Adam F5 oder Equator D5 MK2

von Kriz, 05.10.16.

  1. Kriz

    Kriz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.04
    Zuletzt hier:
    14.05.18
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    27
    Erstellt: 05.10.16   #1
    Hallo zusammen,

    ich möchte mir ein neues Paar Monitor anschaffen. Derzeit habe ich ESI near05 experience und hoffe, dass etwas höherwertige Lautsprecher mir helfen werden EQ, Kompressoren und Tiefenstaffelung besser beurteilen zu können. Ich nehme hauptsächlich Gesang und Akustikgitarre auf. Mein Raum ist 12 qm klein und unbehandelt, aber voller Bücherregale.

    Kennt jemand von euch beide und/oder hat eine Empfehlung für mich? Freue mich auf Antworten!
     
  2. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    6.206
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    1.959
    Kekse:
    13.253
    Erstellt: 05.10.16   #2
    Was willst oder kannst Du denn ausgeben? Und akustisch optimiert der Raum? In einem Raum mit akustischen Problemen verhilft ein Upgrade der Abhöre nur sehr bedingt zu einem besseren Sound.....
     
  3. Kriz

    Kriz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.04
    Zuletzt hier:
    14.05.18
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    27
    Erstellt: 05.10.16   #3
    Optimiert ist der Raum nicht. Es gibt ein paar nicht parallele Wände und durch Vorhänge, Bücher etc ist er recht trocken. Budget liegt bei maximal 600 für das Paar
     
  4. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    6.206
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    1.959
    Kekse:
    13.253
    Erstellt: 05.10.16   #4
    Sowas könnte gehen:

    https://www.thomann.de/de/jbl_lsr_308_bundle.htm

    Oder die:

    https://www.thomann.de/de/tannoy_reveal_802.htm

    Beide auf jeden Fall ein Gewinn gegenüber den ESI near05. Die hatte ich lange Zeit. Gar nicht mal so schlecht die Dinger. Also Wunder darf man da nicht erwarten durch ein Upgrade. Und auf jeden Fall vorher irgendwo anhören gehen.

    Eventuell da der Raum sehr klein ist sowas:

    https://www.thomann.de/de/genelec_8010_apm.htm

    Und Sub dazu:

    https://www.thomann.de/de/fostex_pm_submini.htm?ref=search_rslt_Aktiver+Studio+Subwoofer_343194
     
  5. Yetii

    Yetii Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.12
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    149
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    413
    Erstellt: 05.10.16   #5
    Ich werfe mal die Yamaha HS-Serie mit in den Ring.

    Ich habe meine ESI nEar08 durch die HS7 ersetzt und das ist auf jeden Fall schon was ganz anderes:great:
     
  6. Kriz

    Kriz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.04
    Zuletzt hier:
    14.05.18
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    27
    Erstellt: 05.10.16   #6
    Danke für eure Antworten! Die Yamaha kommen eher nicht in Frage, da sie die Bassreflexöffnung nach hinten haben und dadurch (laut Aussage eines Musikhaus-Mitarbeiters) den Bass bei Aufstellung nahe der Wand (was bei mir der Fall wäre) zu sehr verstärken.
    Die anderen schaue ich mir mal an, wenn ich auch nen 8-Zoller vermutlich für so massiv in meinem kleinen Raum halte...
    Kennt denn jemand die ADAM oder Equators?
     
  7. e-nox

    e-nox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.14
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    108
    Kekse:
    547
    Erstellt: 05.10.16   #7
    Ich habe die Adam F5, finde sie für den Preis jedenfalls sehr brauchbar. Gut ist das sie die Öffnungen vorne haben, so können sie besser in Wandnähe aufgestellt werden. Das der Ausschalter auf der Rückseite ist, nervt mich regelmäßig und die automatische Abschaltung ist Geschmacksache. Da hätte ich lieber einen Schalter auf der Front.

    Ich denke das der Unterschied zu deinem jetzigen Setup ehr gering ausfallen dürfte, deshalb solltest du sie umbedingt Probe hören.
    Vielleicht schaust du dich auch noch nach höherwertigen Boxen um, mein Gitarrenlehrer hat die Adam A7X und die finde ich sehr interessant.
     
  8. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    6.206
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    1.959
    Kekse:
    13.253
    Erstellt: 05.10.16   #8
    Kann man einfach lösen mit einem Funk Zwischenstecker. Gibt es in jedem gut sortierten Baumarkt für relativ wenig Geld.......
     
  9. e-nox

    e-nox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.14
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    108
    Kekse:
    547
    Erstellt: 05.10.16   #9
    kann mann so machen. Mein Nachbar hat sowas aber auch, er hat dann regelmäßig mein Licht an und aus gemacht =/
    ne schaltbare Mehrfachsteckdose täte es aber auch.
     
  10. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    6.206
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    1.959
    Kekse:
    13.253
    Erstellt: 05.10.16   #10
    Wände aus Pappe....... ? :D die kann man übrigens umcodieren.

    Und schaltbare Mehrfachsteckdose geht auch. Nur muss die dann auf dem Schreibtisch sein. Irgendwo anders und man muss sich schon wieder bewegen.... :evil:
     
  11. Kriz

    Kriz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.04
    Zuletzt hier:
    14.05.18
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    27
    Erstellt: 05.10.16   #11
    Das mit der Steckdosenleiste praktiziere ich derzeit auch und klappt prima. Das wäre also kein Problem. Mir geht es eher um Erfahrungen mit der Klangqualität und eventuelle Vergleiche aus euren Ohren :) Ich mache mir eine Liste mit euren vorschlägen und recherchiere derweil weiter :)
     
  12. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    6.206
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    1.959
    Kekse:
    13.253
    Erstellt: 05.10.16   #12
    Also die Tannoy 802 habe ich. Und ich mag die. Prima Dinger. Und ein deutlicher Gewinn gegenüber den nEar 05..... (;

    Ich habe noch ein Paar EMES Quartz:

    https://www.musicstore.de/de_CH/CHF/Emes-Quartz-active-Studiomonitor-aktiv/art-REC0004635-000

    etwas über dem angestrebten Preislimit, aber die sind gleich noch mal eine andere Kategorie als die Tannoy. Allerdings fehlt was im Fundament. Also die sollte man soweit man Musik macht welche auch im tiefen Bass Bereich und Sub Bass Bereich ordentlich was drin hat mit einem Sub kombinieren.

    Für Gesang und akustische Gitarre aber sicher prima auch ohne Sub.
     
  13. The_Dark_Lord

    The_Dark_Lord HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    24.03.09
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    5.857
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1.833
    Kekse:
    19.074
    Erstellt: 05.10.16   #13
    Das ist übrigens völlig irrelevant.

    Wenn das Lautsprechergehäuse auch nur 1 oder 2 cm Abstand zur Wand hat (und das hat es alleine schon weil die Stecker der Anschlusskabel so groß sind) ist die Funktion der Bassreflexöffnung gegeben.

    Dass der Pegel im Bassbereich bei wandnaher Aufstellung ansteigt ist völlig unabhängig von der Position (oder auch nur Existenz) einer Bassreflexöffnung.
     
Die Seite wird geladen...

mapping