52 Volt Phantomspeisung an 48 Volt ???

  • Ersteller Eike H.
  • Erstellt am
Eike H.

Eike H.

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.04.21
Mitglied seit
25.06.07
Beiträge
184
Kekse
45
Hi, ich hab ne kurze frage, und zwar, unser schlagzeuger will sich mikros bestellen die von 9-52 volt phantomspeisung brauchen. mein mixer kann nur 48volt leisten, läuft das mirko mit 52 volt trotzdem??? :confused:
 
mHs

mHs

PA-MOD
Moderator
HFU
Zuletzt hier
10.04.21
Mitglied seit
01.07.07
Beiträge
5.691
Kekse
47.435
Da die 48 V deines Pultes ja zwischen den benötigten 9 - 52 V liegen passt das genau. Also einfach anschließen, Phantomspeisung einschalten und glücklich sein.

9 - 52 V bedeutet nur, dass das Mikro mit allen Werten dazwischen zufreiden ist und ordentlich arbeitet.

Gruß


mHs
 
R

RaumKlang

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
30.01.14
Mitglied seit
25.11.06
Beiträge
5.209
Kekse
21.296
Hi, ich hab ne kurze frage, und zwar, unser schlagzeuger will sich mikros bestellen die von 9-52 volt phantomspeisung brauchen. mein mixer kann nur 48volt leisten, läuft das mirko mit 52 volt trotzdem??? :confused:

Die vorige Antwort ist korrekt.
Die Spezifikation sagt: 48V (+/-4V) - womit wir auf maximal 52V kommen - und maximal 14mA je Kanal.
Dass das Mikrofon auch mit 9V zurecht kommen würde ist ein netter Zug des Herstellers, das muß aber nicht immer so sein.
Viele Mikrofone (vor allem solche mit direkt polarisierter Membran) nehmen zu geringe Spannung übel und verzerren dann u.U. sehr früh (sprich: bereits bei kleinen Pegeln).

Miss doch spaßeshalber mal nach, ob das Pult die angegebenen 48V tatsächlich liefert (rein interessehalber).
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben