Abfärben von Ledergurten

  • Ersteller Jack White 3
  • Erstellt am
Jack White 3
Jack White 3
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.07.21
Registriert
05.09.10
Beiträge
3.254
Kekse
9.776
Hallo zusammen,

vllt. kennt jemand von euch die Problematik ja bereits und kann mir hier helfen - oder alternativ könnte man zusammen nach einer Lösung suchen.
Ich habe mir letztens einen dunkelbraunen Farbabdruck an meinen Ledersessel gemacht und wusste absolut nicht woher es kam. Nach der letzten Probe hatte ich ein weißes Shirt ähnlich verfärbt. Nun weiß ich ganz klar, woher es kommt: von meinem Ledergurt. Anscheinend schwitze ich am Rücken so sehr, dass das Leder abfärbt. Nun meine Frage an euch: Habt ihr ähnliche Probleme? Wie kann man das Problem lösen? Natürlich könnte ich nun auf einen Baumwoll- oder Nylon-Gurt umsteigen, jedoch finde ich die Teile a) nicht schön und b) sind Ledergurte meist besser gepolstert. Im Prinzip gefallen mir Ledergurte einfach besser und ich würde gerne mit nicht abfärbenden Ledergurten spielen. Ich spiele übrigens keinen "Billig-Ledergurt", sondern einen von Gaucho. Ich habe hier auch mal ein Foto gemacht:

20120707_162425.jpg

Die schwarze Glattlederfläche färbt nicht ab, sondern das "Innenleder" (nennt man es so?).
Gibt es Tipps womit das Leder behandeln kann, damit es nicht abfärbt oder aber sontige Alternativen? Bin nunächst erst mal für alles offen, notfalls muss ich halt mit den doofen Baumwolldingern spielen :mad:

Besten Dank im Voraus wie immer!

Grüße!
 
incoming
incoming
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.07.21
Registriert
19.01.09
Beiträge
1.364
Kekse
3.485
Ort
Nähe Stuttgart
Imprägnierspray kann evtl. helfen. Gibt es in jedem Schuh- oder Motorradladen
 
Thhherapy
Thhherapy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.12.20
Registriert
26.01.08
Beiträge
2.918
Kekse
7.262
Ort
nähe Salzburg
Ist der Gurt neu?

Mein Ledergurt von Levy's färbte auch ein bischen ab als er noch neu war.
Hab ihn dann einfach mit Seife und Wasser gewaschen, um die "überschüssige" Farbe zu beseitigen.
Dann färbte er nicht mehr ab.

Das kannst du ja mal auf eigenes Risiko probieren, ich weis ja nicht wie dein Gurt auf sowas reagiert. Denke aber das sollte er schon verkraften, Schweiß ist da ja noch agresiver.
 
Jack White 3
Jack White 3
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.07.21
Registriert
05.09.10
Beiträge
3.254
Kekse
9.776
Eigentlich hab ich ihn schon knapp zwei Jahre, aber ich hatte bis dato immer eine andere Haupt-Gitarre mit ergo 'anderem Gurt. Ich habe die Lederinnenfläche nun mal ordentlich mit Imprägnierspray eingesprüht und teste mal ob er noch abfärbt.

Das mit dem Waschen verstehe ich nicht wirklich, da die Inneseite ja naturlederfarben ist und da m.M.n nichts gefärbt ist - oder sehe ich das falsch?!

~sent mobile with Samsung Galaxy SIII
 
Thhherapy
Thhherapy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.12.20
Registriert
26.01.08
Beiträge
2.918
Kekse
7.262
Ort
nähe Salzburg
da die Inneseite ja naturlederfarben ist und da m.M.n nichts gefärbt ist

Aber wissen tut man es auch nicht. Villeicht wurde es nachgefärbt damit es noch ein bischen schöner aussieht.
Es könnte auch an den Nähten liegen, die sind sehr warscheinlich gefärbt.
 
Jack White 3
Jack White 3
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.07.21
Registriert
05.09.10
Beiträge
3.254
Kekse
9.776
Genau! Ist auf jeden Fall ärgerlich, wenn man Shirts versaut hat und zunächst nicht weiß, woher es gekommen ist...

~sent mobile with Samsung Galaxy SIII
 
ValleysOfNeptune
ValleysOfNeptune
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.07.21
Registriert
07.08.11
Beiträge
3.012
Kekse
27.023
Ich hab so einen Planet Waves Beatles Gurt. Der ist außen weiß mit der Graphic von "Revolver" und innen schwarz. Da hab ich bisher nichts bemerkt. Ich werd in Zukunft mal schauen. Ansonsten hab ich keinen Ledergurt mehr.
 
Jack White 3
Jack White 3
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.07.21
Registriert
05.09.10
Beiträge
3.254
Kekse
9.776
Im Prinzip ist es gar nicht so ganz lustig: da kauft man sich einen hochwertigen Ledergurt, in der Hoffnung, dass er a) gut aussieht, b) qualitativ lange hält und c) das Instrument sicher hängen lässt, und dann ärgert man sich mit so banalen Problem wie "Abfärben" rum. Klar bin ich mir dessen bewusst, dass Leder ein Naturprodukt ist und auch jeder Mensch unterschiedlich aggressiven Schweiß hat, jedoch sollte dies doch eigentlich im Idealfall keine Problem im Alltag hinterlassen. Ich habe mir ein paar Shirts versaut (preislich nun aber egal, da nix besonderes) und was noch viel schlimmer ist: einen Farbabdruck in meinem weißen Ledersessel (teuer) der jetzt gerade nicht mal so einfach rausging...brrrrr*
Ich hoffe mal, dass das mit dem Imprägnierspray "die Lösung" ist, ich beobachte das mal und - wenn ich dran denke - poste ich dann hierzu noch mal was.

Edit: ich finde irgendwie keine schönen Baumwoll/Nylon-Whatever-Gurte....
 
Jack White 3
Jack White 3
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.07.21
Registriert
05.09.10
Beiträge
3.254
Kekse
9.776
So, ein kleines Update, da ich gestern mal wieder mit einem komplett weißen Shirt gespielt habe:

ich habe den Ledergurt nun immer ordentlich mit Imprägnierspray eingesprüht und gehofft, dass es nun nicht mehr abfärbt. Pustekuchen! Nen schönen braunen Fleck hatte ich gestern am Rücken wieder! So ein ************* (to be continued)...
Habt ihr noch andere Tipps oder muss ich nun wirklich auf die hässlichen Baumwollgurte umsteigen?

Grüße!
 
Neuling
Neuling
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.11.20
Registriert
16.04.04
Beiträge
1.522
Kekse
2.275
Ort
uʍoʇuʍopǝpısdn
Kann sein, dass die Abfärberei irgendwann aufhört; muss aber nicht, das hilft dir also nicht wirklich weiter.
Ich hatte mal einen Riemen, der färbte am Anfang ab und hörte dann irgendwann damit auf.

Wie wärs, wenn du ganz banal an Probentagen ein schwarzes Shirt anziehst? Dann sieht man eventuelle braune Stellen nicht.
... and black is beautiful ;)
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben