50 oder 100 Watt über 4x12er

von Reddy, 26.08.07.

  1. Reddy

    Reddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.06
    Zuletzt hier:
    29.02.16
    Beiträge:
    29
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.08.07   #1
    Tag zusammen,

    ich hab vor Jahren meinem Marshall Valvestate 8040 nen Ausgang verpassen lassen um damit über meine 4x12er spielen zu können. Läutstärkemässig reicht mir das auch völlig aus.

    In kleinen Clubs braucht man den nicht abnehmen und auf großen Bühnen läuft der Sound eh über die PA. Ich frag mich allerdings warum so viele Topteile und Amps mit 100 Watt angeboten werden?

    Warum nimmt man da nicht 50 Watt (Engl bietet sowas an). Oder ist das reines Imponiergehabe???

    Dazu kommt ja noch, daß der Verstärker ja zu einem gewissen Grad aufgedreht werden muß, damit er seinen Ton überhaupt entfaltet. Hat man da mit dem 50 Watt Verstärker nicht früher den besseren Ton? Oder gehts einfach nur um den Druck im Rücken? Ich verstehs nicht... :confused:

    Würd mich freuen, wenn mir da endlich mal jemand ne plausible Erklärung zu geben könnte.
     
  2. StrangeDinner

    StrangeDinner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    6.678
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    14.655
    Erstellt: 26.08.07   #2
    weil man früher eben keine fette PA hatte und da hat eben herr blackmore mal eben seinen 200 watt marshall in die sättigung getrieben ;)
    früher war es so und heute ist es der headroom.
    auch stimmt das mit dem gutklingen nicht.
    ein moderner amp klingt schon leise sehr gut da diese ihren sound eben in der vorstufe machen ;)
     
  3. Frostbalken

    Frostbalken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.06.13
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Greifswald
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    10.181
    Erstellt: 26.08.07   #3
    Es geht bei der Wattzahl ja nicht primär um die Lautstärke, sondern um den Headroom. Je mehr Leistung ein Verstärker hat, desto später gerät er in die Endstufenzerre, was bei den heutigen Verstärkern meist nicht unbedingt erwünscht ist.
    Ich glaube auch, daß das zum Teil noch aus alter Tradition so ist, aus Zeiten in denen es noch keine P.A. gab, die für einen richtig laut gemacht hat, Stichwort Boxenwände! Da musst man halt selbst für die Beschallung sorgen, da braucht man ordentlich Reserven.


    Und täusch dich nicht, ein 50 Watt Verstärker ist nicht so viel leiser als einer mit 100.
    Wenn ich mich nicht ganz irre, braucht man ca. die 5-fache Leistung um die Lautstärke zu verdoppeln, das wären bei einem 50 Watter dann 250 Watt! Dazu gab es hier im Board schon eine recht ausführliche Diskussion.

    Edit: zu langsam
     
  4. Reddy

    Reddy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.06
    Zuletzt hier:
    29.02.16
    Beiträge:
    29
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.08.07   #4
    Das nenn ich mal ne schnelle Antwort. ;-)

    Ich dachte schon da gäb es einen anderen Hintergrund den ich nicht geblickt hätte. Besten Dank...
     
  5. SteveVai

    SteveVai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    16.11.14
    Beiträge:
    1.295
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.061
    Erstellt: 26.08.07   #5
    der vorteil der 100 Watt'er ist eben, das sie auch bei verdammt hohen Laustärkepegeln noch clean bleiben
     
  6. aera

    aera Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    410
    Erstellt: 26.08.07   #6
    genau, das ist der entscheidende knackpunkt.
     
  7. Reddy

    Reddy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.06
    Zuletzt hier:
    29.02.16
    Beiträge:
    29
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.08.07   #7
    Hmm... das klingt logisch. Aber meines Erachtens muß man ja gar nicht einen solch hohen "Lärmpegel" auf der Bühne fahren. Klar brauch man einen Gewissen Druck im Rücken fürs Spielgefühl, aber man muß sich nicht die Ohren wegfetzen.

    Dazu kommt ja noch die Abnhame über Mikro und dann kommt der Sound ja auch bei Bedarf über die Monitorbox. Somit kann man doch mit nem 50 W Top vernünftige Ergebnisse erziehlen ohne daß der sound Übersteuert...

    Ich sollte vielleicht wirklich mal beides im Geschäft anspielen um einen Vergleich zu bekommen...
     
  8. GuitarDom

    GuitarDom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.07
    Zuletzt hier:
    16.11.16
    Beiträge:
    704
    Ort:
    Bad Kissingen
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    645
    Erstellt: 26.08.07   #8
    Servus,
    also ich spiel nen 100 Watter Vollröhre und ich sag dir:
    50Watt reichen vollkommen aus, weil ich spiel meinen auch auf Gigs auf
    master: 5
    channelvolumeregler: 5
    (@ home master auf 3 und channelregler auf 5 is aber verdammt laut^^)

    mit 4x12er hast du auch vollkommen genug druck dann :D

    ich rate dir also echt zu nem 50er

    mfg DOmi
     
  9. Jonesy

    Jonesy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    5.03.16
    Beiträge:
    1.406
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    5.357
    Erstellt: 26.08.07   #9
    Also ich weiß ja nich wer von euch schon mal auf ner Bühne stand, aber ich komm immer in Konflikt mit dem Mischer, weil der den Gitarrenamp immer ziemich leise ham will. Eigentlich reicht für ne Bühne auch ein 30W Verstärker locker. Ich hab die 100W auch noch nie richtig ausgefahrn, werd ich wohl auch in diesem Leben nich mehr dazukommen.
     
  10. GuitarDom

    GuitarDom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.07
    Zuletzt hier:
    16.11.16
    Beiträge:
    704
    Ort:
    Bad Kissingen
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    645
    Erstellt: 26.08.07   #10
    also wenn du nen 50 transistor gesucht hast rat ich dir den:

    http://www.musik-service.de/Gitarrenverstaerker-Hughes--Kettner-Edition-Tube-prx395498178de.aspx

    den ham wir in der Schulband und der is echt laut wie Sau^^

    wie ich oben behauptet hab dass 4x12er gut is... naja ich spiels, weil ichs einfach cool find wenn du so nen teil hinter dir stehen hast^^
    aber der GROOOOOße Nachteil ist, dass du immer ewig viel zu schleppen hast!!
    Dein Amp + Box im Kofferraum, dann noch die Gitarre im Koffer dazu, der Effektkoffer. Dann passt noch des mikro im case mit rein und SCHLUSS MIT KOFFERRAUM. Evtl kannst du dann noch den Amp vom Basser auf die Rückbank zwängen aber dann is echt Ende im Gelände. Wenn du so ne kleine süße Combo hast kannst du sogar noch nen bisschen Schlagzeug mitnehmen wenn du zum Gig fährst :D

    mfg Domi
     
  11. meckintosh

    meckintosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 26.08.07   #11
    Also ich hab den Road King mal auf 50 und mal auf 100 Watt gestellt. Einfach nur um lauter Clean spielen zu können.
    Aaaaaber in den allermeisten Fällen reichen mir die 50 Watt locker aus!

    :great:
     
  12. jattle

    jattle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.06
    Zuletzt hier:
    7.12.15
    Beiträge:
    663
    Ort:
    Mühlingen
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    417
    Erstellt: 27.08.07   #12
    Mir geht´s gleich wie Jonesy, hab einen AC30 und nichtmal den kann ich richtig aufdrehen, ok ist schon verdammt laut. Aber ich red immer vorher mit dem Mischer.
     
  13. Reddy

    Reddy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.06
    Zuletzt hier:
    29.02.16
    Beiträge:
    29
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.08.07   #13
    Danke für die vielen schnellen Antworten... Bestätigt meine Annhame, daß 50 Watt locker reichen... Da ich mit meinem Valvestate 8040 auch im cleanen Bereich gut klar komme...
     
  14. StrangeDinner

    StrangeDinner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    6.678
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    14.655
    Erstellt: 27.08.07   #14
    willst du das warum wissen oder disskutieren ob es sinnvoll ist ein 100 watt top zu spielen?
    es gibt gitarristen denen reicht ihr 20 watt studiotone von koch und es gibt gitarristen die spielen eine rivera hammer endstufe mit 2 mal 160 watt.der eine mag es so der andere so.
    fertig!
     
  15. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    4.888
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    684
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 27.08.07   #15
    Genau 3 dB.
    Im Übrigen wurde diese Diskussion schon zur Genüge geführt, die Boardsuche sollte da helfen.
    Dem Statement von Bartek ist auch nichts mehr hinzuzufügen.
     
  16. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.270
    Zustimmungen:
    785
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 27.08.07   #16
    clever, clever!
    und was sagen uns die 3db nun?

    ach ja, boardsuche benutzen - da findet man das sicher raus ;)

    warum spart man sich solche posts nicht einfach?



    on topic:

    die 100watt-amps sind ein relikt aus den 60er jahren als musiker wirklich ihre amps benutzen mussten um damit ganze sääle/hallen zu beschallen.
    diese großen amps wurden dann zu einer art "rock-mythos" - und so ist es bis heute geblieben...
    es ist vom praktischen standpunkt völlig unnachvollziehbar warum irgendeine schülerband (oder auch irgendeine profi-band - aber die machen das normalerweise auch nicht...) in einem proberaum oder in einem kleinen club einen 100w-amp benutzen sollte/wollte.

    und trotzdem tun sie es.


    - 68.
     
Die Seite wird geladen...

mapping