Adapter für Phantomspeisung?

von oobboo, 15.06.18.

Sponsored by
QSC
  1. oobboo

    oobboo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.15
    Zuletzt hier:
    20.06.19
    Beiträge:
    465
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    83
    Kekse:
    188
    Erstellt: 15.06.18   #1
    Moin mal wieder.

    Vielleicht kennen einige von euch das Line 6 Helix. Das ist ein Gitarren Modeller mit vielen Ins and Outs, deshalb benutze ich es auch als Interface.

    Es hat allerdings keine Phantomspeisung, deshalb wollte ich fragen, wie ich denn nun ein Rode NT1A anschließe? Gibt es dafür Adapter, die funktionieren oder brauche ich ein zweites kleines Interface?

    Und noch wichtiger, kann ich beide Interfaces gleichzeitig betreiben? Wahrscheinlich eher nicht, oder?
    Ich habe tatsächlich nicht direkt eine Antwort darauf bei Google gefunden, deshalb frage ich nun im Board meines Vertrauens :D.


    Vielen Dank für eure Mühe
    oobboo
     
  2. saitentsauber

    saitentsauber Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.04.08
    Beiträge:
    3.844
    Zustimmungen:
    1.878
    Kekse:
    17.813
    Erstellt: 15.06.18   #2
    Vielleicht kannst Du noch erklären, was da mit dem Mikro eingefangen und durch den Modeler geschickt werden soll?
     
  3. lightsrout

    lightsrout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.08
    Zuletzt hier:
    20.06.19
    Beiträge:
    1.914
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    436
    Kekse:
    1.941
    Erstellt: 15.06.18   #3
    Das gibt es und nennt sich Preamp, oder Vorverstärker. Vorne kommt ein Mikro rein und hinten kommt Line-Pegel raus. Mir stellt sich die Frage ob du nicht mit einem Interface besser dran wärst in das du dann den Helix fütterst.

    LG lightsrout
     
  4. BlakeWilder

    BlakeWilder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    20.06.19
    Beiträge:
    719
    Zustimmungen:
    193
    Kekse:
    1.579
    Erstellt: 15.06.18   #4
  5. oobboo

    oobboo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.15
    Zuletzt hier:
    20.06.19
    Beiträge:
    465
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    83
    Kekse:
    188
    Erstellt: 15.06.18   #5
    Da habe ich auch schon drüber nachgedacht, aber der große Knackpunkt ist, dass die Monitore am Helix angeschlossen sind und ich auch ohne PC Gitarre spielen kann. Ebenso steht das Helix auf einem Laptop Tisch neben dem Schreibtisch, dadurch komme ich gut an die Anschlüsse und den Master Volume.

    Das wäre also nur eine Alternative wenn das Interface ebenso ohne Rechner das Signal durchspeisen würde.
     
  6. lightsrout

    lightsrout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.08
    Zuletzt hier:
    20.06.19
    Beiträge:
    1.914
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    436
    Kekse:
    1.941
    Erstellt: 15.06.18   #6
    Das funktioniert normalerweise, zumindest bei meinen Focusrite Interfaces.
     
  7. oobboo

    oobboo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.15
    Zuletzt hier:
    20.06.19
    Beiträge:
    465
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    83
    Kekse:
    188
    Erstellt: 15.06.18   #7
    Die Scarletts?

    Das wäre ziemlich cool, aber für die Stereo Wiedergabe des Helix und dann zusätzlich einem Mikrofon bräuchte ich ja mindestens 3 Ins, oder? Das wäre ganz schön teuer.


    Ich hätte sonst gefragt was für Mikrofone für Akustikgitarre und Stimme es sonst gäbe, die keine Phantom Power brauchen.
     
  8. lightsrout

    lightsrout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.08
    Zuletzt hier:
    20.06.19
    Beiträge:
    1.914
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    436
    Kekse:
    1.941
    Erstellt: 15.06.18   #8
  9. rw

    rw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Beiträge:
    3.540
    Zustimmungen:
    858
    Kekse:
    7.083
    Erstellt: 15.06.18   #9
    Alle dynamischen... Auch dauerpolarisierte Elektrets (da reicht in der Regel eine Batterie), das AKG C1000 (geht auch mit Batterie). Sonst gibt es von Behringer für wenig Geld einen Speiseadapter, mir reicht er bisher. Braucht aber 230V; transformiert also nicht von einer Batterie hoch.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. oobboo

    oobboo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.15
    Zuletzt hier:
    20.06.19
    Beiträge:
    465
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    83
    Kekse:
    188
    Erstellt: 16.06.18   #10
    Vielen Dank für die lieben Empfehlungen und Hilfestellungen!

    Ich habe hier noch ein Sennheiser E609 aus Zeiten in denen 8ch einen Amp besessen habe. Nach ein bisschen Recherche kann ich zu Hobbyzwecken ja sogar vllt damit aufnehmen, dann muss ich mir gar nichts Neues kaufen :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping