Absoluter Anfänger braucht Beratung (Kauf)

von Don_Kanaille, 13.01.08.

  1. Don_Kanaille

    Don_Kanaille Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.07
    Zuletzt hier:
    12.02.12
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 13.01.08   #1
    Zitat von Keys-Fragebogen
    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    0 bis 100 €
    [x] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [ ] ja: __________________________
    [x] nein.

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [x] Anfänger
    [ ] Fortgeschrittener
    [ ] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
    Zu Hause, Gewicht ist egal (siehe Nr. 5)

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
    Ich möchte einfach ein bisschen anfangen. Spiele schon 5 Jahre Gitarre und möcht mich einfach etwas begleiten.

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    Ich orientiere mich da an Pink Floyd und co. allerdings interessieren mich auch Rock n Roll und Blues Riffs usw.. Möchte eigentlich vorerst für mich alleine spielen. Vielleicht über PC aufnehmen und mit Gitarren und Harpparts hinterlegen.

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    Kenn mich nicht besonders auf, großes Wert lege ich wohl auf einen ordentlichen Piano-Sound also das das ganze nicht so gekünstelt klingt (Ob ich das in dieser Preisklasse erwarten darf ist natürlich fraglich) es sollte eben nach "etwas" klingen.

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [x] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
    [ ] Gute Sounds
    [ ] Nur das Allerbeste!
    [ ] Besonders wichtige Aspekte: Piano und Streichersound

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage? (?)
    [ ] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur
    [ ] Hardware-Klangerzeuger ohne Tastatur (Rack)
    [ ] MIDI-Masterkeyboard
    [ ] Software-Klangerzeuger

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [ x Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
    [ ] Synthese / Soundbearbeitung
    [ ] Sampling
    [ ] Sequencing
    [ ] Begleitautomatik
    [ ] Masterkeyboardeigenschaften
    [ ] Orgeldrawbars
    [ ] Lesliesimulation
    [ ] Eingebaute Lautsprecher
    [ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
    [ ] sonstiges: ________________________________________

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage? (Keine Ahnung wie ich das beurteilen soll)
    [ ] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [ ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [ ] 73/76
    [ ] 88 (Standardgröße Klavier)

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage? (Keine Ahnung)
    [ ] ungewichtet
    [ ] (leicht-)gewichtet
    [ ] Waterfall
    [ ] Hammermechanik (eher schwer oder leicht gewichtet? ___________)

    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)
    Nein

    (14) Sonst noch was? Extrawünsche?
    Wo kann ich Anfangen wenn ich mir das ganze erstmal selbst beibringen möchte.
     
  2. wayne-o-mat

    wayne-o-mat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.07
    Zuletzt hier:
    6.10.08
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    120
    Erstellt: 13.01.08   #2
    hart aber unfair:
    für 100 euro kannst du GAR NICHTS erwarten, dafür bekommst du nicht mal ein keyboard der untersten preisklasse...
    also mindestens 200 sollten es schon sein, aber selbst da kannst du nichts erwarten :D
     
  3. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 14.01.08   #3
    Hi
    Fuer 100 EUR gaebe es nur gebraucht einen Synthesizer aus den 80 ern. Ein JX3P z.B.
    Fuer 100 EUR -200 EUR waere ein PSR 630 keine schlechte Wahl. Oder etwas vergleichbares von Technics.
     
  4. loud but lovely

    loud but lovely Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.07
    Zuletzt hier:
    8.10.08
    Beiträge:
    69
    Ort:
    in Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.01.08   #4
    Habe mein Keyboard seit 13 Jahren - das hat damals 250 Mark gekostet mittlerweile bekommt man es im ebay für 30-50 Euro hinterhergeschmissen wenn du ein absoluter Anfänger bist reicht das vollkommen aus. In der Preisklasse kannste mal Yamaha schauen. Kauf dir so ein billiges für ein paar Euro, lern spielen und wenn du irgendwann mehr druas machen willst und dich mit dem ganzen auskennst, kannste immer noch richtig viel Geld rauskloppen.
     
  5. Robbi

    Robbi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.07
    Zuletzt hier:
    28.02.10
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 14.01.08   #5
    Moinsen zusammen,

    also mal halblang. "GAR NICHTS" würde ich so nicht stehen lassen wollen.

    Ich habe vor Jahren El.Orgel gespielt und dann recht lange pausiert. Durch einen Zufall bekam ich jetzt ein Roland E-14 angeboten. Habe dann mal nachgesehen, was so ein Ding bei eBay kostet und in den abgelaufenen Auktionen ging eines bspw. für 50 Euronen über den Tisch. Ich habe dann für ein paar Euro mehr aber immer noch unter 100 Euro zugeschlagen.

    Ich gebe zu, das E-14 ist kein Brüller und die Technik ist heute sicherlich weiter (das E-14 kam vor gut 10 Jahren auf den Markt). Aaaaaaaber: für einen Anfänger bietet es eine ganze Palette von Möglichkeiten und Spaß. Ich für meinen Teil habe das "Betasten" :D als Hobby wiederentdeckt und bin soweit mit dem Ding zufrieden. Klar wünscht man sich an manchen Stellen mehr, aber das wird bei einem Keyboard für 500 Ocken auch irgendwann kommen, wahrscheinlich nur ein bisschen später.

    Genauso wie das E-14 vermute ich, gibt es eine Reihe anderer etwas älterer Keyboards gebraucht für wenig Geld. Und auch die sind sicherlich für den Einstieg sehr brauchbar.

    Daher, Don Kanaille, schau Dich noch ein wenig hier im Forum um, worauf man so beim Keyboardkauf achten sollte (ich vermisse beispielsweise die Möglichkeit, Zubehör (Fußschweller o.ä., Pedal) anschließen zu können) und dann versuch's beim Auktionshaus Deines Vertrauens oder am Schwarzen Brett der nächstgelegenen Musikschule. Nimm eine vernünftige Marke (Infos dazu findest Du im Forum) wie Roland, Yamaha, Casio.

    Ein E-14 findest Du aktuell bei eBay, such' einfach nach Roland E-14. Nein, ich bin nicht Anbieter dieser Auktion, ich habe nämlich noch eine Anleitung...

    Gruß

    Robert
     
  6. Don_Kanaille

    Don_Kanaille Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.07
    Zuletzt hier:
    12.02.12
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 14.01.08   #6
    Danke für die ausführlichen Antworten, füs Keyboard oder sagen wir hauptsächlich Klavierspielen hatte ich schon immer ein großes Interesse.
    Ich werd mich mal umschauen und demnächst mal eines kaufen :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping