Rack-Verkabelung: 2 PreAmps + MultiFX + ...

von Diddy, 13.03.06.

  1. Diddy

    Diddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.03
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    219
    Erstellt: 13.03.06   #1
    Hallo zusammen!

    Und wieder habe ich ein kleines Problem mit den Komponenten meines Racks :rolleyes: - diesmal ist es aber nicht ganz so einfach und die SuFu konnte mir auch kaum weiterhelfen :(
    Ich versuch nu mal erst ein bisschen meine Situation darzulegen ;)

    Die Geräte die ich hab:
    Engl E530 PreAmp
    Ada MP-1 3.666 PreAmp
    G-Major
    Boss GX-700
    BBE Sonic Maximizer 462

    Das ganze will ich so verwenden:
    Für alle Clean- und Leadsounds den E530,
    für alle Rhythmussounds den MP-1,
    das G-Major will ich nur in Verbindung mit dem E530 verwenden (für Rythm brauch ich nich wirklich Effekte),
    den BBE brauch ich nur in Verbindung mit dem MP-1 (für Clean- und Leadsounds brauch ich kein BBE ;) ).

    So nun hab ich das eigentlich alles so geplant:
    Gitarre -> Engl (im Loop G-Major) -> Boos GX-700 (im Loop MP-1 + BBE) -> Endstufe
    (zwischendrin werden noch EQs verteilt - aber das ist jetzt erstmal irrelevant)

    Meine Probleme:
    1. Wenn das G-Major vor dem Boss GX-700 in der Kette ist (also auch im Loop des Engl) gibt es immer ein unerträgliches Rauschen wenn ich den Loop des Boss einschalte, sprich den MP-1 zuschalte. Das ganze passiert auch dann wenn das G-Major auf Bypass geschaltet ist. Also müsste ich das G-Major ganz ans Ende der Kette setzen und das würde ich nun wirklich sehr ungern zumal ich die Effekte sowieso nur für den Engl brauch. Leider tritt das Problem auch auf, wenn ich den gesamten Engl auf 'defeat' also Bypass schalte :confused: ...
    2. Selbst wenn ich den Engl auf 'defeat' (also bypass) stelle wird der Sound meines MP-1 noch leicht verfälscht (mal unabhängig von Problem Nr.1).

    Nun suche ich eine Lösung mit der ich beide Probleme einfach beseitigen kann ...
    Ich hoff mal da kann mir jemand helfen ;)
    Btw: Das ganze sollte entweder per Midi oder problemlos per Behringer FCB1010 schaltbar sein ...

    Achja zum Finanziellen: So viel wie nötig - so wenig wie möglich :D
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 13.03.06   #2
    Nobels Loop Master, geschaltet vom G-Major... in den einen Loop Engl und G-Major, in den anderen ADA und BBE... den Loopmaster in den Loop des GX700.
     
  3. Diddy

    Diddy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.03
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    219
    Erstellt: 13.03.06   #3
    Verdammt... darauf muss man erstmal kommen ;)
    Wirklich ne gute Idee ... hab dann nur noch ein Problem: Wenn der Loopmaster vom G-Major geschaltet wird, wie schalte ich dann noch die Kanäle vom Engl :confused:


    Btw: Vorhin ist mir noch ne andere Idee gekommen - dürfte aber kaum besser sein.
    Ich nehm eine A/B Box (z.B. auch von Nobels), splitte das Signal einmal auf den Engl+G-Major und einmal auf den MP-1. Die Kette bleibt gleich wie ich es vorhatte: Gitarre -> Engl -> Boss (+MP-1) -> Endstufe.



    Naja so oder so bleibt nur die Frage wie ich das midifiziere ...
     
  4. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 13.03.06   #4
    Kann das G-Major nicht 2 Sachen schalten?
     
  5. PYRO

    PYRO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.03
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    1.158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 14.03.06   #5
    Es hat eine Stereoschaltbuchse. Die wird aber auch schon durch den E530 voll ausgenutzt wenn man alle 4 Kanäle switchen will. Falls nicht (also wenn man nur Low/High Gain oder Clean/Lead schalten will) hat man noch einen Schaltkontakt frei. Da es aber eine Stereobuchse ist (am G-Major) bräuchte man in dem Fall einen Adapter von Stereoklinke auf 2x Monoklinke bzw. von Stereo-Klinke auf 1x Stereoklinke (Signal an den richtigen Kontakt legen!) und 1x Monoklinke.

    Ansonsten gibt's ja noch Midiswitcher wie den ENGL Z-11 oder den Nobels MS-4.

    Gruß PYRO
     
  6. filth

    filth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.06   #6
    Dann noch zusätzlich das Behringer FCB1010 holen. Hat nochmal 2 Schaltrelais ;)
     
  7. PYRO

    PYRO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.03
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    1.158
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 14.03.06   #7
    Wenn es ihn nicht stört, dass er dann neben dem Midi-Kabel noch ein Kabel vom Board zum Rack legen muss...

    Gruß PYRO
     
  8. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 14.03.06   #8


    Das sollte nicht das Problem sein :) :

     
  9. Diddy

    Diddy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.03
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    219
    Erstellt: 14.03.06   #9
    So danke für die Beteiligung in meinem Thread!
    Ich werd jetzt dann einfach mal die Methode ausprobieren die LennyNero vorgeschlagen hat :great: ... scheint mir eine sehr elegante Lösung zu sein (Gitarre direkt in das Boss anstatt zuerst in ne A/B Box, daher auch komplette Verkabelung dann hinten im Rack). Bin nur gespannt, ob der Sound am Ende dann auch unverfälscht rauskommt ...
     
Die Seite wird geladen...

mapping