500-600 Euro Gitarre ohne FR Progressiver/Metal Sound

von TheEnd, 20.06.05.

  1. TheEnd

    TheEnd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.05
    Zuletzt hier:
    24.06.11
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.06.05   #1
    Ich hab die suchfunktion benutzt aber fast nichts ueber die Jackson
    Dk27D herausgefunden
    Hier naehres

    Ich will einen aehnlichen Metalsound wie die Deftones es haben, kann aber auch variieren.
    Dafuer ist ja ausschlieslich der Amp zustaendig :)
    So In Flames/ Deftones joa 24 Buende, EMG HZ sind auch in Ordnung und ne Start Form, Farben relativ egal:o
    Aber sollte sich clean auch perfekt anhoeren da ich nicht ausschlieslich damit verzerrt spielen will.
    Die Gitarre sollte kein Floyd Rose haben und sich leicht tiefer/hoeher stimmen lassen.
    Ich weis nicht ob es so ne Bartitone bringt wie die Dk27D weil Baritonemaessig hab ich niucht viel gehoert sondern das es sich eher lohnt ne 7 Saiter zu holen.

    Die ESP LTD Steve Carpenter Signature hab ich auch im Auge ist mit 500 Euro um einiges billiger
    Hier

    Von Jackson hab ich fast nichts gehoert.

    Von den Downtuningmoeglichkeiten fand ich eine LTD MH 207 auch gut
    wegen der 7 Saite ist das tunen ja nciht faellig. Die ist aber nur gebraucht zu kriegen und bei Ebay gabs gestern eine Auktion die zu Ende gegangen ist. Leider hab ich mich zu spaet darueber informiert Hier

    Ich bin mir ziemlich unsicher wegen der Jackson und co. Vielleicht findet jemand noch tolle Angebote oder kann mir einen Rat zu den Gitarren geben.

    Falls jemand noch Fragen hat ruhig fragen :D ich hab mich in dem Textblock verloren :D ich glaub ich hab alles noetige erwaehnt.
     
  2. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 20.06.05   #2
    Kannst du vielleicht paar TUning nennen?
    Bariton würd ich blos für Tunings als H-E-A-D-Fis-H also alle Saiten recht tief empfehlen, für C-G-C-F-A-D und ähnliches reicht ne normale.

    Ich persönlich würde zu ner 7-String kaufen, da kann man tief und böse klingen ohne die Saiten schlaff zu machen, da bietet imo Jackson ein M-ö-r-d-e-r Gerät:

    https://www.thomann.de/artikel-180502.html?sn=e95b6d0bcf3594b610447d76e58cb59d

    Der Vorteil an ner 7-String ist du hast bei der ja ein 6-Saiter normal Tuning und kannst normale Sachen spielen, ne Bariton auf Standart Tuning ist afaik nicht möglich, dafür ist sie auch nicht da.
     
  3. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 20.06.05   #3
    progmetal=in flames/deftones??

    ich würde dir zu einer 400er esp raten,keiner jackson in dem preissegment!
    die gebrauchten 307er esps find ich 7-saitermäßig der hammer (hab auch eine die zum verkauf steht weil ich mir eine echte esp holen will,ne mh-307 würd ich formbedingt aber sofort wieder nehmen)
     
  4. TheEnd

    TheEnd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.05
    Zuletzt hier:
    24.06.11
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.05   #4
    hmm gut
    dann bin ich wegen baritione aufgeklaert hoeren
    was ist mit normalen akkorden auf ner 7 saiter? wie hoeren die sich an?
    und was ist mit der ltd sc fuer 499?? die tonabnehmer sind anscheinend schlecht hab ich gehoert
    hat die jemand mal angepsielt??
     
  5. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 21.06.05   #5
    Erklär mal genauer.
    Ne 7-String ist meist auf Headfish getunet, Bariton auch, leider fehlt dir bei Bariton die hohe E Saite, das geht einem schon ab.
     
  6. el hefe

    el hefe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    156
    Ort:
    uelsen (grafschaft bentheim)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.05   #6
    also ich hab die sc 200,sie lässt sich sau gut bespielen.vom sound her reicht das dicke für mich,aber du kannst den bridge humbucker ja austauschen.
     
  7. famulus

    famulus Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    29.05.16
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    135
    Kekse:
    1.821
    Erstellt: 21.06.05   #7
    Was passiert denn, wenn man eine Baritone mit .009er-Saiten normal auf EADGHE stimmt - verzieht sich dann alles oder was?


    Ich habe momentan eine LTD SC-500 da - mit 2 Humbuckern und einem Singlecoil am Hals (daher eher Deftones-like als die SC-200), allesamt Duncan Designed. Die klingen nicht so stark wie originale Duncans, ich würde den Klang dennoch klar als gut bezeichnen. Falls du an der SC-500 interessiert bist, melde dich einfach mal, ich würde die auch abtreten.
     
  8. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 21.06.05   #8
    es ist sehr unangenehm zu spielen und gut ist es auch ned....
     
  9. Esp-Zocker

    Esp-Zocker Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.04
    Zuletzt hier:
    12.04.14
    Beiträge:
    1.048
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    210
    Erstellt: 21.06.05   #9
    kann es sein das die nicht original ist...
    schaut euch mal das inlay an wo eigentlich der name des modells draufstehen sollte ??
     
  10. cyanite

    cyanite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    23.08.14
    Beiträge:
    1.699
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.772
    Erstellt: 21.06.05   #10
    zum einen hast du durch die dünnen Saiten weniger Spannung, am Hals zerren, zum andern durch das "hohe" Tuning mehr. Will heissen, es verzieht sich gar nichts bis wenig. Der Nutzen dabei is allerdings auch nicht viel größer. Du hast evtl. ein wenig mehr Sustain, aber auch weniger Attack, dazu in tiefen Lagen erschwerte Spielbedingungen, da die Bünde weiter auseinander liegen (Gegenüber einer normalen Mensur).

    Sone Aktion ist also unsinnig, da du den einzigen Grund für die lange Mensur ja wieder "ausbaust" damit.
     
  11. famulus

    famulus Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    29.05.16
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    135
    Kekse:
    1.821
    Erstellt: 21.06.05   #11
    Gut, danke. Dann ist die 27er-Mensur wohl nichts für mich - müsste ich mal antesten.
     
  12. TheEnd

    TheEnd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.05
    Zuletzt hier:
    24.06.11
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.06.05   #12
    sind die nicht normal
    beadgbe getunt??
    muss man doch beim akkorde spielen immer nur die dicke b saite daempfen oda?
    nervt dochg laub ich irgendwann mal die immer zu daempfen :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping