A+H Wizard 16:2: Wie funktionieren AUX 1-4?

  • Ersteller Jetsfred
  • Erstellt am
J
Jetsfred
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.10.17
Registriert
15.01.10
Beiträge
47
Kekse
0
Habe mir diesen Mischer zugelegt und hab mal ne Frage:
Oberhalb der Effect- Section sind Drehregeler mit der Bezeichnung AUX 1 -4 (denke das sind irgendwie Returns). AUX 5+6 sind da nicht aufgeführt, denke wegen dem int. Effektgerät. Aber wie funktionieren diese 4 AUX, da ja jeder Return der AUX 1-6 unten neben jedem AUX Send Regler seine eigenen Return Potis hat.
Hoffe, ich konnte mich soweit verständlich ausdrücken.
 
Wil_Riker
Wil_Riker
Helpful & Friendly Akkordeon-Moderator
Moderator
HFU
Zuletzt hier
23.07.21
Registriert
04.11.06
Beiträge
30.504
Kekse
145.044
Ort
Im Urlaub von 22. Juli bis 1. August
Hallo Jetsfred,

die 4 Aux-Regler oben neben dem Lampen- und Kopfhörer-Anschluss dienen dazu, das Signal der Aux-Ausgänge mit Effekten anzureichern - ich zitiere mal aus dem Handbuch:

Damit wird die Monosumme der Stereo-Effektreturns zu den Auxmischungen geschickt. Dadurch können Effekte wie Hall für die Monitormischungen verwendet werden.

Im übrigen besitzt der WZ3 16:2 nicht 6 Returns, sondern nur 2, nämlich ST1in und ST2in - ersterer regelbar über ST1LEV unterhalb des Effect-Select-Tasters, letzterer regelbar über ST2LEV unterhalb der Kopfhörer-Buchse. Die Potis zwischen der Aux-Sektion der Kanäle und den Tastern für die Auswahl der LED-Kette sind die Aux-Send-Master-Regler.

P.S. Ich habe den Threadtitel mal umformuliert, damit man die Problemstellung gleich erkennt - bitte lesen: https://www.musiker-board.de/board-regeln-bt/217384-warum-aussagekraeftige-titel.html
 
Zuletzt bearbeitet:
J
Jetsfred
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.10.17
Registriert
15.01.10
Beiträge
47
Kekse
0
Ja sorry, hab mich falsch ausgedrückt.
Die AUX 1-6 unten neben den Kanal-AUX 1-6 sind natürlich die Send Regler. Davon ist der 5+6 für int. Effektgerät.
So, aber die oberen (neben der Lampe) AUX 1-4, wie benutze ich die denn bzw. wie ist die Verkabelung?
Von AUX 1-4 out zum Effektgerät, dann vom Effektger. out zuück zum ST1 bzw. ST2. Effektstärke regelbar über diese AUX 1-4 oder so...
Was ist der bessere Weg: Ext. EQ über Master Ins. oder in Reihe- also Pult, EQ, akt. Boxen?


Habe zuvor mit einem Soundcraft Spirit Folio gearbeitet, aber ist jetzt schon eine Klasse Unterschied- schon wegen dem Klangfilter.
 
D
der onk
HCA PA-Technik
HCA
Zuletzt hier
23.07.21
Registriert
15.04.06
Beiträge
7.725
Kekse
25.951
So, aber die oberen (neben der Lampe) AUX 1-4, wie benutze ich die denn bzw. wie ist die Verkabelung?

die 4 Aux-Regler oben neben dem Lampen- und Kopfhörer-Anschluss dienen dazu, das Signal der Aux-Ausgängen mit Effekten anzureichern

Das ist kein Spanisch, was Riker da tippt... ;-)
Also nochmal in langsam: Dein Mischer hat ein internes Effektgerät, das sich von den AUXen 5 und ggf. 6 füttern lässt. Das von diesem Effektgerät erzeugte Effektsignal kann man dann aber nicht nur der summe beimischen, sondern eben auch den AUXen. Also z.B. Hall auf die Bühnenmonitore. Da man Feedback-Schleifen ausschließen will, bietet der Hersteller nur die AUXe 1-4 dafür an.

Von AUX 1-4 out zum Effektgerät, dann vom Effektger. out zuück zum ST1 bzw. ST2. Effektstärke regelbar über diese AUX 1-4 oder so...

Man kann die post-fader AUXe (also 3-6, sofern 5/6 nicht für interne Effekte genutzt werden) zum Ansteuern externer Effektgeräte verwenden. Signalfluß also AUXx Send - Effektgerät In - Effektgerät Out - STx In bzw. Kanalzug In.

Was ist der bessere Weg: Ext. EQ über Master Ins. oder in Reihe- also Pult, EQ, akt. Boxen?

In der Regel ist der Main-Insert der bessere Weg, weil die Ansteuerung des EQs dann unabhängig von den Master-Fadern ist. Also besserer Rauschabstand bei geringer Lautstärke. Bei dem seltenen Fall langer Kabel zwischen Pult und EQ oder Problemen, die symmetrische Signalführung erfordern (Einstreuungen, Brummprobleme), kann es sinnvoll sein, den EQ vom Main-Out her anzufahren.


domg
 
J
Jetsfred
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.10.17
Registriert
15.01.10
Beiträge
47
Kekse
0
Habe jetzt gestern beim Auftritt mal so gestöpselt:
Interner Effekt benutze ich ein Delay, das an AUX 5 anliegt. Dazu habe ich ein Lexicon LXP1 über AUX 6 eingespeist und Return über ST1 Aux 6 geregelt. Nun kann ich auch beide Effekte über den Fussschalter ein- und ausschalten. War somit recht zufrieden- oder wie seht ihr das?
Ausserdem ein Dankeschön für die obigen Erklärungen.
 
mix4munich
mix4munich
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
23.07.21
Registriert
07.02.07
Beiträge
5.849
Kekse
36.559
Ort
Oberroth
Korrekte Benutzung der beiden AUXe, yep.

Gruß
Jo
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben