"Laney Rack" geht das?

von LastR@g3, 13.07.06.

  1. LastR@g3

    LastR@g3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.06
    Zuletzt hier:
    30.06.16
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 13.07.06   #1
    Hallo zusammen,
    bin grade hier im Forum angekommen ;) und hab auch gleich mal ne Frage:

    Ich fange einfach mal ganz vorne an...

    Ich habe ein Laney GH 50L Topteil und ne "kleine" Marshall 4x12" Box (wo auch bald mal was neues her muss). Mir reicht allerdings bei diesem Amp teilweise die Verzerrung, sprich gain, nicht aus. Da ich mir aber nicht gleich einen neuen Amp kaufen will und mir der Laney sonst auch super gefällt, hatte ich folgende Idee:

    Zweite Vorstufe kaufen und quasi mit an die Laney Endstufe hängen. Hab nicht großartig mit der SuFu des Forums rumgespielt, also erschlagt mich nicht gleich wenn ihr das schonmal hattet ;)

    Die ersten Frage bezieht sich auf die Schaltung des zweiten Preamps. Und zwar hatte ich vor ("Schaltplan" im Anhang hochgeladen!), mit meiner Gitarre in den Laney und den 2ten Preamp gleichzeitig reinzugehen, dann das Signal am Laney über den EffektOut und am anderen Preamp am normalen Output abzunehmen, damit in eine A/B Box zu gehen und von der aus in den EffektReturn des Laney. Danach natürlich ganz normal an meine Box.

    1. Ist das schlimm, wenn (wie hier immer der Fall wäre) ein Röhren-Preamp ein Signal bekommt aber an keinem Poweramp hängt, sondern nur ein Kabel vom Output quasi ins Leere verläuft (A/B Box die grad das Signal des anderen Preamps weiterleitet)?
    2. Kann man das so machen wie oben beschrieben? (Vorausgesetzt es war verständlich^^)?
    3. Die Endstufe des Laney wird da wohl keine Probleme machen wenn mal ne anderer Preamp dranhängt? Wie das klingt is natürlich ne andere Frage ;)
    4. Wie splitte ich das Gitarren-Signal am besten auf 2 Kabel auf? Einfach so ne Art T-Stecker?

    Die nächste sache wäre dann ein möglichst günstiger Vollröhren-Preamp der gut zerrt, aber nicht matscht... ich weiß auch das das mit dem Sound immer Geschmackssache ist, aber vlt kann ja wer was seiner Meinung nach Gutes hat, einfach mal n bisschen was dazu sagen. Darf auch ruhig mehrkanalig sein, wichtig wäre mir hier dann allerdings der LEAD-Sound, bzw generell das verzerrte und evtl der clean sound, dann könnte ich meine schöne Laney-Zerre behalten :D ...

    PRIORITÄT HAT ABER DIE SCHALTUNG!!!

    So ich glaube das wars dann...
    Im Voraus schonmal danke für eure Antworten..:great:
     
  2. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 13.07.06   #2
    Also technisch ist das alles kein Problem, ich wwürde mit einer AB Box zwischen den beiden Amps wählen und dann mit einem Y-Kabel den 2ten Preamp in den Loop einschleifen, das ist die wohl beste Lösung.
     
  3. LastR@g3

    LastR@g3 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.06
    Zuletzt hier:
    30.06.16
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 13.07.06   #3
    Das hatte ich mir zuerst auch gedacht, allerdings sah das auf dem Bild dann so aus als würde das Signal an den Output des zweiten Preamps wandern^^ Is zwar Schwachsinn, aber ich dachte ich frag lieber mal ;)
     
  4. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 13.07.06   #4
    also n looper im bodentreter-format wäre da wohl die bessre idee, da es sein kann, dass es da probleme mit y-kabel gibt, bin nur im notfall fan solcher ideeen...

    nur wie genau, weiß ich grad uch nicht... aber wenn du das mit dem y-kabel machst und einen der inputs dann nicht auf masse schaltest, brummts halt unter umständen etwas
     
  5. jesusdererl?ser

    jesusdererl?ser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.05
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    24
    Erstellt: 13.07.06   #5
    MIt z.B. dem Boss Lineselector kannst du zwischen zwei Loops hin und her schalten.

    https://www.thomann.de/de/boss_ls2_line_selector.htm

    Du hättest dann also je einen Pre in den Loops und Schaltest um.Das sit mit sicherheit Flexibler da du z.b. auch die Effkte gleichzeitig Schaltenkönntest . Aber das mit der A/B box is sicha billiger.
     
  6. LastR@g3

    LastR@g3 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.06
    Zuletzt hier:
    30.06.16
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 14.07.06   #6
    @ Peda: Warums dann brummt versteh ich nich, das Signal wird doch gar nicht erst weitergeleitet...

    @ jesusdererl?ser: Und der Looper wäre ein ziemliches Kabelgewirr ;) Ist aber glaub ich die teurere aber auch bessere Lösung. Naja, muss ich mal schaun... hab eh im mom noch keinen zweiten Preamp gefunden.
     
  7. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 15.07.06   #7
    durch das kabelgewirr muste durch, gibt auch midi steuerbare looper.

    mit y-kabel wird der eine preamp dann quasi das sognal, also eventuelles rauschen zusammen mit dem anderen an die endstufe weitergeben, ich finds nicht die elegante lösung. da is der bosstreter klasse
     
Die Seite wird geladen...

mapping