60er Plexi Sound: Alternative?

von saschaa, 05.06.17.

  1. saschaa

    saschaa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.10
    Zuletzt hier:
    29.06.17
    Beiträge:
    432
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    100
    Erstellt: 05.06.17   #1
    Hallo,


    nach langer Suche und Vergleichen bin ich nun zum Schluß gekommen, dass der Sound des 60er Plexi, mein Wunschsound ist. Das ist das was ich will. Erstmals wurde ich in Guitar Rig auf den Plexi aufmerksam. Wow! das hört sich geil an! Das will ich! Dann habe ich ein Video von Michael Jackson gesehen, mit "Dirty Diana" mit Steve Stevens. Und wieder der WOW Effekt. Schnell habe ich reserchiert was er da alles benutzt hat. War ein 60er Plexi :rolleyes:.


    Nun zu meinem Problem. Wie bekomme ich den Sound hin?
     
  2. molcolm83

    molcolm83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.09
    Zuletzt hier:
    29.06.17
    Beiträge:
    593
    Ort:
    Bad Tölz
    Zustimmungen:
    342
    Kekse:
    3.351
    Erstellt: 05.06.17   #2
    Indem du dir einen 60er Plexi holst ;)

    Wir brauchen noch ein paar mehr infos.

    Brauchst du den für zu Hause, Proberaum, Gigs?
    Was ist dein Budged?

    Es gibt einige Ampschmieden die den Amp nachbauen können... (Linnemann oder Ceriatone zum Beispiel)

    Ich bin auch immer noch der Meinung, dass der JVM im Crunch Kanal ziemlich gut Plexi kann wenn mann den richtig einstellt.
    (steinigt mich)

    reicht dir evttl ein Pedal, dass deinen Amp etwas mehr in die Richtung bringt?

    Außerdem muss dir bewusst sein, dass ein echter Plexi mörder laut ist....

    Du siehst... wir brauchen noch mehr Input
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  3. saschaa

    saschaa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.10
    Zuletzt hier:
    29.06.17
    Beiträge:
    432
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    100
    Erstellt: 05.06.17   #3

    Ich habe leider keine Gelddruckmaschine :D


    Überwiegend für Zuhause. Soll aber auch bei einem Club Gig gut rüberkommen.

    um die 1800,-EUR

    Was kosten sie? gibt es keine DIY Nachbauten von Musikding oder so?




    ja, wenns richtig nach 60er Plexi klingt :D



    das ist mir schon bewusst das Plexis nicht für Zimmerlautstärke geeignet sind. Dann muss ich mir einen geeigneten Platz dafür suchen. Mal schauen. Eine Möglichkeit müsste doch geben :D
    Was ich noch nicht ganz verstehe. Bei Guitar Rig klingt Plexi schon gut. Obwohl nur eine Imitation. Klingt Plexi in Zimmerlautstärke etwa schlimmer als die Imitation des Plexi in Guitar Rig5?
     
  4. Markusaldrich

    Markusaldrich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.13
    Beiträge:
    2.231
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.708
    Kekse:
    7.760
    Erstellt: 05.06.17   #4
    Ein echter Plexi klingt in Zimmerlautstärke nach nichts. Da diese Amps kein Mastervolume haben klingen die erst richtig gut wenn die die Ohren dabei abfallen :D. Es gibt aber Alternativen z. B. die Nachbauten von Linnemann. Da kann man auch ein Mastervolumen einbauen lassen und somit die Lautstärke in den Griff bekommen. Andere Möglichkeit wäre ein Powerbrake, wobei mich da noch keins wirklich überzeugt hat. Die klauen bei größeren Leistungsreduzierungen immer die Höhen im Sound. Mit 1800,-€ Budget bist du aber schon gut dabei, da solltest du was finden. Linnemann kommt je nach Ausstattung auf ca1200,--1400,-€.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    29.06.17
    Beiträge:
    13.870
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    5.524
    Kekse:
    38.986
    Erstellt: 05.06.17   #5
    Ich blicke bei deinen Anfragen im Forum nicht mehr durch.
    Hast du nicht nen IRT-Studio und willst einen Crossover Sound wie Limp Bizkit und co?
    Das hat ja mit 60er Jahre Rock jetzt wenig zu tun...

    Wenn du wirklich so verschiedene Soundrichtungen anstrebst und Marshall Sounds grundsätzlich magst, würde ich auch einfach einen JVM kaufen.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  6. crazy-iwan

    crazy-iwan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    29.06.17
    Beiträge:
    7.288
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    3.590
    Kekse:
    11.601
    Erstellt: 05.06.17   #6
    Genau, JVM im OD(2) Grün oder Orange und dann gaanz wenig Gain.
    Man kriegt dann auf Zimmerlautstärke eben diesen angezerrten und leicht komprimierten Ton den ein Plexi so macht.

    Alternativ digital.

    Beachte, dass zum Plexi-Sound ein kotzender Greenback gehört, den kriegt man unmöglich zu Haus.


    Btw, Dirty Diana mag mit nem alten Plexi eingespielt worden sein, allerdings wette ich dass die Kiste angeblasen oder gemodded wurde. Ein teurer Amp alleine macht hier den Kohl nicht gleich fett.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  7. molcolm83

    molcolm83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.09
    Zuletzt hier:
    29.06.17
    Beiträge:
    593
    Ort:
    Bad Tölz
    Zustimmungen:
    342
    Kekse:
    3.351
    Erstellt: 05.06.17   #7
    bei den Anforderungen und Budged würde ich auch klar zum JVM raten...
    der ist auch schön flexibel wenn du doch mal eine andere Soundvorstellung hast...
    Und der Amp klingt auch leise richtig gut.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. saschaa

    saschaa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.10
    Zuletzt hier:
    29.06.17
    Beiträge:
    432
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    100
    Erstellt: 05.06.17   #8
    Ok, dann wirds wohl derJVM :D

    Welches Modell würdet ihr mir empfehlen?


    @Myxin

    Die andere Anfrage im Forum bezüglich dem Laney IRT hat nichts Plexi zutun. Das erste ist für härtere Sachen gedacht. Plexi (jetzt JVM) ist wiederum für anderes gedacht.
     
  9. molcolm83

    molcolm83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.09
    Zuletzt hier:
    29.06.17
    Beiträge:
    593
    Ort:
    Bad Tölz
    Zustimmungen:
    342
    Kekse:
    3.351
    Erstellt: 05.06.17   #9
    kannst du selber löten? Und hast erfahrung mit lebensgefählichen Spannungen zu arbeiten?
    dann kannst du hier fündig werden.
    http://www.tubeampdoctor.com/de/sho...EAD/Amp_Kit_Plexi_100_with_Master_Volume_3418
    aber!!! absolut kein Anfängerprojekt.

    Was hast du denn aktuell für einen Amp?
    evtl wirst du ja mit dem Tech 21 Hot Rod Plexi glücklich...
    das nutz ich unter anderem vorm Amp und es macht einen sehr geilen Job.
    [​IMG]

    Du siehst hoffentlich selber...
    da gibt es viele Ansätze.

    Da musst du dir erstmal im klaren werden welcher der richtige für dich ist
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. crazy-iwan

    crazy-iwan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    29.06.17
    Beiträge:
    7.288
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    3.590
    Kekse:
    11.601
    Erstellt: 05.06.17   #10
    Der JVM kann auch härter ;)

    Und Modell?
    Kommt drauf an. Hast schon ne Box? Wenn nein, ist das Budget mit Box? Solls für daheim oder Band?

    Der JVM215C mit neuem Lautsprecher wäre n Start (z.B. WGS Invader für Greenbackigen Sound), der 410H wäre das Nonplusultra.
     
  11. rock on..

    rock on.. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.10
    Beiträge:
    4.601
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.060
    Kekse:
    14.309
    Erstellt: 05.06.17   #11
    stimme ich auch zu, allerdings nur mit "Tonehunter Mod". Finde die Kisten klingen im original Zustand tot ! Weit weg von Plexi . Vollgas können die super auch geile Zerrstruktur, aber Clean, Crunch, Dynamik ist nicht so der Klopper mMn.
     
  12. Smoke165

    Smoke165 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.09
    Zuletzt hier:
    29.06.17
    Beiträge:
    2.696
    Zustimmungen:
    969
    Kekse:
    5.000
    Erstellt: 05.06.17   #12
    Ich finde den Sound bei dem Song sowieso nicht so sehr prägnant.
    Ich persönliche finde ja, dass son Laney AOR von der Zerre her durchaus gewisse Parallen mit all diesen youtube-Vids von aufgerissen Plexis
    hat. Könnte sich der TE ja auch ma angucken.
     
  13. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    29.06.17
    Beiträge:
    13.870
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    5.524
    Kekse:
    38.986
    Erstellt: 05.06.17   #13
    Achso, danke für die Aufklärung.

    Oder selbst modden - der Tonehunter kocht auch nur mit Wasser. *g*
    Ich würde aber gar nicht so viel dran ändern wollen. Wenn der Fokus wirklich auf Dynamik und Plexi-esken Sound liegt, dann würde ich jetzt nicht lange fackeln und den hier kaufen: https://www.andertons.co.uk/p/AST2C...2c-astoria-the-black-custom-combo-black-tolex
    Hab selbst schon überlegt, zumal ich eh noch schwarze JVMs hab und das Teil viel besser aussieht in schwarz als in rot. Der Preis ist auch super.
     
  14. crazy-iwan

    crazy-iwan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    29.06.17
    Beiträge:
    7.288
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    3.590
    Kekse:
    11.601
    Erstellt: 05.06.17   #14
    Ich würd ja behaupten dass es am falschen Cab oder an falschen Einstellungen liegt, als jemand der sone Kiste sein eigen nennt ;)
    Oder wenn man ihn Clean voll aufreißt, aber das wird halt nicht heimtauglich :D
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  15. saschaa

    saschaa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.10
    Zuletzt hier:
    29.06.17
    Beiträge:
    432
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    100
    Erstellt: 05.06.17   #15
    Hab den DSL 5C Marshall.


    cool interessant. Muss ich austesten. Wenn das Ding macht was es verspricht, dann warum nicht :)



    Schon, aber nicht so hart wie Laney. Laney hat auch so seine Krönung die mir gefällt (im bestimmten Bereich) :)

    Hab noch keine Box. Für Box könnte ich extra Geld auf Tisch legen. Ist hauptsächlich für Zuhause gedacht oder für kleine Gigs. Die 100W sind mir definitiv zu viel.

    Klingt gut, aber die 100W sind mir zuviel. Gibt es vielleicht eine 50W-30W Variante die genau so geil ist?






    Was haltet ihr von dem 18W Plexi Kit?
    http://www.tubeampdoctor.com/de/shop_AMP_Kit_PLEXI_AMP_Kit_PLEXI_HEAD/Amp_Kit_Plexi_18_Watt_TMB_3420
     
  16. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    29.06.17
    Beiträge:
    13.870
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    5.524
    Kekse:
    38.986
    Erstellt: 05.06.17   #16
    Kaputte/miese Röhren und sonstige Defekte - die wenigsten, die den Amp mies finden, haben mal ein gut beröhrtes Exemplar frisch aus dem Karton gehört/gespielt - behaupte ich jetzt einfach mal.
    Die JVMs sind DIE Amps, die im Laden dauernd angegrabbelt werden, Fehlanpassungen inklusive. Drum würde ich auch nie ein Vorführmodell kaufen.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  17. Smoke165

    Smoke165 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.09
    Zuletzt hier:
    29.06.17
    Beiträge:
    2.696
    Zustimmungen:
    969
    Kekse:
    5.000
    Erstellt: 05.06.17   #17
    Wer riskieren will, dass einem der Putz von den Wänden fällt, kann das ja gerne tun :D :D Aber ernsthaft, ich habe auch ab und an meine Momente gehabt, bei denen ich vor youtube saß und mir aufgerissene JTM45 anhöre und schwärme. Nu habe ich den AOR, und bin damit völlig bedient.
    Diese rauhe Zerre, dabei auch schön "loose", das geht mit der Kiste schon sehr gut ab. Aber hat ja irgendwie auch jeder seine eigene Definition von "Plexi-Sound", da gibs ja einige Varianten von.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. crazy-iwan

    crazy-iwan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    29.06.17
    Beiträge:
    7.288
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    3.590
    Kekse:
    11.601
    Erstellt: 05.06.17   #18
    Scheiß auf die Leistungsangabe, die 50 Watt sind kaum leiser als die 100, und beide Varianten des JVMs lassen sich fantastisch sehr leise regeln.
    Schau lieber ob Du 2 oder 4 EQs brauchst ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  19. rock on..

    rock on.. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.10
    Beiträge:
    4.601
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.060
    Kekse:
    14.309
    Erstellt: 05.06.17   #19
    Ja wenn man das selbst kann, um so besser ! Kann nur nicht jeder..

    Ja klar Leute, echt jetzt ?

    Das ist halt mein Eindruck meines JVM 205H gewesen, den ich ca. 6 Monate gespielt hatte. Die Kiste war in einem Top Zustand, alles original, keiner hatte dran rumgebastelt. Aber es liegt ja immer an der falschen Box, oder den Röhren, oder das jemand keine Ahnung hat. Mein Bandkollege hatte auch keine Einstellung gefunden, die ihn hätte überzeugen können. Jetzt kommt wieder dieses typische, "man muss sich mit dem Amp befassen, blabla", ja, das habe ich ein halbes Jahr lang, bin mit der Kiste trotzdem nicht warm geworden.

    Ist halt mein Eindruck von diesem Amp - gibt bessere Amps ! Vintage / Modern zum Beispiel, die Kiste hat alles das, was dem JVM fehlt "mMn" !
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  20. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    29.06.17
    Beiträge:
    13.870
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    5.524
    Kekse:
    38.986
    Erstellt: 05.06.17   #20
    Neu gekauft zum regulären Preis im Laden?
    Oder irgendein dubioses Schnäppchen oder Gebrauchtkauf?
    (Nur falls die Frage gestattet ist ^^)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping