A-Gitarre und Gesang gleichzeitig auf versch. Spuren aufn.

von flexor, 25.08.06.

  1. flexor

    flexor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.04
    Zuletzt hier:
    29.04.12
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.08.06   #1
    Hallo zusammen,

    Ich möchte gern A-Gitarre und Gesang gleichzeitig auf verschiedenen
    Spuren aufnehmen. So weit, so gut. Das Problem ist, dass ich auf der Gitarrenspur immer auch ziemlich laut den Gesang habe und umgekehrt.
    Gibt es da Tricks, wie man das vermeiden kann? Vielleicht 'ne blöde Frage, aber wäre schön, wenn mir jemand helfen könnte.

    Grüße flexor
     
  2. xium

    xium Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.06
    Zuletzt hier:
    19.12.07
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    101
    Erstellt: 25.08.06   #2
    Mögliche Lösung:
    1. Gesang und Gitarre getrennt aufnehmen, bei Stereo z.b. links gesang und rechts Gitarre... sind zwar nur Mono aber könnte man ja dann wieder Stereo bringen...
    2. Darauf achten das beide Nieren(-charateristik) Mikrofone sind bzw. speziell ausgelegt für Aktustikabnahmen.
     
  3. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 25.08.06   #3
    Und die Mikros natürlich entsprechend ausrichten.

    Ganz vermeiden lassen wird sich das aber wohl nicht, dass die Gitarre auf das Gesangsmikro überspricht. Da wäre es am einfachsten, zuerst die Gitarre alleine einzuspielen und dann drüber zu singen.
     
  4. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 26.08.06   #4
    Ähm, das macht er doch sowieso. Und das es dann mono ist, ist ja auch normal, ist ja jeweils nur ein mikrofon. Auch wenn man nacheinander aufnimmt, nimmt man ja nur mono auf.
     
  5. anonym

    anonym Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    19.05.08
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Elsdorf
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    159
    Erstellt: 26.08.06   #5
    Was für Equipment verwendest du denn eigentlich?
     
  6. flexor

    flexor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.04
    Zuletzt hier:
    29.04.12
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.08.06   #6
    Hallo,
    vielen Dank für die Antworten. Einzeln aufnehmen hilft mir nicht direkt, weil ich ja Gesang und Gitarre gerade zusammen und gleichzeitig aufnehmen möchte( wg. Feeling usw.)!
    Habe bisher das beste Ergebnis erzielt, in dem ich ein Kl.membran(Niere) ca. 10-15cm
    entfernt auf den Hals/Korpusübergang gerichtet habe. Der Gesang ging in ein ca. 20-25cm
    entferntes Gr.membran(Niere). Aber Gesang und Gitarre befinden sich immer noch zu stark auf der jeweils anderen Spur, wobei besonders der Gesang auf der Gitarrenspur stört. Umgekehrt ist es aber auch nicht so prall. Es ist deshalb blöd, weil ich kaum vernünftig unterschiedliche Effekte usw. beimischen kann(z. B versch. Hall für beide Spuren). Vielleicht doch nur die Möglichkeit der "Nacheinandereinspielung", wie machen das andere??? Würde mich über weitere Hilfe freuen!

    Gruß flexor

    Meine Ausrüstung(wurde nachgefragt):
    Korg D1200 MKII (12-Spur-Recorder)
    T.Bone SC 450 (Großmembran)
    MXL 2003 (Großmembran)
    MXL 603 S (Kleinmembran)
    Behringer UB 1002 (Kleinmixer
    Behringer Xenyx 1202 FX (Kleinmixer)
     
  7. anonym

    anonym Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    19.05.08
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Elsdorf
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    159
    Erstellt: 26.08.06   #7
    Wie wärs damit, einen Akustikgitarrenpickup zu verwenden?
    Einen Piezopickup o.ä.?
     
  8. flexor

    flexor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.04
    Zuletzt hier:
    29.04.12
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.08.06   #8
    Mit PU mache ich sehr häufig, wollte aber auch mal reine Mikro-Aufnahmen machen!
     
  9. anonym

    anonym Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    19.05.08
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Elsdorf
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    159
    Erstellt: 26.08.06   #9
    Da hilft wohl nur, Mikrofone mit geringerer Empfindlichkeit und passender Richtcharakteristik zu verwenden...ansonsten ist da wohl nix dran zu machen.
     
  10. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 26.08.06   #10
    Ja, ich denke da muss dann damit leben - aber ist es denn wirklich so dramatisch? Also wie gesagt, richtig einpegeln (eben nicht zu großzügig und dann leiser singen oder so) und vor allem Mikros richtig positionieren, sodass sich da möglichst wenig überschneidet (Richtcharakteristik).

    Was dann noch übrig bleibt an "Dreck" auf der jeweils anderen Spur muss man halt so hinnehmen. Je nachdem kann man da vielleicht noch etwas mit dem parametrischen EQ zaubern, halt in Maßen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping