Acappella ... EIN mal noch ...

von turko, 01.11.19.

  1. turko

    turko Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    30.09.08
    Zuletzt hier:
    20.01.20
    Beiträge:
    3.913
    Zustimmungen:
    1.347
    Kekse:
    13.379
    Erstellt: 01.11.19   #1
    gefällt mir nicht mehr 7 Person(en) gefällt das
  2. drowo

    drowo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    02.01.16
    Beiträge:
    1.830
    Ort:
    Alpenrand
    Zustimmungen:
    1.259
    Kekse:
    7.684
    Erstellt: 01.11.19   #2
    Und noch einmal .... Der Hammer! :hail:
     
  3. turko

    turko Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    30.09.08
    Zuletzt hier:
    20.01.20
    Beiträge:
    3.913
    Zustimmungen:
    1.347
    Kekse:
    13.379
    Erstellt: 01.11.19   #3
    Danke !
    Freut mich, wenn es gefällt ! :)

    Thomas
     
  4. LoboMix

    LoboMix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.01.15
    Beiträge:
    1.493
    Zustimmungen:
    1.653
    Kekse:
    21.278
    Erstellt: 01.11.19   #4
    Respekt!
    (In jeder Hinsicht, also Arrangement, Gesang und Aufnahme.)
     
  5. turko

    turko Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    30.09.08
    Zuletzt hier:
    20.01.20
    Beiträge:
    3.913
    Zustimmungen:
    1.347
    Kekse:
    13.379
    Erstellt: 01.11.19   #5
    Danke Dir für das Feedback !

    LG
    Thomas
     
  6. Strohhut

    Strohhut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.13
    Zuletzt hier:
    20.01.20
    Beiträge:
    119
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    147
    Erstellt: 01.11.19   #6
    Kann mich allen nur anschließen, klingt in jeder Hinsicht großartig! :D
     
  7. turko

    turko Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    30.09.08
    Zuletzt hier:
    20.01.20
    Beiträge:
    3.913
    Zustimmungen:
    1.347
    Kekse:
    13.379
    Erstellt: 01.11.19   #7
    Danke auch Dir für Dein Feedback und für´s ´Reinhören.

    Thomas
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. DarkStar679

    DarkStar679 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.17
    Zuletzt hier:
    20.01.20
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    1.107
    Kekse:
    5.395
    Erstellt: 01.11.19   #8
    super geil! da kann man sich nur verneigen.
     
  9. turko

    turko Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    30.09.08
    Zuletzt hier:
    20.01.20
    Beiträge:
    3.913
    Zustimmungen:
    1.347
    Kekse:
    13.379
    Erstellt: 01.11.19   #9
    :hat:

    Thomas
     
  10. vokarin

    vokarin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.19
    Zuletzt hier:
    20.01.20
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    898
    Erstellt: 02.11.19   #10
    Hallo Thomas,
    ja, wie immer sehr perfekt gesungen und
    auch ich ziehe den Hut vor dem musikalischen Arrangement.

    Die gesangliche Interpretation ist mir, wenn ich ganz ehrlich bin, zu abgeklärt...
    Für mich müsste es der Inbegriff eines freudigen Ereignisses sein! JESUS CHRIST I S B O R N !!! Ein Ruf der Freude, der bis in die Berge schallt!

    Ich höre in den Stimmen so gar keine freudige Begeisterung, ich höre nicht mal ein Lächeln.
    Vielleicht ist es ja da, aber manchmal
    braucht es MEHR davon, damit es (bei mir/ beim Hörer) ankommt.
    Das unterscheidet Accapellagruppen von anderen. Sind sie einfach „nur“ perfekt drohen sie schnell gleichförmig und gleich-gültig zu wirken.
    Auf der Bühne können die gestalten, ich denke, als Tonaufnahme ist es ungleich schwerer das“Besondere“ zu transportieren. Das ist dann die große Kunst und Herausforderung finde ich...
    Viele Grüße und ich hoffe du nimmst das nicht krumm.
    Viele Grüße
    Karin
     
  11. Abendspaziergang

    Abendspaziergang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.18
    Zuletzt hier:
    21.01.20
    Beiträge:
    660
    Zustimmungen:
    415
    Kekse:
    1.630
    Erstellt: 02.11.19   #11
    Ich finde es auf der einen Seite sehr faszinierend und in der Ausführung sehr überzeugend. Im Gesamteindruck, wenn ich das nicht analytisch sondern eher "konsumierend" höre, wird mir das aber zu hektisch. Die Stimmen überholen sich dauernd gegenseitig und in jede Lücke, die eine Stimme lässt springt von oben, unten, links, rechts eine andere hinein und zwar nicht mit Instrumentenimitation sondern mit Text. Ich habe wirklich keine Ahnung von mehrstimmigen Gesang, aber das ist der subjektive Höreindruck, der bei mir entsteht.
     
  12. turko

    turko Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    30.09.08
    Zuletzt hier:
    20.01.20
    Beiträge:
    3.913
    Zustimmungen:
    1.347
    Kekse:
    13.379
    Erstellt: 02.11.19   #12
    Nein, ganz bestimmt nicht.
    Ich teile auch Deine Vorbehalte ... nur interpretiere ich sie anders. Aber das würde jetzt wohl zu weit führen ... :)

    LG
    Thomas
    --- Beiträge zusammengefasst, 02.11.19, Datum Originalbeitrag: 02.11.19 ---
    Tja, wenn das bei Dir so ankommt, dann kommt es so an ... jedenfalls war diese Wirkung so nicht gedacht und beabsichtigt. :)

    Aber in einem gebe ich Dir recht, auch, wenn Du das gar nicht so gesagt hast ... :

    Die "Groove-Konstruktion" ist bei dieser Nummer sehr, s e h r diffizil, und damit es am Ende dann WIRKILCH als Groove bei den Hörern ankommt,
    ist ein sehr genaues Fühlen und Singen, bei gleichzeitiger totaler Entspanntheit nötig. Und an DEM mangelt es uns ... (noch ?) ...

    LG
    Thomas
     
  13. Abendspaziergang

    Abendspaziergang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.18
    Zuletzt hier:
    21.01.20
    Beiträge:
    660
    Zustimmungen:
    415
    Kekse:
    1.630
    Erstellt: 02.11.19   #13
    Die Ursache dafür ist glaube ich eher bei mir zu suchen und hat vermutlich auch mit mangelnder Hörgewohnheit für diese Art Musik zu tun. Ich habe heute nochmal mit frischen Ohren und guten Kopfhörern reingehört und hätte das jetzt vermutlich nicht mehr so geschrieben. Ist sehr subjektiv und extrem von der eigenen Stimmung abhängig, ob man sich drauf einlässt oder eben nicht. Was ich gestern bemängelte, konnte ich heute sogar ein wenig genießen. Interessant.
     
  14. turko

    turko Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    30.09.08
    Zuletzt hier:
    20.01.20
    Beiträge:
    3.913
    Zustimmungen:
    1.347
    Kekse:
    13.379
    Erstellt: 02.11.19   #14
    Tja ... das Ohr gewöhnt sich schnell an ALLES ... ;)
     
  15. vokarin

    vokarin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.19
    Zuletzt hier:
    20.01.20
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    898
    Erstellt: 02.11.19   #15
    ... also..., mich würde es interessieren...,
    herzlichen gruss
    karin
     
  16. turko

    turko Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    30.09.08
    Zuletzt hier:
    20.01.20
    Beiträge:
    3.913
    Zustimmungen:
    1.347
    Kekse:
    13.379
    Erstellt: 02.11.19   #16
    Na dann ... :

    Also das, was Du - und ich hoffe, ich fasse Dich da richtig zusammen - empfindest als

    - Fehlende Begeisterung
    - Ein nicht genug hinter dem Text stehen

    , das höre ich zwar auch, empfinde oder interpretiere es aber als:

    - Mangelnde Phrasierung
    - Zu wenig Exaktheit in der rhythmischen Synchronisierung aller Beteiligten
    - Zu schlampige Aussprache

    LG
    Thomas
     
  17. Altina

    Altina Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.19
    Zuletzt hier:
    14.01.20
    Beiträge:
    115
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    668
    Erstellt: 02.11.19   #17
    Hi Thomas,

    ich fand's auch bewunderswert was ihr alles schafft. Ich kenne auch das Lied. Ich hätte mir vielleicht gewünscht, dass das ganze ab und zu wieder eine klarere Linie hat und wieder "zusammen kommt". Oder zumindest nur am Schluss?

    Aber das ist alles "jammern auf hohem Niveau" und es ist halt menschlich gesehen sehr verlockend, etwas zu kritiseren was man nicht selber kann :-D

    Liebe Grüße und ich wünsche dir weitere kreative Schöpfungen,
    Kristina
     
  18. turko

    turko Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    30.09.08
    Zuletzt hier:
    20.01.20
    Beiträge:
    3.913
    Zustimmungen:
    1.347
    Kekse:
    13.379
    Erstellt: 02.11.19   #18
    Mit dieser Formulierung kann ich recht wenig anfangen … ich weiß nicht, was Du damit meinst.

    Genauer/synchroner singen ?
    Die (ursprüngliche) Melodie klarer hervortreten lassen ?
    Weniger Rhythmus ?
    Etc. ...

    Thomas
     
  19. Abendspaziergang

    Abendspaziergang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.18
    Zuletzt hier:
    21.01.20
    Beiträge:
    660
    Zustimmungen:
    415
    Kekse:
    1.630
    Erstellt: 02.11.19   #19
    Klingt für mich danach, was ich da gestern auch empfunden habe und mit "zusammenkommen" gemeint ist, dass die Stimmen auch mal gemeinsam dasselbe singen könnten um dem Ohr damit Ruhepunkte zu bieten.

    Mir fällt als Beispiel dieser Song ein und was die Gitarren da machen. Die spielen eine zeitlang sehr unterschiedliche Dinge und stützen sich dabei, dann kommt aber ein Moment, an dem sie auf einmal perfekt "in sync" sind und dann auf einmal wieder auseinanderfallen. Das geschieht schleichend und unbemerkt. Ich finde das sehr faszinierend und denke, sowas könnte es auch im Gesang geben.

     
  20. Altina

    Altina Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.19
    Zuletzt hier:
    14.01.20
    Beiträge:
    115
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    668
    Erstellt: 02.11.19   #20
    Uff, wie soll ich es ausdrücken? Ich habe es mir noch mal angehört, um keinen Quatsch zu erzählen.

    Durch sehr viel Genauigkeit und Synkopen, also eben Rhythmus wirkt es stellenweise etwas zerstückelt, also Je. Sus. Christ. usw. An vielen stellen warum nicht? Aber gerade am Schluss hätte ich es mir etwas homogener gewünscht, also einfach Gott ehren ohne zu verspielt zu sein. Ich meine, es kommt ja von schwarzen Sklaven, die es vermutlich auch etwas einfacher gehalten haben. Muss nicht unbedingt unison sein, aber halt die Melodie plus Harmonie plus Bass, und eben ein einheitlicher Rhythmus. Also quasi Menschen die verschiedene Wege und Jobs, und Persönlichkeiten usw. haben, aber ab und zu und eben zum Schluss zusammen kommen, um "auf dem Berg zu schreien, dass Jesus Christ is born". Kann aber sein, dass du es ganz anders siehst, dann vergiss einfach dass was ich sage :-)

    Ich hoffe zumindest, ich habe mich jetzt etwas verständlicher ausgedrückt. Vielleicht ist es auch ein bisschen das was @Abendspaziergang als hektisch bezeichnet hat? Also immer wieder "Ruhe" und "Einheitlichkeit" Momente zwischendurch und am Schluss? Aber eben, nur eine Idee.

    Virtuos und cool seid ihr sowieso ;-)

    Liebe Grüße,
    Kristina
    --- Beiträge zusammengefasst, 02.11.19, Datum Originalbeitrag: 02.11.19 ---
    Ich habe meinen letzten Beitrag geschrieben ohne diesen gelesen zu haben. Ja, so grob das meinte ich ;-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping