Moanin` - Acappella

von turko, 18.10.19.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. turko

    turko Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    30.09.08
    Zuletzt hier:
    14.11.19
    Beiträge:
    3.846
    Zustimmungen:
    1.291
    Kekse:
    13.204
    Erstellt: 18.10.19   #1
    Hier eine Version von B. Timmons "Moanin`", das ich für mein Acappella-Ensemble arrangiert habe, und das wir unlängst, im Rahmen von Studioaufnahmen ebenfalls aufgenommen haben.

    LG
    Thomas

    https://soundcloud.com/dabbler-1/moanin-mix-6
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  2. WilliamBasie

    WilliamBasie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    14.11.19
    Beiträge:
    4.312
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    697
    Kekse:
    13.722
    Erstellt: 19.10.19   #2
    Hallo Thomas, ich hör mir das morgen nochmals an!
    Gefällt sehr! Danke fürs Einstellen.

    Jammern auf hohem Niveau, immer dort wo der Schnipp/Klick läuft, ist der Gesang sofort auf dem Punkt, sonst nicht immer in Time.
    Anfangs gibt es eine ungewohnte "Schwebung" in den tiefen Stimmen, ist das etwas unsauber gesungen oder hast Du da ein unpassendes Echo/Hall draufgelegt?
    Ich habe im Moment noch keine Meinung dazu, aber der Kontrast ist deutlich: bei den Call&Responce-Teilen geht das Volumen deutlich weg. Weiß noch nicht, ob mir das gefällt...
     
  3. turko

    turko Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    30.09.08
    Zuletzt hier:
    14.11.19
    Beiträge:
    3.846
    Zustimmungen:
    1.291
    Kekse:
    13.204
    Erstellt: 19.10.19   #3
    Erstmal danke für´s Reinhören und für Dein Feedback!
    Obwohl ... 03:28 Uhr ist schon eine recht unchristliche Zeit fürs Posten ... :)

    Das ist einerseits wahr, andererseits zum Teil eine akustische Täuschung. Denn .... wir sind NIE so richtig in Time ... :) ... das sind halt wir, und nicht alle in unserem Grüppchen sind wirklich sattelfest, was das Swingtiming, oder überhaupt jedes Timing betrifft.
    Diesen Sachverhalt habe ich allerdings zu maskieren versucht, indem ich jeden einzelnen Schnipp/Klick ganz geringfügig (wir reden hier vom Milisekundenbereich) verschoben, und an den Gesang angepaßt habe. So wirkt das ganze doch gleich viel flüssiger ... :)

    Der Hall ist von vorne bis hinten der gleiche. Mir wäre es eine große Hilfe, wenn Du Deine Beobachtung anhand einer konkreten Zeitangabe präzisieren könntest, denn ... ich höre das nicht.
    Aber gut möglich, daß ich nach dem 200maligen Hören während aufnehmen und mischen schon recht abgestumpft bin ... :)

    Ja, das ist im Prinzip eindeutig von mir so beabsichtigt, da ich diese Nicht-C&R-Teile als die dynamischeren und hervorzuhebenden empfinde. Ich habe während der Proben auch sehr darauf Wert gelegt, daß das auch so gesungen wird, und beim Mischen dann noch einmal.
    Aber gut möglich, daß ich es übertrieben haben könnte ...

    LG
    Thomas
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Altina

    Altina Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.19
    Zuletzt hier:
    13.11.19
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    59
    Kekse:
    308
    Erstellt: 02.11.19   #4
    Hi Thomas,

    dieses Stück in euer Interpretation hat mir sehr gut gefallen, diesmal ohne wenn und aber ;-)

    Liebe Grüße,
    Kristina
     
Die Seite wird geladen...