eine, aber so viele lefthands wirds auch da nicht geben

    4. eine Epiphone, auch da hab ich mir das modell nicht gemerkt, da ich die von der optik schon recht ätzend fand (goldene mechaniken etc...)


    Ich hab alle mal angespielt. Naja so richtig viele unterschiede konnte ich nicht feststellen. Klar, man merkt die dünnen Hälse der Ibanez, oder die etwas ungewohnt form der Epiphone LP. Klanglich merkte ich kaum unterschiede (außer die LP, die mir basslastiger vorkam; mit der hab ich aber auch nicht viel rumgespielt, weil ich die Form unbequem fand)

    Irgendwie kams mir vor, als würden sich die Gitarre alle leichter spielen als meine Pac, was aber wohl daran liegt, dass ich auf der Pac 10er Saiten drauf habe.

    Auf der RG1570 hab ich auch nicht lang gespielt, da die A-Saite ziemlich verstimmt war und ich keinen plan hatte wie man dass bei nem floyd rose stimmt.

    Das ist übrigens auch so ne Sache, dieses blöde Floyd Rose. Ich denke, ich bräuchte gar keines. Erstens: ich wüsste nicht, was ich damit anstellen soll und zweitens macht ja bei Umstimmen der Gitarre nur ÄRger. Blöderweise gibts zB die 2 Ibanez nur mit FL...

    Meine große Frage: Meint ihr, es lohnt sich überhaupt für mich ne neue Gitarre anzuschaffen? Ich bin halt wahrscheinlich einfach noch zu schlecht, um da wirklich klangliche Unterschiede zu hören, bzw weiß nicht auf was ich achten muss. (Ich werde aber wahrscheinlich nächste Woche nochmal in den LAden gehen und meine Pac mitnehmen zum Vergleichen, am besten wohl auch an dem Amp, den ich daheim spiele).
    Wobei ich eh den eindruck habe: Im high-gain bereich is es eigentlich eh schon wurst, welche gitarre da dranhängt, hört sich eh alles gleich an...

    Lohnt sich (vllt auchz im hinblick auf später) der umstieg auf eine der oben genannten Teile? Ich bin ja überhaupt nicht unzufrieden mit meiner Pac, aber ich habe die blöde einbildung, einer neue Gitarre würde mir was bringen :p
    Lernt man die (im moment mir verborgenen) vorteile von diesen Gitarren doch noch zu schätzen?

    Oder das geld lieber in was sinnvolleres investieren. Aber in was... Mit meinem Amp (microcube) bin ich eigentlich auch ganz glücklich und was größeres brauche ich wohl nicht (kommt noch dazu dass ich mich mit AMPs halt überhaupt nicht auskenne...)

    Achja, noch was: Ist die RG1570 wircklich so viel "besser" verglichen mit der RG370, dass das einen aufpreis von 300 euro rechtfertigt?

    Das Ätzende an der ganzen Sache ist halt, dass ich schiss habe, dass die Dinger irgendwann verkauft werden, und ich dann erst mal ein halbes Jahr warten kann, bis der Laden solche Lefties überhaupt mal wieder reinbekommt.

    mfg,
    redstar
     
  2. Koebes

    Koebes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    2.520
    Zustimmungen:
    279
    Kekse:
    16.337
    Erstellt: 07.02.08   #2
    Irgendwie würde ich dir von einer neuen Gitarre abraten, denn Du schreibst ja selbst, dass Du nicht so genau weisst, warum Du ein neues Instrument brauchst. Wenn Du kein Floyd brauchst, kauf auch keins, denn die Dinger sind teuer (wenn sie was taugen) und unpraktisch, wenn man gar kein Tremolo benutzt.

    An Deiner Stelle würde ich eher was an der Verstärkung ändern, denn der Microcube ist zwar okay zum üben und für Anfänger, aber ein bandtauglicher Verstärker ist er nicht.

    Kaufe keine Instrumente, nur um Instrumente zu kaufen, kaufe etwas, was Dich in eine bestimmte Richtung, die Du anstrebst, weiterbringt. Dazu muss Dir aber erst klar sein, welche Richtung das ist, d.h. ob Du in eine neue Band einsteigen willst (neuer Verstärker) oder eine andere Bauform einer Gitarre (Du hast ja eine Strat) haben willst usw.
     
Die Seite wird geladen...

mapping