5 Saiter Bass der Fa. Bach von ebay

von ollipetitbaer, 02.09.06.

  1. ollipetitbaer

    ollipetitbaer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.05
    Zuletzt hier:
    2.02.13
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 02.09.06   #1
    Salve!

    Ich habe einen 5 Saiter Mahagony Bass der Fa. Bach im Internet ersteigert und möchte zu dem Instrument für alle, die darüber etwas wissen wollen mal hier was verfassen:

    Verpackung etc.:
    Das Instrument war bei Lieferung perfekt verpackt + durch mehrlagige Polster sehr gut geschützt. Die aufgezogenen Saiten waren in gutem Zustand, was auf eine recht kurze Lagerungszeit schließen läßt.
    Der Versand erfolge binnen einer Woche.

    Verarbeitung:
    Der Bass ist aus Naturholz, welches gewachst wurde. Es finden sich noch Schleif- und Bohrstaub auf dem Korpus.
    Der Hals ist einteilig und 4 fach mit dem Vollkörper verschraubt. Die Maserung des Holzes ist tadellos ( es finden sich keine Sprünge oder Astansätze ).
    Ebenfalls wurde das Holz in der richtigen Richtung geschnitten und verarbeitet.
    Die Bünde sind aus einfachem Bunddraht, der vernüftig abgegratet und sauber eingesetzt wurde.
    Die Tonabnehmer sind auf dem Korpus geschraubt und sind nicht einstellbar.
    Kopfmechaniken sind nicht gekapselt, funktionieren aber alle sehr leichtgänging und sind präzise zu bedienen.
    Der Steg ist 2Dimensional einstellbar und ist sauber verarbeitet.
    Die beiden Volumenregler und der Toneregler lassen sich leicht bedienen und sitzen zentrisch. Spiel ist nicht vorhanden.

    Design:
    Die Kanten des Korpus und der Kopfplatte sind leicht abgekantet. Hier könnte nachgebessert werden, da die kantige Form einen billigen Eindruck vermittelt. Auf den Klang hat dies jedoch keinen nachteiligen Einfluß.
    Die Knöpfe als auch der Rest der Hardware ist in Chrom gehalten, was trotz ordentlicher Verarbeitung einen billigen Eindruck vermittelt. Ersatz surch goldene Hardware würde dem dunklen Farbton des Holzes mehr gerecht werden.

    Klangbild / Handling
    Das Grifbrett liegt gut in der Hand. Die Gewichtsverteilung ist ein wenig mehr in Richtung Korpus, was bei einem 5 Saiter ehr ungewöhnlich ist.
    Das Gewicht von 4,5kg ist für einen 5 Saiter als normal anzusehen.

    Je nachdem, wie mal die Tonabnehmer mischt, kan man einen warmen brummigen Ton erzeugen, dem man auch erdigen Character zugestehen kann.
    Das Attack ist dabei vernünftig, das Sustain kann schon als bezeichnet werden.
    Ein ordentlicher Slap-sound ist nur schwer aus diesem warmen Instrument heraus zu bekommen.
    Die Potis knacksen und rauschen nicht und auch elektromagn.Störungen ist das Instrument nicht "übersensibel". Dies obwohl die Elektrik nicht zusätzlich abgeschirmt wurde.
    Der Bass ließ sich präzise und sauber Oktavrein und Bundrein einstellen. Der Hals ließ sich vernnftig bespielen und die Saitenlage war vom Werk aus recht niedrig, ohne dabei zu schnarren eingestellt.

    Resumee:
    Für ein Intrument,daß knapp mehr als 120€ kostet ist es ungeschlagen. Es kann ohne Probleme mit Bässen mithalten, die in der Preisklasse bis 400€ angesiedelt sind.
    Über die Haltbarkeit der Bünde kann nur spekuliert werden, aber es ist davon auszugehen, daß sie unterdurchschnittlich lange halten.

    Für Anfänger oder als zweit-bass erfüllt es definitiv seinen Zweck und braucht sich auch nicht davor verstecken mit auf die Bühne genommen zu werden ( die Chrom Hardware mal abgesehen )


    Für Kritik und Lob: ollipetitbaer@yahoo.de
     
  2. Ryknow

    Ryknow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    18.08.15
    Beiträge:
    4.640
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    730
    Kekse:
    10.700
    Erstellt: 02.09.06   #2
    joa...und was fürn Bass ist das?
    Jazz Precision Muman Copy...

    und du solltest in der Überschrift Review reinschreiben...

    aber ansonsten gut gut...ich such h noch nach nem billigen 5 Saiter...aber Jazz
     
  3. warwicker

    warwicker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    17.02.12
    Beiträge:
    529
    Ort:
    Emden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    430
    Erstellt: 03.09.06   #3
    klgint so als müsste man nur mal andere pick ups reinsetzen...und dann wäs n klasse bass...wei korpus und hals gut verarbeitet klingen
    stimmts oder hab ich recht ?
     
  4. ollipetitbaer

    ollipetitbaer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.05
    Zuletzt hier:
    2.02.13
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 03.09.06   #4
    Der Bass ist von der Art, wie eine Ibanez Kopie. Jazzbass ehr weniger, dafür ist der Hals viel zu schlank.

    @Warwicker
    Ich würde zu den Pickups auch eine anderen Steg verpassen, dann hat man ein echt vernünftiges Instrument.
     
Die Seite wird geladen...

mapping