4x12er umschaltbar auf 2x12 und 1x12 sinnvoll?

  • Ersteller SaitenQu?ler
  • Erstellt am
S
SaitenQu?ler
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.10.18
Registriert
03.07.05
Beiträge
188
Kekse
85
Hi,

eigentlich stand für mich fest, dass ich mir eine 2x12er Box von Orange kaufen werde, da eine 4x12er bei kleineren Gigs doch zu laut sein könnte.
Die Box würde mich neu knapp 530 € kosten.
Eine gebrauchte 4x12er Orange würde mich gebraucht aber auch etwa nur einen Bruchteil mehr kosten.
Jetzt kam ich auf die Idee, dass man mit zwei-drei Schaltern eine Schaltung aufbauen könnte bei der man wählen kann dass entweder alle vier Lautsprecher laufen, oder zwei Lautsprecher, oder auch nur ein Lautsprecher. Normalerweise sind ja jeweils zwei Lautsprecher seriell geschaltet und liegen mit dem anderen seriell geschalteten Lautsprecherpaar parallel am Eingang der Box. Da die Orange 16 Ohm hat müsste also auch jeder einzelne Lautsprecher 16 Ohm haben.
Ein Switch müsse also schalten dass entweder beide Paare laufen, oder nur ein Paar. Das ginge ganz easy mit einem 2 Mal EIN-EIN Schalter.
Problem wäre jetzt allerdings dass wir bei einer Impedanz von 32 Ohm wären. Also müsste ein zweiter Schalter das Lautsprecherpaar nochmal zwischen seriell und parallel umschalten.
Müsste auch gut mit einem 2 Mal EIN-EIN Schalter gehen.Dann bekäme man zwei mal 16 Ohm parallel mit einer Gesamtimpedanz von 8 Ohm. Als letztes müsste man für die 1x12 Variante noch einen Schalter zwischen die zwei Lautsprecher eines Boxenpaares einbauen der entweder beide seriell schaltet, oder quasi direkt nur einen und den anderen abkoppelt. Ginge mit einem einfachen EIN EIN Schalter. Impedanz wäre dann bei 16 Ohm.

Technisch also eigentlich ohne großen Aufwand machbar. Frage ist allerdings, ob es auch klingt.
Die Box würde live immer mit einem Mikro abgenommen werden. Nur klingt es auch wenn in einer 4x12 nur 2 von 4 oder 1 von 4 Lautsprechern läuft?
Kann man das annähernd mit einer 2x12er und 1x12er Boxen vergleichen oder verliert sich ein Lautsprecher in einer 4x12er Box?

Einige von euch haben ja sicherlich schonmal eine Stereo 4x12er nur mit zwei Lautsprechern betrieben oder?
Wie klingt es? Jemand Erfahrungen?


Grüße :)
 
Eigenschaft
 
mGusto
mGusto
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.11.16
Registriert
23.07.07
Beiträge
637
Kekse
1.058
Ort
Regensburg
Hi Saiten...

gehen würde es bestimmt, allerdings stellt sich die Frage ob es Sinn macht. 212er gibt es ja nur für Leute, denen die 412er zu schwer ist. ;-)
Eine 412er macht schon deutlich mehr druck als eine normale 212er. Wenn du dann leise spielen willst, würde ich lieber mit dem Master Volume arbeiten, da ich mir, wie du schon anklingen lassen hast, nicht vorstellen kann, dass ein Speaker in einer riesigen Box gut klingt. Macht aber ja auch keinen Sinn, einen zu nutzen, wenn drei andere daneben stehen. :redface:

Die PPC212 von Orange ist im Übrigen die meiner Meinung nach fetteste 212er Box auf dem Markt. Wenn du dich für eine 212er entscheidest, nimm die! :)

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen.

mfg
mGusto
 
S
SaitenQu?ler
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.10.18
Registriert
03.07.05
Beiträge
188
Kekse
85
Hi Saiten...

gehen würde es bestimmt, allerdings stellt sich die Frage ob es Sinn macht. 212er gibt es ja nur für Leute, denen die 412er zu schwer ist. ;-)
Eine 412er macht schon deutlich mehr druck als eine normale 212er. Wenn du dann leise spielen willst, würde ich lieber mit dem Master Volume arbeiten, da ich mir, wie du schon anklingen lassen hast, nicht vorstellen kann, dass ein Speaker in einer riesigen Box gut klingt. Macht aber ja auch keinen Sinn, einen zu nutzen, wenn drei andere daneben stehen. :redface:

Die PPC212 von Orange ist im Übrigen die meiner Meinung nach fetteste 212er Box auf dem Markt. Wenn du dich für eine 212er entscheidest, nimm die! :)

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen.

mfg
mGusto

Naja, ich wollte mir halt den Thunder 30 kaufen und der Klang meiner Meinung nach einfach etwas aufgedreht am besten!
Auch bei "nur" 7 Watt, auf die man ihn runterschalten kann wäre er aber mit einer 4x12er bei etwa der Hälfte unserer Gigs zu laut.
Bei der restlichen Hälfte wäre die 4x12er okay und sieht natürlich immer etwas besser aus als die kleinere 2x12er ;)
 
mGusto
mGusto
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.11.16
Registriert
23.07.07
Beiträge
637
Kekse
1.058
Ort
Regensburg
Sehr gut,

da triffst du den richtigen. :D

Ich hab vor ca. 1 Jahr beim großen M den Thunder 30 ausgiebig immer abwechselnd mit der PPC412 und der PPC212 gespielt und ich muss sagen, der Lautstärkeunterschied war fast nicht wahrnehmbar. Das einzige wirklich Wahrnehmbare war, dass die 412er deutlich fetter geklungen hat und das egal bei welcher Lautstärke.
Ich habe mich dann für die 412er entschieden und zerre auch gerne die 50kg auf jeden noch so kleinen Gig mit, weil es der Sound mMn einfach wert ist.
Vielleicht solltest du auch mal 212er und 412er vergleichen.
Natürlich ist die 412er bei gleicher Reglereinstellung merklich lauter, aber sie macht, so finde ich, die paar Millimeter am Master eindeutig durch Druck und Bass wett.

mfg
mGusto
 
S
SaitenQu?ler
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.10.18
Registriert
03.07.05
Beiträge
188
Kekse
85
Sehr gut,

da triffst du den richtigen. :D

Ich hab vor ca. 1 Jahr beim großen M den Thunder 30 ausgiebig immer abwechselnd mit der PPC412 und der PPC212 gespielt und ich muss sagen, der Lautstärkeunterschied war fast nicht wahrnehmbar. Das einzige wirklich Wahrnehmbare war, dass die 412er deutlich fetter geklungen hat und das egal bei welcher Lautstärke.
Ich habe mich dann für die 412er entschieden und zerre auch gerne die 50kg auf jeden noch so kleinen Gig mit, weil es der Sound mMn einfach wert ist.
Vielleicht solltest du auch mal 212er und 412er vergleichen.
Natürlich ist die 412er bei gleicher Reglereinstellung merklich lauter, aber sie macht, so finde ich, die paar Millimeter am Master eindeutig durch Druck und Bass wett.

mfg
mGusto

Puh, also die 2x12 hat ja schon Schub, Druck und Bass ohne Ende. ;-) Ich fürchte einfach nur, dass die Band bei kleineren Gigs mit ihren Instrumenten auf mich einschlägt wenn ich die 4x12 voll nutze. Möchte auch eigentlich den Clean Kanal etwas anzerren und da ist der Amp einfach schon verdammt laut! Bei größeren Gigs ist die Lautstärke natürlich kaum noch ein Problem.
Deshalb kam ich eben auf die Idee aus der 4x12 eine 2x12 bzw. 1x12 zu machen sodass man einfach flexibel ist.
 
emptypockets
emptypockets
R.I.P.
Zuletzt hier
02.11.17
Registriert
12.11.09
Beiträge
6.266
Kekse
53.969
Ort
Schleswig - Holstein, NO von HH,S von HL, W von SN
SaitenQu?ler;5535314 ...... wäre er aber mit einer 4x12er bei etwa der Hälfte unserer Gigs zu laut. Bei der restlichen Hälfte wäre die 4x12er okay und sieht natürlich immer etwas besser aus als die kleinere 2x12er ;)[/QUOTE schrieb:
Komisch, bei mir ist es so: Wenn es zu laut wird, drehe ich einfach den Lautstärkeregler meines Verstärkers nach links...... .;)
Wieso ist eine 412er Box "lauter" als eine 212er?
Ich scheine da irgendwas verpasst zu haben.:gruebel:
 
S
SaitenQu?ler
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.10.18
Registriert
03.07.05
Beiträge
188
Kekse
85
Komisch, bei mir ist es so: Wenn es zu laut wird, drehe ich einfach den Lautstärkeregler meines Verstärkers nach links...... .;)
Wieso ist eine 412er Box "lauter" als eine 212er?
Ich scheine da irgendwas verpasst zu haben.:gruebel:

Normalerweise mache ich das auch... wie bereits beschrieben möchte ich den Cleankanal aber gerne etwas angezerrt fahren. Wenn ich den Lautstärkeregler dann nach Links drehe hat es sich damit schon erledigt... ;-)
War die Frage mit dem lauter jetzt ernst gemeint? Vielleicht bin ich ja doof, aber vier Lautsprecher müssten eine höhre Lautstärke oder vielleicht auch nur einen höheren Wirkungsgrad?? ergeben als zwei Lautsprecher...
 
emptypockets
emptypockets
R.I.P.
Zuletzt hier
02.11.17
Registriert
12.11.09
Beiträge
6.266
Kekse
53.969
Ort
Schleswig - Holstein, NO von HH,S von HL, W von SN
Doch das war schon ernst gemeint! Und auch ohne jetzt wissenschaftliche Abhandlungen über Wirkungsgrade, Schalldrücke usw. zu beginnen, kann ich Dir eins voraussagen:
Wenn Dein Verstärker bei einer 412er nicht verzerrt, wird er es auch bei 212er oder gar 112 nicht! Und wenn eine Verzerrung von einer Box erzeugt wird, ist die Box kaputt!
Die jeweilige verzerrung sollte eigentlich vom Amp kommen und von der Box nur wiedergegeben werden. Wenn es anders ist, stimmt irgendwas nicht!
Bedeutet jetzt natürlich nicht, dass 412er, 212er und 112 gleich klingen. Natürlich klingen sie unterschiedlich!
Aber sie sind nicht per se lauter oder leiser und vor allem: sie verzerren nicht unterschiedlich, sie sollen gar nicht verzerren!
 
G
Guiterrorist
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.09.18
Registriert
22.07.10
Beiträge
531
Kekse
789
Er meint ja mit dem zerre, dass er den amp ausfahren will um in die röhrensättigung zu kommen..bei ner 412er bewegen 4 Lautsprecher Luft..in ner 212er nur 2..also die 412er bewegt mehr Luft=höherer wirkungsgrad=subjektiv "lauter", da mehr druck und Volumen vorhanden...
 
S
SaitenQu?ler
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.10.18
Registriert
03.07.05
Beiträge
188
Kekse
85
Doch das war schon ernst gemeint! Und auch ohne jetzt wissenschaftliche Abhandlungen über Wirkungsgrade, Schalldrücke usw. zu beginnen, kann ich Dir eins voraussagen:
Wenn Dein Verstärker bei einer 412er nicht verzerrt, wird er es auch bei 212er oder gar 112 nicht! Und wenn eine Verzerrung von einer Box erzeugt wird, ist die Box kaputt!
Die jeweilige verzerrung sollte eigentlich vom Amp kommen und von der Box nur wiedergegeben werden. Wenn es anders ist, stimmt irgendwas nicht!
Bedeutet jetzt natürlich nicht, dass 412er, 212er und 112 gleich klingen. Natürlich klingen sie unterschiedlich!
Aber sie sind nicht per se lauter oder leiser und vor allem: sie verzerren nicht unterschiedlich, sie sollen gar nicht verzerren!

Das ist mir schon bewusst. Das die Zerre sicher nicht von den Speakern kommen soll ist auch mehr als klar.
Mir geht es darum dass die 2x12er bei gleicher Einstellung vermutlich leiser ist als die 4x12er.
Wenn ich den Amp also im Cleankanal zerren lassen möchte ist er an sich schon recht laut mit einer 2x12. Mit einer 4x12 müsste ich um den Amp ebenfalls im Cleankanal zerren zu lassen die Einstellung so beibehalten.
Dabei wäre die 4x12er aber sicherlich lauter als die 2x12er... Volume runterregeln ist schön und gut. Der Cleankanal vom TH30 hat kein Mastervolume. Drehe ich den Volumeregler runter, geht mir die Zerre flöten die ich haben wolle ;)

---------- Post hinzugefügt um 01:16:52 ---------- Letzter Beitrag war um 01:16:09 ----------

Er meint ja mit dem zerre, dass er den amp ausfahren will um in die röhrensättigung zu kommen..bei ner 412er bewegen 4 Lautsprecher Luft..in ner 212er nur 2..also die 412er bewegt mehr Luft=höherer wirkungsgrad=subjektiv "lauter", da mehr druck und Volumen vorhanden...

Danke :) das meine ich
 
Big Daddy
Big Daddy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.21
Registriert
15.06.04
Beiträge
1.289
Kekse
4.578
Ort
Großostheim
Moin!
Der Diskussion ob 2 Lautsprecher leiser sind als 4 enthalte ich mich und komme auf das eigentliche Thema zurück:

Schalte die 4x12 einfach Stereo!
Dann hast du wahlweise 2x 8 Ohm Stereo oder 1x 16 Ohm Mono.
Im Stereo Betrieb sind dann nur zwei Speaker aktiv. Die anderen beiden müssen ja nicht angeschlossen werden.

Ob es dann auch geht die Box mit nur einem Lautsprecher zu betreiben weiß ich nicht. Aber mMn macht das keinen Sinn.

Alternativ kannst du auch 2 2x12 Boxen nehmen. Dann hast du alle Möglichkeiten offen...
 
emptypockets
emptypockets
R.I.P.
Zuletzt hier
02.11.17
Registriert
12.11.09
Beiträge
6.266
Kekse
53.969
Ort
Schleswig - Holstein, NO von HH,S von HL, W von SN
Es mag ja sein (ist sogar wahrscheinlich), dass ich kein physikalisches Genie bin, aber wenn ich es nicht übersehen habe, ist so sind Worte wie z.B. "Watt" oder "Leistung" in dieser Diskussion noch nicht gefallen. Ich dachte immer, auch das spiele eine Rolle.
Dass eine 412er Box per se lauter ist als eine 212er ist genauso wahr oder unwahr wie die Behauptung, dass ein Auto grundsätzlich schneller sein muss als ein Motorrad, weil es 4 Räder hat und das Moped nur 2! Ich meinte ja nur, dass man sich auch einmal die Leistungsdaten ansehen müsste.
Aber gut, ich will mich bei den Experten nicht einmischen.
 
twulf
twulf
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.21
Registriert
27.08.07
Beiträge
358
Kekse
2.598
Ort
Solingen
Moin,

du solltest nicht vergessen, das beim abschalten von zwei oder drei Speakern in der 4X12 (bei einer geschlossenen Box) eine ordentliche Portion tiefe Frequenzen verloren gehen. Die drei passiven Membranen schlucken einen großen Teil der von der vierten aktiven Membran erzeugten Frequenzen da der Druck innerhalb der Box abnimmt (die passiven Membranen schwingen durch Anregung der aktiven mit).

Gruß
twulf
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
F
Floyd Pepper
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.05.13
Registriert
21.05.11
Beiträge
331
Kekse
2.454
Es mag ja sein (ist sogar wahrscheinlich), dass ich kein physikalisches Genie bin, aber wenn ich es nicht übersehen habe, ist so sind Worte wie z.B. "Watt" oder "Leistung" in dieser Diskussion noch nicht gefallen. Ich dachte immer, auch das spiele eine Rolle.
Dass eine 412er Box per se lauter ist als eine 212er ist genauso wahr oder unwahr wie die Behauptung, dass ein Auto grundsätzlich schneller sein muss als ein Motorrad, weil es 4 Räder hat und das Moped nur 2! Ich meinte ja nur, dass man sich auch einmal die Leistungsdaten ansehen müsste.
Aber gut, ich will mich bei den Experten nicht einmischen.

Bei gleicher Leistung und identischen Speakern ist eine 4x12er zwangsläufig lauter als als eine 2x12er. Die Membranfläche ist doppelt so groß - es wird also auch mehr Luft bewegt. Das ist vor allem dann relevant, wenn es sich um einen Amp ohne Mastervolumen handelt, und man deshalb der Grad der Amp-Verzerrung nur über die Lautstärke regulieren kann.

Streng genommen kann das aber auch bei einem Amp ohne Mastervolumen von Belang sein, denn Vorstufenverzerrung wirkt und klingt anders als Endstufenverzerrung..
 
molcolm83
molcolm83
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.05.21
Registriert
04.04.09
Beiträge
670
Kekse
4.408
Ort
Bad Tölz
Wenn du es versuchst, würd ich defenetiv mit Trennwänden arbeiten.weil wie twulf schon geschrieben hat die abgeschalteten Membrane mitschwingen und so den Sound negativ beeinflussen können.
 
emptypockets
emptypockets
R.I.P.
Zuletzt hier
02.11.17
Registriert
12.11.09
Beiträge
6.266
Kekse
53.969
Ort
Schleswig - Holstein, NO von HH,S von HL, W von SN
Na gut, wenn Ihr meint.... .

Aber eine Bemerkung als Laie sei mir noch gestattet:

Wir reden hier doch über Lautstärken, die zur Beschallung eines kleineren Clubs mit, sagen wir 'mal, 100 - 300 Leuten ohne PA (!) ausreichen, incl. Durchsetzung gegen Bass und Schlagzeug, und nicht über den Unterschied zwischen Zimmerlautstärke und Open Air Konzert! In diesem Bereich, eine leichte Verzerrung eines Clean - Kanals durch eine kleinere Box (und eine dadurch erwartete Reduzierung der Lautstärke) erreichen zu wollen, setzt schon einiges an Zuversicht voraus!
Also ohne jetzt irgendjemandem zu nahe treten zu wollen, das erinnert jetzt doch an "mit Kanonen auf Spatzen schiessen".

Aber, wie gesagt, das ist meine Meinung. Ich finde allerdings, es gibt wesentliche bessere Argumente für eine 212er.
 
Zuletzt bearbeitet:
Rockin'Daddy
Rockin'Daddy
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
06.12.21
Registriert
21.09.05
Beiträge
21.230
Kekse
116.127
Ort
Berlin
Mmmhhh......

Also bei "kleinen" Gigs eine 412er durch die Weltgeschichte und auf die Bühne zu schleppen und den ohnehin begrenzten Raum auf der Bühne mit so einem Ungetüm zuzumüllen, dann auch noch nur einen Speaker laufen zu lassen, finde ich gelinde gesagt totalen Quatsch. Ich weiß ja nicht, wie Eure Transportmöglichkeiten aussehen. Aber würde ich zu jedem Gig im Bandtransporter (meist gemietete Sprinter oder kleiner) so'n Raummonster anschleppen, dürfte ich mit dem eigenen Auto fahren.
Eine ordentliche 112er/212er reicht für jede Bühnensituation, egal wie riesig das drumherum sein mag. Das Ding bestenfalls noch hochkant gestellt, damit es nicht nur die schwitzigen Füsse fönt. Feddich!

Oder spielt hier jemand immer noch Stadien ohne Monitoring und PA (nicht zu vergessen die genervten FOH'S)?
 
not.
not.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.03.14
Registriert
03.05.10
Beiträge
1.099
Kekse
6.097
Ort
Tübingen
Ich stimme emptypockets insofern zu, dass ich auch denke, dass eine 2x12er oder 1x12er nicht unbedingt die gewünschte Reduktion der Lautstärke mit sich bringt, die der TE sich erhofft. Es ist ein altbekanntes Problem dass es bei Endstufenzerre nunmal laut wird und das auch mit 7 Watt. Wirklich zweckdienlich Abhilfe schafft da nur ein Attentuator.

Wenn man wirklich aufdreht und es mit einer 4x12er zu laut ist und man von den Bandkollegen auf den Deckel bekommt, wird das bei einer 2x12er ähnlich sein und bei einer 1x12er wohl immer noch (wenn man nicht gerade nur ein bißchen, sondern wesentlich zu laut war).

Mehr Speaker versetzen mehr Luft in Schwingung, ganz klar. Mehr Gehäuse bedeutet platt gesagt mehr Schub und mehr Resonanz. Ob sich eine Lautstärkeverringerung in der Praxis auf doch recht kurze Distanz durch die Veringerung der Speakerzahl so bemerkbar macht wie erhofft, wage ich zu bezweifeln.

Zum Thema Amps und Lautstärke sei der Vollständigkeit wegen noch der immer wieder hilfreiche Thread von SickSoul genannt: Lautstärkefaktoren von Amps.

Gruß, David.

Edit: Ansonsten würde ich dir auch zu der Orange 2x12er raten, die dann noch Stereo-schaltbar machen, falls du tatsächlich einen Speaker weniger nutzen möchtest weil es dir von der Lautstärke was bringt (halte ich für fraglich). Die Orange 2x12 schiebt so gut wie manche 4x12er und Probleme damit, zu leise zu sein wirst auch nicht haben. Ist ja auch nicht deine Sorge. Wenn du auf den Schub ein 4x12er bestehst, und es gibt Gründe das zu tun, dann kauf dir eine und spiel sie auch als solche. Alles andere ist irgendwie sinnentfremdet in meinen Augen.
 
F
Floyd Pepper
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.05.13
Registriert
21.05.11
Beiträge
331
Kekse
2.454
Wir reden hier doch über Lautstärken in einem Bereich, der zur Beschallung eines kleineren Clubs mit, sagen wir 'mal, 100 - 300 Leuten ohne PA (!) ausreichen, incl. Durchsetzung gegen Bass und Schlagzeug, und nicht über den Unterschied zwischen Zimmerlautstärke und Open Air Konzert! In diesem Bereich, eine leichte Verzerrung eines Clean - Kanals durch eine kleinere Box (und eine dadurch erwartete Reduzierung der Lautstärke) erreichen zu wollen, setzt schon einiges an Zuversicht voraus!
Also ohne jetzt irgendjemandem zu nahe treten zu wollen, das erinnert jetzt doch an "mit Kanonen auf Spatzen schiessen".

Nö, nö, weder Kanonen auf Spatzen noch erhöhte Zuversicht. Ich hab's ja selbst erlebt. JTM 45 an 'ner 4x12er - wenn Du damit zerren willst, bläst Du alles weg. Ich hab das mal versucht auf'm Stadtfest (also Open Air). Der FOH-Mensch mußte den Gitarrenkanal komplett runterziehen und war von da ab nicht mehr mein Freund. Mein Amp war in dem Moment lauter als die PA. Das ging also gar nicht. Mit 'ner 1x12er oder 'ner 2x12er hingegen läßt sich ein deutlich ausgewogeneres Verhältnis zwischen Bühnenlautstärke und Endstufenzerre herstellen.

Solch ein Amp zerrt ja erst ab einer gewissen Mindestlautstärke (die bei Verwendung einer 4x12er mit Ohrenbluten einhergeht). Dreht man dann weiter auf, wird der Amp nicht mehr wesentlich lauter, sondern die Verzerrung nimmt deutlich zu. Da kann also eine kleinere Box sehr hilfreich sein.
 
emptypockets
emptypockets
R.I.P.
Zuletzt hier
02.11.17
Registriert
12.11.09
Beiträge
6.266
Kekse
53.969
Ort
Schleswig - Holstein, NO von HH,S von HL, W von SN
Lass uns nicht streiten.
Das ist aber offenschtlich alles auch ein bisschen boxen- und verstärkerabhängig. Ich kann das mit meinen JBL 112ern, meiner Marshall 412er und meinem Hot Rod 50 so nicht bestätigen.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben