2x12 Box Selbstbautipp: 1 Kammer oder zwei?

von Lutz-eddie, 04.04.12.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Lutz-eddie

    Lutz-eddie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.07
    Zuletzt hier:
    6.01.16
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.04.12   #1
    Hallo , bin dabei mir eine 2x12 Gitarrenbox zu bauen und frage mich was es bringen würde? und ob Jemand die Erfahrung damit gemacht hat ?wenn man für jedes Chassi eine Kammer macht also einfach gesagt.Eine Trennwand in der Mitte der Box...
    Was haltet ihr davon??

    :gruebel:
     
  2. VintageFreak08

    VintageFreak08 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.08
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    2.123
    Ort:
    Ochtendung
    Zustimmungen:
    250
    Kekse:
    1.292
    Erstellt: 05.04.12   #2
    Die frage ist nicht, was wir davin halten, sondern was du dir davon erhoffst?
    Ich habe eine 4x12er Box (die in meinem Profilbild) auch selber gebaut und muss sagen, das sie wirklich gut klingt!
    Am einfachsten ist es, wenn du in einen Laden gehst und verschiedene Boxen mit verschiedenen Speakern testest und die, die dir gefällt einfach nachbaust... :)
    Bzw warum willst du eine selber bauen? Gibt doch auch gute und günstige (Fame/Framus)
    Gruß vom Freak
     
  3. Flying Duckman

    Flying Duckman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.08
    Zuletzt hier:
    15.10.18
    Beiträge:
    3.744
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    789
    Kekse:
    5.440
    Erstellt: 05.04.12   #3
    Wie bei den meisten DIY-Projekten wirst du dir dabei zumindest nichts sparen. Spaß macht es aber bestimmt!
     
  4. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    5.09.18
    Beiträge:
    1.555
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 05.04.12   #4
    Was die separaten Kammern auf jeden Fall bringen: Mehr Gewicht!

    /V_Man
     
  5. Lutz-eddie

    Lutz-eddie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.07
    Zuletzt hier:
    6.01.16
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.04.12   #5
    Die Sache ist die : ich frage mich ob es dadurch soundmässig etwas richtung Druck verbessert wird oder sollte ich normal ohne die Trennwand bauen ??
    Sie soll einfach gut klingen Druck vetragen und clean auch sauber luftig kommen ...

    Gruss
     
  6. Statler

    Statler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.11
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    1.988
    Kekse:
    12.874
    Erstellt: 05.04.12   #6
    Ich schätze mal durch die zwei Kammern dürfte die Box wegen der kleineren Resonanzräume halt nicht klingen wie ne 212er, sondern wie zwei 112er, weshalb sich mir die Frage nach dem Sinn der Trennwand stellt.
    Da würd ich zu Gunsten der Transportierbarkeit dann eher zwei Einzelboxen bauen.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. VintageFreak08

    VintageFreak08 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.08
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    2.123
    Ort:
    Ochtendung
    Zustimmungen:
    250
    Kekse:
    1.292
    Erstellt: 05.04.12   #7
    Mhhh seh ich etwas anders! Hab fürs Holz meiner Box grade mal 80euronen für 15mm Birkenmultiplex investiert! Teuer ist daher was anderes :)
    Aber klar, man kann es auch übertreiben und der Spaß stand bei mir auch ganz klar an erster Stelle ;)

    Druck (verstehen viele als Bass wiedergabe) bekommst du durch eine große, voluminöse Kammer. Ich habe bisher die Erfahrung gemacht, das die Bauform, Holz, Speaker und anordnung viele Rollen spielen:
    - großes Volumen, viel Druck jedoch undirektere Ansprache
    - offene Rückwand = transparenz und luftigen Klang
    - Rückwand mit Dämmwolle ausdämmen (von innen verkleidet) dämpft "wummern und matschen" der tiefen Frequenzen
    - Speaker backloadet = indirektere Ansprache dafür Sanfter in der wiedergabe
    - Speaker frontloadet = direkte, harte Ansprache und etwas mehr Mitten

    diese Angaben, sind meine peröhnlichen Erfahrungen, die ich beim Boxenbau selber herausgefunden habe... wie weit man das mit physik erklären kann weiß ich nicht da es nur meine Erfahrung wiederspiegelt ;)
    Vll hilfts ja?
    Ach, wenn du Holz brauchst, nicht im Baumarkt gucken sondern beim Schreiner (günstiger)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  8. Flying Duckman

    Flying Duckman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.08
    Zuletzt hier:
    15.10.18
    Beiträge:
    3.744
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    789
    Kekse:
    5.440
    Erstellt: 05.04.12   #8
    Echt? Und Tolex? Wie lange bist du dran gesessen?
     
  9. LouWeed

    LouWeed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    6.10.18
    Beiträge:
    1.443
    Ort:
    Ilinden/Mazedonien
    Zustimmungen:
    81
    Kekse:
    1.854
    Erstellt: 05.04.12   #9
    Relativ, man kann auch das Volumen der einzelnen Kammern vergrößern

    Ich habe ne Rivera R212, ist ne Bassreflex mit getrennte Kammern, schiebt wie Sau, mit G12M70 (hier auf den Bildern zu sehen https://www.musiker-board.de/userthreads-e-git/221788-laney-userthread-35.html#post4220860 )

    PS; ich würde getrennte Kammern machen, mit der Möglichkeit bei dem oberen, oder beide Speaker die Rückwand zu entfernen ;)
     
  10. Lutz-eddie

    Lutz-eddie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.07
    Zuletzt hier:
    6.01.16
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.04.12   #10
    Also es wird eine horizontale Bauform;)
    und wie wäre es mit getrennten Kammern und Bassreflex (wie bei Thiele-Box) unterhalb der Speaker ??
    Möchte halt maximum an Grösse und Sound aus der Kiste zaubern !?:rock:
    Masse 43cm hoch x 68cm breit ( die tiefe weiss ich nicht aus dem Kopf)
    WER hat mit sowas Erfahrung und was sagt ihr:cool:
     
  11. Statler

    Statler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.11
    Beiträge:
    2.100
    Zustimmungen:
    1.988
    Kekse:
    12.874
    Erstellt: 06.04.12   #11
    Bassreflex? Wozu willst Du denn so viel "Wumms"?
    Wenn Du in ner Band spielst, musst Du nämlich aufpassen, dass Du mit Deinem Sound dem Bassisten nicht in die Quere kommst, sonst mulmts nur noch.
     
  12. FrostJunkie

    FrostJunkie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.09
    Zuletzt hier:
    21.05.17
    Beiträge:
    1.534
    Ort:
    Ratingen
    Zustimmungen:
    553
    Kekse:
    8.005
    Erstellt: 06.04.12   #12
    Du kannst nicht wahllos irgendeine Bassreflexöffnung darein machen, du musst das alles anhand der Thiele-Small Parameter berechnen und das ist gar nicht mal so leicht ( und auch nicht mit allen Speakern sinnvoll)
    Bau dir einfach ne Mesa Oversized, Sunn, Orange/Matamp oder Emperor nach. Die haben auch Wumms und du kannst dann sogar die Speaker noch ändern, falls sie dir nicht gefallen, weil du die Kammer nicht auf den Speaker genau abgestimmt hast
     
  13. Lutz-eddie

    Lutz-eddie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.07
    Zuletzt hier:
    6.01.16
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.04.12   #13
    Verstanden OK einleuchtend (zu viel Bass)...somit nix Bassreflex!!
    Was die Trennwand angeht muss ich sagen,da bin ich unerfahren wie eine 2x12 und eine 1x12 klingt, spiele nur eine 4x12 Engel 2xV 30 unten +oben 2x GT 65 kommt richtig schön. Nicht so langweilig wie nur V30...Die kleineren Boxen habe ich nie angetestet
    Aber was ich sagen wollte welche Bauart mit , ohne oder mit Lochausschnitt in der Trennwand könte das beste Ergebnis in Richtung Power bringen
    Also kein Blues oder so mehr in Richtung Foo Fighters und ähnlich
     
  14. VintageFreak08

    VintageFreak08 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.08
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    2.123
    Ort:
    Ochtendung
    Zustimmungen:
    250
    Kekse:
    1.292
    Erstellt: 06.04.12   #14
    Tolex hab ich beim Tedox oder Teppich Domaine geholt!!! War relativ günstig, ansonsten im Zubehör für 30€...
    Also das Holz, wurde vom Schreiner direkt zurecht geschnitten. Hab ihm erzählt was ich vorhab und er war begeistert ;)
    Mim zusammenbauen ca 5h... Speaker hatte ich damals 2 Eminence Governer geholt und 2 Celestion T75 die ich noch über hatte...
    Die "neuen" Governer klangen schrecklich, so das ich komplett auf Greenbacks umgestiegen bin!!!!
    Bestens zufreiden :rock:
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  15. Flying Duckman

    Flying Duckman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.08
    Zuletzt hier:
    15.10.18
    Beiträge:
    3.744
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    789
    Kekse:
    5.440
    Erstellt: 06.04.12   #15
    Hm... Mal sehen, ob es mich nicht auch anspringt... Ein Selfmade-Fullstack wär schon was. ;)
     
  16. Lutz-eddie

    Lutz-eddie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.07
    Zuletzt hier:
    6.01.16
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.04.12   #16
    da wollte ich nochmal anknüpfen:gruebel:
     
  17. FrostJunkie

    FrostJunkie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.09
    Zuletzt hier:
    21.05.17
    Beiträge:
    1.534
    Ort:
    Ratingen
    Zustimmungen:
    553
    Kekse:
    8.005
    Erstellt: 06.04.12   #17
    Ohne viel zumzurechnen und mit Flexibilität, da man Speaker einfach austauschen kann: Cab ohne Kammern mit geschlossener Rückwand. Für die Power halt ein größeres Volumen wählen, siehe Orange/Mesa/Sunn/etc
    Wichtig sind da halt vernünftige Materialien und Speaker
     
Die Seite wird geladen...

mapping