9V Akkus jetzt auch mit Li-Ion Technik

Harry
Harry
HCA PA/Mikrofone
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
25.05.04
Beiträge
16.776
Kekse
51.434
Ort
Heilbronn
Über das Für und Wider von Akkus wurde schon öfters debattiert. Hier nochmal ganz kurz das Pro und Contra dazu.

Pro:
  • umweltbewusst
  • günstiger wenn mehrere Geräte mit Akkus im Einsatz sind

Contra:
  • gute Ladegeräte sind teuer
  • NiMH-Akkus haben den Effekt der Selbstentladung - d.h. auch wenn sie nicht gebraucht werden sind sie nach wenigen Wochen/Monaten entladen.

Geschrieben wurde hierzu bereits in einem Workshop von Cadfael und mir (siehe "3.Akkus"):
https://www.musiker-board.de/faq-workshop/258010-faq-grundwissen-aktiv-elektronik-akkus.html

Darüber diskutiert wird häufiger - wie z.B. hier:
https://www.musiker-board.de/tonabnehmer-elektronik/380886-aktive-elektronik-9v-block-akkus.html

Mittlerweile gibt es auch bei den 9V Blocks NiMH-Akkus mit geringer Selbstentladung . Für bereits schlappe 8,95 Euro gibt es z.B. bei Conrad diese Akkus, die auch nach Monaten ihre Ladung nicht verlieren:
http://www.conrad.de/ce/de/product/251055/CONRAD-ENERGY-ENDURANCE-9V-200-MAH/0501035

Noch besser: Li-Ion Akkus mit dazugehörigem Ladegerät
Li-Ion Akkus haben so gut wie keinen Memory-Effekt, sind leichter, leistungsfähiger und haben eine äusserst geringe Selbstentladung . Sie benötigen jedoch unbedingt ein spezielles, intelligentes Ladegerät welches unter allen Umständen eine Überladung der Akkus verhindert, da hier sonst eine Überhitzung mit Explosion droht. Daher war die Li-Ion Technologie bei normalen Haushaltsakkus seither ein Tabu, da diese Akkus nicht mit den normalen Ladegeräten geladen werden können.
Die Li-Ion Akkus sind Standard bei Notebooks, Handys und Smartphones, da die Akkus dort direkt in den Geräten geladen werden und diese intelligente Ladetechnik direkt in den Geräten sitzt.

Daher ist es ein absolutes Novum, dass mittlerweile auch bei Haushalts-Akkus Li-Ion Technik angeboten wird. Bislang hab ich nur die 9V Blocks entdeckt - aber genau die sind ja für uns Bassisten hochinteressant.

Hier bei Conrad - der 9V Li-Ion Block mit 350mAh:
http://www.conrad.de/ce/de/product/251290/CONRAD-ENERGY-LIION-AKKU-9V-BLOCK-350MAH/0501035

Und hier das dazu passende Li-Ion Ladegerät, ebenfalls bei Conrad:
http://www.conrad.de/ce/de/product/200009/9V-LiION-BLOCK-PROFILADER-VC209-Li/0502131

Rechnet man jetzt zwei Akkus für jeweils 9,95 und ein Ladegerät für 24,95 so ist man immer noch unter 45 Euro und hat die derzeit bestmöglich verfügbare Technologie.
Da sollten jetzt langsam auch die Akku-Zweifler mal drüber nachdenken. :)

Ich hab das Ladegerät und die Akkus natürlich bereits im Einsatz ;)
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Easton
Easton
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.07.13
Registriert
19.11.06
Beiträge
1.151
Kekse
2.677
Ort
Bremen
Bei den Preis kann aber auch wirklich schon über mehrfach Netzteilen nachdenken.
 
Ruhr2010
Ruhr2010
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
30.11.21
Registriert
08.01.10
Beiträge
4.913
Kekse
30.000
Zumal in dem Preis für das Ladegerät noch kein Netzteil enthalten ist und der Akku auch nur 7,2V liefert. Trotzdem plädiere ich nach wie vor für Akkus.
 
Raa
Raa
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.12.19
Registriert
27.01.06
Beiträge
125
Kekse
53
Ort
Offenbach
Netzteile? Ich denke es geht hier eher um den Betrieb von aktiven Bässen als um den von Effektgeschichten.
Die 7,2V machen mich aber auch skeptisch. Da bleib ich auch lieber erstmal bei den NiMH.
 
Ruhr2010
Ruhr2010
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
30.11.21
Registriert
08.01.10
Beiträge
4.913
Kekse
30.000
Das Netzteil brauchst Du zum Betrieb des Ladegeräts (Zitat: Steckernetzgerät, bzw. 12 V Kfz-Adapter nicht enthalten). Die Betriebsspannung beträgt lt. Angebot 11,6 - 12,4 V.
 
D
der onk
HCA PA-Technik
HCA
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
15.04.06
Beiträge
7.765
Kekse
26.153
Bei den Funken wird's aber Probleme mit der zu geringen Spannung geben. Bei der Sennheiser G1 möchte ich darauf wetten, daß Dir die mit dem Li-Ion Akku nicht mal "anspringt"... :(


domg
 
Harry
Harry
HCA PA/Mikrofone
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
25.05.04
Beiträge
16.776
Kekse
51.434
Ort
Heilbronn
Die 7,2V machen mich aber auch skeptisch. Da bleib ich auch lieber erstmal bei den NiMH.
Ich hab die Li-Ion Akkus seit dem Schreiben des Berichtes in meinem WW-Bass drin. Keine Probleme :)

Und ich hab seither nicht aufgeladen. Bei den NiMH-Akkus hätte ich das schon ein paar Mal machen müssen.
Ich bin so begeistert von den Dingern, dass ich gleich nochmal zwei bestellt habe.
 
jollijoll
jollijoll
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.12.20
Registriert
27.02.15
Beiträge
6
Kekse
0
Grüß dich Harry,

wollte mal nachfragen wie deine weiteren Erfahrungen sind mit den Lithium-Ionen-Accus von Conrad....
wollte sie mir vielleicht zulegen mit dem Ladegerät für meine Acousticgitarre, da es mich mittlerweile nervt,
meine jetzigen 9V Blöcke ziemlich schnell wieder laden zu müssen..
Denkst du ich kann sie dafür verwenden?

Mit lieben Grüßen

Joschi
 
Harry
Harry
HCA PA/Mikrofone
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
25.05.04
Beiträge
16.776
Kekse
51.434
Ort
Heilbronn
Hallo Joschi,

ich hab seit der Zeit nur die besten Erfahrungen mit den Li-Ion Blocks von Conrad. Im Nachhinein muss ich sagen, dass sich die Investition in die Akkus und in das extra Ladegerät gelohnt hat.
Die mittlerweile aktuellen 500mAh-Blöcke halten wirklich extrem lang und das ohne Selbstentladung. Also fast wie normale Batterien.

http://www.conrad.de/ce/de/product/...ergy-6LR61-500-mAh-72-V-1-St?ref=searchDetail

:great:
 
Zuletzt bearbeitet:
mjkeys89
mjkeys89
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.11.21
Registriert
04.03.09
Beiträge
879
Kekse
747
Ort
Stuttgart
Vertragen die sich mit allen gängigen Elektroniken?...

Ich habe bei 4 aktiven Bässen die im ständig wechselnden Einsatz sind auch pro Monat (trotz nicht exzessiven Einsatzes) bestimmt 4 Blocks an Verbrauch...

Die arme Umwelt...
 
Harry
Harry
HCA PA/Mikrofone
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
25.05.04
Beiträge
16.776
Kekse
51.434
Ort
Heilbronn
Vertragen die sich mit allen gängigen Elektroniken?...
Das ist eine Frage.... :rolleyes:
Ich bin Privatmensch und Laienmusiker und habe somit keinen Zugriff auf ALLE GÄNGIGEN Elektroniken.
Ich habe insgesamt in meiner Laufbahn bislang 5 unterschiedliche aktive Bässe gehabt - keine Probleme. Auch nicht beim Warwick Thumb NT der eine aktive 18V Elektronik besitzt...
Demnächst (im Juli) kommt noch ein Sandberg dazu. Da gehe ich mal zu 99,999% davon aus, dass es auch keine Probleme gibt (warum auch....?)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Harry
Harry
HCA PA/Mikrofone
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
25.05.04
Beiträge
16.776
Kekse
51.434
Ort
Heilbronn
Mit 500mAh-Akkus wär das allerdings deutlich interessanter.
Da will Conrad die alten 350er loswerden.
 
skolem
skolem
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.05.19
Registriert
05.12.12
Beiträge
19
Kekse
0
Ort
Dresden
nun ja, zwei 350er zum ausprobieren für einen Euro mehr als das reine Ladegerät...
 
Harry
Harry
HCA PA/Mikrofone
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
25.05.04
Beiträge
16.776
Kekse
51.434
Ort
Heilbronn
Sicher - kein Problem. Aber wenn man weiß dass es 500er gibt, dann setzt man die auch ein.
Das sind immerhin über 40% mehr Laufzeit.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben