A-Gitarren Identifikation/Wertschätzung Sammelthread

von LennyNero, 03.04.05.

  1. Gast219009

    Gast219009 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.11
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    116
    Erstellt: 23.10.11   #1441
    Hi Folks,

    Ich mache im Moment ein Austauschjahr in Australien. Dahin konnte ich verständlicher Weise keine meiner Gitarren mitnehmen, da man, um sie im Flugzeug mitnehmen zu dürfen für das Instrument einen Extraplatz bezahlen müsste und der Versand per Post auch nicht gerade billig wäre, bzw. mir zu unsicher, so wie sie da mit den Paketen umgehen.
    Letzte Woche habe ich dann im Schaufenster des örtlichen Pfandleihers eine Westerngitarre für 80 Dollar stehen sehen. Zugegeben nicht meine Traumgitarre, aber Ich dachte mir, besser als ein Jahr ganz ohne. Bin rein und habe das Geschäft mit der Gitarre für 50 Dollar verlassen :D
    Klingen tut sie wirklich erstaunlich gut. Habe gleich noch einen Satz Saiten im Musikladen umme Ecke gekauft, aber die alten tun ihren Dienst noch super, also hab ich noch keine neuen aufgezogen.

    Nun zu meiner Frage: Auf der Kopfplatte steht Econ. Ich habe von dieser Marke noch nie etwas gehört. Google lieferte auch keine Ergebnisse und so frage ich euch: Weiss irgendwer was? Ist das vielleicht eine Tochterfirma von einer Firma, die Man kennt? In der Gitarre steht "Musical Instrumen" dann eine Seriennummer und dann "Made in China"

    Den Anhang 195974 betrachten

    Den Anhang 195975 betrachten

    Den Anhang 195976 betrachten

    Vielen Dank im Vorraus,
    Johannes
     
  2. gidarr

    gidarr Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.01.11
    Beiträge:
    5.781
    Ort:
    Ostalb
    Zustimmungen:
    5.438
    Kekse:
    71.134
    Erstellt: 23.10.11   #1442
    Viel kann man wirklich nicht finden. Vielleicht gibt es die Firma nicht mehr? In englischsprachigen Foren wurde auch schon danach gefragt, ohne richtige Antworten. Anscheinend wurden hauptsächlich elektrische Gitarren im unteren Preisbereich verkauft, besonders in Australien und Indien(?).
     
  3. joulez

    joulez Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.07
    Zuletzt hier:
    29.03.12
    Beiträge:
    1
    Ort:
    haren
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.10.11   #1443
    Moin,
    ich habe letztens eine Alte Akustikgitarre geschenkt bekommen und jetzt interessiert mich einfach was das für eine Marke ist.
    In der Gitarre ist ein Stempel auf dem Imperial gegründet 1802 steht.

    vielleicht hat das ja jemand Ahnung.

    Hier mal das Bild vom Stempel.

    2011-10-27 13.08.52.jpg
     
  4. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    63.328
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    18.820
    Kekse:
    241.933
    Erstellt: 27.10.11   #1444
    Ein paar Bilder von der Gitarre könnten evtl. auch helfen ;)
     
  5. saitentsauber

    saitentsauber Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.04.08
    Beiträge:
    4.286
    Zustimmungen:
    2.059
    Kekse:
    18.376
    Erstellt: 27.10.11   #1445
  6. lacquercracks

    lacquercracks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.10
    Zuletzt hier:
    16.05.18
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    2.517
    Erstellt: 28.10.11   #1446
    Interesting. Any pics ?

    ---------- Post hinzugefügt um 16:28:38 ---------- Letzter Beitrag war um 16:25:50 ----------

    Any pics ? It sounds interesting !

    ---------- Post hinzugefügt um 17:18:44 ---------- Letzter Beitrag war um 16:28:38 ----------




    I have no idea about this. It looks very german.

    I think its a 10 string guitar that has been converted into a more conventional 6- string.

    Like this one has been converted from six string into a tenor guitar :

    http://www.ebay.com/itm/old-guitar-...634?pt=Guitar_Accessories&hash=item1e66c4e912



    It makes not much sense to have treble strings flying free on the outer side of fretboard does it ?

    Still a ten string is mysterious ...
     
  7. Corkonian

    Corkonian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.10
    Zuletzt hier:
    15.08.19
    Beiträge:
    4.768
    Ort:
    Cork
    Zustimmungen:
    1.669
    Kekse:
    17.323
    Erstellt: 28.10.11   #1447
    I doubt, that it tis a 10-string. To me it is more like a double-course five-string. I have seen something similar in Mexico some decades ago.
    Ich glaube nicht, das das eine 10-Saiter ist. Ich denke, es it eine doppelchoerige 5-Saiter. Ich hab' sowas mal in Mexico gesehen, Jahrzehnte her...
     
  8. lacquercracks

    lacquercracks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.10
    Zuletzt hier:
    16.05.18
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    2.517
    Erstellt: 28.10.11   #1448
    Yes it could be inspired from latin america. There are several 10 string double choired guitarlike instruments from there , - like cuatro , viola and charango, but they are pretty small.
    In the early sixties a ten string classical guitra got popular because of some famous guitarist giving concerts on one ( w. the berliner philharmonics ? ) but the guitar we have here doesnt look like a nylon string guitar either...

    A photo of the nut can tell if it is double choired..

    Im almost sure its german because of the overall style and the tailpiece which is made by Müller ( ABM ), but I might be wrong...


    Im also quite sure that the neck is modified into a narrower one....

    But again....I wont bet my life on it ...
     
  9. Aerandir

    Aerandir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.11
    Zuletzt hier:
    7.09.14
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.11.11   #1449
    Hey Leute,
    ich hab vor ein paar Monaten auch mit dem Gitarrespielen angefangen. Erstmal mit ner alten von der Mum von nem Kumpel.

    Die ist von der Marke Kyoto. Hab ich sonst noch nirgendwo gelesen. Modell K120.

    IMG_0072.jpg IMG_0073.jpg IMG_0079.jpg
    Habt ihr davon schonmal was gehört und könnt mir was über die Marke sagen?

    Grüße Malte
     
  10. Corkonian

    Corkonian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.10
    Zuletzt hier:
    15.08.19
    Beiträge:
    4.768
    Ort:
    Cork
    Zustimmungen:
    1.669
    Kekse:
    17.323
    Erstellt: 08.11.11   #1450
    Nun, es gibt unendlich viele "Handelsmarken" und Deine Kyoto "Made in Korea" ist wohl so oder aehnlich bei x-tausend Haendlern unter X verschiedenen Marken verkauft worden. Wird halt nur das passende Papierlabel eingeklebt.
    "Made in Korea" und ein Alter > 10 Jahre laesst wahrscheinlich auf Samick schliessen, einem der groessten (wenn nicht der groesste) Hersteller von Gitarren auf der Welt. Die meisten fruehen Korea-Gitarren kommen von Samick.
    Samick ist Auftragsfertiger, d.h. Du sagt Samick:"Ich will 10.000 von dieser Gitarre!" Und Samick baut Dir das. Dummerweise waren die meisten der "fruehen" Korea-Gitarren nicht wirklich hochqualitativ, sondern halt guenstige auf Menge produzierte Instrumente.
     
  11. Aerandir

    Aerandir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.11
    Zuletzt hier:
    7.09.14
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.11.11   #1451
    Danke für die vielen Infos :)
    Das sie nicht besonders hochwertig ist hab ich schon gemerkt ;)
    Aber zum Glück ist ja bald Weihnachten :)
    lg
     
  12. Status.quo

    Status.quo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.08
    Zuletzt hier:
    6.04.20
    Beiträge:
    1.031
    Ort:
    oberweningen
    Zustimmungen:
    542
    Kekse:
    10.122
    Erstellt: 11.11.11   #1452



    wäre cool wenn das wer wüsste
    Sry wegen dem Titel


    Gruss Nico
     
  13. nhamanda

    nhamanda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.11
    Zuletzt hier:
    28.01.13
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.11.11   #1453
    Kennt jemand das Modell mit Archtop? Bisher nur als Dreadnought gesehen. Weiß jemand etwas über die Qualität dieser Ausführung (massiv, teilmassiv)? Klangeigenschaften,Saitenlage, Verarbeitung usw.? maya 3.jpg maya 2.jpg

    Danke:gruebel:
     
  14. mbern

    mbern Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.10
    Zuletzt hier:
    6.04.20
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    531
    Erstellt: 13.11.11   #1454
    Im Internet findest du doch Beschreibungen, was eine Archtop ist. Diese Gitarre ist keine Archtop, sondern eine Flattop, eine Dreadnought, unabhängig davon, wie die Saiten gehalten werden.
     
  15. Corkonian

    Corkonian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.10
    Zuletzt hier:
    15.08.19
    Beiträge:
    4.768
    Ort:
    Cork
    Zustimmungen:
    1.669
    Kekse:
    17.323
    Erstellt: 13.11.11   #1455
    Und ausserem sieht das so aus, als hätte jemand diese Gitarre auf Jazzgitarrensaitenhalterung umgebaut, der originale Steg ist ja noch da und die 6 Löcher für die Ballend-Pinsd wurden hier, wie auf dem Foto gut zu sehen - einfach zugedübelt.
    Weil Flattops so verbalkt sind, dass sie auch dem Torsionsmoment der Saiten entgegenwirken, wird diese spezielle Gitarre die Decke eher mit wenig Energie versorgen, also eher mies und/oder leise klingen. Solch einen Umbau macht man auch nicht ohne Grund und das hiesse fü mich: Finger weg, an dem Ding ist was oberfaul. Das Ding hat strukturelle Probleme.
    Vor allem, wenn ich die anderen Bilder im Internet betrachte, dann zeigen die alle eine "normale" Gibson-Kopie.
    Der Steg bei denen ist auch nicht gedübelt. Der Steg auf Deinem Foto hat 8 Löcher, 6 da, wo9 mal die Saiten waren und 2 am Rand jeweils. Ich könnte wetten, dass der Steg mal agerissen ist und ein Spezi das so geflickt hat, weil er den Steg nicht mehr fest gekriegt hat.
     
  16. frankpaush

    frankpaush Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.07
    Zuletzt hier:
    6.04.20
    Beiträge:
    5.537
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    3.542
    Kekse:
    36.153
    Erstellt: 13.11.11   #1456
    ..in Deutschland nicht verfügbar :(
     
  17. rancid

    rancid Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    6.04.20
    Beiträge:
    2.993
    Ort:
    73XXX
    Zustimmungen:
    214
    Kekse:
    12.099
    Erstellt: 13.11.11   #1457
  18. Super

    Super Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.09
    Zuletzt hier:
    23.03.13
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.11.11   #1458
    Hallo Ich habe da mal eine Frage.
    Heute habe ich bei uns im An u. Verkauf Laden
    Eine Westerngitarre Yamaha FG 340 gesehen.
    Die Gitarre sieht noch recht gut aus kosten soll
    die Gitarre 100 Euro.
    Leider habe ich sie nur im Schaufenster gesehen
    so das ich sie nicht spielen konnte.
    Der Laden macht erst am Donnerstag wieder auf.
    Meine Frage ist die Gitarre noch 100 Euro wehrt.?
    Wie Alt ist die Gitarre ungefähr?
    Und aus was für ein Holz wurde die Gitarre gefertigt.?
    Vielleicht kann einer von euch was zur der Yamaha FG340 sagen.
    Ich bin schon Stark am überlegen ob ich mir die nicht kaufen soll.
    [FONT=&quot]Gruß Ingo [/FONT]
     
  19. rancid

    rancid Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    6.04.20
    Beiträge:
    2.993
    Ort:
    73XXX
    Zustimmungen:
    214
    Kekse:
    12.099
    Erstellt: 15.11.11   #1459
    Die FG340 wurde so Ende der 70er / Anfang der 80er hergestellt. 100 Euro würde ich nicht unbedingt dafür ausgeben, wenn sie nicht gerade herausragend gut klingt.

    Die 340 hat im Gegensatz zu allen aktuellen FGs keine massive Decke. Das muss jetzt bei einer günstigen Gitarre noch kein Ausschlusskriterium sein, aber dann bekommt man für nicht viel mehr Geld auch was neues mit voller Garantie:
    https://www.thomann.de/de/yamaha_f310_na.htm
     
  20. Corkonian

    Corkonian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.10
    Zuletzt hier:
    15.08.19
    Beiträge:
    4.768
    Ort:
    Cork
    Zustimmungen:
    1.669
    Kekse:
    17.323
    Erstellt: 15.11.11   #1460
    Ich habe eine alte FG432 auf der Werkbank und die hat eine massive Decke.
    Allerdings hat die auch ein massives Problem mit dem Halswinkel und weil ein Neck Reset bei den Yamahas beinahe ein Ding der Unmoeglichkeit ist - die Haelse sind so besch... eingepasst und Yamaha nutzt fuer diese Verbindung Epoxidharz als Kleber, kann ich nix anderes tun als den Sattel 'runterschleifen.
    Allgemein sind die alten Yamahas oft recht gut klingende Gitarren, nur wenn sie Probleme mit dem Halswinkel haben auch nur noch als Slide-Gitarren wirtschaftlich verwendbar. Schade, aber leider so.
     
Die Seite wird geladen...

mapping