acryl-kessel klangeigenschaften

von flow-g, 26.08.07.

  1. flow-g

    flow-g Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    23.07.10
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    45
    Erstellt: 26.08.07   #1
    hab über die suchfunktion nichts über dieses thema gefunden und auch sonst im internet nichts... daher stell ich hier mal die ganz banale frage:

    wie klingen acryl kessel gegenüber hölzenen (höhen, mitten, bässe, attac, sustain, lautstärke)??

    lg flow
     
  2. jojo122

    jojo122 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.07
    Zuletzt hier:
    21.12.12
    Beiträge:
    583
    Ort:
    Schliengen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    208
  3. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 26.08.07   #3
    ich hatte die möglichkeit in den heiligen hallen von wahan ein paar sachen anzutesten und muss sagen: man sieht zwar, dass man kein holz spielt, man merkt und hört es aber nicht.
    untermauert wurde dieser eindruck dann noch als willy mich aufforderte aus 3 kesseln die acrylsnare rauszuhören (1x stahl, 1x acryl, 1x holz) ... no chance (er meinte es hätte noch niemand geschafft :D)
     
  4. jordan mancino

    jordan mancino Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.06
    Zuletzt hier:
    2.10.09
    Beiträge:
    1.922
    Ort:
    nähe wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    662
    Erstellt: 27.08.07   #4
    heißt der w.w. willy wahan?
     
  5. Benschi

    Benschi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    3.03.14
    Beiträge:
    2.670
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    233
    Kekse:
    13.557
    Erstellt: 27.08.07   #5
    Willy Wahan heisst der.
     
  6. Hyper-Horst

    Hyper-Horst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    10.11.16
    Beiträge:
    1.492
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    700
    Erstellt: 27.08.07   #6
    Mh, ich kann mir gar nicht vorstellen dass man zwischen Holz, Stahl und Acrylsnares keinen Unterschied merkt ... hast du auch die Stahl von der Holz nicht unterscheiden können? Ich hab selber noch kein Acylset gespielt aber ich dachte eigentlich immer, dass da ein riesen Unterschied besteht. Heißt es nicht immer, diese Kirchhoffsets und die Wahans wären im Vergleich zu Holz viel bessiger und hätten ein voluminöseres Sustain? Keine Ahnung ... :)
     
  7. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 27.08.07   #7
    hyper: wenn du die möglichkeit hast, geh mal zu wahan.
    er ist jemand der peinlich genau darauf achtet dass alles extrem gut klingt und durchgestimmt ist
    die snares hat er alle zu 99,9% identisch gestimmt. klar hat man unterschiede gehört, eine hat mehr gesungen, die andere wärmer geklungen... aber als man dann dachte das singende müsse stahl sein und das wärmere holz usw. dann hat man sich dumm angeschaut als das geheimnis gelüftet wurde
    die singende war nämlich acryl, die warme stahl und die die dazwischen lag holz :D

    soviel zum thema "müsste doch" :D (ich war übrigens mit meinen lehrer von der modern music school da und wir waren uns relativ einig was was sein "müsste", es aber dann nicht war :D)
     
  8. Hyper-Horst

    Hyper-Horst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    10.11.16
    Beiträge:
    1.492
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    700
    Erstellt: 27.08.07   #8
    Cool. Hätte ich nie gedacht ... Bei mir ist das alledings wirklich so. Ich hab eine Stahl und eine Holz, die Stahl hat viel "härtere" und "singendere" Obertöne, die Holz dagegen ist, wie du sagtest, wärmer im Anschlag und Sustain/Obertöne.
     
  9. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 28.08.07   #9
    Es gibt halt immer mehrere Varianten, eine Trommel zu stimmen.

    Wenn Du versuchst die Kessel nahezu identisch zu stimmen, dann geht das auch einigermaßen (vorausgesetzt, man hat gutes Material zur Hand).
    Der andere Weg ist der, das man ein Trommel so stimmt, das man die Stärken des Material "herausarbeitet". Dann wird der Eindruck ein ganz andere sein und man kann die Kesselmaterialien deutlich differnziert raushören.
    Wenn dem nicht so wäre, könnten wir das Forum fast komplett schließen ;D
     
  10. Matthias

    Matthias Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    14.08.10
    Beiträge:
    659
    Ort:
    Warstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.007
    Erstellt: 28.08.07   #10
    Ich habe sogar mal gehört, man kann mit etwas technischem Aufwand (EQ etc.) bestimmte Hz-Zahlen verändern, sodass aus Stahl auch fast(!) Holzsound kommen kann.
    Genaueres kann ich dazu jedoch leider nicht sagen.
     
  11. bartender

    bartender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    16.06.15
    Beiträge:
    1.491
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.090
    Erstellt: 28.08.07   #11
    also mir wurde mal gesagt, dass acrylkessel nur mit mikros abgenommen gut klingen... konnte aber noch kein unverstärktes acrylset hören... nur das von mike portnoy aufm dream theater konzert mit mikros :p
     
  12. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 28.08.07   #12
    kann ich nicht bestätigen
    auf der messe konnte ich armin rühl an seinem wahan set über 10min zuhören und es klang richtig fett :) (ich stand quasi 1m daneben, nix abgenommen)
    acryl ist auf jeden fall eine alternative zu holz und stahl und hat zudem den vorteil witterungsbeständig zu sein und sich nicht zu verziehen.

    bob:
    ich denke wahan macht sich da auch nen spaß draus die snares untypisch zu stimmen :D
     
  13. BumTac

    BumTac Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5.091
    Ort:
    Whoopa Valley
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    21.722
    Erstellt: 28.08.07   #13
    Wat? Portnoy spielt ein Acryl Set... habe ich noch nie gesehen!? Ich kenne Ihn nur mit seiner Tama Ballerburg - und die ist sowas von aus Holz!
    Ich besitze eine Scheibe der Müchner band Central Park, die z. T. schon in den 80ern eingespielt wurde. Deren Drummer spielt ein Acryl set, was ich da höre gefällt mir gar nicht!
     
  14. Benschi

    Benschi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    3.03.14
    Beiträge:
    2.670
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    233
    Kekse:
    13.557
    Erstellt: 28.08.07   #14
    Davon abgesehen sieht echt gut aus mit der richtigen Beleuchtung :great: !


    Siehe hier !
     
  15. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 28.08.07   #15
    es gibt ja nicht nur die normalfarbigen acryl kessel, das denkt man irgendwie immer wenn man die neuen kirchhoff dinger sieht
    gibt ja auch abgefahreneres zeug

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  16. Matthias

    Matthias Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    14.08.10
    Beiträge:
    659
    Ort:
    Warstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.007
    Erstellt: 28.08.07   #16
    Ja, Portnoy's neueste Errungenschaft aus dem Tama Lager ist ein neues Starclassic Mirage!! Von der Größe eine Mischung aus dem Siamese und Albino Monster!! Ziemlich fett!! Er benutzt es auf der aktuellen US-Tour, die im Moment stattfindet!
    Leider hab ich selbst noch kein Bild davon gesehen!
     
  17. JoJoAction

    JoJoAction Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    876
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.231
    Erstellt: 28.08.07   #17
    Von DDrum gibts auch Acryl-Sets. Die klingen sehr fett und sind sogar noch einigermaßen bezahlbar. Ich habe mal 2 Sets getetstet und die haben ordentlich Druck gemacht. War ein angenehmer Sound. Viel wärmer, als die Sets aussahen.
     
  18. hippiejim

    hippiejim Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    780
    Erstellt: 28.08.07   #18
    im allgemeinen kann man wirklich sagen das Acryl ziemlich ähnlich zu einen Ahornset ist.
    Ein befreundeter Drummer von mir besitzt ein Sonor Champion Acrylset von 1976, da nutzt er bei jeder Session, Jazz, Pop, Rock, Big Band.
    Acryl ist extrem vielseitig, nur zu empfehlen.
     
  19. Sonöar

    Sonöar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    639
    Ort:
    Bei Kiel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 28.08.07   #19
    also ich bin mit meinem acryl auch super zufrieden, joa....benutzen kann ich es für alles eigentlich, hat nen schönen fetten sound und abgenommen klingt es richtig geil, ich musste nur microranstellen und fertig, super sound^^
    auch ein 1976 Champion

    aber klingt eigentlich wie schon gesagt von mehreren usern
     
  20. flow-g

    flow-g Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    23.07.10
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    45
    Erstellt: 09.09.07   #20
    danke für die zahlreichen antworten....!

    zum thema ob jetzt birke-, maple-, acryl oder was-auch-immer-kessel besser klingen, möcht ich auch mal meinen senf dazugebn:

    ich trau mir zu behaupten dass 90% der user in diesem forum nicht fähig sind auf grund eines klangbeispiels sicher zu sagen ob es sich um einen birke oder maple oder was auch immer kessel handelt (mich eingeschlssen*g*).

    und wenn der kleine max mit seinem birkeset unzufrieden ist und glaubt sich desswegen ein (mitunter sauteures) maple set kaufen zu müssen, dann liegt dass zu 90% daran, dass der kleine max nicht weiß wie man ein schlagzeug ordentlich stimmt, bzw einfach noch zu unerfahren ist was das betrifft. nicht etwa daran dass birke mehr höhen hat als maple...

    hab in letzter zeit einige - zum teil high-end - sets gesehn bzw gehörd (unter anderem ein dw collectors und ein rocketshell-set) und die warn so grässlich ge- bzw. eher ver-stimmt.... "schiach" würd ma in österreich sagn*g*

    darum mein apell: lernt den leuten schlagzeuge zu stimmen!!!!!!

    bzw würd ich fast noch weiter gehn: wenn sich jemand ein starclassic maple kaufen will muss er nachweisen können, dass er auch fähig ist dieses set ordentlich zu stimmen, sonst bekommt ers einfach nicht! harrr harrr:D:screwy:

    naja soviel dazu *g*- sry aber des musste einfach mal raus, auch wenns ein wenig "off topic" war.... :great:

    lg flow
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping