57er - 62er - Am. Deluxe Strat

von wogawi, 24.08.05.

  1. wogawi

    wogawi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    624
    Erstellt: 24.08.05   #1
    Hallo,
    Ist der einzige Unterschied zwischen der 57er und der 62er Strat das Griffbrett? Sonst is ja alles gleich oder? (PU's, Dreiwegschalter...)

    Ich habe neulich mal in nem Musikladen eine American Deluxe Strat angespielt...allerdings das alte Modell ohne S1-Schaltung...was ist der klangliche Unterschied zur neuen Version? Da sollen ja auch neue Noiseless Pickups drin sein...?

    Und dann noch eine Frage zum Schluss: Klangliche Unterschiede zwischen American Vintage und Noiseless PU's ??

    Ich hoffe ihr Freaks könnt mich wieder mal belehren :) schonmal danke für alle Antworten!
     
  2. wogawi

    wogawi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    624
    Erstellt: 25.08.05   #2
    weiß denn niemand was?!
     
  3. wogawi

    wogawi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    624
    Erstellt: 09.09.05   #3
    und nochmal *push*:)
     
  4. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 09.09.05   #4
    Wenn du die American Vintage Modelle meinst, dann unterscheiden die sind in der Tat hauptsächlich durchs Griffbrett. Es gibt aber noch andere Kleinigkeiten. Z.B. einlagiges Pickguard mit 8 Schrauben versus dreilagiges Pickguard mit 11 Schrauben usw. So Kleinigkeiten, die für Vintage-Freaks wichtig sind, de facto aber ziemlich schnuppe.

    Achja, Halsprofil ist auch anders (V versus C)

    Ich finde die neuen Samarium Cobalts noch authentischer, aber ob ich das im Blindtest dann auch raushöre, ist ne andere Frage.

    Noiseless sind imho etwas weicher und nicht ganz so drahtig. Nicht zuletzt wohl aufgrund der Bauform.

    Aber hier gehts um Nuancen, das muss man selber hören. Zumal jede Gitarre ja wieder individuell ist.
     
  5. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 09.09.05   #5
    Ein Unterschied zwischen der von Dir angespielten Deluxe und den Vintage-Baureihen ist, daß der Halsstab bei letzteren nur nach Demontage des gesamten Halses einstellbar ist. Wollt's nur mal erwähnen falls Dir das noch nicht aufgefallen ist. Für mich persönlich ist das wegen des Umstands ein K.O.-Kriterium gegen die Vintage Strats, aber es natürlich historisch korrekt.
     
  6. opferstock

    opferstock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.04
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    1.264
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2.653
    Erstellt: 10.09.05   #6
    Ich hab eine Am Deluxe mit S-1.
    Im Vergleich mit einer Am Standard dies:
    Die SCN sind wirklich noiseless, ich hör keinen Fieps auch wenn ich die Klampfe nicht festhalte. Sehr cool.
    Ich hab sie so 3 Monate und bereits auf mehreren Gigs dabei gehabt. Bin mich aber noch immer am reinhören.
    Der Sound der Deluxe ist auf jeden Fall sehr viel ausgewogener, es fehlen halt Ecken und Kanten, wenn man die haben möchte, Finger weg. Die PUs klingen für mich wie folgt:
    Der Bridge PU ist brillant ohne aber zu spritzig zu sein. Er klingt eindeutig nach Strat. Vielleicht einfach weniger harsch würd ich sagen. Geil und momentan meine erste Wahl für Soli.
    Der Middle PU ist ein sehr schöner Rhythm-PU, schönes klares Akkordabbild. Sehr gelungene Mischung zwischen High- und Low-Frequenzen.
    Neck:
    Der gibt mir noch immer Rätsel auf, ich vermisse primär mal das "quack" oder das näseln. Find ich schade.
    Allerdings habe ich den Eindruck dass es doch noch da ist, nur nicht so präsent wie bei ner Standard.
    Fazit:
    Eine gelungene komfortabel zu bespielende Gitarre mit hübscher Optik und einem ausgewogenen "reifen" Sound, der viel mehr durch feine unterschiedliche Nuancen zu überzeugen weiss, als durch die Darstellung krasser Gegensätze. Ich entdecke sie bisher noch bei jedem Konzert neu könnte man sagen.
    S-1 klingt erstmal ein wenig voller, der Ton bekommt mehr Substanz. Meiner Ansicht nach wird das näseln am Hals-PU deutlicher.
    Ich halte nicht besonders viel von Harmony-Central, aber einem Votum dort möcht ich mich anschliessen:
    "Spiel sie clean mit S-1 und mit Zerre ohne".
    Die Zerre befördert nämlich (Marshall JCM 900) den ohne S-1 Sound erklingenden Ton in Sphären, die man nicht denken würde, sie kriegt dann ne gehörige Portion Dreck im Sound und bringt sie klanglich näher zur Standard. Das soll nun nicht negativ klingen, aber sie wird halt so find ich etwas agressiver, aber wie die singen kann wow.
    Mit S-1 erschien mir der Sound mit Zerre kompakter, breiter und auf fenderuntypische Art fast Les Paul-mässig (Bitte nicht schlagen)
    Die Standard empfand ich vom Sound her als rauher und wilder, sie brachte halt alle ihre Tugenden und auch die Untugenden mit (Brumm)
    Klang für mich eher wie eine typische Strat, halt so wysiwyg.
    Bevors ein Buch wird hör ich auf.
     
  7. wogawi

    wogawi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    624
    Erstellt: 11.09.05   #7
    hab jetzt mal ein bisschen wegen der deluxe rumgestöbert...gibts die wirklich bloß in den farben auf der fender page? also bloß das moderne zeug?
     
  8. opferstock

    opferstock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.04
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    1.264
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2.653
    Erstellt: 11.09.05   #8
    Nö, meine ist 2ton Sunburst.
     
  9. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 11.09.05   #9
    Kannst ja nach nem älteren Baujahr suchen. Fender ändert die Farbpaletten der einzelnen Modelle laufend. Wobei irgendein sunburst und irgendein Rot-Ton fast immer dabei sind.
     
  10. wogawi

    wogawi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    624
    Erstellt: 11.09.05   #10
    hm...ich hab aber schon ne gitarre die sunburst ist...und rot gefällt mir nicht :)
     
  11. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 11.09.05   #11
    Dann musst du eben Chrome-Silver nehmen. :D

    Oder die Ash-Deluxe Strat. Da haste noch butterscotch (seeehr klassisch und gar nicht modern), cherry und tobacco.
     
Die Seite wird geladen...

mapping