A/B Box oder Splitter

von smaksy, 24.10.07.

  1. smaksy

    smaksy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    31.03.16
    Beiträge:
    369
    Ort:
    Neuenhof, Aargau, Schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    242
    Erstellt: 24.10.07   #1
    Hab eine kleine Frage die mich momentan beschäftigt, und zwar will ich 2 (19")Preamps ansteuern, 1 für Clean, 1 für verzerrt. Das routing sieht so aus:

    ........................ / Preamp 1\
    Gitarre -- A/B-Box.................Mini-Mixer --G-Major--BBE Maximizer---VHT 2/50/2
    ......................... \ Preamp 2 /

    Die A/B Box kann ich vom G-major aus mittels schalt-switcher steuern, das heisst signal geht entweder durch Preamp 1 oder 2. Jetzt meine Frage: wenn das Signal durch den cleanen Preamp geht, läuft der verzerrte Preamp ja trotzdem mit, und wird nicht aus dem Signalweg genommen. Rauscht dieser jetzt beim cleanen Sound (also wie wenn keine Gitarre an den Amp angeschlossen wäre.

    Die andere Variante, welche sicherlich funktionieren würde, wäre diese:

    ......................./ Preamp 1\
    Gitarre -- Splitter.................A/B Box--G-Major--BBE Maximizer---VHT 2/50/2
    ........................\ Preamp 2 /

    So läuft das Signal immer durch beide Preamps, aber mit der A/B Box wählt man dann nur jeweils 1 Signal aus.
    Leider habe ich bereits die Komponenten für Variante 1 gekauft (noch nicht zusammengesetzt), und müsste mir nun noch nen Splitter kaufen. Geht Variante 1 trotzdem oder Rauscht das im clean kanal?
     
  2. Gitarrierer

    Gitarrierer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.05
    Zuletzt hier:
    20.01.10
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 24.10.07   #2
    Bei einer Entweder-Oder-Entscheidung würde ich an deiner Stelle klar zu 2. tendieren und mir noch einen Splitter besorgen.
    Ich überlege, ob es nicht noch eine weitere Möglichkeit gibt, das zu schalten...
    Hat deine VHT zufälligerweise verschiedene Eingänge, zwischen denen man umschalten kann (meine ENGL-Endstufe hat nämlich sowas extra für den Betrieb von mehreren Preamps)?
     
  3. smaksy

    smaksy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    31.03.16
    Beiträge:
    369
    Ort:
    Neuenhof, Aargau, Schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    242
    Erstellt: 24.10.07   #3
    Danke für die Antwort! Ja ich denke auch das die 2. Variante besser ist....Mist, hätte ich mir das doch besser vorher überlegt :o Nein, die VHT hat zwar 2 Eingänge, aber die kann man nicht schalten (stereo)
     
  4. Gitarrierer

    Gitarrierer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.05
    Zuletzt hier:
    20.01.10
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 24.10.07   #4
    Vielleicht hat jemand hier im Board ja noch eine weitere Idee.
    Manche sind ja hier echte Routing-Cracks...:D
     
  5. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.797
    Zustimmungen:
    3.576
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 24.10.07   #5
    ......
     
  6. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.797
    Zustimmungen:
    3.576
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 24.10.07   #6
    Ich würde auch die Variante 2 wählen.
    Die Sache mit dem Mini-Mixer behagt mir irgendwie nicht.
    Du kannst, wie Du selbst sagst, den einen Preamp nicht aus dem Signalweg nehmen und so ein Mini-Mixer lässt das Signal auch nicht unbedingt unverfärbt.
    Mit einem gutem Splitter und AB-Box von Lehle bekommst Du da sicher ein bessers Signal.

    Apropos Lehle :)
    Es gibt doch den Lehle D.Loop SGoS :great:
    Damit kannst Du 2 Loops verwalten (lässt sich auch MIDI steuern).
    Du nimmst dann einfach die beiden Preamps in den Loop, also

    Gitarre---[Lehle D.Loop SGoS]--G-Major--BBE Maximizer---VHT 2/50/
    ..............|.....|.........|.....|
    ............Preamp1.......Preamp2

    Also das Gerät ist geradezu für Deinen Anwendungszweck gebaut - siehe Bedienungsanleitung auf der Lehle-Homepage. ;)

    Gruß, GEH
     
  7. exoslime

    exoslime Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.758
    Zustimmungen:
    5.572
    Kekse:
    84.435
    Erstellt: 24.10.07   #7
    mein Signalfluss ist so ähnlich Vorschlag 1 aus, nur mit dem Unterschied das ich das Signal der beiden Preamps via Aux in das Effektgerät mit Hall/Delay sende und dann diesen Effektanteil (100%Wet) als eigenen Stereokanal zumische
    diesen kann ich dann im Recording separat als Stereo aufnehmen, und beim spielen auch nach jeder Raumsituation mehr oder weniger hinzumischen
    der EQ am Mischpult klingt meiner Meinung nach sehr gut und der lässt sich auch so prima für Clean und Verzerrt getrennt regeln, ebenso die Lautstärke der beiden Kanäle. Alternativ könnte man ja auch noch einen externen EQ an die Insert Effekte dranhängen

    ........................ / Preamp 1\ ............................................................../ Recording
    Gitarre -- A/B-Box .................Mackie-Onyx + Mixer-Onboard EQ---------
    ......................... \ Preamp 2 /......................./.....................\ ..............\ PowerAmp Stereo zum Hören
    ..................................................................../........................\ via Aux in den G-Sharp
    ..................................................................../....und retour in einen Stereo Bus des Mixers

    die A/B-Box ist eine Little Lehle
    der Preamp für Distortion ist ein Damage Control Demonizer
    der Preamp für Clean Sounds ist ein Damage Control Womanizer

    und vor dem Womanizer hängt noch ein Zoom Effekt

    das Zoom Effektteil fügt ein Grundrauschen am Clean Signal zu das ziemlich störend ist, hängt das Zoom Teil nicht im Signal ist der ausgeschaltete Amp am Mischpult mucksmäusschenstill (wenn ich mich recht erinnere ist das Signal das am Mixer reinkommt bei -78db, das wird nichtmal mehr am Mischpult selbst angezeigt, aber übers Firewire kann ich die Eingänge exakt überprüfen)

    manchmal erweitere ich auch noch das Setup indem ich vor die A/Box noch den Lehle P-Split hänge und so das Original Signal der Gitarre auf einem Eigenen Kanal (Hi-Z!!! Eingang) am Mischpult aufnehme um Später ggf. noch eine Guitar Rig Spur mitlaufen lassen kann (habe ich aber in der Praxis bisher noch nie gemacht, aber als Sicherheit ists immer gut das zu haben)
    und, auch noch den Demonizer Amp Out nehme ich auch noch auf einem eigenen Kanal im Mischpult auf, dieser klingt im Originalzustand schrecklich, aber mit einer Speaker Simulation im Rechner hat man undendliche Möglichkeiten fürs Recording und man hat aber trotzdem den fetten Röhrensound der Vorstufe .

    und wenn das immer noch zu wenig ist wird die Box die am Power Amp (Allerdings mit reduziertem Hall, oder ganz ohne Hall) noch mit einem oder 2 Mikros abgenommen die ebenfalls ins Mischpult gehen.

    dann kann man sich seinen Sound zusammenmixen wie man gerade lustig ist :)

    schöne grüsse
    exoslime
     
  8. Gitarrierer

    Gitarrierer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.05
    Zuletzt hier:
    20.01.10
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 24.10.07   #8
    Hab' ja gesagt, hier gibt es Routing-Experten:great:
     
  9. smaksy

    smaksy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    31.03.16
    Beiträge:
    369
    Ort:
    Neuenhof, Aargau, Schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    242
    Erstellt: 24.10.07   #9
    danke für die antworten! der d.looper scheint echt gut zu sein, nur ist der saumässig teuer find ich, für ein teil das nix macht....da fahr ich mit der methode splitter & a/b box wesentlich billiger.....und ob der sound darunter leidet.....sind ja gleich viele kabel die da dranhängen....
     
  10. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.797
    Zustimmungen:
    3.576
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 24.10.07   #10
    Ja, das Lehle ist so teuer, weil es nix macht. ;)
    Also das Problem an einfachen Schalter ist halt, dass sie den Sound verändern oder Brummen verursachen.
    Beides hast Du mit dem Lehle so gut wie möglich ausgeschlossen.

    Mir wäre es aber vermutlich auch zu teuer.
    Wobei - wenn ich teures Equipment habe, dann mache ich mir das Setup nicht mit einem billigen Schalter kaputt.
    Ein guter Splitter plus guter AB-Schalter summiert sich im Preis auch - Du hast halt dummer Weise schon etwas gekauft.
    Ich dachte auch, dass vielleicht jemand auch noch ein anderes Gerät kennt, das ähnlich aufbaut ist wie das Lehle und weniger kostet.
    Mir ist halt nur das Beispiel eingefallen.
    Und ich bin halt ein Freund der Lösungen mit möglichst wenig Geräten. :)

    GEH
     
  11. smaksy

    smaksy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    31.03.16
    Beiträge:
    369
    Ort:
    Neuenhof, Aargau, Schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    242
    Erstellt: 24.10.07   #11
    hihi, den witz mit dem "weil es nix macht" hab ich mir im vorherigen Post verkniffen :D
    soweit ich richtig gegoogled habe, gibts dazue leider keine alternative....naja wenn ansonsten schon n paar tausend euro ins rack geflossen sind, kommts darauf wohl auch nicht mehr draufan :(
     
  12. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.797
    Zustimmungen:
    3.576
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 24.10.07   #12
    Ganz egal für was Du dich entscheidest:
    Du hast ja die Geräte für Variante 1 eh schon gekauft.
    Berichte uns doch einfach, was dabei heraus kommt. ;)
    Das ist doch auch als Erfahrungswert für das Forum nützlich, selbst dann, wenn das Ergebnis unbefriedigend ist.
    Was ist es überhaupt für ein A/B-Schalter und was für ein Mini-Mixer?
     
  13. smaksy

    smaksy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    31.03.16
    Beiträge:
    369
    Ort:
    Neuenhof, Aargau, Schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    242
    Erstellt: 24.10.07   #13
    Ja ich denk ich werds mal so ausprobieren, und dann berichten, wird aber wohl oder rauschen.....jetzt muss noch auf den 2. Preamp warten....
    Der A/B Switch ist ein Nobels AB/V und der Mixer ein Nobels M-41C.
    Die Variante mit dem Looper ist sicherlich die qualitativ beste, aber
    es stehen 50 euro für den Splitter gegen fast 300 Euro für den Looper....
    da geht die Kosten/Nutzen-Rechnung nicht so ganz auf bei mir....und ob
    man da jetz echt soooo einen unterschied hört ob da jetzt goldkontakte verwendet
    wurden oder nicht, ist die andere frage....
     
  14. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.797
    Zustimmungen:
    3.576
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 24.10.07   #14
    Klingt gut, sind ja keine absoluten billig Geräte.

    Das stimm ich Dir zu.
    Du hast vermutlich an so was wie den NOBELS SPLIT4 gedacht.
    Und für den Nobels M-41C findest Du sicher auch noch irgendwann Verwendung ...

    Ich denke, dass (zumindest gegenüber Billiglösungen) der True Bypass und die Vermeidung der Brummschleifen entscheidend ist.
     
  15. smaksy

    smaksy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    31.03.16
    Beiträge:
    369
    Ort:
    Neuenhof, Aargau, Schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    242
    Erstellt: 24.10.07   #15

    Klar, der D.Loop hat sicherlich einige Vorteile, aber ich finde diese Vorteile sind den Preis nicht wert. Und dann muss man sich bei nem 300 euro teuren Switcher noch ein Midi-Converter Kabel bei Lehle bestellen, damit man das Teil mit Midi steuern kann....also irgendwo hört's doch auf!?
     
  16. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.797
    Zustimmungen:
    3.576
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 24.10.07   #16
    Ja, so etwas könnte bei dem Preis dabei sein, ebenso ein Netzteil, da sich das Gerät ja glaub nicht über Batterei betreiben lässt.
    Die Dinger sind sicher ultimativ gut, Lehle lässt sich das aber auch bezahlen. :(
    300 Euro musst Du aber nicht abdrücken, das Ding ist auch für 240 Euro zu haben, auch wenn das immer noch viel ist.
     
  17. smaksy

    smaksy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    31.03.16
    Beiträge:
    369
    Ort:
    Neuenhof, Aargau, Schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    242
    Erstellt: 24.10.07   #17
    Jo ich weiss, ich wollts n bisschen dramatisieren mit den 300 euro, sieht besser aus :D
    aber trotzdem, über 200 euro für nen switcher und dann ist nicht mal n passendes midikabel oder ein netzteil dabei....ich denk ich werds mit dem splitter / ab box machen, ich glaube meine variante die ich momentan habe funktioniert gar nicht, da man anscheinend bei der ab box nur zwischen den 2 eingängen schalten kann und nicht zwischen den ausgängen, da haben die mich wohl verscheissert im MP....
    Falls das Zeug rauscht oder so (kann ich mir zwar nicht vorstellen) kann ich ja immer noch
    den D.Loop kaufen. Der wird aber auch schwieriger zu programmieren im Vergleich zum A/B switch...
     
  18. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.797
    Zustimmungen:
    3.576
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 24.10.07   #18
    Komisch :confused:
    Ich hab mir das Nobels Ding noch nicht genauer angeschaut.
    Normalerweise sind die A/B-Schalter schon so gedacht, dass Du mit 2 Gitarren in einem Amp oder von einer Gitarre in 2 Amps alternativ gehen kannst. Und es gibt Geräte, die zusätzlich noch in beide Amps können, also ABY-Schalter.
    Ginge das alternative Schalten bei Deinem Nobels nicht, wäre es für die Variante 1Gitarre/2Amps ja gar kein A/B-Schalter sondern ein Y-Splitter - oder seh ich das falsch?
    Wobei - wenn es so wäre könntest Du deinen A/B-Schalter doch als Y-Splitter einsetzen und dann eben noch einen anderen AB-Schalter kaufen.

    Tauschen kannst Du nicht mehr?


    Ja, ich hoffe es klappt auch ohne den D.Loop.
    Ich hab das D.Loop vorgestellt, weil es vermutlich mit so einem Ding eine optimale Lösung ist - ohne zu wissen, dass es anscheinend kein vergleichbares Gerät günstiger gibt.
    Und ich weiß ja nicht, wie "flüssig" Du bist.
    Es gibt ja immer Leute, denen ist das egal, wenn sie für eine besonders gute Lösung 240 Euro auf dem Tisch legen müssen.
     
  19. smaksy

    smaksy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    31.03.16
    Beiträge:
    369
    Ort:
    Neuenhof, Aargau, Schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    242
    Erstellt: 24.10.07   #19
    hab die bedienungsanleitung nochmals durchgelesen, sollte doch gehen? also splitter, dann preamp 1 bzw 2, von da in die AB/box, mit dieser zwischen den 2 inputs schalten.

    Ich werd mir den Splitter mal kaufen, und falls das ganze rauscht/brummt whatever, kann ich das Teil ja innerhalt von 30 Tagen zurück geben und mir den D-Loop holen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping